Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zukünftige Regierungsform ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zukünftige Regierungsform ?

    Hallo ,
    Erstmal sry falls es diesen Thread schon gibt und ich ihn einfach nicht gefunden habe ...
    Aber was denkt ihr wird der Nachfolger der Demokratie sein ?
    Ich persönlich glaube nicht das die Demokratie sich ewig behaupten wird.

    Bisher hatten ja alle Regierungsformen ihre Zeit (z.B Monarchie =Mittelalter usw...) und ich glaube auch das es der Demokratie ähnlich ergehen wird .

    Nur welche Regierungsform wird folgen oder wird sie doch ewig währen (halte es immer noch für unwahrscheinlich!) ?

    Ich meine andere Modelle gibt es gerade im Bereich von Sciene Fiction ja
    genug (siehe z.B. Nietzscheaner Herrschaft der genetisch besten ) .

    Dazu würde mich einfach mal eure meinung interresieren ..

    Gruß Haneck
    Zuletzt geändert von Velra Haneck; 22.02.2005, 01:28.
    Es ist nicht der Klug der viel weiß, viel klüger ist der der weiß wo er nachgucken muß wenn er was wissen will!
    Londo Mollari:Everyone remembered the great rulers, and everyone remembered the insane rulers, but no one ever cared about the competent ones.

  • #2
    Naja, ich denke offiziell wird sich die Demokratie noch einige Zeit halten, denn sehr viele Staaten nennen sich demokratisch, die man wohl nicht wirklich dafür hält. Beispielsweise Kuba oder einige arabische Staaten.
    Über 40 Jahre lang gab es die deutsche demokratische Republik(DDR) und wie demokratisch die war, weiß man heute auch.
    Ich denke, dass man eher sagen kann, dass sich eine Plutokratie durchsetzen wird. Also die Macht haben die, die am meisten Geld haben. Bei US-amerikanischen Wahlkämpfen läuft es ja schon so, dass der Präsident wird, der irgendwie das meiste Geld für Wahlkampfwerbung aufbringen kann. Zum Teil sind die Kandidaten selbst reich und sie lassen sich eben von reichen Firmen unterstützen, die nach der Inauguration auch gewisse Gegenleistung für ihre Unterstützung verlangen.

    Auch deutsche Politiker kann man ja auch nicht ganz davon freisprechen, ob sie nicht eher unter den Einfluss bestimmter Industriezweige stehen statt ausschließlich den Willen ihres Arbeitsgebers(das Volk) ausführen.

    Da alles immer globaler wird, ist die Frage, wer Macht erhält oder abgeben muss. Vom Volk gewählte nationale Regierungen oder multinationale Großunternehmen, die sich aussuchen können, wo sie Arbeitsplätze schaffen können und dadurch die Preise und Bedingungen diktieren können.
    Sicherlich könnte sich das alles auch anders entwickeln, aber die Technik und die Wirtschaft ist in der Globalisierungsbewegung bedeutend weitergekommen, als die Politik. Ein vereinigtes Europa(EU) ist ein erster Schritt, aber man bräuchte eben auch eine vom Volk legitimierte Weltregierung(Global Governance), um das System der Demokratie erhalten zu können. Die UN ist ein Vorläufer dieser Idee, doch wird sie weder vom Volk direkt gewählt, noch hat sie die nötige Macht, wie man zuletzt beim Irakkrieg oder dem Atomprogramm Nordkoreas sehen konnte.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Velra Haneck
      Bisher hatten ja alle Regierungsformen ihre Zeit (z.B Monarchie =Mittelalter usw...) und ich glaube auch das es der Demokratie ähnlich ergehen wird .
      Wenn du die heutige Gesellschaftsform meinst, dann gebe ich dir recht. Nur ist diese weit davon entfernt eine wirkliche Demokratie zu sein und die bessere Bezeichnung Plutokratie oder Oligarchie wäre. Es herrschen eben die, die am meisten Geld haben, aber in der bürgerlichen parlamentarischen Demokratien darf man die Regierung wählen - die aber einen sehr eng gesteckten politischen Rahmen nicht überschreiten und nicht die Privilegien und Interessen der Reichen verletzen darf.

