Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ronald B. Schill

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ronald B. Schill

    Nach seiner letzten Eskapade ist Ronald Schill nun endlich von von Beust entlassen worden und damit endgültig politisch gestorben.

    Jetzt bin ich mal gespannt, was aus der politischen Landschaft in Hamburg wird, bleibt die Koalition, gibt's ne Minderheitenregierung oder kommt gar die SPD zurück?


    Der Hamburger Bürgermeister Ole von Beust hat seinen Innensenator und Stellvertreter Ronald Schill entlassen. Das teilte der CDU-Politiker am Dienstag im Hamburger Rathaus mit. Auslöser war die Entscheidung Ole von Beusts, Schills Innenstaatsrat Walter Wellinghausen zu entlassen. Schill habe ihm daraufhin gedroht, er würde von Beusts angebliche Homosexualität an die Öffentlichkeit bringen.

    Von Beust sagte, Schill habe ihm gedroht, der Öffentlichkeit zu erklären, er habe seinen angeblichen Lebenspartner, Justizsenator Roger Kusch in den Senat geholt und damit Privates mit Dienstlichem verquickt. Er habe Schill daraufhin sofort seines Büros verwiesen. Von Beust sagte, die Anschuldigungen Schills seien nicht wahr.
    Quelle: http://www.stern.de/politik/deutschl...11761&nv=hp_st
    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

  • #2
    Jedenfalls ist das von von Beust ein kluger Schachzug.

    Er steht jetzt als Beinahe-Erpressungsopfer da, und somit werden ihm die Sympathien nur so zufliegen - zumal er ja auch noch Standfestigkeit bewiesen hat...

    Und da außer 5-10% der Bevölkerung in Deutschland Schill sowieso niemand leiden kann, ist von Beust geradezu der Märtyrer, der aufrecht für das Gute steht.

    Niemand wird ihm wegen seiner Homosexualität einen Vorwurf machen. Nur scheint hier doch eine Verquickung von Amt und Privatleben vorzuliegen.

    Ich denke zumindest, dass sich ein solcher Gedanke aufdrängt, und schon allein deshalb sollte ein Politiker nie seinen Partner in hohe Ämter berufen. Das sieht einfach unschön aus, ganz egal, ob die Berufung gerechtfertigt ist, oder nicht.

    Aber nun darf von Veust niemand mehr kritisieren, sonst ist man ja minderheitenfeindlich und außerdem für den bösen Schill.

    Wie gesagt: Kluger Schachzug von von Beust...
    ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

    Kommentar


    • #3
      Endlich !!!
      Eine wirklich erfreuliche Sache das der jetzt weg ist. Sollte er wirklich aus dem politischen Rampenlicht verschwinden stirbt auch seine Partei, und das wäre ein Grund zum Feiern !
      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

      Kommentar


      • #4
        Gratulation an die Hamburger!

        Es wird der Stadt bestimmt gut tun, wenn diese wandelnde Realsatire verschwindet. Nach dem was ich mitbekommen habe, kann man Schill getrost zu den größten deutschen Blamagen der Nachkriegszeit zählen.

        Allerdings werde ich seine Reden im Bundestag vermissen.

        Kommentar


        • #5
          Nun nun, wollen wir doch mal nicht übertreiben.

          Seine Politik in Hamburg war gar nicht mal so schlecht, die Kriminalität ist deutlich gesunken und außerdem hat er das Fahren mit 65 in 50er Zonen quasi legalisiert (ich hoffe das bleibt so ).

          Also ihn als Blamage oder Witzfigur jetzt darzustellen halte ich nicht gerade für richtig, auch wenn er sich dicke Böcke gleistet hat, denn politisch hat er keinen Scheiß gebaut, so wie andere (politisch in dem Sinne, was er für Entscheidungen auf Stadtebene traf)
          "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

          Kommentar


          • #6
            Hmm...wie ist denn sein Ruf insgesamt in HH?

            Immerhin wird es ja wohl dann bald Neuwahlen geben denke ich...immerhin war Schill mit seinen 19% (??) ja doch wichtiger Faktor in der Koalition. Wie sind denn die Umfragewerte in Hamburg, wenn er ja doch so einiges gut gemacht hat...haben jetzt die Polizisten in Hamburg auch diese neuen chicken Uniformen??
            "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
            "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

            Member der NO-Connection!!

            Kommentar


            • #7
              Also von Ruf her war er jetzt nicht der Dumme oder so. Er wurde weder von den Zeitungen runtergeputzt noch als Held gefeiert, außer bei seinen Böcken halt.


              Umfragen kenne ich nicht, da es scheinbar auch keine gibt (noch nicht). Irgendwann war mal eine, und da stand Schill deutlich schlechter da und die CDU und FDP hatten ordentlich zugelegt. Wie's jetzt is', weiß ich nicht.


              Und ja, sie haben neue Uniformen im schicken Blau.
              "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

              Kommentar


              • #8
                Naja, in einer pleiten Stadt Gelder damit zu vergeuden, dass die Polizei komplett neu uniformiert werden soll, finde ich schon einen dicken Hammer.

