Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gefällt mir aufeinmal/Gefällt mir nicht mehr

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gefällt mir aufeinmal/Gefällt mir nicht mehr

    Geht euch das auch so, ein Hammer geiler Track und auf einmal gefällt er euch nicht mehr. Oder ein Lied was ihr absolut ne ab könnt gefällt euch nach 10mal anhören auf einmal richtig gut.

    Warum ist das so?
    "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

  • #2
    Hi,

    interessantes Thema. Wahrscheinlich haben wir alle schon mal diese Erfahrung gemacht. Ich hab mir Anfang der 90er Jahre viel von dieser Dance-Music bzw. Euro-Dance angehört, in der zweiten Hälfte der 90er dann Trance-Techno, Acid und solche Sachen. Von Demonstrationszwecken oder kleineren Nostalgiemomenten mal abgesehen, kann ich davon heute faktisch nichts mehr anhören. Vor allem solche Lieder wie "I Like To Move It" oder "No Limit", wo wir als Kinder voll abgefahren sind, finde ich aus heutiger Sicht einfach nur noch albern.
    Dann gibt es da noch Stücke, die eigentlich nicht schlecht sind, wo ich mich aber dran sattgehört habe. "Teardrop" von Massive Attack, "Gabriel" von Lamb, oder "All I Need" von Air. Da muss ich einfach erstmal wieder ein Stück Abstand gewinnen.

    Umgekehrt gab es auch Sachen, die ich heute anhöre, obwohl das früher ziemlich doof gefunden habe … z.B. Jazz. Das Thema ist mir im Musikunterricht in der Schule komplett am Arsch vorbeigegangen. Oder allgemein Musik, in der Blasinstrumente vorkommt. Kann mich dunkel erinnern, wie ich als Jugendlicher mal herumgerülpst habe, dass man doch keine Blasinstrumente mehr braucht und solche Dinge eben.
    Mein Profil bei Last-FM:
    http://www.last.fm/user/LARG0/

    Kommentar


    • #3
      Wirklich interessantes Thema, hatte ich schon im Überfluss!

      @Largo: eins muss ich zu deinem Beitrag noch schreiben: ich hörte mir diesen Eurodance auch lange an, und wenn ich schreibe lange dann meine ich es auch so! Denn ich höre mir das immer noch an, "I like to move it" ist immer noch ein geiler Song ! Naja, eben nich für alle!

      Nun zum Thema: Natürlich höre ich auch nicht mehr alles von diesem Eurodance der 90er Jahre! zB DJ Bobo hör mir gar nicht mehr an, obwohl ich Schweizer bin!

      Auch bei mir umgekehrt: Jazz habe ich früher auch nicht gehört, aber auch anderes nicht zb Blues! Blues höre ich mir heute sehr gerne an oder auch zb Country, nich alles, aber schon ne ganze Menge! Oder RnB und Funk, Soul höre ich mir heute viel mehr an als früher! Ich habe also meinen Horizont erweitert, seit ich erwachsen bin!
      Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
      Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
      There's a Rainbow inside my Mind
      Trippin' on Sunshine

      Kommentar


      • #4
        Bei mir haben sich damals bei Scharfen Speisen die Nackenhaare hochgestellt, jetzt futter ich nurnoch sowas...
        Ich lebe nicht um zu sein wie andere mich gerne hätten!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Mortok Beitrag anzeigen
          Bei mir haben sich damals bei Scharfen Speisen die Nackenhaare hochgestellt, jetzt futter ich nurnoch sowas...
          Vielen Dank für diesen wertvollen Beitrag. Ist dir klar, dass es hierbei um Musik gehen soll? Liest du die Beiträge eigentlich?

          __ __ __

          Mein Musik-Geschmack hat sich während der Jugend ständig geändert aber ich glaube, dass das eine Entwicklung die bei vielen ähnlich verläuft. Zuerst orientiert man sich an den Charts, das was angesagt ist und im Radio und auf Musiksendern ständig rauf und runter läuft. Gut ist also nur, was aktuell ist.

          Später, wenn man mehr "Musikhörerfahrung" hat und entdeckt, dass es noch viele andere Arten von Musik da draußen gibt (durch Geschwister oder Freunde) legt sich dann der Geschmack mehr oder weniger fest und man hört gezielter Bands dieses Genres.