      Langfristig gebe ich der Herrschaft einer Minderheit über die Mehrheit keine Chance, also auch keiner Herrschaft von genetisch verbesserten Nietzscheanern. Das Ende von Khan lässt grüssen
      Resistance is fertile
      Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
      The only general I like is called strike

      Kommentar


      • #4
        Naja was ich persönlich dabei bedenke ist ja auch dieses Zitat :


        Demokratie ist die Diktatur der dummen Masse über die denkende Minderheit.


        Oder auch das schon von Churchilll erwähnt wurde das wir momentan einfach nichts besseres haben als die Demokratie .

        Und quasi im Sinne der "Gegen-Aufklärung" (hab ich jetzt mal erfunden den begriff ) also das die Menschen einsehen es lohnt sich nicht selbst zu denken ,oder ihnen wird das denken quasi abgenommen indem sie einer person blind folgen .(gibt es auch viele beispiele und zwar nicht nur die NS Zeit !)

        Wäre es doch möglich das wir irgendwann irgendeinem genetisch oder
        sonstwie verbessertem Führer die Herrschaft überlassen oder?

        @Geordie :Ich will irgendwie nicht richtig an dei realisierung einer Weltregierung glauben den ich denke das dazu alle Menschen sich einigen müssten .

        Hört sich zwar schon sehr nach Nietzscheanischer Herrschaft an aber wenn Diktatur nun mal das effizienteste ist (was sie wohl ist ) dann wählen wir wohl irgendwann unseren Diktator oder andere tun es für uns .....

        Beispiele nachschiebe :
        Beziehungsweise kann man ja davon ausgehen das in der Föderation die Vulkanier viel zu sagen haben .
        Und im Commonwealth die Rasse die Aussah wie Zentauren (Name fällt mir gerade nicht ein ) das Commonwealth geführt hat .
        Also quasi die Führung der "Alten,Mächtigen" Rassen über die jungen Rassen.

        Und was Khan angeht Bashir aus DS9 ist doch auch genetisch verändert und hat eine wichtige Position inne ? Also sind genetisch verbesserte Menschen in Führungspositionen erwünscht wenn sie sich nicht gerade strafbar machen oder ?

        Und wird es später überhaupt geld geben ? Schliesslich ist ja in fast jeder von Gene Rodenberry`s Visionen Geld überhaupt nicht mehr nötig ....


        Ach ja ich stelle gerade fest das mein Post fast nur aus fragen besteht wobei eine Antwort auf eine davon schon mehr als genug ist ..
        Zuletzt geändert von Velra Haneck; 22.02.2005, 21:03.
        Es ist nicht der Klug der viel weiß, viel klüger ist der der weiß wo er nachgucken muß wenn er was wissen will!
        Londo Mollari:Everyone remembered the great rulers, and everyone remembered the insane rulers, but no one ever cared about the competent ones.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Velra Haneck
          Naja was ich persönlich dabei bedenke ist ja auch dieses Zitat :


          Demokratie ist die Diktatur der dummen Masse über die denkende Minderheit.


          Oder auch das schon von Churchilll erwähnt wurde das wir momentan einfach nichts besseres haben als die Demokratie .
          Hm, und wo siehst du die "Diktatur der dummen Masse" ? Ist doch egal ob Schröder oder Merkel regieren, der BDI wird denen schon sagen, was sie zu tun haben ... ( etwas polemisch formuliert )

          Zitat von Velra Haneck
          Und quasi im Sinne der "Gegen-Aufklärung" (hab ich jetzt mal erfunden den begriff ) also das die Menschen einsehen es lohnt sich nicht selbst zu denken ,oder ihnen wird das denken quasi abgenommen indem sie einer person blind folgen .(gibt es auch viele beispiele und zwar nicht nur die NS Zeit !)

