Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frankreich schützt Deutschland?!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frankreich schützt Deutschland?!

    Habe folgenden Artikel bei Shortnews.de gelesen.

    Würde Euch mal gerne fragen, was ich davon haltet:
    ***
    Unter Berufung auf europäische Solidarität würde Frankreich einem Hilferuf Deutschlands folgen und es mit seinen Atomwaffen aktiv beschützen.

    Aus der Sicht der französischen Regierung müssten Staaten, welche fern der Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit geführt würden, ein klares und abschreckendes Signal durch die Präsenz von Atomwaffen erhalten.
    ***
    Original bei N24.de

    Ich denke das es eine nette Geste ist. Trotzdem wundere ich mich vor wem wir geschützt werden müssen. Atomwaffen taugen nur was wenn ein Ziel vorhanden ist wo man zurückschlagen kann. Der einzige Feind heutzutage ist der Terrorismus und der kann bekanntlich sogar im eigenen Keller lauern.
    Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
    Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
    Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

  • #2
    Grundsätzlich läuft das ja auf die Haltung, ähnlich wie bei der NATO, heraus, das ein Angriff auf ein Land der EU, als ein Angriff auf die EU als ganzes betrachtet wird. Und daran kann ich nun definitiv nicht falsches sehen, ganz im Gegenteil. Eine EU mit Verteidigungsfunktionen würde die NATO überflüssig machen und den Allmachtsphantasien der USA ein bischen entgegenwirken.
    Was nun gerade das betonen der Atomwaffen soll, frage ich mich allerdings auch. Das klingt für mich ein bischen nach überholter "Kalter Krieg" - Mentalität.
    Mir fällt im Moment keine halbwegs plausible Situation ein, die den Einsatz von Atomwaffen rechtfertigen würde.

    Zitat aus dem Artikel:
    "Deutschland ist nicht nur eine große Wirtschaftsmacht, sondern auch ein Kernland der Europäischen Union", sagte die konservative Politikerin. "Es sollte in der Lage sein, bei jedem Einsatz mitzumachen, und dafür muss es mehr ausgeben als bisher."
    Dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen. Was die Regierung im Moment mit der Bundeswehr anstellt, ist schon fast kriminell. Immer mehr und vor allem ansruchsvollere Einsätze, mit immer weniger Geld, sowas darf eigentlich nicht passieren...

    Kommentar


    • #3
      Habe vorgestern mal wieder "The Day after" gesehen und feststellen müssen, dass dieser Film für mich nichts am Schrecken verloren hat.

      Meiner Meinung nach gibt es keinen plausiblen Grund, der rechtfertigen würde, dass Kernwaffen irgendeine strategische Bedeutung haben können, es sei denn, das ein damit angreifendes Land keinen Gegenschlag befürchten muss.

      Irgendwie fand ich einiges am Kalten Krieg doch durchaus beruhigender!
      "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
      DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
      ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Kopernikus
        Dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen. Was die Regierung im Moment mit der Bundeswehr anstellt, ist schon fast kriminell. Immer mehr und vor allem ansruchsvollere Einsätze, mit immer weniger Geld, sowas darf eigentlich nicht passieren...
        Kriminell ist, dass die Bundeswehr für Kampfeinsätze außerhalb des Bundesgebietes ausgerüstet werden soll. Soetwas läuft beinahe zwangsweise auf die Vorbereitung von Angriffskriegen hinnaus. Ein eindeutiger Verfassungsbruch!
        Möp!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Cu Chulainn
          Kriminell ist, dass die Bundeswehr für Kampfeinsätze außerhalb des Bundesgebietes ausgerüstet werden soll. Soetwas läuft beinahe zwangsweise auf die Vorbereitung von Angriffskriegen hinnaus. Ein eindeutiger Verfassungsbruch!
          wenn es sich aber um einen NATO beschluss handelt wie z.B. Der erste Irakkrieg oder Yugoslawien? Glaubst du nich Deutschland muss endlich auch seinen Teil beitragen? Wir können uns nicht ewig hinter unserer Geschichte verstecken. Wegzusehen ist genauso verwerflich.
          Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
          Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
          Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

          Kommentar


          • #6
            @matrix089
            Es geht nicht darum wegzusehen, sondern darum, dass die Bundeswehr zu einer Angriffsarmee umfunktioniert werden soll, die nicht zur Friedensicherung, sondern zum Interssenschutz der EU eingesetzt werden soll.
            Möp!

