Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abschaum zur Bundestagswahl

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abschaum zur Bundestagswahl

    Nein, liebe Leute, mit "Abschaum" meine ich nicht die CSU, sondern vielmehr eine völlig sinnfreie Vereinigung, dessen Zulassung zur Wahl mich sehr deutlich am Verstand unserer Bürokraten zweifeln lässt, ein Verein, der sich selbst die "Partei des Pöbels und der Sozialschmarotzer" nennt.Was bewegt die Verantwortlichen in diesem Land bloß, der Sendung dieses Irrsinns zur besten Sendezeit nicht Einheit zu gebieten?

    +++
    Sex, Gewalt und Politik

    Die APPD (Anarchistische Pogo-Partei Deutschlands) beabsichtigt "die totale Rückverdummung der Menschheit". Ihr unappetitlicher Wahlwerbespot zeigt heute schon, worauf das hinauslaufen würde.

    VON STEFAN KUZMANY


    Es ist verbürgt, dass mindestens eine Zuschauerin sich beinahe übergeben hätte. Gerade war die Fernsehdokumentation über die makellose Karriere Franz Beckenbauers vorbei, gleich sollten die "Tagesthemen" beginnen - aber jetzt tauchte nie Gesehenes auf den Bildschirmen der deutschen Fernsehzuschauer auf. Um 22.28 Uhr war im ersten Fernsehprogramm ein Kanzlerkandidat zu sehen, wie er in keinem TV-Duell anzutreffen wäre. "Maden der Welt, schaut auf dieses Land!", brüllte Wolfgang Wendland in die Kamera, dann folgte, was die Rechtsabteilung des WDR so beschreibt: "Eine mit Alkohol und Drogen sowie Sex und Gewalt durchsetzte Orgie unter Beteiligung von Jugendlichen und Kindern." Kurz: der Wahlwerbespot der APPD (Anarchistische Pogo-Partei Deutschlands).

    Nun ist man als WahlbürgerIn zurzeit einiges gewöhnt. So nimmt man sie hin, die Duelle und die Analysen und die Umfragen und die Steuerkonzepte und die immer gleichen Gesichter mit den immer gleichen Phrasen. Unterhaltsame Höhepunkte sind da die Wahlwerbespots vor allem jener Parteien, die es nach aller Wahrscheinlichkeit nicht schaffen werden, in den Bundestag einzuziehen. Meist sind sie unfreiwillig komisch, um Seriosität und technische Brillanz bemüht - tatsächlich aber schnell zusammengeschusterte Machwerke voll unfreiwilliger Komik. Und seien es nun die Grauen Panther ("Dies war ein Wahlwerbespot der ,Grauen Panther' - ,Die Grauen' - Grau") oder die Republikaner ( "Vorfahrt für Deutschland"), man konnte den Inhalt der Spots belächeln oder sich darüber aufregen, einen Anlass dafür, den Kindern die Augen zu verschließen vor dem, was da gezeigt wurde, lieferte keiner.

    Die Wahlwerbung der APPD sei hingegen ein ernster Grund zur Sorge um das Wohl der Jugend, befand die ARD und lehnte die Ausstrahlung mit der Begründung ab, der Spot verstoße "gegen die Menschenwürde" und sei "offensichtlich geeignet, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen und ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit schwer zu gefährden" - und so etwas darf laut Jugendmedienschutz-Staatsvertrag nicht gesendet werden.

    Die APPD, juristisch offenbar gut beraten, klagte gegen diese Ablehnung - und bekam letztlich tatsächlich Recht vor dem Oberverwaltungsgericht Münster. Die Richter hatten das Werk betrachtet, es zwar als geschmacklos und wenig politisch bewertet, aber jugendgefährdend? Das nicht. Also musste der Spot auf Sendung gehen.