          Wäre es doch möglich das wir irgendwann irgendeinem genetisch oder
          sonstwie verbessertem Führer die Herrschaft überlassen oder?
          Klingt sehr naiv. Glaubst du ersthaft, da hätten wir was von ? Falls jemals ein solcher Führer erschaffen wird, dann wird der erschaffer schon dafür sorgen, das der neue führer in seinem sinne handelt ... und nicht unbedingt im sinne der allgemeinheit.

          Edit: so optimistisch wie du bin ich nicht, max. Es wird immer welche geben, die es verstehen macht an sich zu ziehen und sich dran zu klammern. Sie durch zweckbündnisse zu sichern ( eine hand wäscht die andere ). Sicher, welche Cliquen das sind ändert sich von Zeit zu Zeit, wie gut es dabei der allgemeinheit geht auch, aber grundsätzlich, fürchte ich, ändert sich daran nichts.
          .
          Zuletzt geändert von MRM; 22.02.2005, 21:46.

          Kommentar


          • #6
            Ein bisschen optimistisch bin ...

            Zitat von MRM
            Klingt sehr naiv. Glaubst du ersthaft, da hätten wir was von ? Falls jemals ein solcher Führer erschaffen wird, dann wird der erschaffer schon dafür sorgen, das der neue führer in seinem sinne handelt ... und nicht unbedingt im sinne der allgemeinheit.

            Edit: so optimistisch wie du bin ich nicht, max. Es wird immer welche geben, die es verstehen macht an sich zu ziehen und sich dran zu klammern. Sie durch zweckbündnisse zu sichern ( eine hand wäscht die andere ). Sicher, welche Cliquen das sind ändert sich von Zeit zu Zeit, wie gut es dabei der allgemeinheit geht auch, aber grundsätzlich, fürchte ich, ändert sich daran nichts.
            .
            Ok! Aber was wird der fortschritt sein ich mein im grossen und ganzen hat es die Menschheit (ok einige teile der Menschheit ) ja geschafft ihren Lebensstandard zu erhöhen .Soll dieser etwa wieder sinken ? Der Mensch ist ja eigentlich bestrebt die vorhandenen Dinge besser zu machen (hoffe ich jetzt einfach mal ) und mit welchem system wird es verbessert werden ?
            Ich meine es ist klar das manche die Macht an sich "reissen" aber nach Kant ist diese Unmündigkeit teils ja auch gewollt .
            Ich bin nicht optimistisch genug um an eine "Weltregierung " zu glauben aber das die Zukunft nicht "bessere" Menschen / "besser und vielleicht effektivere systeme " hervorbringen wird davon möchte man doch ausgehen oder wie siehst du das ?
            Es ist nicht der Klug der viel weiß, viel klüger ist der der weiß wo er nachgucken muß wenn er was wissen will!
            Londo Mollari:Everyone remembered the great rulers, and everyone remembered the insane rulers, but no one ever cared about the competent ones.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von MRM
              Edit: so optimistisch wie du bin ich nicht, max. Es wird immer welche geben, die es verstehen macht an sich zu ziehen und sich dran zu klammern. Sie durch zweckbündnisse zu sichern ( eine hand wäscht die andere ). Sicher, welche Cliquen das sind ändert sich von Zeit zu Zeit, wie gut es dabei der allgemeinheit geht auch, aber grundsätzlich, fürchte ich, ändert sich daran nichts.
              .
              Das denke ich auch.

              Der Mensch war schon immer materiell orientiert. Deswegen wird es auch beim Kapitalismus(freie Marktwirtschaft) bleiben. Mit all seinen Machtspielchen und Ungerechtigkeiten. Bis wir uns auslöschen........oder sonstwie krepieren!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Skymarshall
                Das denke ich auch.