            Kommentar


            • #7
              Hallo,

              ...umfunktioniert werden soll? Die Bundeswehr wird bereits seit vielen Jahren nach und nach zu einer Armee umstrukturiert die sie für spezialisierte Einsätze effektiver macht.
              Das aber sehr zum Nachteil der Truppenteile die nicht zu den KRK ( Krisen-Reaktions-Kräften ) gehören. Aber auch Einheiten wie das KSK mußten schon unter dem permanenten Geldmangel leiden.

              Grundsätzlich finde ich es bemerkenswert wenn sich zwei ehemalige Erzfeinde gegenseitig verteidigen wollen. Nur der Einsatz von ABC-Waffen darf nicht darunter fallen. Das Beispiel von Event... war nur zu stimmig. "The Day After" war damals und ist es auch heute noch ein guter Film, der uns darstellt was uns nach dem Einsatz von ABC-Waffen erwartet.
              Meiner Meinung nach, sollten ALLE ABC-Waffen Global geächtet und verboten werden!!!

              Nightcrawler (aka Saurons Auge)
              "Unzählige Menschen haben Völker und Städte beherrscht, ganz wenige nur, sich selbst."(Lucius Annaeus Seneca)
              "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten." (V. Pispers)

              Kommentar


              • #8
                Was ich sehr bedenklich finde, ist das Israel auch über Atomwaffen verfügt und scheinbar ein nicht geringes Interesse hat, diese möglichst schnell und flexibel einsetzen zu können. Soviel ich weiss, benutzt Israel einen erheblichen Teil seines Verteidigungsetas dafür, U-Boote mit der nötigen Technik auszustatten, damit diese dann nukleare Gefechtsköpfe mit sich führen können.

                Weiterhin ist es ja auch kein Geheimnis, dass die USA mit kleinen taktischen Atombomben liebäugeln und diese fast in Afganistan zum Einsatz gekommen wären.

                Der Terror wird eine neue Zielscheibe und wie ich bereits in meinem letzten Poist schrieb, macht mich diese Tatsache ziemlich nervös im Gegensatz zum Kalten Krieg.
                "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                Kommentar


                • #9
                  Hallo,

                  ...tja früher gab es ein klares Feindbild Ost gegen West, dass hat sich aber schon vor langer Zeit gewaltig verschoben. Jetzt bekommen die ehemaligen "Großmächte" die Rechnungen präsentiert, für den Politischen und Militärischen Wahnsinn den sie in den letzten Jahrzehnten angerichtet haben. Nur weil jeder so viele Staaten wie möglich auf seiner Seite haben wollte, koste es was es wolle. Viele der einstigen "Verbündeten" sind erwachsen geworden und sind nicht länger gewillt sich von irgendeinem machtbessesenem möchtegern Staatschef mißbrauchen zu lassen. Dann mal viel Spass beim einsammeln der Waffen, die von den westlichen Industrie-Staaten an die sogenannte dritte Welt verkauft wurden.

                  Gruß Nightcrawler
                  "Unzählige Menschen haben Völker und Städte beherrscht, ganz wenige nur, sich selbst."(Lucius Annaeus Seneca)
                  "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten." (V. Pispers)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Chu Chullain
                    Kriminell ist, dass die Bundeswehr für Kampfeinsätze außerhalb des Bundesgebietes ausgerüstet werden soll. Soetwas läuft beinahe zwangsweise auf die Vorbereitung von Angriffskriegen hinnaus. Ein eindeutiger Verfassungsbruch!
                    Das muss immer wieder betont werden, da offensichtlich die Zahl derer steigt, die Angriffskriege rechtfertigen oder gar fordern, wenn nur die eigene Regierung irgend jemanden findet, den man angeblich dabei zu Hilfe kommt und keines Falls zuschauen darf. (übrigens ein Hinweis darauf, dass der Mensch offensichtlich Beschönigungen bis hin zu krassen Lügen wie beim Irak-Krieg braucht, um überhaupt Kriege zu unterstützen. So viel zu angeborenen Neigung des Menschen für Kriege).

                    Passend zum Thema ein Monitor-Beitrag in der ARD:
                    Mit High-Tech an die Front - Die Bundeswehr auf dem Weg zur Angriffsarmee

                    oder auch dieser Thread:
                    Sparen und die Aufrüstung bei der Bundeswehr

                    Zitat von matrix089
                    Unter Berufung auf europäische Solidarität würde Frankreich einem Hilferuf Deutschlands folgen und es mit seinen Atomwaffen aktiv beschützen.
                    Siehe auch:
                    Kernkraftwerke und Atombomben
                    Es lagern in der BRD selbst Atomwaffen, die für den Einsatz von deutschen Kampfflugzeugen aus vorgesehen sind.
                    Zitat von EVENTHORIZON
                    Soviel ich weiss, benutzt Israel einen erheblichen Teil seines Verteidigungsetas dafür, U-Boote mit der nötigen Technik auszustatten, damit diese dann nukleare Gefechtsköpfe mit sich führen können.
                    Dafür brauchen sie gar nicht so viel ihres eigenen Etats einsetzen, da die Kohl-Regierung Israel atomwaffenfähige Uboote geschenkt hat:
                    Von Deutschland verschenkte Uboote mit Atomwaffen ausgerüstet
                    Zitat von EVENTHORIZON
                    Weiterhin ist es ja auch kein Geheimnis, dass die USA mit kleinen taktischen Atombomben liebäugeln und diese fast in Afganistan zum Einsatz gekommen wären.
                    Noch ein Link, zu einem alten Thread, aber jetzt der letzte :
                    "Taktische" Atombomben
                    Resistance is fertile
                    Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
                    The only general I like is called strike

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von max
                      Das muss immer wieder betont werden, da offensichtlich die Zahl derer steigt, die Angriffskriege rechtfertigen oder gar fordern, wenn nur die eigene Regierung irgend jemanden findet, den man angeblich dabei zu Hilfe kommt und keines Falls zuschauen darf. (übrigens ein Hinweis darauf, dass der Mensch offensichtlich Beschönigungen bis hin zu krassen Lügen wie beim Irak-Krieg braucht, um überhaupt Kriege zu unterstützen. So viel zu angeborenen Neigung des Menschen für Kriege).
                      Interessant ist im übrigen die Tatsache, dass die Führingselite der Bundeswehr und die Bundesregierung mit ihren Aufrüstungsplänen für eine Angriffskriegsarmee ziemlich alleine dastehen. Viele mittlere Offiziersränge sehen diese Entwicklung sehr kritisch, so hat ein Mitglied des Darmstädter Signals (Verband kritischer Soldaten) die Aufrüstung als verfassungsrechtlich bedenklich befunden.
                      Des weiteren fällt auf, dass die Aufrüstung, die die Bundeswehr in die Lage versetzten soll "Friedenseinsätze" durchzuführen, hauptsächlich aus Offensivstrategien besteht. Friedensicherung ist z.B. mit euinem Leopard2A6 nicht möglich.
                      Ichhabe keine Probleme, wenn sich die Bundeswehr im Rahmen der UN an Friedenseinsätzen beteiligt, um z.B. ein zweites Ruanda zu verhindern, aber dazu braucht man weder Eurofighter noch Leo2A6!
                      Möp!

                      Kommentar


                      • #12
                        @ max

                        Danke für die Links!
                        Erschreckend!

                        Heute höre ich, dass Israel weiterhin bei seiner "Zweideutigkeitspolitik" in Sachen -Nuklearer Waffenbesitz ja oder nein- bleiben will.

                        Anstelle dem IAEA Director General, Mohamed ElBaradei diesbezüglich Klarheit zu geben, ließ man ihm anstelle dessen in einem Flugzeug Israel aus der Luft betrachten, damit er sehen konnte, wie schmal und verwundbar dieses Land sei.

                        Werbung für Atomwaffen de Luxe!
                        "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                        DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                        ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X