Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gore ein Trekkie?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gore ein Trekkie?

    ich hab mal irgendwo gehört, dass der Präsidentschaftskandidat der USA Al Gore ein eingefleischter Trekkie ist. Weiss jemand mehr?
    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
    Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

  • #2
    Los Leute! Wandert alle aus und gebt ihm eure Stimme!
    @Gabriela Das höre ich zum ersten mal!

    GloriousWarrior
    --

    Kommentar


    • #3
      Naja, zum wählen ist es ein bisschen zu spät! Aber interessant fand ich die Wahlen allemal. Vor allem der Kampf ums auszählen. Bei uns in der Schweiz wurde der Bundespräsident am 6.12.2000 für das kommende Jahr innerhalb von 5 Stunden gewählt und Probleme mit dem auszählen gab es auch nicht. Kreuze machen ist eben doch einfacher als durchstechen.
      Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
      Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

      Kommentar


      • #4
        Naja, kommt drauf an. Euer kleiner Leader in der Schweiz hat auch nicht unbedingt viel zu sagen, und ne Bevölkerung wie die USA habt ihr auch nich gerade (oder läuft da unten irgendwas geheimes ab, wovon der rest der wlet nix mitkriegen soll??? )
        OJF.de.vu - Webmaster
        "Nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." - Goethe

        Kommentar


        • #5
          Naja, Bundesräte werden vom Nationalrat gewählt und die 7 Bundesräte bestimmen dann, wer das Amt des Bundespräsidenten für ein Jahr übernimmt. Ansonsten gilt eigentlich der Bundesrat als das höchste Gremium.
          Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
          Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

          Kommentar


          • #6
            Originally posted by Gabriela
            Kreuze machen ist eben doch einfacher als durchstechen.
            Die Sache ist ja, dass bereits vor 10 oder 15 Jahren die Industriestandardbehörde in den USA das Lochkartensystem als untauglich abgestempelt hat. Und es wird teilweise immer noch benutzt. Es wird aber auch ein optisches System verwendet. Dabei muss man einen ovalen Kreis (gibts den?) komplett ausmalen. Wenn man nur ein Kreuz macht, dann ist die stimme ungültig. Sie wird dann von Wahhelfern nachgemalt. Manipulation ist natürlich locker möglich.

            Wie wird das eigentlich in Deutschland gemacht? Von Hand (mehr oder weniger) oder auch alles elektronisch?
            "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

            Kommentar


            • #7
              In Deutschland wird auf dem Stimmzettel angekreuzt und dann per Hand ausgezählt. Am Ende des Tages der Bundestagswahl (2Stimmen), und damit auch indirekt der Kanzlerwahl, steht dann schon ein meist sehr exaktes vorläufiges Ergebnis fest. Schwieriger wirds allerdings beim Auszählen der Kommunalwahlen. Da kann man in manchen Wahlbezirken wzB. in München bis zu 80 Stimmen vergeben. Dass kann dann schon länger dauern.
              Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

              Kommentar


              • #8
                In Deutschland müssen ja auch weit weniger Stimmen ausgezählt werden, weil hier gibt es weniger Wahlberechtigte(viel weniger).

                Deswegen geht es auch schneller bzw ist an einem Tag zu schafen.
                »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

                Läuft!
                Member der No - Connection

                Kommentar


                • #9
                  Dass Auszählen hängt doch nicht nur von der Wählerzahl ab, sondern auch sehr stark von der Auszählmethode, der Anzahl der Wahlhelfer und der Art der Datenübermittlung um dei Ergebnisse zusammenzufassen.
                  Und in diesen letzten Punkten hats wohl bei den Amis gehakt.Abgesehen davon, ist die Wahlbeteiligung in den USA in den letzten Jahren immer stärker zurück gegangen. Soviel zur Anzahl der Wahlberechtigten

                  [Edited by U'Tor on 26-12-2000 at 20:30]
                  Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

                  Kommentar


                  • #10
                    Wusstet ihr eigentlich, dass vermutlich rund 20% der Leute, die Wahlzettel zugeschickt bekommen haben, entweder schon tot sind oder nicht mehr dort wohnen, wo die Unterlagen hingeschickt wurden.
                    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X