Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lana Del Rey

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lana Del Rey

    Guten Morgen alles zusammen,

    heute möchte ich euch die wundervolle und vorallem wunderschöne Lana Del Rey vorstellen.
    Vielen werden sie spätestens seit "Summertime Sadness" kennen, aber auch mit "Video Games" hatte sie erste große Erfolge.

    Hier ein paar Infos zu ihr:

    Original von Wikipedia
    Lana Del Rey (* 21. Juni 1986 in New York als Elizabeth Woolridge Grant) ist eine US-amerikanische Sängerin. Sie wurde mit dem Song Video Games bekannt, mit dem sie im Dezember 2011 Platz eins der deutschen Charts belegte.

    Lana Del Rey wurde in New York City geboren und wuchs in Lake Placid, New York auf und lebt mittlerweile überwiegend in London. Sie steht – inzwischen ausschließlich als Lana Del Rey – bei der Plattenfirma Universal unter Vertrag. Ihren Künstlernamen wählte Elizabeth Grant nach eigenen Angaben selbst, um sich mit ihrer Musik zu verbinden. Er erinnerte sie an den Glanz des Meeres – in dieser Zeit war sie häufig in Miami und in Kontakt mit kubanischen Freunden:

    “I wanted a name I could shape the music towards […]. I was going to Miami quite a lot at the time, speaking a lot of Spanish with my friends from Cuba – Lana Del Rey reminded us of the glamour of the seaside. It sounded gorgeous coming off the tip of the tongue.”

    – Elizabeth Grant alias Lana del Rey: Vogue-Interview
    Ich selbst wurde durch "Video Games" auf sie aufmerksam. Sofort gefiel mir ihr musikalische Stil und ihre Stimme.
    "Born to die" ist der Name ihres aktuellen Albums. Meine Lieblingssongs von ihr sind "National Anthem", "Off to the Races", "Blue Jeans", und "Summertime Sadness".

    Was haltet ihr von ihr?
    Angehängte Dateien
    "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
    Homer J. Simpson

  • #2
    Mir gefällt ihre Musik gut, aber leider gibt es in meinem Umfeld kaum jemanden, der mit mir im nächsten Frühjahr in die Mitsu-Arena in Düsseldorf kommt. Egal
    Im Radio klingen ihre Lieder ganz okay, aber aufgrund der massenhaft kritischen Stimmen auf amazon bezüglich des Loudness-Wars, hab ich mir die CD bisher verkniffen...
    Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
    Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Mister Cavit Beitrag anzeigen
      Ich selbst wurde durch "Video Games" auf sie aufmerksam. Sofort gefiel mir ihr musikalische Stil und ihre Stimme.
      Das ging mir auch so, "Video Games" war plötzlich überall zu hören, und das gefiel mir auch sehr gut. Ich bin mal gespannt, was noch alles von ihr kommt. Ich habe da jetzt zwar nicht wirklich ein Auge (oder Ohr) drauf, was die Musik-Stars so machen, sondern bekomme das nur mehr oder weniger zufällig mit, aber mir gefällt schon mal, dass es sich nicht wie bei anderen Künstlern in Richtung Skandalecke zu entwickeln scheint.

      Hat die auf der Hand eine Tätowierung?

      Kommentar


      • #4
        Zitat von irony Beitrag anzeigen
        Hat die auf der Hand eine Tätowierung?
        Auf der anderen auch.
        Insgesamt steht da "trust no one paradise". Naja, wers braucht...

        Das ging mir auch so, "Video Games" war plötzlich überall zu hören, und das gefiel mir auch sehr gut. Ich bin mal gespannt, was noch alles von ihr kommt.
        Da bin ich auch mal gespannt.
        Interessant fand ich ja auch, dass sie scheinbar aus dem nix gekommen ist. Auf einmal war sie einfach da. Und "Video Games" war ein wirklich großer Erfolg, auch dank des Internets.
        Früher hatte sie schonmal versucht, ihrer Karriere zu starten, aber ohne Erfolg.
        Angehängte Dateien
        "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
        Homer J. Simpson

        Kommentar


        • #5
          Auch ich bin begeistert von Lana’s Debut-Album „Born to die“. Die Melancholie in ihren Texten und in ihrer Stimme verschafft mir immer wieder ein absolutes Gänsehaut-Feeling. Für mich ist das Musik mit Hirn und Anspruch.