                Der Mensch war schon immer materiell orientiert. Deswegen wird es auch beim Kapitalismus(freie Marktwirtschaft) bleiben. Mit all seinen Machtspielchen und Ungerechtigkeiten. Bis wir uns auslöschen........oder sonstwie krepieren!
                Na, obs unbedingt beim Kapitalismus bleibt glaub ich nicht, weil wenn die Zeiten wieder schlechter werden, dann wird auch wieder mehr mit regierungsformen herumexperimentiert ( und es werden schlechtere zeiten kommen, totsicher ) Nur, es ist im Grunde völlig egal, wie die Reigerungsform aussieht, wie sie sich legetimiert, auf welcher ideologie sie beruht, es wird sich immer eine clique von mächtigen bilden, die sich versucht an der macht fest zu krallen. Der mensch ist nun mal so gestrickt, leider . Ist nur manchmal mehr, manchmal weniger stark ausgeprägt.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Velra Haneck
                  Demokratie ist die Diktatur der dummen Masse über die denkende Minderheit.
                  Darf man fragen, wie man zu einer solchen Ansicht kommt? Und was das historische Beispiel für einen solchen Fall wäre?
                  Zitat von Velra Haneck
                  Hört sich zwar schon sehr nach Nietzscheanischer Herrschaft an aber wenn Diktatur nun mal das effizienteste ist (was sie wohl ist ) dann wählen wir wohl irgendwann unseren Diktator oder andere tun es für uns .....
                  Und darf man auch gleich fragen, wie man zu einer solchen Ansicht kommen kann? Für wenn es die Diktatur die effizienteste Herrschaft? Für den Diktator?
                  Zitat von Skymarshall
                  Der Mensch war schon immer materiell orientiert. Deswegen wird es auch beim Kapitalismus(freie Marktwirtschaft) bleiben.
                  Genau deshalb kann es nicht immer beim Kapitalismus bleiben, da dieser für die Mehrheit der Menschheit nur Armut und Elend ermöglicht - also genau das Gegenteil der Befriedigung der materiellen Bedürfnisse. In den letzten Jahrzehnten sinkt auch der Lebensstandard der Arbeiterklasse in den Industriestaaten - obwohl der dort ingesamt vorhandene Reichtum weiter steigt - so dass auch auch in den Industriestaaten für eine immer grössere Gruppe der Kapitalismus nicht mehr geeignet ist die materielle Bedürfnisse zu befriedigen (falls er es je war).
                  Zitat von MRM
                  Na, obs unbedingt beim Kapitalismus bleibt glaub ich nicht, weil wenn die Zeiten wieder schlechter werden, dann wird auch wieder mehr mit regierungsformen herumexperimentiert ( und es werden schlechtere zeiten kommen, totsicher )
                  Der Kapitalismus ist aber keine Regierungsform, sondern eine Gesellschaftsform (Basis), in der es viele verschiedene politische Systeme (Überbau) gibt: bürgerliche Demokratie, Faschismus, Militärdiktaturen, Staatskapitalismus etc. etc.
                  Resistance is fertile
                  Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
                  The only general I like is called strike

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Velra Haneck
                    @Geordie :Ich will irgendwie nicht richtig an dei realisierung einer Weltregierung glauben den ich denke das dazu alle Menschen sich einigen müssten .
                    Ich habe ja auch nicht behauptet, dass dieses Ziel einer Weltregierung schnell wirklichkeit werden würde und dass dies einfach werden würde, aber wenn man heute sieht, was für Auswirkungen die Globalisierung hat, wäre dies ein konsequenter Schritt, wenn wir nicht eine neue Klassengesellschaft in globalen Ausmaß haben wollen. Damit meine ich, dass Die Nordhalbkugel(reiche Länder) über die Südhalbkugel(arme Länder) herrschen.
                    Natürlich haben wir jetzt auch schon die Situation, dass afrikanische Länder von westlichen Industrieländern ausgeplündert werden und sich die Situation in diesen Ländern immer mehr verschlechtert, aber ich würde sagen, dass man diese Entwicklung aufhalten kann, wenn nicht nur Wirtschaft und Kommunikation global sind, sondern auch Politik.
                    Unser Problem ist doch, dass beispielsweise die Bundesregierung Gesetze formulieren kann, die Arbeitnehmer vor Ausbeutung schützen kann, doch das nützt nichts, wenn Unternehmen dann einfach mit Abwanderung drohen können, weil in anderen Ländern diese Vorschriften nicht gelten.
                    Daher muss Politik auch globaler werden. Man sieht solche Entwicklungen ja schon, dass es z.B. Organisationen gibt, die weltweit tätig sind und bestimmte Effekte bewirken können. So z.B. Greenpeace, Amnesty International oder Attac. Diese Organisationen vertreten aber nicht so viele Mensche, wie es z.B. richtige Regierungen, Parteien oder Gewerkschaften tun und ich glaube, dass z.B. die Gewerkschaften, wenn sie nicht in völliger Beudeutungslosigkeit verfallen wollen, sich mit anderen nationalen Gewerkschaften zusammentun sollten.
                    Bei dieser ganzen Entwicklung glaube ich auch nicht, dass beispielsweise der DGB und eine Gewerkschaft aus Malaysia(ich weiß gar nicht, ob es da so etwas gibt) sich zusammentun würden, sondern, dass dies alles erstmal auf EU-Ebene gemacht wird und dann kann es vielleicht als Vorbild für andere Kontinente gelten, wenn Organisationen, Parteien und Regierungen nicht mehr auf nationale Grenzen beschrenkt bleiben, sondern auch multinational agieren, wie es in der Wirtschaft auch schon heute üblich ist.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von max
                      Darf man fragen, wie man zu einer solchen Ansicht kommt? Und was das historische Beispiel für einen solchen Fall wäre?