    Immerhin kann man der Anarchistischen Pogo-Partei nicht vorwerfen, sie würde falsche Versprechungen machen oder sich in der Öffentlichkeit anders präsentieren, als ihre Funktionäre tatsächlich denken. Die APPD tritt ein für die "ultimative und totale Rückverdummung der Menschheit" - und diesem Ziel kommt sie mit ihrer Wahlwerbung tatsächlich einen großen Schritt näher. Es wird Hundefutter verspeist, es werden unschöne Körper entblößt, es werden Dinge kaputt gemacht, eine Injektionsnadel wird in einen Arm gejagt, es werden Stimmzettel zerstört, und dazu wird unartikuliert gebrüllt. Wohlgemerkt: Solche Zustände will die APPD nicht etwa abschaffen, sondern zum allgemeinen Standard erheben.

    Am Ende tritt noch einmal der sich offenbar absichtlich grenzdebil gebende Kanzlerkandidat Wendland vor die Kamera und brüllt die Schlagworte des Parteiprogramms: "Balkanisierung - Rückverdummung - Nie wieder Arbeit - APPD wählen!"

    Ob die Partei ihre Vorgabe von 0,5 Prozent der Stimmen tatsächlich erreichen wird, darf bezweifelt werden. In diesem Fall wollen Wendland und seine Anhänger die Wahlkampfkostenrückerstattung restlos versaufen. Vorher allerdings bekommen sie noch einmal die Chance, sich vor einem Millionenpublikum zu präsentieren: Am kommenden Montag will die APPD um 21.40 Uhr im ZDF auf Sendung gehen. Das ZDF weigert sich bisher. Der Rechtsstreit läuft.

    taz Nr. 7762 vom 7.9.2005, Seite 14, 134 Zeilen (TAZ-Bericht), STEFAN KUZMANY
    +++
    Quelle

    Spot (für alle, die sich von dem Irrsinn mal überzeugen wollen):APPD-Spot unzensiert


    Hier ist noch eine Seite, auf der alle sogenannten "Splitterpareien" aufgelistet sind, ist schon ganz lustig, das mal zu lesen.
    Yo, das hier isses

  • #2
    Das gerade die taz den Fehler macht und die APPD so ernst nimmt, hätte ich niemals gedacht. Junge, Dummheit muss wirklich auf Bäumen wachsen...

    Abgesehen davon, dass der Spot wirklich sowas von niveaulos und witzig ist, dass es eine Schande wäre den Zuschauer vorzuenthalten, wie es auch bei den Parteitagen der großen Parteien hinter den Kulissen zugeht!
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      Abgesehen davon, dass der Spot wirklich sowas von niveaulos und witzig ist
      Naja, wenn man bedenkt, dass das Kinder sehen könnten, ist es nicht mehr so witzig.

      Kommentar


      • #4
        Naja, die Typen sind einfach nur lächerlich, die wird eh keiner wählen.
        Viel schlimmer finde ich es, das immer noch "Parteien" wie die NPD, oder um das andere extrem zu nennen, die MLPD, zugelassen sind. Diese Extremisten finden trotz ihrer dümmlichen, um nicht zu sagen gefährlichgen Botschaften und Inhalte immer ihr Wählerklientel. Sowas finde ich wesentlich erschreckender.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Kopernikus
          Naja, die Typen sind einfach nur lächerlich, die wird eh keiner wählen.
          Also wenn die in meinem Wahlkreis antreten kriegen sie meine Erststimme!
          Hab mir mal das Programm durchgelesen und finde es wirklich bestechend. Zudem tritt bei mir ein unmöglicher CDU Direktkandidat an, wegen dessen Nominierung ich dann endgültig aus der Partei ausgetreten bin. Da ist die Appd doch eine gute Alternative
          LANG LEBE DER ARCHON

          Kommentar


          • #6
            Du trittst wegen einem Kanditaten aus einer Partei aus? Dann kann es mit deiner Einstellung gegenüber der Partei auch nicht sehr weit her gewesen sein.

            (Wobei ich gut verstehe wenn jemand aus der CDU austritt )

            Aber von der CDU zur APPD? Na ich weiß ja nicht...

            Ich muss aber sagen, die NPD und REPs machen mir mehr sorgen.

