Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Justizsystem der USA

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Justizsystem der USA

    Ich habe heute in der Zeitung gelesen, dass in Oklahoma ein 36 Jahre alter Mann verhaftet wurde (weiß nicht, wieso) und er eigentlich 1 Jahr Freiheitsentzug bekommen hätte. Weil er aber einem Polizisten bei der Verhaftung ins Gesicht gespuckt hatte, wurde er von einem Richter zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt. Der Richter begründete das Urteil damit, dass bei dem Spucken tödliche Krankheiten übertragen werden konnten (war natürlich nicht der Fall, aber das interessiert doch einen amerikanischen "Rechtssprecher" nicht)

    Und ich wollte mal später in die USA ziehen. Naja, aber in einem Staat, indem ich lebenslang bekomme, wenn ich der staatlichen Gewalt ins Gesicht spucke, oder lebenslang bekomme, weil ich 3 mal in California eine Straftat begangen habe (genügt auch drei mal Sachbeschädigung oder Äpfel stehlen).

    Ich finde das "Justizsystem" der USA ist fast so pervers wie das des Irak und total unhuman und menschenverachtend.
    Mensch, ich fass das nicht, was da abgeht...

    Naja, dann muss ich halt nach Kanada ausweichen...

    Mir tut die Bevölkerung (natürlich nur die, die gegen solch ein Justizsystem sind) leid.

    Das dürfen sich die USAner ( ) nicht gefallen lassen...



    USA - Unhuman, sadistisch, arrogant
    Im vorzeitigen Ruhestand.

  • #2
    also man kann sagen was man will, aber das mit dem anspucken ist Gesetz und der Mann wurde gewarnt, also in diesem Fall selber Schuld...aber der Rest ist meistens wirklich Wahnsinn

    edit: aus einem anderen Forum, wenn gewünscht kann ichs auch übersetzen:

    Marquez, was convicted of spitting on Sapulpa Officer Charles Gadd while Gadd was taking Marquez to jail following a
    domestic disturbance in which a woman's arm was broken.

    Marquez spit on him despite being warned and then bit him when Gadd was trying to prevent Marquez from spitting again.

    Marquez's prior felony convictions including rape and burglary, ,were taken into consideration in determining the sentence.
    wie gesagt, in diesem Fall selbst Schuld, und Vergewaltiger sollten eh Lebenslänglich bekommen

    Kommentar


    • #3
      Also das kann ich nciht verstehen. Kannst du genauso gut sagen, wenn im Irak einer die Zunge abgeschnitten wurde, er sie selbst schuld, immerhin sei das gesetzlich vorgeschrieben bei Lügnern.

      Im vorzeitigen Ruhestand.

      Kommentar


      • #4
        naja der wichtigere Teil ist ja das er erstens die Gesetze wohl kannte und zweitens gewarnt wurde...außerdem ist er ja nicht nur für das Spucken bestraft worden, sondern auch für seine früheren Taten...also das System der USA ist natürlich nicht gut aber diesen Einzelfall würde ich dazu nicht als Beispiel heranziehen

        Kommentar


        • #5
          Mh, frühere Taten? Vermutest du das, oder weißt du es? Soweit ich weiß, wurde er wegen häuslicher Gealt festgenommen. Und selbst wenn das Gesetz ist, und er es gewusst hat, ist es immer noch unhuman und menschenverachtend. Er war halt gerade aggressiv, dann kamen die Polizisten (stand wohl unter Alkohol) und hat einem Polizisten ins Gesicht gespuckt...und deswegen darf er jetzt (nach der amerik. Lebenserwartung) 42 Jahre im Gefängnis verbringen.
          Man hat immerhin nur ein Leben, und es ist schlimm, wenn eines wegen so etwas versuat wird, denn das Leben ist zu kostbar.

          Hoffentlich wird der Richter erschossen.

          Im vorzeitigen Ruhestand.

          Kommentar


          • #6
            also das justiz system ist wirklich verschissen in den usa!

            folgende situation:

            ein ehepaar. sie und ihr mann haben 3 kinder. sie geht an einen frauenabend uns lässt ihre kinder alleine mit dem vater. vater bringt alle 3 kinder um und dann auch noch sich selbst.
            ratet mal was sie mit der mutter gemacht haben!

            weil sie ihre kinder bei dem vater gelassen hat bekahm sie lebnslang... also sozusagen weil sie ihrem mann vetraut hat...

            die richter in den usa sind alle stroh dumm
            http://www.kekzus.de/kekzus/sig.gif

            Kommentar


            • #7
              Also wenn ich das höre kann ich nur heulen.
              Das da nichts gemacht wird, ist wirklich bedauerlich...