                      Und darf man auch gleich fragen, wie man zu einer solchen Ansicht kommen kann? Für wenn es die Diktatur die effizienteste Herrschaft? Für den Diktator?
                      .
                      Ähm also nimm das bitte nicht persönlich aber willst du mich immer missverstehen ?

                      Was Fisher angeht bin ich angeblich Rechts orientiert und Rassistisch und hier unterstütze ich angeblich alle vorhandenen Diktaturen !


                      Wenn ich ein Zitat bedenke drückt das soweit ich informiert bin keinerlei Zustimmung aus ?

                      Und effizient ist nicht gleich gut .... Ich meine hiermit einfach nur das bei einer Diktatur es eine einzige Instanz gibt die autonom entscheidungen trifft und somit mit niemandem rücksprache halten muss hierdurch sind entscheidungen schnell getroffen und ebenso schnell durchgesetzt .

                      Gruß Velra
                      Es ist nicht der Klug der viel weiß, viel klüger ist der der weiß wo er nachgucken muß wenn er was wissen will!
                      Londo Mollari:Everyone remembered the great rulers, and everyone remembered the insane rulers, but no one ever cared about the competent ones.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Velra Haneck

                        Und effizient ist nicht gleich gut .... Ich meine hiermit einfach nur das bei einer Diktatur es eine einzige Instanz gibt die autonom entscheidungen trifft und somit mit niemandem rücksprache halten muss hierdurch sind entscheidungen schnell getroffen und ebenso schnell durchgesetzt .

                        Gruß Velra
                        Eine Diktatur ist auch nicht effizient, ganz einfach, weil eine einzige Person nicht in der Lage ist alle Eventualitäten einer Gesellschaft einzuschätzen. Somit passieren vermehrt Fehler und Unrecht, da keine Kontrollinstanz existiert.
                        Nein, wenn es um Effizienz geht, dann enttspricht Platos Sytem der Oligarchie der Philosophen am besten meinen Vorstellung von Effizienz, aber trotzdem wollte ich ein solches System nicht, da es halt zutiefst undemokratisch ist
                        Möp!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Velra Haneck
                          Ähm also nimm das bitte nicht persönlich aber willst du mich immer missverstehen ?
                          Vielleicht drückst du dich missverständlich aus?
                          Zitat von Verla Haneck
                          Wenn ich ein Zitat bedenke drückt das soweit ich informiert bin keinerlei Zustimmung aus ?
                          Gut, dann anders gefragt: was wolltest du mit folgenden Zitat ausdrücken:
                          Zitat von Velra Haneck
                          Demokratie ist die Diktatur der dummen Masse über die denkende Minderheit.
                          Resistance is fertile
                          Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
                          The only general I like is called strike

