Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist es so schlimm, in Deutschland Patriot zu sein?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist es so schlimm, in Deutschland Patriot zu sein?

    Ich habe diesen thread erstellt da ich selbst patriot bin jedoch angst habe dies preiszugeben da ich an einer schule voller links-extremer schüler bin (ich selbst bin von meiner gesinnung her liberal) und mir da ich angeblicher ''Nazi'' bin direkt eine aufs ''Maul'' haun

    deshalb meine frage ist es so schlimm deutscher Patriot zu sein nur weil in unserer geschichte ein nicht-deutscher mist gebaut hat ????

  • #2
    Zitat von Slider
    deshalb meine frage ist es so schlimm deutscher Patriot zu sein nur weil in unserer geschichte ein nicht-deutscher mist gebaut hat ????
    Schlimm ist es mit Sicherheit nicht, auch wenn ich patriotische Gefühle in keinster Weise nachvollziehen kann.
    Aber erkläre mir bitte erst einmal, was genau Du unter "Patriotismus" verstehst, damit wir von der selben Sache sprechen.
    *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
    *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
    Indianische Weisheiten
    Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

    Kommentar


    • #3
      @ Slider

      Ich glaube Patriotismus ist schon ein wenig "Rechts"!
      ! Planet Thüringia ein Besuch lohnt sich !
      " Die Götter sind Außerirdische!"
      Mache das Beste aus deiner Vergangenheit!
      Thüringen das Grüne Herz Deutschlands.

      Kommentar


      • #4
        Naja - die CDU/CSU ist auch rechts. Aber lass ihn doch erstmal erklären, ok?
        *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
        *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
        Indianische Weisheiten
        Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

        Kommentar


        • #5
          Also unter Patriotismus verstehe ich stolz auf sein Volk und seine Kultur zu sein stolz darauf mich einen deutschen nennen zu können da dies eins der einzigartigsten dinge ist dadurch wird man mit zum individum



          und zu der meinung das patriotismus ein wenig ''rechts'' ist kann ich nur sagen das ein patriotismus ohne toleranz nicht patriotismus heißen kann sonder nationalsozialismus da jeder patriot einen patrioten aus einem anderen Land verstehen kann da er nicht einen klon oder ähnliches vor sich hat sondern ein menschliches individum

          Kommentar


          • #6
            @ Slider

            Die Patrioten einst von Deutschland, Italien und Japan (und viele andere) hatten sich damals auch gut Verstanden!!!!
            ! Planet Thüringia ein Besuch lohnt sich !
            " Die Götter sind Außerirdische!"
            Mache das Beste aus deiner Vergangenheit!
            Thüringen das Grüne Herz Deutschlands.

            Kommentar


            • #7
              weshalb zählst du nur die achsenmächte auf??????


              und soweit ich weiß war rommel patriot und er war nicht für den nationalsozialismus ähnliches gilt für staufenberg

              oder zB hindenburg ebenfalls patriot und wollte unter keinen umständen die NSDAP an die macht kommen lassen (leider hatte er später keine andere wahl mehr)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Slider
                und soweit ich weiß war rommel patriot und er war nicht für den nationalsozialismus ähnliches gilt für staufenberg

                oder zB hindenburg ebenfalls patriot und wollte unter keinen umständen die NSDAP an die macht kommen lassen (leider hatte er später keine andere wahl mehr)
                Naja, Rommel und Staufenberg waren eigentlich schon begeisterte Nazis, und Hindenburg hasste die Republik und war alles andere als ein Demokrat

                Patriotismus ist schlichtweg schwachsinn, denn auf was kann ich denn als Deutscher schon stolz sein? Und wie kann ich überhaupt als "Deutscher" stolz sein? Was hat denn meine Persönlcihkeit mit dem Zufall zu tun, dass ich in Deutschland geboren bin?
                Möp!

                Kommentar


                • #9
                  Bis jetzt hab ich nur Bahnhof verstanden. Slider, was genau macht dich denn zu einem Patrioten? Hängst Du ne Fahne raus oder stehst du auf, wenn die Hymne erklingt oder findest du deutschen Fußball toll ()?
                  Forum verlassen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Naja, Patriotismus im historischen Sinne mag sich ja überholt haben, aber gleichvon Schwachsinn zu reden, wenn man sein Vaterland mag?
                    Ich mag Deutschland zu leben. Ich bin nunmal Deutscher und dies verbindet mich mit 80Mio. anderen. Was soll daran schlimm sein? Patriot zu sein, bedeutet IMHO sich in seinem Vaterland wohl zu fühlen und auch etwas zurückzugeben (zB freiwillig seine Steuern zahlen, eher weniger Gewinn machen, als mit seinem Betrieb gen Osten zu wandern).
                    Allerdings ist es irgendwo zweifelhaft, auf den Ort seiner Geburt stolz zu sein, ohne etwas dafür getan zu haben, oder?

                    Naja, Rommel und Staufenberg waren eigentlich schon begeisterte Nazis
                    Wo waren denn Staufenberg (reden wir hier von dem selben? Groß, einäugig, einhändig, wollte Hitler umbringen, notfalls persönlich erschießen??) oder Rommel (Zitat: "Ein Gespinst aus Hitlers Wolkenkukucksheim") Nazis? Wehrmachtsoffiziere waren nicht unbedingt gleich Nazis, ok?
                    können wir nicht?

                    macht nix! wir tun einfach so als ob!

