Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ich habe einen Traum ... von einer unabhängigen Justiz!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich habe einen Traum ... von einer unabhängigen Justiz!

    Internationales Terrornetzwerk zerschlagen!
    München spa. Der Polizei ist heute in München ein bedeutender Schlag gegen ein international operierendes Terrornetzwerk gelungen. Ca. 250 Verdächtige wurden festgenommen. Sie sollen wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung (§ 129a StGB), der Planung eines Völkermords (§ 220a StGB) und der Vorbereitung eines Angriffskriegs (Art. 26 GG, § 80 und 80a StGB) angeklagt werden. Ihnen drohen zwischen 10 Jahre Gefängnis und Lebenslänglich. Unterstützern drohen bis fünf Jahre Haft. Unter den Verhafteten befinden sich die bekannten Fundamentalisten wie McCain, Wolfowitz und Liebermann, gewissenlose internationale Waffenhändler wie Teltschik und Bischoff, sowie zahlreiche zwielichte Gestalten europäischer Herkunft.

    Wie soeben bekannt wurde, ist auch der bayerische Ministerpräsident Stoiber zurückgetreten. Er hatte im Vorfeld sich zustimmend zu den Zielen der Terroristen geäußert und wurde daraufhin zum Rücktritt aufgefordert. Ein Sprecher der bayerischen Justiz bestätigte, dass auch Ermittlungen gegen Stoibers Mafia-artige Organisation, die berüchtigte „Christlich Soziale Union“, aufgenommen wurden.

    Der Skandal um die Unterstützung dieser brutalen Verbrecher droht noch weitere Kreise zu ziehen, nach dem bekannt wurde, dass die Bundesregierung es geduldet hat, dass die Terroristen ihre Terrorinfrastruktur in Deutschland aufbauten und für die Vorbereitung ihrer geplanten Anschläge nutzen.

    Ermittler gaben bekannt, dass diese Terroristen einen Angriff mit mindestens 400 Marschflugkörpern innerhalb von zwei Tagen geplant haben, worauf weitere schwere Bombenanschläge folgen sollen. Es werden in diesem Umfeld auch offen mit dem Einsatz von Atombomben gedroht.
    Resistance is fertile
    Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
    The only general I like is called strike

  • #2
    Soll das Satire sein?

    Finde ich nicht ganz so gut etwas derartig zusammenhangloses einfach ohne Kommentar hier hinein zu stellen.
    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

    Kommentar


    • #3
      Hmmm...
      Also ich finde diesen satirischen Text auch gelinde gesagt recht absurd und in Teilen auch keineswegs treffend. Ich mag zwar weder Us-Regierung noch die Union aber der Text trifft dennoch nicht meinen Nerv...
      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

      Kommentar


      • #4
        Schon richtig, dass die US-Regierung ein bisschen forsch vorgeht, und ihre Entscheidungen doch sehr willkürlich wirken. Aber sie deshalb als Terroristen zu bezeichnen finde ich dann doch nicht fair. Immerhin greiffen sie nicht ohne Vorwarnung an und geben dem Irak (zumindest scheinbar) eine Möglichkeit den Krieg zu verhindern. Ausserdem sprengen sie nicht einfach Zivilgebäude in die Luft. Ich bin kein Freund von Bush und Co. aber zu Bin Laden gibt es immernoch einen Unterschied

        Kommentar


        • #5
          Sprengen tun sie wirklich nicht, ist auch zu gefährlich. Die USA pflegen da eher zu bomben, und immerhin sind die toten Zivilisten bei ihnen kein Primärziel sondern nur billigend in Kauf genommene Begleitschäden.
          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

          Kommentar


          • #6
            Den Traum hab ich auch... Nämlich dass sich die Justiz mal um den ganzen linksradikalen Müll im Netz kümmert...
            "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

            Kommentar


            • #7
              In wie vielen Threats soll jetzt noch über einen möglichen Irak-Krieg diskutiert werden??? Ich diskutiere ja gerne darüber aber so langsam sollte es doch reichen!
              Für so etwas haben wir einen Threat
              Und zu dem Text: Der ist Schwachsinn. Schließlich sind dort nicht nur amerikanische und englische Vertreter sondern auch unser Aussenminister Fischer. Und wie der zum Krieg denkt sollte bekannt sein.
              If one day speed kills me, do not cry because I was smiling
              - Paul Walker
              1973 - 2013

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von 5 of 12
                Den Traum hab ich auch... Nämlich dass sich die Justiz mal um den ganzen linksradikalen Müll im Netz kümmert...
                Was meinst du da konkret ?
                Du wirst doch nicht etwa eine Zensur und Einschränkung der Meinungsfreiheit fordern ?
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  @Tom Parker:
                  Dieser Thread ist über die Rolle der deutschen Justiz. Diese scheint gewisse Verfassungsbrüche und Verbrechen immer zu ignorieren. Das Führen und auch das Planen eines Angriffskriegs sind in der Verfassung eines der schwersten Verbrechen. Dies ist angesichts der Erfahrungen des 1. und 2. Weltkriegs nur logisch. Aber komischerweise dürfen die USA hier ungehindert für die Unterstützung dieses Angriffskrieges werben. Sprich nach deutschen Recht alleine damit schon ein Verbrechen begehen.

