Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

EU-Erweiterung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • EU-Erweiterung

    Die EU soll 2004 mit bis zu 10 Mitglieder erweitert werden. Was haltet ihr davon?

    Ich halte diese Entwicklung bedenklich, die Bürokratie in der EU sollte vor der Erweiterung reformiert werden. Ich finde es auch nicht unbedingt notwendig, dass jede Parlamentsitzung in alle EU-Sprachen übersetzt wird. Das kostet unsummen an Geld und bringt im Endeffekt gar nichts. Denn jemand, der nicht mehrere Fremdsprachen fließend beherrscht hat IMHO im EU-Parlament nichts verloren.
    Jeder Weg beginnt mit einem Schritt
    Der Weg ist das Ziel

  • #2
    Ich halte es für richtig, das mit der Zeit auch die "kleineren" Länder in die EU aufgenommen werde, allerdings sollte dann die Zustimmung in den Ländern und auch im Rest der EU auch entsprechend groß sein!

    @Mods bitte ins Off-Topic verschieben!

    Kommentar


    • #3
      Also ich begrüße die Osterweiterung.

      Ich kann dir aber nicht zustimmen, was die Übersetzungen anbetrifft, atona. Dass man sich in einem Parlament sprachlich verstehen muss, versteht sich von selbst. Zudem kann man von Abgeordneten nicht verlangen, dass sie mehrere Sprachen fließend sprechen. Das ist -pardon - absurd. Das ein Parlament und kein Linguistenkongress und auch kein Sprachkurs. Arbeiten kann man nur, wenn alle Personen problemlos miteinander kommunzieren können - das ist eine Grundvoraussetzung! Und eine Sprache fließend zu sprechen, heisst noch lange nicht, alles zu verstehen. Was ist mit den Akzenten? Würde ein fließend hochdeutsch sprechender Italiener einen Österreicher oder Bayern oder Schwaben so ohne weiteres verstehen? Und wie ist das mit spezifischen Ausdrücken, die man vielleicht nicht kennt? Bsp. der schön Begriff "Leine ziehen"... Wenn nun unser hochbegabter italienischer Abgeordneter diesen Ausdruck nicht kennt, ja, der kann sich lange fragen, welche Leine denn gezogen werden sollte. Bei allen Überlegungen zu Einsparungen muss man schon realistisch blieben.

      Bürokratievereinfachung jedoch ist immer gut.

      gruß, endar
      Republicans hate ducklings!

      Kommentar


      • #4
        Wer den Aufbau in den neuen EU-Ländern hauptsächlich bezahlen muss weiss wahrscheinlich eh jeder deshalb geh ich da gar nicht mehr drauf ein
        Ich habe Bedenken dass die EU dadurch wirkliche Vorteile gewinnt und ich habe auch Bedenken was eine Abschaffung der Zollkontrollen zwischen Deutschland und Polen bzw. zwischen Deutschland und Tschechien betreffen würde ... Vielleicht sollte man auch erst einmal klein anfangen und nicht gleich alle 10 auf einmal hineinzuholen sondenr vielleicht erst einmal die besten 4 -5 um zu gucken wie sich das überhaupt entwickelt ...
        "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

        Kommentar


        • #5
          Ich denke in der Osterweiterung steckt die große Chance für die EU.

          Zwar gibt es im Moment noch große Probleme, vorallem im wirtschaftlichen bereichen, aber diese können gelöst werden. das ist nur eine Frage der zeit.

          Aber Europa muss zusammenhalten, wenn wir in Zukunft eine Rolle in der Weltpolitik spielen wollen. Und außerdem ist eine Vereinigung Europas vieleicht ein erster ganz früher Schritt zu einer vereinigung der ganzen Welt (ist noch sicher absolute Zukunfstsmusik, aber wer weis...).