          Als Anspieltipps aus dem Album würde ich folgende Songs nennen:

          • Born to die (sollte man allerdings nicht hören, wenn man suizidgefährdet ist )
          • Off to the Races
          • Blue Jeans
          • Video Games (kennt wohl mittlerweile jedes Kind)
          • National Anthem (der absolute Geheimtipp!)
          • Radio
          • Summertime Sadness (einfach atemberaubend schön!)

          Einige interessante Kritiken finden sich ebenfalls zu ihrem Debut:

          „Popmusik in Vollendung, von einer begabten Sängerin inszeniert.“ (Rolling Stone, Februar 2012)

          „Lana Del Rey macht nicht nur von sich reden, sondern lässt auch aufhorchen.“ (Stereoplay, März 2012)

          „Mainstream-Pop mit Message: Nach dem Erfolg von „Video Games“ überrascht Lana Del Rey nun auch mit ihrem Debüt.“ (Audio, März 2012)

          „lhre tiefe, mal elegante, dann wieder schläfrig-schlurfende Stimme hat diesen gewissen erotischen Beigeschmack, der in den mit Streichersoße abgeschmeckten Dub-Step-, und Trip-Hop-Soundscapes gut zur Geltung kommt.“ (Stereo, April 2012)
          Quelle: Lana Del Rey: Born To Die (CD) – jpc

          Rein äußerlich gefällt sie mir zwar nicht ganz so gut (da kenne ich wahrlich hübschere Sängerinnen ), aber das ist natürlich Ansichtssache. Musikalisch gehört sie für mich zum Besten, was der Markt momentan hergibt. Sogar andere Sängerinnen (z.B. Amy Lee von Evanescence) haben schon kräftig die Werbetrommel für Lana gerührt.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Achilles Beitrag anzeigen
            • National Anthem (der absolute Geheimtipp!)
            Vollste Zustimmung!
            Vom Album mein Lieblingssong. Merkwürdig find ich nur, dass sie ihn als Single nur in den USA und in GB veröffentlich haben. Dafür haben die nicht Summertime Sadness bekommen. Komische Marketingstrategie.
            "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
            Homer J. Simpson

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Mister Cavit Beitrag anzeigen
              Vollste Zustimmung!
              Vom Album mein Lieblingssong. Merkwürdig find ich nur, dass sie ihn als Single nur in den USA und in GB veröffentlich haben. Dafür haben die nicht Summertime Sadness bekommen. Komische Marketingstrategie.
              National Anthem find ich neben Blue Jeans und Born to die auch am Besten!
              Wunderschön!!!

              Ich glaub Rhianna hat auch mal so was ähnliches gemacht:
              Song 1 in den USA veröffentlicht und Song 2 dann in Europa und später dann Song 2 in den USA und Song 1 in Europa.
              War glaub ich beim ersten Album?!
              (Ich kann mich auch fundamental irren! )
              Das Leben ist lebensgefährlich.
              Erich Kästner
              Habt keine Angst. Niemals!
              JPII

              Kommentar


              • #8
                Ich kenn sie von Anfang an, ich war dabei, ätsch !

                Ich habe ihr Album Born to Die und habe auch die Paradise Edition! Ich finde alle ihre Songs durchs Band sehr gut! Mir gefällt also alles von ihr!

                Jetzt mal ne Frage, vlt kennt sich da einer aus: ich habe mal was gelesen, dass sie sich etwas hat machen lassen, vorallem im Gesicht (Schönheits-OP`s)! Stimmt das?
                Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
                Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
                There's a Rainbow inside my Mind
                Trippin' on Sunshine

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von AndyFo4rSe7eN Beitrag anzeigen
                  Jetzt mal ne Frage, vlt kennt sich da einer aus: ich habe mal was gelesen, dass sie sich etwas hat machen lassen, vorallem im Gesicht (Schönheits-OP`s)! Stimmt das?
                  Nunja, ihre Lippen sehen schon ziemlich - öhm - merkwürdig aus.