                    Kommentar


                    • #11
                      Also, ähm, von Patriotismus- egal ob deutscher, französischer, amerikanischer und so weiter- halte ich nicht viel, besser gesagt nichts.
                      Auch von einer Anregung zur Wiedereinführung der ERSTEN (editiert!) Strophe im "Deutschlandlied", wie ich an anderer Stelle (anderer Thread ) las , halte ich überhaupt nichts - schon des geschichtlichen Kontextes wegen!
                      Ich sehe mich als Weltebürger, als Mensch unter Menschen, da brauche ich mich nicht als Angehörige einer Nation von anderen Menschen abtrennen.
                      Selbst in den verschiedenen Staaten selbst gibt es viele kulturelle Unterschiede: z.B. Bretonen, Provencalen, Pariser...
                      Übrigens hat in der deutschen Geschichte nicht nur besagter "Nicht-Deutscher" Mist gebaut, da haben auch noch viele andere Gestalten mitgewirkt...
                      Vielleicht habe ich eine andere Muttersprache als ein Mädel, das in Frankreich geboren wurde, vielleicht feiere ich Weihnachten an einem andern Tag als z.B. eine russischsprachige Dame , ja, auf meinem Pass steht etwas anderes als auf dem einer japanischen Studentin, aber ich fühle mich nicht als explizit deutsch und brauche auch nicht bei irgendwelchen WMs&Ems mit dieser Fahne rumzuwedeln...
                      Zuletzt geändert von K´Ehleyr; 09.06.2005, 14:03.
                      "If there's nothing wrong with me, maybe there's something wrong with the universe!" (Dr. Beverly)

                      Kommentar


                      • #12
                        Eine Frage, Silider: Wie stehst Du zu Europa? Trennt Patriotismus nicht eher die Länder voneinander, als dass es sie vereint?
                        Und warum wird man durch Patriotismus mit zum Individuum? Ich bin kein Patriot - werde es auch niemals sein (ich bekomme schon ´ne Gänsehaut, wenn ich die Nationalhymne höre), aber ich bin sehr wohl ein vollständiges Individuum.
                        *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
                        *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
                        Indianische Weisheiten
                        Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

                        Kommentar


                        • #13
                          die fahne rauszuhängen oder auf zustehen wenn die hymne erklingt macht mich nicht zum patrioten das sind nur symbole mit denen man seine verbundenheit zeigen kann zum patrioten macht es mich auch nicht deutschen fussball toll zu finden oder regelmäßig seine steuern zu zahlen das macht mich zu normalbürger zum patrioten macht es mich auch nicht , nicht gen osten mit meinem betrieb zu wandern dafür kann es auch andere gründe geben wie zB versiertere arbeitskräfte etc

                          es macht mich zum patrioten das ich stolz auf das bin was mein land für mich leistet und was es geschaft hat und das ich ein teil davon bin, dass ich nun meinen teil dazu beitragen kann
                          ich lebe in einem souveränen staat den generationen vor mir geschaffen haben
                          ich lebe in einem souveränen staat weil millionen von menschen versucht haben ihn zu schützen
                          ich will nicht das zerstören was sie aufgebaut haben ich will es genauso am leben erhalten wie jeder andere patriot denn wir versuchen nicht nur unser land vor äußeren kräften zu schützen (andere länder; terroristen; ...) sondern auch vor sich selbst (neuer adolf;anarchie; ...)
                          wenn du es so willst sind wir die wächter unseres jeweiligen landes
                          und niemand kann mir erzählen das dies jemand könnte der sein land nicht liebt und der stolz nicht stolz darauf ist

                          Kommentar


                          • #14
                            @noir

                            ich zitiere (leider weiß ich nicht von wem) ''solange es menschen gibt wird es kriege geben'' darauf antworte ich solange es genug patrioten gibt wird es keine kriege geben denn kriege zerstören das was wir versuchen zu schützen jedoch würden wir es auch um jeden preiß verteidigen im falle eines angriffes

                            und ich habe nie behauptet das der patriotismus dich zum individum macht ich sagte das deine herkunft dich zum indiviedum macht und das man darauf stolz sein kann


                            @K'ehleyr (sorry fallss ich den namen falsch schreibe)

                            gut nehm ich erstmal so hin doch was antwortest du als weltbürger wenn dich die japanische studentin fragt woher du kommst dann antwortest du aus der welt sie fragt woher genau und du hast keine nähere antwort auf lager
                            du kannst nicht abstreiten das sich menschen schon immer in gruppen zusammen gefunden haben und als patriot ist man stolz einer ganz bestimmten gruppe anzugehören

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von blueflash

                              Wo waren denn Staufenberg (reden wir hier von dem selben? Groß, einäugig, einhändig, wollte Hitler umbringen, notfalls persönlich erschießen??)
                              ...als er merkte, dass der Krieg nicht mehr zu gewinnen war.

                              succo
                              Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X