          Und zu einzelnen Musikstücken: in der Regel hat man nach einigen Wiederholungen das Stück satt und hört sich was anderes an. Nach einiger Zeit kann man dann den Track wieder hören. Ist wie beim Essen, Kleidung usw. Typisch Mensch.
          Forum verlassen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von maestro Beitrag anzeigen
            Vielen Dank für diesen wertvollen Beitrag. Ist dir klar, dass es hierbei um Musik gehen soll? Liest du die Beiträge eigentlich?
            Na und das ist dennoch alles andere als Themenfremd, dasselbe Symphtom in einem anderen bereich.

            Also ich hab bei mir mal festgestellt: Wenn ich nen neues Album habe gibts einige lieder die ich mag und andere die ich nicht so mag.

            Sehr oft ist es so das GERADE die die ich anfangs mag schnell öde werden und GERADE die die ich anfangs nicht mag viel länger meine "Favoriten" sind.
            Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

            http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

            Kommentar


            • #7
              Vielen Dank für diesen wertvollen Beitrag. Ist dir klar, dass es hierbei um Musik gehen soll? Liest du die Beiträge eigentlich?
              Okay, ist ja schon gut!

              Damals mochte ich Queen gar nicht, jetzt ist es eine meiner Lieblingsbands...
              Ich lebe nicht um zu sein wie andere mich gerne hätten!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von DarthRevan Beitrag anzeigen
                Sehr oft ist es so das GERADE die die ich anfangs mag schnell öde werden und GERADE die die ich anfangs nicht mag viel länger meine "Favoriten" sind.
                So ist es bei mir auch immer wenn ich ein neues Album oder eine CD/Platte kaufe. Das Lied was ich ursprünglich geil fand und deswegen die CD/Album/Platte gekauft habe, ist schnell out und ein anderes Lied drauf in und hör ich am längsten.
                "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

                Kommentar


                • #9
                  Ist bei mir oft der Fall, wenn ich einen Song das erste Mal mit Video sehe, dann das Video gut finde, aber wenn der Song einzeln kommt, finde ich ihn langweilig.
                  Ich versuche meinen Status und meine Beitragszahl in diesem Forum durch sinnvolle Beiträge zu erhöhen.
                  Neues Ziel: Weniger Tippfehler...Das geht so nicht weiter!

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich geh nicht auf In oder Out, ich kann n Song der mir super gefällt 100 mal am Tag hören und ich mag ihn am nächsten Tag noch genau so.
                    Charts hör ich nie durch also auch keine Top 10 Liste.
                    Es gibt Techno Stücke die hör ich seit 10 Jahren
                    Allerdings gibts auch Stücke die ich mal vor 10 Jahren gehört hab und inzwischen gefallen sie mir kein Stück mehr.
                    Aber so von einem Tag auf den anderen, also das hatte ich jetzt eigentlich noch nie.
                    Mir ist es ehrlich gesagt auch völlig gleich, ob das Video dazu gut ist, wie die Sänger aussehen, ob es auf MTV läuft.Es muss sich gut anhören und Bands wie Corvus Corax werd ich wohl solange hören bis ich ins Grab fall.
                    Hör ich jetzt auch schon um die 10 Jahre.Also naja wie erwähnt, ich kenn sowas jetzt absolut nicht.
                    Ich lese keine Betriebsanleitung, ich drücke Knöpfe bis es klappt!

                    Hoffnung kostet nichts, also können wir sie uns ruhig leisten.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ne ganze Menge wirklich sehr guter Songs von früher ( Led Zeppelin zb. ) kann ich einfach nicht mehr hören. Aber nicht deswegen weils mir nicht mehr gefällt. Die Songs gefallen mir nach wie vor , ich kann sie nur nicht mehr hören

                      Andererseitz gefällt mir plötzlich Billy Talent, den ich am Anfang für eine totale Schreibüchse gehalten habe...
                      Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                      Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                      Das hoffe ich sehr! (Stammtisch Süd)

                      Kommentar


                      • #12
                        Das geht mir auch so, dass es nach dem x. Mal weniger gefällt. Vielleicht ist es eine Frage der "Prozessoptimierung", dass im Laufe der Zeit immer bessere Songs geschrieben werden, die die vorherigen in den Schatten stellen.
                        Gruss, Marvek
                        Chemieonline

                        Kommentar


                        • #13
                          Foreigner...oh Boy, Foreigner...

                          Es gab mal eine Zeit, da hielt ich sie für eine durchaus passable Rockgruppe. Erst später hab ich dann bermerkt, wie lästig ich ihre Lieder eigentlich finde.

                          Es gibt nur zwei Sachen, die ich von ihnen wenigstens für annehmbar halte: "Double Vision" und "Urgent".
                          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X