                  Einige Medienberichte scheinen zu bestätigen, dass sie sich tatsächlich unter's Messer gelegt hat:

                  Lana Del Rey hat in Sachen Schönheit auch nachgeholfen. Die "Video Games"-Sängerin gibt es zwar nicht zu, aber ein Vergleich mit einem alten CD-Cover zeigt deutlich, dass sie sich die Lippen aufspritzen ließ.
                  Quelle

                  Kommentar


                  • #10
                    In der Glamour(ja, ich bin halt'n Mädchen!) gab's mal Vergleichsphotos:
                    Eins von diesem Jahr und eins von vor drei Jahren oder so! Holla, die Waldfee, da ist ja gar nichts mehr echt!
                    Aber ich glaub, dass ist schon recht offensichtlich, wenn man sie sich nur ein wenig genauer ansieht!!!
                    Das Leben ist lebensgefährlich.
                    Erich Kästner
                    Habt keine Angst. Niemals!
                    JPII

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich habe mir bei Video Games gleich das Album geholt und ich bin enttäuscht... die Songs sind mir alle zu gleich gestrickt...
                      Ich kann mal einen Song hören, aber nicht mehr...

                      Die Stimme ist toll und ich hoffe, da kommt noch mehr...
                      "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

                      "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Achilles Beitrag anzeigen
                        Nunja, ihre Lippen sehen schon ziemlich - öhm - merkwürdig aus.

                        Einige Medienberichte scheinen zu bestätigen, dass sie sich tatsächlich unter's Messer gelegt hat:



                        Quelle
                        Zitat von ViJay Beitrag anzeigen
                        In der Glamour(ja, ich bin halt'n Mädchen!) gab's mal Vergleichsphotos:
                        Eins von diesem Jahr und eins von vor drei Jahren oder so! Holla, die Waldfee, da ist ja gar nichts mehr echt!
                        Aber ich glaub, dass ist schon recht offensichtlich, wenn man sie sich nur ein wenig genauer ansieht!!!
                        Also, dann stimmts doch! Sah sie vorher nicht auch schon schön aus? Schade, hoffentlich artet es nicht so aus wie bei MJ ! Aber ich werde mir darüber ein Urteil verkneifen und ihre Musik trotzdem anhören! (Ich hör ja auch MJ )!

                        Zitat von Aramis Beitrag anzeigen
                        Ich habe mir bei Video Games gleich das Album geholt und ich bin enttäuscht... die Songs sind mir alle zu gleich gestrickt...
                        Ich kann mal einen Song hören, aber nicht mehr...

                        Die Stimme ist toll und ich hoffe, da kommt noch mehr...
                        Enttäuscht? Also ich nicht! Die Songs sind alle gut, und für mich überhaupt nicht alle gleich gestrickt!
                        Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
                        Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
                        There's a Rainbow inside my Mind
                        Trippin' on Sunshine

                        Kommentar


                        • #13
                          Also, ich hab nochmal nachgeguckt!
                          Ich persönlich fand sie 2009 wesentlich hübscher als Blondine mit dünneren Lippen und längerer Nase, aber es scheint ja zu funktionieren... (übrigens Glamour vom September 2012, S. 38 )

                          Ich finde die Songs überhaupt nicht eintönig oder so, eher ziemlich eingängig, sodass du sie sofort mitsingen kannst und das ist ja wohl ein großer Pluspunkt!
                          Das Leben ist lebensgefährlich.
                          Erich Kästner
                          Habt keine Angst. Niemals!
                          JPII

                          Kommentar


                          • #14
                            Hmm, die junge Dame sieht ja ordentlich aus (obwohl ich an Ihrer Stelle den Chiriurgen wegen der Lippen verklagen würde ), und die Stimme ist auch recht gut.

                            Aber die Musik ist - vorsichtig formuliert - ein wenig eintönig...
                            Do not base your joy upon the deeds of others, for what is given can be taken away.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Wolfmoon Beitrag anzeigen
                              Aber die Musik ist - vorsichtig formuliert - ein wenig eintönig...
                              Nunja, ihre Stimme klingt tatsächlich etwas monoton, und eine gesangstechnische Koryphäe ist sie mit Sicherheit auch nicht. Aber darum scheint es auch gar nicht zu gehen. Vielmehr möchte sie mit ihrer Musik offenbar eine besondere Traurigkeit und Melancholie zum Ausdruck bringen, was ja auch durchaus bei den Leuten ankommt, denn sonst wäre ihre Musik nicht so erfolgreich.

                              Auf dem Album befinden sich allerdings auch einige flottere Nummern, die einen hohen Wiedererkennungswert haben und sofort ins Ohr gehen (z.B. „Off To The Races“ oder „Diet Mountain Dew“). Von dem eingängigen „National Anthem“ mal ganz zu schweigen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X