Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie der Staat die Bevölkerung auspresst

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie der Staat die Bevölkerung auspresst

    Der Staat ist vor die Wand gefahren worden. „Die“ erzählen uns, die Jahreszeit, die böse Industrie, die unsolidarischen Arbeitgeber, die faulen Arbeitnehmer, der Irak-Krieg und nicht zuletzt die Globalisierung seien Schuld an der wirtschaftlichen Katastrophe. Als Schuldiger für die gesellschaftliche Katastrophe muß die Bevölkerung selbst herhalten, die als egoistisch, verroht und vergnügungssüchtig denunziert wird. Aber auch die Medien oder die Ausländer sind im Bedarfsfall schuld.

    Der Staat setzte die Lüge von der Spaßgesellschaft in Umlauf, als die Bevölkerung begann zu verarmen und schon lange nichts mehr zu lachen hatte. Die Leute werden vom Staat ausgepresst und bestohlen und müssen sich dafür auch noch verhöhnen lassen. Die Steuern lassen den Menschen kaum noch genug Geld zum leben, ihr Eigentum wird vom Staat verprasst. Gleichzeitig wird den Leuten weisgemacht sie müssten nun alle zusammenhalten um noch mehr Geld anzuschaffen.

    Aber was kann man von Beamten erwarten, die die Lüge zum Prinzip erhoben haben. Alles, was vom Staat kommt, ist als nicht verlässliche Information einzuordnen. Offensichtlich wird das bei den mittelgroßen Lügen die zum Beispiel die Arbeitslosigkeit betreffen. Die tatsächliche Arbeitslosigkeit liegt, je nach Schätzung, zwischen 7,5 und 10 Millionen. Der Staat versucht uns zu erzählen es seien etwas mehr als 4 Millionen und vertuscht das von ihm verursachte Elend der 3,5 bis 6 Millionen weiteren Arbeitslosen.

    „Die“ meinen, bei ihren Lügen geschickt vorzugehen, denn der Situation angemessener Widerspruch bleibt aus. Sie verwechseln die Angst der Bevölkerung vor dem Terror und den Gewalttaten des Staates mit Dummheit. Diese Gewalttätigkeit ist die Ursache dafür, dass notwendige Korrekturen in Deutschland nicht stattfinden, insbesondere massive Steuersenkungen. Daß ein Staat auch finanziell besser dasteht, der den Menschen nur halb so viel Geld in Form von Steuern stiehlt es in Deutschland gemacht wird, sieht man etwa an den USA.

    Widerspruch wird in Deutschland mit Gewalt angegangen. Der Staat hat es geschafft, mit Bundesnachrichtendienst und Verfassungsschutz einen alles umfassenden Terrorapparat aufzubauen. Vermeintliche Opposition findet nur noch von Personen statt die sich von diesem Terrorapparat haben einbinden lassen. So ist gewährleistet, dass nur das öffentlich stattfindet, was vom Staat angeordnet ist und bei Bedarf korrigiert werden kann.

    Über Jahrzehnte haben die Geheimdienste alle zur Verfügung stehenden Mittel genutzt um so viele Personen wie möglich anzuwerben. Man hat damit einen bedeutendem Teil der Bevölkerung zum Schweigen gebracht. Wer einmal als Spitzel gearbeitet hat ist schon durch die Mitarbeit an sich erpressbar, hat er doch mitgeholfen Menschen zu terrorisieren. Aber der Staat zeigt seinen Leuten auch einen Teil der eigenen Gewalttätigkeit. Denn wer erlebt hat wie der Staat Menschen das Leben zerstört, sie bearbeitet, bei ihnen durch Folter schwerste körperliche Schäden hervorruft, der hat keinen Bedarf mehr Kritik zu üben.

    Aus diesen Gründen ist es möglich gewesen in Deutschland eine jeden Bereich umfassende technische Überwachung einzuführen die die Radartechnik benutzt. Mit diesem Verfahren ist es möglich geworden, Menschen überall und zu jeder Zeit abzuhören und Bilder von ihnen aufzunehmen, durch Wände und Kleidung hindurch. Die dazu abgestrahlten Radarsignale lassen sich schon nachweisen, wenn man an ein Oszilloskop ein Stück Draht als Antenne anbringt Jeder Bastler der mit einem Oszilloskop arbeitet stolpert über diese Signale.
    Und trotzdem bleibt es geheim.

    Da verwundert es auch nicht weiter, dass der Staat es schafft die Waffenwirkung elektromagnetischer Strahlung, die seit langem bekannt ist, geheimzuhalten. Diese Radiofrequenzwaffen werden benutzt um Personen, bei denen Widerspruch nicht auszuschließen ist, zu foltern. Neben vielen anderen Wirkungen dieser Waffen können Symptome hervorgerufen werden die Krankheiten ähnlich sind, etwa Herzkrankheiten, Schlaganfall, Allergien, Krankheiten der Atmungsorgane, Entzündungen, schwere Schlafstörungen, starke Schmerzen aber auch Folterwirkungen die dann als psychisch bedingt fehldiagnostiziert werden.

