Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Landtagswahlen in Niedersachsen,Hessen UND GANZ NEU: HAMBURG!!!!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Landtagswahlen in Niedersachsen,Hessen UND GANZ NEU: HAMBURG!!!!

    Hessen und Niedersachsen haben heute einen neuen Landtag gewählt. Die 1. Hochrechnungen zeigen, dass die CDU in beiden Bundesländern einen erheblichen Gewinn an Stimmen davongetragen hat. In Hessen wird bereits spekuliert, ob man eine Regierung ohne die FDP bilden kann.

    Fassen wir zusammen:

    Niedersachsen:
    CDU: 46,4 %
    SPD: 33,8 %
    FDP: 8,4 %
    B90 : 8,7 %

    Demnach hätte eine CDU/FDP - Regierung die absolute Mehrheit.

    Hessen:
    CDU: 49,6 %
    SPD: 29,2 %
    FDP: 7,7 %
    B90: 9,8 %

    Demnach hätte eine CDU - Regierung die absolute Mehrheit im hessischen Landtag.


    Wie steht ihr zu den Ergebnissen? Erwartung oder Überasschung? Freude oder Entsetzen?

  • #2
    Als Niedersachse muss ich sagen, dass mich das Ergebnis sehr freut! Wer so viel verbockt hat wie die SPD-Regierung hier hat es nicht anders verdient.
    Naja ich hoffe jedenfalls auf eine Besserung auch gerade im Bezug auf Bildung und Sicherheit.

    Naja ich werde das weiter verfolgen, vielleicht ist ja sogar eine absolute Mehrheit für die CDU drin.
    "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

    Kommentar


    • #3
      Die arme,arme SPD Nun ich denke Schröder sollte sich mal ernsthaft Gedanken darüber machen ob er nicht mit seiner wunderbaren Politik nicht nur der Partei auf Bundesebene schädigt,sondern auch in den Ländern. Ich freu mich auf jeden Fall für Koch(war eh klar,das er gewinnt )und Wulff.

      Kommentar


      • #4
        Nach aktuellen Zahlen haben sich die Ergebnisse etwas verschoben. Kurz zusammengefasst:

        In Hessen ist die CDU knapp unter die Marke der absoluten Mehrheit gesunken. Nur 1 Sitz fehlt ihr... Die FDP würde demnach mit der CDU wieder eine Regierung in Hessen bilden.

        In Niedersachsen ist die CDU nun genau auf der Marke der absoluten Mehrheit. Hier könnte sie die SPD ablösen und eine alleinige Regierung ohne FDP bilden.

        Kommentar


        • #5
          Also ein wenig überrascht hat mich der doch sehr starke Verlust der SPD und auch das gute Abschneiden der Grünen, die keine Verluste hatten (was zeigt, dass man der SPD um Gerhard Schröder die Schuld für die aktuelle Politik gibt, nicht Rot-Grün).
          "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

          Kommentar


          • #6
            Jaja, die Sozen, da haben sie einen auf den Deckel bekommen. Überrascht hat mich das nicht, weder Nds, noch Hessen und was Nds anbetrifft, so haben sie das auch verdient.

            Vor Lügenlippe graut es mich aber schon ziemlich. Opfer des Holocaust für die Geldwäsche zu instrumentalisieren, pfui!

            Was das Moppelchen anbetrifft (Gabriel), so wirkte er ziemich erleichtert und - wenigstens - war es mal ein guter Tag für die Demokratie, denn Gabriel hat Wulff - anders als Stoiber bei Schröder - gratuliert. Hat wer die ARD gesehen? Ich fand, er hat es sogar ein bisschen übertrieben.

            Was die Aussichten anbetrifft, so erwarte ich von dem Ergebnis in NIedersachsen keine Besserung und ich hoffe, dass die CDU jetzt nicht nur blockieren wird.
            Republicans hate ducklings!

            Kommentar


            • #7
              Ich glaub es gab in diesem Land nie zuvor eine Wahl mit soviel Protestwählern. Vermutlich hat die Union in Niedersachsen mehr Stimmen bekommen als es Leute gibt die den Namen Christian Wulff schon mal gehört haben. Auch das ist Demokratie...

              Bleibt noch die Nummer mit dem "Stern auf der Brust". Andere treten für sowas zurück. In Hessen kriegt man dafür die absolute Mehrheit.