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von max
                            Gut, dann anders gefragt: was wolltest du mit folgenden Zitat ausdrücken:
                            Das ja auch einige (ich würde behaupten der Zitierte gehört dazu ) glauben das man manchen Menschen das auswählen ihrer Politischen Führung nicht zutrauen darf !
                            Insbesondere mit der Wiederwahl von Bush ist mir aufgefallen das einige Menschen (auch in meinem Bekanntenkreis) von sich Sätze gegeben haben wie :

                            "Die dummen Amis wissen es nicht besser !"
                            oder
                            "Denn sollten die absetzen !" usw.....
                            Man wollte also (ob berechtigt oder nicht lass ich mal darhingestellt ) darstellen das selbige einfach unfähig sind sich ihre politsche führung auszusuchen !

                            Und mich würde interesieren ob die Menschen in diesem Forum der Meinung sind das man das allen Menschen zugestatten sollte auch wenn sie z.B. Radikale Parteien wählen (kommt mir automatisch das versuchte NPD-Verbot in den Sinn) sich ihre politische Führung selbst aus zuwählen !

                            Und müsste man um mal beim Beispiel zu bleiben wenn man die NPD verbietet nicht automatisch auch jedem 10tem Sachsen das Wahlrecht entziehen ? Einfach als Logische Konsequenz hieraus das diese Menschen in den Augen der etablierten Parteien unfähig sind ihre Politische Führung sich selbst auszusuchen ....
                            Es ist nicht der Klug der viel weiß, viel klüger ist der der weiß wo er nachgucken muß wenn er was wissen will!
                            Londo Mollari:Everyone remembered the great rulers, and everyone remembered the insane rulers, but no one ever cared about the competent ones.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Velra Haneck
                              Das ja auch einige (ich würde behaupten der Zitierte gehört dazu ) glauben das man manchen Menschen das auswählen ihrer Politischen Führung nicht zutrauen darf !
                              Und zeigen damit nur, dass sie ratlos sind, warum man ihre politischen Ansichten nicht unterstützt oder?
                              Und mich würde interesieren ob die Menschen in diesem Forum der Meinung sind das man das allen Menschen zugestatten sollte auch wenn sie z.B. Radikale Parteien wählen (kommt mir automatisch das versuchte NPD-Verbot in den Sinn) sich ihre politische Führung selbst aus zuwählen !

                              Und müsste man um mal beim Beispiel zu bleiben wenn man die NPD verbietet nicht automatisch auch jedem 10tem Sachsen das Wahlrecht entziehen ? Einfach als Logische Konsequenz hieraus das diese Menschen in den Augen der etablierten Parteien unfähig sind ihre Politische Führung sich selbst auszusuchen ....
                              Hier wird das Problem endgültig deutlich: eine Vergabe des Wahlrechts nach der politischen Gesinnung ist Kriterium einer Diktatur. Wenn die "etablierten Parteien" unfähig sind, Unterstützung bei den Wahlen zu erhalten, sollten sich diese Gedanken manchen, warum ausgerechnet eine recht offene Nachfolgepartei der NSDAP auf ihre Kosten Stimmen gewinnen kann. Oder besser, jeder sollte sich Gedanken machen, warum so etwas passieren kann. Das meine ich übrigens nicht moralisch, sondern als Aufforderung dafüber nachzudenken, wie man die eigenen politischen (und sonstigen) Ziele durchsetzen kann.

                              Eine Diktatur ist offensichtlich nur dann ein geeignetes Mittel, wenn man entweder der Diktator ist oder zu dessen Lakaien oder Hindermännern gehört.

                              Da es schliesslich um eine menschliche Gesellschaft aus Milliarden von Menschen geht, kann eigentlich nur eine Demokratie ermöglichen, dass jeder einzelne Mensch versuchen kann die eigenen Ziele durchzusetzen. Nur ist eine Gesellschaft, in der z.B. grundlegende Entscheidungen in der Wirtschaft von einer winzigen Minderheit von Topmanagern und Grossaktionären gefällt werden können, keine Demokratie.
                              Resistance is fertile
                              Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
                              The only general I like is called strike

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X