    Einige kriminelle Beamte verdienen ihren Lebensunterhalt damit, die gesamte Bevölkerung bis in ihre Wohnungen und Schlafzimmer hinein zu bespitzeln und versuchen herauszufinden, wer ihnen gefährlich werden könnte. Dabei werden Mitarbeiter und Spitzel ebenso überwacht wie der normale Mensch. Viele die beim Staat mitmachen wissen das und reden nicht mehr offen miteinander, allerhöchstens verdeckt und in Gleichnissen, damit die Überwacher es nicht mitbekommen. Das führt dazu dass selbst Spitzel, die widerspruchslos alles tun was man ihnen sagt auf die Abschussliste kommen. Denn die Beamten sehen aufgrund ihrer Tätigkeit hinter allem etwas. Reichen die Überwachungsergebnisse nicht aus um eine Bearbeitung und Folter durch den Staat selbst im Geheimdienstapparat zu rechtfertigen, dann werden eben Lügen in die Akten gesetzt. Und Lügen in diesen Akten können, weil sie geheim sind, weder richtiggestellt werden noch werden sie jemals aus diesen Akten verschwinden.

    In der in Deutschland herrschenden Situation sollte sich jeder verpflichtet fühlen, sich klarzumachen, welche Möglichkeiten ihm offen stehen. Auch ohne eine persönliche Gefährdung zu riskieren ist meistens mehr möglich als man denkt. Wen der Staat dazu gebracht hat bei seinem Terrorapparat mitzumachen, hat immer eine Möglichkeit schlechte Arbeit zu leisten, indem man etwa die Lügen des Staates nicht weiter verbreitet. Oder es passieren Pannen wenn man hinter Leuten herspitzeln und sie bearbeiten soll. Da weiß wohl jeder selbst am besten, wo er ansetzen kann. Solche Pannen passieren eben, man ist ja auch nur ein Mensch.

    Wer nicht mitmacht, nicht erpressbar ist und gar nicht weiß, mit welchen Mitteln der Staat vorgeht, hat bessere Karten. Er kann seinem berechtigten Zorn freien Lauf lassen und zumindest offen reden. Es kann ihm auch niemand verbieten sich über die Vorgehensweise der Geheimdienste zu informieren.

    Nur wer darüber Bescheid weiß, wie Bundesnachrichtendienst und Verfassungsschutz die Bevölkerung terrorisieren, wie sie Leute gegeneinander ausspielen, Zersetzung betreiben, Einfluß auf ihr Leben nehmen, kann sich auch erfolgreich wehren. Informationen darüber und über die technischen Möglichkeiten der Geheimdienste, zum Beispiel wie Radarüberwachung und Radiofrequenzwaffen funktionieren, findet man hier:

    http://www.totalitaer.de

  • #2
    Du musst eines begreifen. Wir sind das Volk und WOLLEN betrogen werden. Außerdem ist es doch es schön, wenn man sich besser kennenlernt, oder nicht?

    Mal ganz im Ernst:

    Willst du jetzt alle drei Tage denselben Text posten und für deine Website Werbung machen?
    Republicans hate ducklings!

    Kommentar


    • #3
      Naja, im Bedarfsfall sind halt immer "die" Schuld...
      Wo die USA im Übrigen mit ihren Steuersenkungen für Reiche finanzioell gut dastehen (das Gegenteil ist der Fall) ist mir auch nicht ganz klar...

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von Markus Bott
        Daß ein Staat auch finanziell besser dasteht, der den Menschen nur halb so viel Geld in Form von Steuern stiehlt es in Deutschland gemacht wird, sieht man etwa an den USA.
        Der Grossteil der Bevölkerung der USA ist aber auch deutlich ärmer als in der BRD mit dem "teuren" Sozialstaat. Was bewirken den niedrigere Steuern für alle? Das weniger Geld dafür da ist, den sozial schwächeren zu helfen. Die Reichen, wie in den USA gut zu sehen ist, z.B. Cheneys Halliburton, werden auch bei geringen Steuereinnahmen noch massiv subventioniert.

