Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bush vs. Gore

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bush vs. Gore

    So Billi Boy wird abgesetzt und Amerika bekommt einen neuen Präsidenten.

    Was denkt ihr wer gewinnen wird?
    Und was sagt ihr zu den Summen die in den USA für Wahlwerbung ausgegeben wird?
    Even on a black and empty street ... if we go together ... we might one day find something ... like the moon that floats in the darkness [eva 3-18]

    Homepage: StarTrek-Pictures.com | StarTrekArchiv.com

  • #2
    Also ich bin für Gore.
    N-TV scheint aber was falsch geschrieben zu haben den es wird in Florida ja erneut gezählt, aber in einer Übersicht der Wahlnacht hat Gore schon 01:51Uhr die Wahlmänner von Florida bekommen das kann, aber nun nicht stimmen weil in den selben Bericht steht das Busch die Wahlmäner bekommen hat. Also alles in allem ziehmlich verwirrend.

    Also ich würde eher sagen das Bush gewinnt, aber ich hoffe natürlich das Gore die 25 Männer bekommt.

    Ein leicht verwirrter Bastard.
    »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

    Läuft!
    Member der No - Connection

    Kommentar


    • #3
      Ich bin auch für Gore

      Glaube aber das Bush gewinnt, er kommt einfach besser bei der Bevölkerung an.

      Ja die Floirida Stimmen werden neu gezählt aber Bush soll anscheinend mit 1200 Stimmen in Florida führen, jetzt sind auch noch Urnen die nicht ausgezählt wurden aufgetaucht
      Even on a black and empty street ... if we go together ... we might one day find something ... like the moon that floats in the darkness [eva 3-18]

      Homepage: StarTrek-Pictures.com | StarTrekArchiv.com

      Kommentar


      • #4
        Schon krass, was uns die "beste Demokratie der Welt" da momentan präsentiert... verschwundene Urnen, irreführende Wahlscheine, Präsidenten die noch gar keine sind, eine Ladung US-Bürger die das weniger zu interessieren scheint als uns Europäer. Naja, zumindest kann CNN sich über gute Quoten, wie sie sonst nur ein Krieg bringt, freuen.
        Also, das mit den ausgegebenen Summen ist natürlich Wahnsinn, aber das ist eine Spirale ins bodenlose, die ist nicht mehr zu knacken. Was ganz übel ist, ist das angerufen und aufgefordert werden, doch bitte schnell mal für Gore wählen zu gehen. Sowas ist eindeutig zu krass und zu nervig und würde mich nicht auf Seiten der Anrufer bringen.
        Ansonsten wäre mir der Al Gore als US-Präsident schon lieber als "Bratemeister" George W. Bush [das W. steht übrigens für Walker... macht sich garantiert gut auf Plakaten Walker, Texas Ranger ]. Dieses Hinrichtungen vorziehen (vom Datum her) und Begnadigungen ablehnen um zu zeigen was für ein harter Hund man doch ist passt mir ehrlich gesagt nicht, da finde ziehe ich die liberal-demokratische Einstellung doch vor.

        P.S: Bush wird Präsident weil seit dem zweiten Weltkrieg alle US-Präsidenten einen zweiten Vornamen hatten, ist mir heute in Geschichte so aufgefallen. Ohnehin hatten über drei viertel aller US-Präsis einen zweiten Vornamen. Das aber nur so am Rande.

        Kommentar


        • #5
          Also ich bin auch für Gore, wenn er aber auch nur das kleinere übel ist. Der von den Grünen wär mir lieber, aber der hat ja keine Chance.
          Obendrein finde ich dieses Mehrheitswahlrecht für die Wahlmänner total beschissen, da es nicht richtig den Volkswillen wiederspiegelt.
          Aber die Wahl bleibt noch spannend, weil ja noch viele Briefwahlstimmen noch fehlen, die teilweise auch noch nicht eingegangen sind, da auch viele Amerikaner aus dem Ausland an der Wahl teilnehmen.
          Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

          Kommentar


          • #6
            es gibt da noch eine Theorie das wenn Bush gewinnt sich das Positiv auf den Euro auswirkt
            ich will´s hoffen was denkt ihr ??????????????
            An manchen Tagen läuft halt alles schief

            Kommentar


            • #7
              Ich kann nur David Letterman zitieren: "Momentan ist werder Gore noch Bush Präsident. Besser es bleibt so!"

              Bush ist Weltpolitisch mit seiner konservativen und doch auch radikalen Art sehr gefährlich!

              Kommentar


              • #8
                Alos ich finde das ganze Wahlsystem in USA total beschissen! Was osll das dann nachher Wahlmänner ANONYM wählen?! Da kann doch einer der für Bush bestimmt war bestohen werden und dann Gore wählen! Außerdem ist das ganze eh abgereglt! Glaubt ihr die wissen nicht wer Präsident wird? Die Leute die hinter dem Präsidenten stehen werden sich das schon so biegen wie sie das brauchen...

                PS: ich bin für keinen von beiden! sind beide deppat.

                Kommentar


                • #9
                  @ CME

                  Ich glaube das genau das das Problem ist! Keiner ist der richtige, darum konnte sich das Volk nicht richtig entscheiden. Besser könnte man Unentschlossenheit in einem Wahlergebnis nicht erkennen!