          Ich sehe der Erweiterung positiv entgegen.
          Veni, vici, Abi 2005!
          ------------------------[B]
          DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

          Kommentar


          • #6
            Jo nehmen wir noch die Türkei auf und schon bleiben die hoffentlich da wo sie sind und kommen nicht alle nach Deutschland!

            Kommentar


            • #7
              Unwahrscheinlich dass eine Aufnahme der Türkei dazu führen würde, dass alle Türken in der Türkei bleiben.

              Und es ist auch zweifelhatf, ob das überhaupt so gut für unserern Staat wäre. Schau dir mal die Entwicklung der einheimischen beölkerungszahl an. Ohne Zuwanderer hätten wir bald ernsthafte Probleme.
              Veni, vici, Abi 2005!
              ------------------------[B]
              DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von squatty
                Ohne Zuwanderer hätten wir bald ernsthafte Probleme.
                Mit ihnen aber auch!

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von squatty
                  Unwahrscheinlich dass eine Aufnahme der Türkei dazu führen würde, dass alle Türken in der Türkei bleiben.

                  Und es ist auch zweifelhatf, ob das überhaupt so gut für unserern Staat wäre. Schau dir mal die Entwicklung der einheimischen beölkerungszahl an. Ohne Zuwanderer hätten wir bald ernsthafte Probleme.

                  Prima ... Wir haben vorraussichtlich eine Bevökerung von ca. 58 Millionen Deutschen im Jahr 2050 ohne Zuwanderung und ca. 72 Millionen mit Zuwanderung ... Aber das heisst automatisch, dass 2050 bei dem Szenario mit Zuwanderung 14 Millionen Ausländer ( zusätzlich zu den jetzt schon hier lebenden knapp 9 Millionen ) hier leben werden ... Also rund 21 Millionen Ausländer... Bei einer Gesammtbevölkerung von 72 Millionen macht das eine Ausländerquote von über 29% ... Na prima sag ich da nur ... Wir brauchen nicht mehr Zuwanderung, wir brauchen eine bessere Familienpolitik damit ein Kind nicht automatisch starke finanzielle Einbußen bedeutet!
                  Zuletzt geändert von Cor; 12.10.2002, 01:31.
                  "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

                  Kommentar


                  • #10
                    Wir bräuchten vielleicht nur eine andere Rigierung! Die z.B. ein bisschen Nationaler denkt!

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich denke das die EU erweiterung für Österreich und Deutschland ganz gut is. Und das jetzt noch mehr Auslnänder in unser Land kommen als sonst glaub ich nicht. Und warum sollen die eigentlich nicht kommen dürfen? Is doch ein schönes Land oder??
                      "... um Chaos in die Ordnung zu bringen!"

                      No - Webmaster of StarTrekArchiv.com
                      -> die Seite ist echt sehenswert!!!

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Tucker
                        Is doch ein schönes Land oder??
                        Genau! Und deshalb sollen sie ja weg bleiben! Es kann doch nicht so weitergehen in Deutschland! Wenn wir nicht aufpassen wird Deutschland bald ein grosses Kreuzberg!

                        Kommentar


                        • #13
                          Was ist Kreuzberg??

                          Und so arg wird es glaub ich nicht werden.
                          "... um Chaos in die Ordnung zu bringen!"

                          No - Webmaster of StarTrekArchiv.com
                          -> die Seite ist echt sehenswert!!!

                          Kommentar


                          • #14
                            Kreuzberg is ein Stadtteil von Berlin ... Der Stadtteil mit dem höchsten Ausländeranteil ...
                            Aber das schlimmste da wurde ein GRÜNER Direktkandidat gewählt
                            "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von 5 of 12
                              Kreuzberg is ein Stadtteil von Berlin ... Der Stadtteil mit dem höchsten Ausländeranteil ...
                              Aber das schlimmste da wurde ein GRÜNER Direktkandidat gewählt
                              Naja da hätten sie vielleicht mal die NSDAP...ähmm...NPD wählen sollen (was nicht heissen soll das das nicht alle tun hätten sollen)!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X