Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

George W. Bush eine Marionette?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • George W. Bush eine Marionette?

    Lest euch mal das durch: http://www.n-tv.de/5435802.html

    Zugegeben, die Theorie ist recht abenteuerlich und der Artikel an sich relativ einseitig, aber so ganz von der Hand zu weisen ist das ganze wohl nicht, zumindest was die Hintergründe betrifft.

    Lustig isses allemal
    Why do you like metal: It's the most honest music form, and it communicates directly with my heart. (Joacim Cans, HammerFall)

  • #2
    Nun, so abenteurlich finde ich das nicht einmal,
    besonders, wenn man die erste Debatte gesehen hat. Die Redepausen da waren in der Tat sehr seltsam und wirkten in der Tat weniger so, als würde Bush nachdenken, sondern angestrengt lauschen .

    Mal gespannt, ob es heute Nacht bei der Debatte wieder so eine seltsame Beule zu sehen geben wird...
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Als wundern tät mich das nicht. Bisher hat er ja auch brav das gemacht, was daddy wollte

      immerhin MUSS er das ja tun. Er is ja auch nur dafür da.
      Ohne daddys kontakte und ähnlichem hätte er die wahl ned gewinnen können.
      Oder glaubt wirklich einer, das dieser dorftrottel in der lage ist, sich den größten wahlbetrug der Menschheitsgeschichte ausdenken und durchführen kann?

      Naja, und wer weis:
      Nachdem Bush junior das ein oder andere noch gemacht hat wird er vieleicht aussversehen von eiem einsammen heckenschützen erschoßen (Ist schon gefährlich, wenn son relativ "kluger" junge das weis, was Daddy alles böses macht. Diesmal war es dann auch Lee Harvey Oswald Jr. , der sich das alles ausgedacht hat ^^

      Ich befürchte nur, das er diesmal die wahl tatsächlich gewinnt. Immerhin hat er n haufen sympathipunkte gesammelt, nachdem sie das WTC gesprengt haben und sagten, das war der böse ehemalige Freund Bin Laden.
      Leider glaubt das Volk da drüben so einiges....

      (was ein glück, das andere das auch tun :P )

      *g*

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Galax
        Als wundern tät mich das nicht. Bisher hat er ja auch brav das gemacht, was daddy wollte

        immerhin MUSS er das ja tun. Er is ja auch nur dafür da.
        Ohne daddys kontakte und ähnlichem hätte er die wahl ned gewinnen können.
        Oder glaubt wirklich einer, das dieser dorftrottel in der lage ist, sich den größten wahlbetrug der Menschheitsgeschichte ausdenken und durchführen kann?

        Naja, und wer weis:
        Nachdem Bush junior das ein oder andere noch gemacht hat wird er vieleicht aussversehen von eiem einsammen heckenschützen erschoßen (Ist schon gefährlich, wenn son relativ "kluger" junge das weis, was Daddy alles böses macht. Diesmal war es dann auch Lee Harvey Oswald Jr. , der sich das alles ausgedacht hat ^^

        Ich befürchte nur, das er diesmal die wahl tatsächlich gewinnt. Immerhin hat er n haufen sympathipunkte gesammelt, nachdem sie das WTC gesprengt haben und sagten, das war der böse ehemalige Freund Bin Laden.
        Leider glaubt das Volk da drüben so einiges....

        (was ein glück, das andere das auch tun :P )

        *g*
        Wow

        Ich bin von dieser gründlichen und durchaus logischen Analyse der politischen Situation in den USA mehr als beeindruckt. Du solltest auf jeden Fall in die Plotik gehen, mit solchen Argumenten wirst du es weit bringen.

        Ich bin auch kein Fan der Bush-Regierung. Aber es sollte uns primär unsere eigene Regierung interessieren und anschließend die US-Regierung.
        Darüber hinaus ist das zwar langfristig unser aller Problem, sich aber VOR der Wahl den Kopf zu zerbrechen finde ich unsinnig.
        Und Bush als Idioten abzustemplen ist auch keine Lösung.
        Bisher passierte folgendes:
        Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
        Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
        Douglas Adams: Das Restaurant am Ende des Universums

        Kommentar


        • #5
          Zitat von IntraCardial
          Wow

          Ich bin von dieser gründlichen und durchaus logischen Analyse der politischen Situation in den USA mehr als beeindruckt. Du solltest auf jeden Fall in die Plotik gehen, mit solchen Argumenten wirst du es weit bringen.
          Aber mit Sarkasmus um sich zu werfen ist viel besser ...

          Zitat von IntraCardial
          Ich bin auch kein Fan der Bush-Regierung. Aber es sollte uns primär unsere eigene Regierung interessieren und anschließend die US-Regierung.
          Darüber hinaus ist das zwar langfristig unser aller Problem, sich aber VOR der Wahl den Kopf zu zerbrechen finde ich unsinnig.
          Und Bush als Idioten abzustemplen ist auch keine Lösung.
          Schließt denn das politische Interesse unsrer eigenen Situation das an der amerikanischen, oder allgemein, an ausländischer Politik aus?
          Und warum sollte man sich nicht vor der Wahl damit beschäftigen?
          Natürlich ist die Sachlage ein ganz klein wenig komplexer als "Bush = Idiot => muss weg", aber das dürfte wohl jedem hier klar sein.
          Why do you like metal: It's the most honest music form, and it communicates directly with my heart. (Joacim Cans, HammerFall)

          Kommentar


          • #6
            bush, ne marionette? klar so wie der rumstolpert und stottert lenkt den einer mir der fernbedienung.
            ich hab letztens "stupid withe men" von MM gelesen, sehr aufschlussreich, was der über die wahl schreibt. ich frag mich, wann bruder jeff fürs präsidentenamt kandiediert, dann wärn alle bush mal dran gewesen.

            naja,bush ist´n thema für sich,die alten kumpels von daddy helfen ihm ja.hoffentlich machts jfk!

            Zitat von Frank Grimes
            Schließt denn das politische Interesse unsrer eigenen Situation das an der amerikanischen, oder allgemein, an ausländischer Politik aus?
            die amis betrachten ja alles als "nationale" angelegenheit,da ist ein blick übern teich net verkehrt. die welt als kolonie der amis *horrorbild mal*. die amis sind in sachen religion fanatischer als die taliban. bei der nächsten volkserhebung kreuz ich amerika als religion an*lol*.

            Kommentar


            • #7
              also ich halt das sicher für möglich.
              bush is ein ex alkoholiker.
              einer der in der vergangenheit schon mindestens zwei eigene firmen
              ruiniert hat.
              der is nix anderes als ein hampelmann der ölmultis

              und ohne seinen papi wäre er auch net mehr als hausmeister geworden

              Kommentar


              • #8
                So viel Mist wie hier habe ich selten Gelesen. Marionetten... pf. Leute, Marionetten sind von Vorgestern! Heute gibt es wesentlich modernes Spielzeug!

                http://www.youtube.com/watch?v=fte8y81LqrQ
                "The only thing we have to fear is fear itself!"

                Kommentar

                Lädt...
                X