                Und nach dem, was ich gehört habe, ist die Kriminalität keineswegs gefallen, aber das ist schon etwas her.
                When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von endar
                  Naja, in einer pleiten Stadt Gelder damit zu vergeuden, dass die Polizei komplett neu uniformiert werden soll, finde ich schon einen dicken Hammer.

                  Und nach dem, was ich gehört habe, ist die Kriminalität keineswegs gefallen, aber das ist schon etwas her.
                  Moment, die neuen Uniformen werden zum großen Teil aus Spendengeldern bezahlt, nur ein Teil wird aus der Staatskasse bezahlt, der aber sowieso für den Kauf neuer Uniformen (der alten Sorte) vorgesehen war.

                  Desweiteren werden auch nicht alle Polizisten auf einen Schlag ausgerüstet!

                  Das mit der Kriminalität ist teilweise wirklich bezweifelt worden, weil bestimmte Großstraftaten aus dem Vorjahr diesmal wegfielen und ähnliches.
                  "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

                  Kommentar


                  • #10
                    Und selbst wenn sich etwas in Sachen Kriminalität gebessert haben sollte , auf dem Weg zu 50 % weniger Kriminalität , die Schill versprochen hatte war man wohl nicht , franeg ?

                    Im ersten waren eben einige Bilder einer kleinen Party der Linken in Hamburg zu sehen "Happy Schill Out" !
                    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich denke es wird sich erstmal nicht viel ändern. Das Innensenatoramt bleibt weiter bei der PRO...
                      Der Prestigeverlust ist natürlich erheblich, aber der Ruf war ja schon vorher durch diverse peinliche Auftritte Schills dahin...

                      Und ich glaube nicht, dass der Zerfall der Schill-Partei wirklich ein Gewinn wäre. Man sollte sich vielmehr fragen, wie jemand wie Schill mit einem Schlag über 20% der Wähler hinter sich bringen konnte. Hier haben die liberalen und die linken Parteien schlichtweg versagt. Und an der Unzufriedenheit der Menschen wird es auch nichts ändern, wenn die Schill-Partei zerfällt. Vermutlich würde eher die Zahl der Menschen, die rechte bis rechtsextreme Parteien wie die DVU oder die Reps wählen steigen, und da war Schill doch wohl eindeutig das kleinere Übel.
                      "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von 5 of 12
                        Ich denke es wird sich erstmal nicht viel ändern. Das Innensenatoramt bleibt weiter bei der PRO...
                        Der Prestigeverlust ist natürlich erheblich, aber der Ruf war ja schon vorher durch diverse peinliche Auftritte Schills dahin...

                        Und ich glaube nicht, dass der Zerfall der Schill-Partei wirklich ein Gewinn wäre. Man sollte sich vielmehr fragen, wie jemand wie Schill mit einem Schlag über 20% der Wähler hinter sich bringen konnte. Hier haben die liberalen und die linken Parteien schlichtweg versagt. Und an der Unzufriedenheit der Menschen wird es auch nichts ändern, wenn die Schill-Partei zerfällt. Vermutlich würde eher die Zahl der Menschen, die rechte bis rechtsextreme Parteien wie die DVU oder die Reps wählen steigen, und da war Schill doch wohl eindeutig das kleinere Übel.
                        Ach, du meine Güte.
                        Auch als Konservativer kann doch wohl anerkennen, dass der Wahlerfolg von Schill auch zu Lasten der CDU ging und deshalb nicht nur die "Liberalen und die Linken" versagt haben. Oder meinst, der hätte 20% bekommen, weil alle die CDU so toll fanden?
                        When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

                        Kommentar


                        • #13
                          ich kann mich nur zu einem Kommentar druchringen:
                          Gott sei Dank.
                          Zum Zeitpunkt der Wahl habe ich noch in Hamburg gelebt und zu meiner Schande muss ich gestehen, dass Elemente seiner politischen Gedanken recht sinnvoll erschienen. Die Umsetzung allerdings war politisch unterstes Niveau. MAn sagt zwar Schill ist die Partei, aber ganz so ist dieses heute auch net mehr.
                          Vielleicht bewegt jetzt wieder etwas in geordneteren Bahnen im Hamburger Senat, denn viel besser als der Vorgängersenat ist es bischer auch net.



                          X
                          Leiten im Droehnen der Motoren - Zhardul, so peinlich wie die Moral!

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von endar
                            Ach, du meine Güte.
                            Auch als Konservativer kann doch wohl anerkennen, dass der Wahlerfolg von Schill auch zu Lasten der CDU ging und deshalb nicht nur die "Liberalen und die Linken" versagt haben. Oder meinst, der hätte 20% bekommen, weil alle die CDU so toll fanden?
                            Ich habe die CDU mit zu den eher liberalen Parteien gezählt... Denn ansonsten hätte ich die Schill-Partei zu den rechtsextremen Parteien zählen müssen, und das erscheint mir nicht richtig.
                            Natürlich hat die CDU genauso versagt wie die anderen Parteien, das wollte ich ja gerade zum Ausdruck bringen, dass die einzige wählbare Partei rechts der Mitte genauso konzeptlos und hilflos gegenüber diesen Problemen ist, dass der Wähler weiter nach rechts gehen muss.
                            "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

                            Kommentar


                            • #15
                              @5 of 12: Ah ja, dann habe ich dich missverstanden.

                              Scusi.
                              When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X