                  Zu der Rolle von Fischer:
                  Er hat zwar wieder gesagt, dass die BRD sich nicht an einem Krieg beteiligen wird, da er keine Gründe kennt, die er wirklich für richtig hällt.

                  ABER:
                  die Regierung erlaubt die Nutzung von Stützpunkten und des Luftraums.

                  die Regierung löst US-Truppen bei der Bewachung dieser Stützpunkte ab, so dass mehr Truppen in den Gold verlegt werden können.

                  die Fuchs-Panzer in Kuwait haben nur angesicht eines Angriffskriegs gegen den Irak als aktiver Teil des Angriffs Sinn. Warum sind sie also immer noch dort stationiert?

                  die Türkei und Israel erhalten Patriot-Raketen. Diese Defensivmassnahme ist nur bei einem Angriffskrieg der USA notwendig.

                  sie bieten den USA (und nicht allen möglichen Kriegsopfern!) medizinische Unterstützung an.

                  Die Bundesregierung beteiligt sich also bereits an den Kriegsvorbereitungen. Sie planen bis heute NUR keine deutschen Kampftruppen einzusetzen (Ausnahme könnten auch hier die AWACS und die Fuchs sein). Also müssten zumindest mit einem Anfangsverdacht ermittelt werden. Aber nichts geschieht.

                  @Ikarus:
                  Wenn die Argumentationsweise der Bush-Regierung auf diese selbst anwendest, ist sie eine eine internationale Bande von Terroristen. Es gibt einen Unterschied zwischen bin Laden und Bush. Bush verfügt über ungleich viel mehr Waffen. Angesichts der US-Geschichte mit zahllosen Massakern an der Zivilbevölkerung (z.B. Dresden, Hiroshima, Vietnam, 2. Golfkrieg ...) ist die Aussage, dass die USA nicht einfach Zivilgebäude sprengen doch etwas seltsam.
                  Resistance is fertile
                  Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
                  The only general I like is called strike

                  Kommentar


                  • #10
                    @ max
                    So schlimm die Verbrechen der USA auch sind: Dresden waren britische und kanadische Bomberverbände.
                    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                    Kommentar


                    • #11
                      So schlimm die Verbrechen der USA auch sind: Dresden waren britische und kanadische Bomberverbände.
                      Der Angriff auf Dresden war ein kombinierter Nachtangriff der RAF und ein Tagangriff der USAF.

                      /Edit:
                      Hier ein Zitat aus der Geschichte Dresdens http://www.dresden.citysam.de/dresden-geschichte.htm

                      In der Nacht vom 13. auf den 14. Februar wird bei einem Bombenangriff der Alliierten fast die gesamte Innenstadt zerstört. Schätzungen zufolge, fallen dieser Bombardierung bis zu 200.000 Menschen zum Opfer. Knapp 40.000 Personen können identifiziert werden.

                      Die aus alliierter Sicht äußerst erfolgreiche Operation verläuft in insgesamt vier Angriffswellen: Gegen 21.50 Uhr erreichen 244 britische Lancaster-Bomber die Innenstadt. Zuerst werden Leuchtbomben abgeworfen, um die Angriffsziele für die nachfolgenden Verbände zu markieren. Nachdem weder Flak-Feuer noch deutsche Flugzeuge der Wehrmacht zu bemerken waren, beginnen die britischen Bomber gegen 22.10 Uhr mit dem Abwurf ihrer Bomben auf die Innenstadt. Gegen 22.30 steht die komplette Innenstadt in Flammen.

                      Etwa drei Stunden nach dem ersten Angriff befinden sich die Rettungsmaßnahmen auf dem Höhepunkt. Dies ist der Beginn der zweiten Angriffswelle. Zwischen 1.23 Uhr bis 1.54 Uhr attackieren insgesamt 529 Lancaster-Bomber der britischen Royal Air Force hauptsächlich die äußeren Stadtteile von Dresden. Dadurch können die Rettungsmaßnahmen sehr erfolgreich gestört werden. Alles in allem haben die britischen Bomber bisher 200.000 Sprengbomben und 650.000 Brandbomben mit einem Gewicht von mehr als 2.600 Tonnen abgeworfen.