        Ansonsten überschätzt du total die Möglichkeiten des Staates in Bezug auf Überwachung und Beeinflussung. Die funktioniert auch nicht über einen Terrorapparat, sondern über die Verbreitung von Ideologien durch die Medien, Politiker, Werbung etc. und deren Wiedergabe durch Bekannte, Freunde, Verwandte.... Und diese Propaganda kann nicht allmächtig sein. Sobald die Realität mit der Propaganda im Widerspruch steht, was heute in vielen Bereichen der Fall ist, entstehen Brüche in der Ideologie und damit Fragen. Deutlich zu sehen war dies z.B. bei der Antikriegsbewegung. Anfangs haben alle Parteien und Medien die Propaganda der US-Regierung, warum diesei den Krieg führt, wiedergekäut. Trotzdem war die Mehrheit gegen den Krieg.

        Dazu solltest du dich mal fragen, wer "die" sein sollen? Die einfache Angestellte im Arbeitsamt?! Die zweite Frage ist natürlich: in wessen Interesse arbeitet der Staat? In seinem eigenen? Was sollte das sein? Und wer ist dann der Staat?
        Resistance is fertile
        Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
        The only general I like is called strike

        Kommentar


        • #5
          @Markus
          Du weißt nicht in wiefern das was du da oben geschrieben hast, nicht auch Propaganda von irgend etwas ist.
          Ok um Deutschland siehts momentan duster aus aber einiges davon was da steht hört sich mehr nach George Orwells "1984" an.
          Out with the old, in with the nucleus.

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von max
            Dazu solltest du dich mal fragen, wer "die" sein sollen?
            Na, das ist doch klar. Die Illuminati natürlich.

            Republicans hate ducklings!

            Kommentar


            • #7
              Dazu fällt mir nur eins ein:
              Jedes Volk bekommt die Regierung, die es Verdient!

              Llap
              Kuno
              O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
              ----------------------------------------
              Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von endar
                Na, das ist doch klar. Die Illuminati natürlich.

                Eine Frage, wer sind die Illuminati?

                Im vorzeitigen Ruhestand.

                Kommentar


                • #9
                  einer theorie nach:

                  "Illuminatenorden,
                  1776 gegr., über die Freimaurerei hinausgehender Geheimbund mit dem Ziel,
                  die Prinzipien der Aufklärung zu fördern;
                  1925 Zusammenschluss zum "Weltbund der Illuminaten", Sitz Berlin."
                  Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen. (Sigmund Freud)
                  Derjenige,der zum erstenmal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

                  Kommentar


                  • #10
                    @Colonel O'Neill
                    Du weißt nicht in wiefern das was du da oben geschrieben hast, nicht auch Propaganda von irgend etwas ist.
                    Schau einfach bei http://www.denic.de/whois/ nach, wem die URL "totalitaer.de" gehört. Das ist schon Markus Bott's eigene Seite. Insofern liegt endar wohl näher dran als du




                    Ahh, wo ich gerade den Satz nochmal sehe den max zitiert hat: Wieso "stiehlt" der Staat den Bürgern etwas? Staat und Steuern im heutigen Sinne sind doch der Ausdruck des Bewusstseins, daß eine Gesellschaft nur dann funktionieren kann, wenn sich jeder daran beteiligt. Am besten funktioniert das immer noch über das "Tauschgut Geld". Oder willst du ne Art Reichsarbeitsdienst für alle einführen? Wird nicht klappen, damit bekommst du weder Kindergärten noch Schulen unterhalten und auch keine Straßen in vernünftigen Zeiten gebaut.

                    Daß es bei der Umsetzung des "Gemeinwohls" durch den Staat und seine agierenden Organe (Behörden) auch an einigen Stellen hapert, ist klar und wird niemand abstreiten wollen. Nur das Ausmaß und der Umfang der Probleme ist halt auch eine ideologische Frage.
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Wer sind "die"?
                      Also, das bin ich und noch zwei, drei andere.

                      Und ihr müsst nicht den Umweg über denic machen, um festzustellen, dass totalitaer.de von M.B. ist, es steht auch auf der Seite.

                      Ich bin im übrigen dafür, ihn wegen Spamens zu sperren.
                      Planung ist die Ersetzung des Zufalls durch den Irrtum!
                      Bilder vom 1. und 4.Treffen

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Noulder
                        Und ihr müsst nicht den Umweg über denic machen, um festzustellen, dass totalitaer.de von M.B. ist, es steht auch auf der Seite.
                        Dafür muss man die Seite aber besuchen....und wenn da etwas das gleiche steht, wie in dem Posting, dann möchte ich die Seite nicht mit Visits unterstützen....nachher denkt er noch, daß man ihn ernst nimmt!

                        Original geschrieben von Noulder
                        Ich bin im übrigen dafür, ihn wegen Spamens zu sperren.
                        Es würde schon reichen, einfach nicht auf seine Beiträge zu antworten....
                        Da er aber auch offensichtlich nicht daran interessiert ist hier in einen Gedankenaustausch einzutreten, sondern nur Werbung verbreiten will.......
                        Hier stelle ich mich vor.....
                        Mein Hobby, mein Forum...

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X