              Im vorzeitigen Ruhestand.

              Kommentar


              • #8
                Das Amerikanische Rechtssystem ist eben völlig vermurkst.

                Daran können wir leider auch nichts dran ändern.
                "Die Borg werden zurückkehren - Und dann ist Widerstand wirklich zwecklos."

                -Tribun

                Kommentar


                • #9
                  leider ist das andere Forum wo die originale Newsmeldung stand grad down, also kann ich es nicht zitieren, aber da stand drin dass da auch der Einbruch und die Vergewaltigung von früher Berücksichtigt wurden.

                  Kommentar


                  • #10
                    naja der wichtigere Teil ist ja das er erstens die Gesetze wohl kannte und zweitens gewarnt wurde
                    Unsinn!
                    Dass jemand die Konsequenzen kennt, macht hirnrissige, drakonische Gesetze doch nicht gerecht.

                    Kommentar


                    • #11
                      Das is genauso unsinnig wie jemanden einzusperren der ein 'No War' T-Shirt trägt.

                      Kommentar


                      • #12
                        ...ich finde es immer witzig zu lesen wenn mal jemand wegen der rigoros durchgesetzten Geschwindigkeitsbegrenzungen verhaftet und verurteilt wird. Was mich meistens daran stört das jedes County anscheinend seine eigenen Gesetze in dieser Beziehung machen kann.
                        Höchst bedenklich finde ich allerdings die Handhabe, dass LEute die einer Stadt nicht in den Kram passen, wegen was auch immer, der Stadtgrenze verwiesen werden können, dass ich nicht logisch. Nur wer sagt schon das Amerikaner in jeder Beziehung logisch handeln.


                        X
                        Leiten im Droehnen der Motoren - Zhardul, so peinlich wie die Moral!

                        Kommentar


                        • #13
                          Amerikaner haben keine eigene Kultur, es ist ein zusammengewürfelter Haufen aus Europäern, Asiaten und Afrikanern. Was erwartet Ihr? *g*

                          Kommentar


                          • #14
                            @Ezri Chaz:

                            Ach .com, gut gezz.
                            Was willst du denn mit der letzten Aussage belegen? Das ethnisch zusammengemixte Gruppen keine Chance haben ein vernünftiges Justizsystem auf die Beine zu stellen (dann sehe ich schwarz für die EU... oder ehemalige Kolonialstaaten wie Frankreich, England oder die Niederlande)? Oder gilt das nur wenn sie von verschiedenen Kontinenten kommen?

                            Nee... damit hat das nichts zu tun. Wenn du's so sehen willst ist Deutschland ein zusammengewürfelter Haufen aus Franken, Ottonen, Bayern, Sachsen, Saliern. Gut, die können auf eine gemeinsame Historie zurückblicken, aber ob in den USA nach 200 Jahren nicht doch eine Art von Gemeinschaftsgefühl aufgekommen sein mag?
                            Und: die Amerikaner haben eine eigene Kultur, eine die sie in den Rest der Welt transportiert haben und die wir auch alle aufgreifen. Filme. Musik. Lifestyle. Kunst. Wie steht's damit: Demokratie.
                            Das ist Kultur... sie haben eben keine Kultur die über diese 2oo Jahre zurückgeht.

                            Nee, den Amerikanern vorzuwerfen, dass ihr Justizsystem Schwächen hat weil sie ein "melting pot of nations" sind oder ihre Kultur nicht den europäisch-asiatischen Hochkulturen der Vergangenheit entspricht halte ich für ... zumindest gewagt.

                            Kommentar


                            • #15
                              Für die EU sehe ich auch schwarz, hat doch schon die Geschichte gezeigt, daß Menschen verschiedener Mentalitäten besser nicht zusammen leben sollten... Jugoslawien... Die Ursache des Krieges dort liegt doch da drin, daß verschiedene ethnische Gruppen im Zwangssozialismus so tun müßten, als verstünden sie sich blendend.
                              Als das Kontrollorgan wegfiel, ging es los mit dem Krieg, keiner mußte sich mehr angepaßt benhemen...

                              Achja, Deutschland hat auch verschiedene Mentalitätsgruppen, deswegen auch die verschiedenen Bundesländer und sogar die haben zum Teil eigene Handhabe was Gesetze und Regeln angeht.
                              Gut, zum Krieg fehlt die Aggressivität und verbale Kabbeleien (Bayern ist Ausland und die sind sowieso alle doof) werden oft als Witze abgetan, aber es sind nicht wirklich Witze. Man hat halt so eine Art Status Quo erreicht um ohne Mord und Todschlag miteinander zu leben...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X