                      Am Morgen des 14. Februar beginnt die dritte Angriffswelle. Dabei werfen 311 B-17-Bomber der US Air Force etwa 780 Tonnen Bomben ab. Auffällig sind hierbei auch die etwa 70 Jäger vom Typ P-51, die mit ihren Maschinengewehren auf Menschengruppen schießen, die sich im Großen Garten und auf den Ausfallstraßen ansammeln. In den Mittagsstunden des 15. Februar vollenden weitere 200 amerikanische B-17-Bomber die Operation und werfen noch einmal 440 Tonnen Bomben ab.
                      Resistance is fertile
                      Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
                      The only general I like is called strike

                      Kommentar


                      • #12
                        die Regierung erlaubt die Nutzung von Stützpunkten und des Luftraums.
                        Hat sie denn eine andere Wahl wenn sie nicht bestehende Verträge mit den USA brechen will?

                        die Regierung löst US-Truppen bei der Bewachung dieser Stützpunkte ab, so dass mehr Truppen in den Golf verlegt werden können.
                        Wenn sie sich weigern und es gibt einen Anschlag wäre das doch nur Wasser auf die Mühlen von Rumsfeld und Co. Es ist zwar in der Tat seltsam daß es sich nicht um ZUSÄTZLICHE Sicherungsmaßnahmen sondern um eine Ablösung handelt, aber ablehnen kann man die Bitte um die Bewachung von Stützpunkten schlecht wenn man sich nicht noch mehr zum Gegner stempeln lassen will.

                        die Fuchs-Panzer in Kuwait haben nur angesicht eines Angriffskriegs gegen den Irak als aktiver Teil des Angriffs Sinn. Warum sind sie also immer noch dort stationiert?
                        die Türkei und Israel erhalten Patriot-Raketen. Diese Defensivmassnahme ist nur bei einem Angriffskrieg der USA notwendig.
                        Oder aus der Befürchtung heraus das angesichts der Wiederaufnahme der Inspektionen der Irakische Diktator doch zuerst losschlägt.
                        Und warum führst du die LUNA-Drohnen die zur UN-Unterstützung dorthin gebracht wurden gar nicht auf? zu viele Argumente dafür statt dagegen?

                        Und da man weder Fuchse noch Patriots als Angriffswaffe nutzen kann, habe ich da sowieso wenig Bedenken gegen. Es ist schade, daß man die Besatzungen in Gefahr bringt, aber die war wohl für die Minenräumer in Kambodscha und Afganistan ein wenig größer weil allgegenwärtig.
                        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Sternengucker
                          Hat sie denn eine andere Wahl wenn sie nicht bestehende Verträge mit den USA brechen will?
                          Vielleicht ist es an der Zeit diese Verträge zu kündigen? Warum sollten hier weiter US-Truppen stationiert sein? Als Hilfe für strukturschwache Regionen ?!?!?
                          Wenn sie sich weigern und es gibt einen Anschlag wäre das doch nur Wasser auf die Mühlen von Rumsfeld und Co
                          Bis jetzt haben sie die Stützpunkte ja auch selbst bewacht. Als Gegner eines Angriffskriegs abgestempelt zu werden ist kaum schlimm, als Unterstützer aber sehr wohl.

                          Die LUNA-Drohnen sollen ja angeblich die Inspektoren unterstützen (die Fuchs z.B. nicht). Solange sie nur dafür und nicht für militärische Spionage verwendet werden, habe ich nichts dagegen einzuwenden. Wobei ich hier auch der Regierung nicht vertraue, dass die sie Drohnen bei Kriegsbeginn abziehen.

                          Zu den Defensivwaffen: wenn diese zum Schutz der Angriffstruppen dienen, gehören sie zu den Offensivwaffen. Z.B. mobile Flugabwehrraketen (wie Patriot) können zum Schutz der angreifenden Truppen gegen Abwehrmassnahmen des Iraks dienen.

                          Fazit: Die Regierung unterstützt die Vorbereitungen auf diesen Angriffskrieg und macht sich eigentlich strafbar.
                          Resistance is fertile
                          Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
                          The only general I like is called strike

                          Kommentar


                          • #14
                            Patriots eignen sich nur zum Schutz von festen Stellungen. Für eine schnelle mobile Panzertruppe sind sie kein geeigneter Raketenschirm. Sie würden also vielleicht ein paar Einrichtungen im Hinterland eines Angriffes schützen aber nicht die eigentlichen Truppen an der Front.
                            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich meinte nur, dass die USA nicht ohne Kriegserklärung einen Krieg führen. In jedem Krieg gibt es immer auch zivile Opfer, dass ist nicht gut aber es ist so. Die USA führen eindeutig zu viele Kriege, aber wenigstens führen sie Kriege und sprengen nicht einfach so Gebäude in die Luft.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X