            Wenn ich schon deren Plakate überall sehe "Arbeit für Woijciech? Hartz IV für Deutsche?" oder "Lügner abstrafen" wird mir persönlich ganz anders. Da Frage ich mich in welchem Jahrzehnt wir eigentlich leben. Die APPD ist völlig ungefährlich, weil die ohnehin nur von Punks gewählt wird, die NPD dagegen findet mit ihrer Kampagne auch Wähler unter den "normalen" Bürgern. Vor allem bei Leuten, die mit Hartz IV unglücklich sind.

            Aber ich habe immer noch Hoffnung, dass weder Reps noch NPD es über die 5% schaffen.
            "Politik hat nichts mit Intelligenz zu tun" - Londo Mollari
            En Taro Adun!

            Kommentar


            • #7
              Also wer diese Partei und ihren Spott ernst nimmt ist selber Schuld. Ich glaube die nehmen sich nicht mal selber richtig ernst.

              Ich finde das Video gar nicht so schlimm. Ok, das sind mal nen paar Ti**en zu sehen und da wird Alkohol getrunken aber jugendgefährdend ist sowas bestimmt nicht.

              Noch ein anderen Grund warum die Partei sich selber nicht für ernst nimmt:

              Meine Stimme für den Müll

              www.Appd.de


              Hier noch ein Kurzbiographie von Wolfgang Wendland


              Wolfgang Wendland: 9. 11. 1962 geboren. Nach Abschluß der Grundschule Filmvorführer in Pornokinos und Frischfischkommissionierer auf dem Esssener Großmarkt, widmet sich der Kanzlerkandidat seit 1992 ausschließlich der Politik (APPD) und Kunst (Sänger der Band "Die Kassierer")
              Also die nehmen sich niemals für voll!

              Kommentar


              • #8
                Vielleicht sieht sich die APPD auch als eine Art Spiegel, welcher der Gesellschaft vorgehalten werden soll...

                Ich meine, dass sie durchaus ein Recht haben, ihren Spot zu senden, das ist schließlich gesetzlich verankert, aber ich denke auch, dass die Partei nicht in der Lage ist, irgendwas zu machen, als zu saufen...

                Nun, auch das kann durchaus von Vorteil sein...

                Ich glaube aber eher nicht, dass die APPD eine Vereinigung ist, um die man sich in irgendeiner Weise Sorgen machen müsste und ich stimme einigen vorhergehenden Beiträgen zu, dass andere Parteien eher die Aufmerksamkeit des Verfassungsschutz genießen sollten...
                Ich bin Aragorn, Arathorns Sohn, und ich will mein Leben daran setzen, euch zu retten
                Ich kann auch ohne Alkohol nicht lustig sein, echt jetzt !!!

                Kommentar


                • #9
                  Ich glaube aber eher nicht, dass die APPD eine Vereinigung ist, um die man sich in irgendeiner Weise Sorgen machen müsste
                  Das stimmt nicht ganz.
                  Ab einem gewissen Stimmenanteil bekommt eine Partei staatliche Gelder.
                  Willst du, dass die deine Steuergelder bekommen?

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Mama Will Bark
                    Das stimmt nicht ganz.
                    Ab einem gewissen Stimmenanteil bekommt eine Partei staatliche Gelder.
                    Willst du, dass die deine Steuergelder bekommen?
                    Gegenfrage: was wäre dir lieber??? Die oder eine braune Partei???
                    Meinetwegen können dir ne ganze Mio. haben, wenn dafür die anderen nix kriegen.

                    Ausserdem ist das Geld nur als Rückerstattung für die Wahlkampfkosten gedacht, soweit ich weiss.

                    Und wenn ich nicht falsch informiert bin, setzt APPD dieses Geld für gewöhnlich in Bier um, kurbelt dadurch also die Wirtschaft wieder an und das Geld fließt irgendwie wieder zurück in die Staatskassen...
                    Ich bin Aragorn, Arathorns Sohn, und ich will mein Leben daran setzen, euch zu retten
                    Ich kann auch ohne Alkohol nicht lustig sein, echt jetzt !!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Ja und Nein. Die bekommen schon Gewinn daraus. Was glaubst Du, warum es soviele Schwachsinnsparteien gibt? Und für sowas.... Finde ich unmöglich. