Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Köhlers Äußerungen zur Verteilung des Wohlstandes

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Köhlers Äußerungen zur Verteilung des Wohlstandes

    Ihr habt ja sicher mitbekommen, das unser Bundespräsident Köhler, ein umstrittenes Interview gegeben hat. In Berlin Direkt wurde er heute sogar indirekt von Altbundespräsident Richard von Weizäcker bestätigt. Dieser hatte auf die Frage wie er zu dem steht was Köhler gesagt hatte geantwortet:"Es ist sicherlich nicht falsch die Wahrheit zu sagen...". Danach schweifte er wieder ab und meinte das dies nicht zu einer Spaltung führen wird. Demnach hat er Köhler nicht wiedersprochen.

    Mich würde nun interessieren, wie ihr darüber denkt.

    Hier noch eine Quelle, für die, die es noch nicht so mitbekommen haben um was es sich bei dem Interview mit Köhler gehandelt hat:

    www.spiegel.de

    Zitat von Richard von Weizäcker
    Altbundespräsident Richard von Weizsäcker

    Der ehemalige Bundespräsident gab Köhler grundsätzlich Recht. „Im Osten wie im Westen gibt es keine wirkliche Gleichheit, das kann es gar nicht geben“, sagte er im Fernsehen.
    Quelle: www.welt.de
    Zuletzt geändert von matrix089; 13.09.2004, 15:13.
    Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
    Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
    Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

  • #2
    Köhler hat sich da meines Erachtens nach etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt. Es ist einerseits natürlich klar, das es nicht leicht wird, einen gleichen Stand für alle zu schaffen. Aber sich damit abzufinden ist doch wirklich der reinste Blödsinn!
    Ganz ehrlich so langsam sehne ich mich nach unserem alten Bundespräsidenten zurück. ...
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Ich find es erst mal einfach nur ehrlich.
      ...und Ehrlichkeit bei Politikern ist nun wirklich selten genug.
      Allerdings hoffe auch ich, dass er unrecht hat.

      Gruß, succo
      Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

      Kommentar


      • #4
        @Soran
        Wie kann man einem Politiker etwas vorwerfen, nur weil er die Wahrheit spricht? Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass der Lebensstandart im Osten in absehbarer Zukunft an den des Westens angeglichen werden kann.
        Ich finde es gut, dass wir endlich mal einen Präsidenten haben, der in jeglicher Hinsicht seine Stellung bezieht. Das hat man bei Schnarchnase Rau (nichts gegen ihn...ein guter Ministerpräsident war er ja immerhin) nur selten bis gar nicht gesehen.
        "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
        ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Spooky Mulder
          @Soran
          Wie kann man einem Politiker etwas vorwerfen, nur weil er die Wahrheit spricht? Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass der Lebensstandart im Osten in absehbarer Zukunft an den des Westens angeglichen werden kann.
          Es ist eine Sache, wenn ich eine momentane Situation beschreibe. Aber eine ganz andere Sache, wenn man sich hinstellt und sagt: Findet euch damit ab.
          Das ist großer Unsinn, das ist wie wenn eine Fußballmanschaft ein paar Spiele verliert und sich dann einer hinstellt und sagt: Ihr verliert eh immer, findet euch damit ab. Natürlich findet man sich damit nicht ab sondern man versucht weiter zu kämpfen. Was Köhler da vonsich gab, klang eher nach Aufgeben des Ostens.
          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

          Kommentar


          • #6
            Mensch so wie es hier rumgegeistert hat er es doch gar nicht gesagt, immer das gleiche die Leute hören nur das was sie Hören wollen.

            Er Sagte Nord nach Süd und von West nach Ost (oder so ähnlich), das war allgemein gehalten und hat nix mit dieser Ost / West Sache zu tun. Im Norden Deutschlands sind die Löhne auch anders als in Süden Deutschlands, das meinte er…
            "...To boldly go where no man has gone before."
            ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

            Kommentar


            • #7
              Ich finde es schon gut, dass der Köhler mal einer ist, der sagt, was er denkt und sich nicht immer hinter schönen Worten versteckt, so wie die üblichen Politiker und im Vergleich zu den anderen Bundespräsidenten überhaupt mal was sagt.
              Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

              "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Scotty
                Mensch so wie es hier rumgegeistert hat er es doch gar nicht gesagt, immer das gleiche die Leute hören nur das was sie Hören wollen.

                Er Sagte Nord nach Süd und von West nach Ost (oder so ähnlich), das war allgemein gehalten und hat nix mit dieser Ost / West Sache zu tun. Im Norden Deutschlands sind die Löhne auch anders als in Süden Deutschlands, das meinte er…
                Das stimmt zwar. Aber klar ist das eine noch größere Kluft zwischen Ost und West herrscht. Da ist Nord und Süd ein Witz gegen. Und wenn Köhler sowas gerade zu Harz IV Zeiten sagt, muß er damit rechnen, dass es auf Empörung stösst.

                Gerade wo viele Hoffnungen auf eine allmäliche Angleichung bestehen. Und auch sehr viel Geld in den Osten fliesst.

                Da könnte man sich genauso fragen, was die mit dem vielen Geld aus dem Solidaritätszuschlag machen?!?

                PS: Noch eine ökonomische Tatsache - Vollbeschäftigung wird es nie geben!

                Kommentar


                • #9
                  Man kann es aber auch übertreiben und muss ja nicht alles bis ins extreme Aufbauschen bzw. sich zurechtlegen so wie man es gerade braucht um Stimmung zu machen…

                  Ost / West ist wenn dann eine Geselschafts frage, das mit den Löhnen hat ja auch eher die Industrie in der hand, die das ja schamlos ausnutzt, gerade auch wenn es um die Fördergelder geht.
                  "...To boldly go where no man has gone before."
                  ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

                  Kommentar


                  • #10
                    es gibt überall lohnunterschiede.aber auch andere lebenshaltungskosten.wenn mann die vergleicht, käme ein anderes ergebniss raus.beispiel in kulmbach verdien ich 1000€ in bamberg 70km weg würd ich 1200€ verdienen.aber die 200€ müst ich dann fürs auto mehr ausgeben.bleibt unterm strich dasgleiche wie in kulmbach. zu sagen dass im osten die löhne niedrieger sind ist aber nur die eine hälfte der tatsachen.die andere ist, daß im osten die kosten anders sind. das wird aber IMO immer wieder vergessen.klar die leute schauen nur darauf, was krieg ich.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Soran
                      Es ist eine Sache, wenn ich eine momentane Situation beschreibe. Aber eine ganz andere Sache, wenn man sich hinstellt und sagt: Findet euch damit ab.
                      Genau, man muss die Welt so sehen wie sie ist, aber deshalb muss man sie noch lange nicht so lassen.

                      Es ist aber bemerkenswert in welcher Häufigkeit aus der Union Stimmen kommen die Verfassung zu brechen und sie grundlegend zu ändern. Die Gefahr für Demokratie, Freiheit, soziale Gerechtigkeit kommt wohl offensichtlich aus der politischen "Mitte".
                      Resistance is fertile
                      Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
                      The only general I like is called strike

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Anla'Shok
                        es gibt überall lohnunterschiede.aber auch andere lebenshaltungskosten.wenn mann die vergleicht, käme ein anderes ergebniss raus.beispiel in kulmbach verdien ich 1000€ in bamberg 70km weg würd ich 1200€ verdienen.aber die 200€ müst ich dann fürs auto mehr ausgeben.bleibt unterm strich dasgleiche wie in kulmbach. zu sagen dass im osten die löhne niedrieger sind ist aber nur die eine hälfte der tatsachen.die andere ist, daß im osten die kosten anders sind. das wird aber IMO immer wieder vergessen.klar die leute schauen nur darauf, was krieg ich.
                        Die durchschnittlichen Lebenshaltungskosten in Ost und West unterscheiden sich kaum noch. Teilweise sind sie im Osten sogar schon höher. Thüringen hat z.B. mit die höchsten Wasserkosten überhaupt.

                        Gruß, succo
                        Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich kann mich noch gut erinnern, als ich vor 4 Jahren, auf einer Klassenfahrt nach Weimar, für den Friseur 7€ bezahlt habe.

                          Hier(Ostwestfalen) war das zu der Zeit im Schnitt so 12 Euro.

                          Das muß ja irgendwie angepasst sein. Sonst geht gar nichts. Dann steigt die Armut.......

                          In England z.B verdienen die Menschen viel mehr als hier. Aber sie bezahlen auch mehr für die Produkte und Dienstleistungen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Skymarshall
                            Ich kann mich noch gut erinnern, als ich vor 4 Jahren, auf einer Klassenfahrt nach Weimar, für den Friseur 7€ bezahlt habe.

                            Hier(Ostwestfalen) war das zu der Zeit im Schnitt so 12 Euro.

                            Das muß ja irgendwie angepasst sein. Sonst geht gar nichts. Dann steigt die Armut.......

                            In England z.B verdienen die Menschen viel mehr als hier. Aber sie bezahlen auch mehr für die Produkte und Dienstleistungen.
                            Succo hat ganz recht, die Lebenshaltungskosten im Osten sind nicht niedriger als in vielen westlichen Bundesländern. Ein Kumpel von mir hat ein Jahr lang im Osten gelebt, und meinte, dass die Supermärkte genauso teuer seien wie bei uns in Niedersachsen, teilweise sogar teurer. Deshalb trifft z.B. Arbeitslosigkeit im Osten noch viel stärker, denn die Arbeitslosen im Osten bekommen weniger Geld, obwohl íhre Kosten genauso hoch, bzw. höher sind wie im Westen.

                            Der Durchschnittslohn in GB ist im übrigen nicht viel höher als der DL in West-BRD. Nur leben die Britten alle auf Pump. Die Privatverschuldung der Britten ist die höchste in der ganzen EU!
                            Möp!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Anla'Shok
                              zu sagen dass im osten die löhne niedrieger sind ist aber nur die eine hälfte der tatsachen.die andere ist, daß im osten die kosten anders sind. das wird aber IMO immer wieder vergessen.klar die leute schauen nur darauf, was krieg ich.
                              So, wie du es ausdrückst, ist es sehr weit an der Realität vorbei.
                              Ich selber kann sehr gut beurteilen, welche Preisunterschiede herrschen, da ich die Woche über in Hamburg (West ) wohne und arbeite und am Wochenende in Mecklenburg/Vorpommern (Ost ).
                              Für die gleiche Arbiet, die ich hier in Hamburg ausübe, würde ich im Osten ca. 400 € weniger bekommen- und das ist nicht wenig.
                              Preise für Lebensmittel und Güter des täglichen Bedarfs sind annähernd gleich, teilweise sogar billiger in Hamburg. Das einizige, was teilweise wirklich hoch ist, sind die Mieten in Hamburg. Das kann man aber umgehen, wenn man nicht direkt in der City wohnt.
                              So kann man schon sagen, dass die Ostdeutschen weniger Geld zur Verfügung haben als die Westdeutschen (im Durchschnitt)

                              "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                              Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X