              Kommentar


              • #8
                Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.
                Einen größen Debkzettel hätte man der SPD bei diesen Wahlen net geben können.
                Vielleicht wachen sie jetzt in Berlin mal endlich auf und merken, dass etwas falsch läuft...
                To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                Kommentar


                • #9
                  tja, es war auch irgendwie nicht was anderes zu erwarten, als so ein ergebnis. überraschen tuts mich also nicht. entsetzt bin ich auch nicht. aber sonderlich glücklich kann ich zumindest mit dem koch nicht werden.

                  hat die titanic-aktion doch nichts gebracht -> http://www.spiegel.de/kultur/gesells...232525,00.html
                  Calvin: To make a bad day worse, spend it wishing for the impossible.
                  Calvin: Sooner or later, all our games turn into Calvinball.
                  Calvin & Hobbes - It's a Magical World

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von TJwuppert

                    hat die titanic-aktion doch nichts gebracht -> http://www.spiegel.de/kultur/gesells...232525,00.html
                    Das grad die sich mal wieder sowas einfallen lassen war ja wohl klar.

                    Aber mal ernsthaft:
                    Bis zu dem Zeitpunkt, als bei uns die Wahl-Plakate aufgestellt wurden, war er mir ebenfalls unbekannt.
                    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                    Kommentar


                    • #11
                      Ein Ergebnis wie es zu erwarten war.
                      Bleibt nur zu hoffen das Koch durch diesen überzeugenden SIeg nicht auch im Bund an Einfluss gewinnt...
                      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich frag mich, wer in Nds wohl immer noch so dämlich war die SPD zu wählen...

                        Ich bin recht zufrieden mit dem Wahlergebnis. Aber abwarten und gucken was das Neue nun bringt...

                        mfg,
                        Ce'Rega
                        "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

                        „And so the lion fell in love with the lamb“

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Ce'Rega
                          Aber abwarten und gucken was das Neue nun bringt...
                          Neu? Wo? Wer?
                          Du meinst doch nicht etwa die CDU, deren wirtschaftspolitischen Konzepte schon unter Schmidt, Kohl und Schröder plus in zahlreichen Länderregierungen gescheitert sind?

                          Die CDU hat nur dank der niedrigen Wahlbeteiligung und der katastrophalen Politik der Bundesregierung dieses Ergebnis erreicht. Schröder, Clement & Co haben anscheinend erfolgreich ein Teil der SPD-Anhänger davon überzeugt, dass die CDU-Politik richtig ist. Allerdings haben diese dann gleich das Original gewählt. Ein weiterer Teil ist dank der CDU-Politik der SPD gleich zu Hause geblieben, während es erstaunlicherweise immer noch Menschen gibt, die meinen, dass die SPD das kleiner Übel sei. Obwohl sie sich doch solche Mühe macht als gleichwertiges Übel ernst genommen zu werden Aber immerhin meint ja schon eine Mehrheit, dass es keinen Unterschied macht, ob die CDU oder die SPD regiert.

                          Die Wahl der CDU kann, wenn der/die entsprechende WählerIn nicht gerade zu reichsten 0,1% der Bevölkerung gehört, eigentlich nur als Protestwahl oder eine partielle Amnesie erklärt werden. Besonders interessant finde ich, dass der CDU wirtschaftspolitische Kompetenz zugesprochen wird. Dies ist angesichts der Entwicklung der Arbeitslosigkeit unter Kohl schon sehr erstaunlich. Auch wenn die Politik der Landesregierungen betrachtet wird, ist hier nicht zu erkennen, dass es den Menschen durch diese Politik besser gehen würde. Im Gegenteil. Im Moment gibt es ja in Bayern Massenentlassungen (in den anderen CDU-regierten Ländern sicher auch).

                          Damit will ich nicht sagen, dass die SPD bessere Konzepte hat. Von der FDP und den Grünen, die beide wirtschaftspolitisch rechts von der Union und der SPD stehen, werde ich nicht reden. Das Problem der SPD ist, dass sie in (fast) allen Bereichen die Politik der CDU macht. Also warum sollte sie irgend jemand noch wählen?
                          Resistance is fertile
                          Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
                          The only general I like is called strike

                          Kommentar


                          • #14
                            @ max

                            Und wen würdest du dann empfehlen zu wählen, wenn man fragen darf? Bleibt ja nicht mehr viel übrig, wenn du die SPD, CDU, FDP und Grüne ausgeschlossen hast. Entweder irgendwelche Radikale Parteien oder die PDS? Würde mich wirklich mal interessieren!

                            Kommentar


                            • #15
                              Planwirtschaft ahoi
                              "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X