                  Aber einer von beiden muß es werden. Und für uns alle wäre Gore besser.

                  Kommentar


                  • #10
                    Da wird ma wieder gezeigt wie sinnlos die US Verfassung ist.

                    Ein Zitat unsres Liblingssenders ARD "Egal wer Präsident wird die Hälfte der Amerikaner ist gegen ihn."

                    Das schlimmste ist ja das beide ein fast Idendentisches Programm haben und beide es auf die Famielen Tour Versucht haben bzw Versuchen nur ist Gore mehr für die Mittelschicht und Busch mehr für die Reichen.

                    In der ersten Fernsehdebatte sagte doch Busch das er nicht so ein Mann ist der alle möglichen Statistiken studiert sondern ein einfacher Junge aus Austin, Texas und nach einem möglichen Präsidenten hört sich das für mich nicht an.

                    [Edited by The Bastard on 21-01-2001 at 21:20]
                    »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

                    Läuft!
                    Member der No - Connection

                    Kommentar


                    • #11
                      Kann in Deutschland aber auch passieren, dass die Hälfte der Deutschen gegen den neuen Bundeskanzler ist. Aber der Fakt ist, der mit der Mehrheit (entweder relativ oder durch mehrere Wahlgänge auch absolut) an Wählerstimmen sollte US Präsident werden. Das Wahlmännersystem nach Staaten ist schwachsinnig. Wenn in einem Statt 5.000.000 für Bush sind und 4.999.999 für Gore, dann bekommt Bush trotzdem alle Wahlmänner, Gore keinen.
                      Und wenn das in bevölkerungsreichen Staaten passiert, dann kann es echt kommen wie es jetzt ist, dass mehr für Gore als für Bush sind und der trotz allem US-Präsident wird.

                      Kommentar


                      • #12
                        Also wenn wir gerade kurz mal das Thema Wahlkampf angeschnitten haben: Ich find das sooo scheisse wie die das machen! Eine Schaltung wo man den Präsidenten im vordergrund reden hört und im Hintergrund istein schöner Tisch mit einem Bild von der Familie! Schon alleine wegen so einer Vorstellung würd ich nicht wählen! Das ist sowas von Scheinheilig! Ich hasse sowas echt..

                        Kommentar


                        • #13
                          Ja, aber auf den Schwachsinn stehen die Amis. Da hast du das Gefühl denen ist scheiss egal was der Präsident so auf dem Kasten hat solange er in das gutbürgerliche und wertneutrale Bild passt, das die Amis von sich selber zu haben scheinen. Zumindest der großteil.
                          -Beispiel 1:
                          Bill Clinton von 500.000 Befragten im People's Magazine zum zweitbösesten Mann des Jahrtausends (!) gewählt. Hinter Adolf Hitler, aber vor Saddam Hussein, Charles Manson, dem UNA-Bomber, Dschinghis Khan (es geht ums ganze Jahrtausend). Nun, ratet wann das war? Genau, kurz nach der "Lewinsky-Affäre". Wenn der Mann in seiner Freizei seine Frau betrügen soll, bitte soll er das tun. Das macht ihn politisch nicht inkompetenter. Und zu der Meineid Sache. Wenn man sieht wie die Amerikaner darauf reagieren ist es doch kein Wunder, das er sich so verhält.
                          -Beispiel 2:
                          George Bush Jr. hat vor 25 Jahren den Führerschein verloren weil er alkoholisiert Auto fuhr und das kommt jetzt raus und schockt die Amis nochmal. Warum? Das hat nichts mit seiner politischen Kompetenz und Verantwortung zu tun. Warum sollte er das sagen müssen? Ausserdem war das zu einer Zeit als er noch nicht einmal Interesse an einem Senatorenposten hatte. Aber wenn man sieht wie die Amrikaner darauf reagieren (siehe oben).
                          Denen geht es nicht um politische Experten, die wollen den guten Amerikaner, der mit seiner Frau, den abgezählten 2,3 Kindern und dem Hund an der reich gedeckten Tafel speisr, nachdem er das Tischgebet gesprochen hat. Da können ruhig mal politische Sachen oder moralische Erwägungen unter den Tisch fallen (Todesstrafe). Man sieht ja das der Präsident nicht nach denpolitischen Debatten sondern nach den Propagandareisen in Kleinstädte und dem Lächeln beim Händeschütteln gewählt wird. Sad but true.

                          Kommentar


                          • #14
                            @CME
                            siehst eh wie die das alles systematisch machen Partys, Familie herzeigen, vielleicht noch die Haustiere. Die ganzen Amis die sich nicht für Politik interessieren wählen dann halt die die am besten ankommen.
                            Dann gibts noch die Telefonanrufe die bei den Leuten die unentschlossen sind oder gar nicht vorhaben zu wählen auf den tollen Anwärtet hinweisen....
                            Even on a black and empty street ... if we go together ... we might one day find something ... like the moon that floats in the darkness [eva 3-18]

                            Homepage: StarTrek-Pictures.com | StarTrekArchiv.com

                            Kommentar


                            • #15
                              @AsH
                              ich schliesse mich deiner Meinung an.
                              Alles was dort zählt ist der schöne Schein
                              völlig krank finde ich

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X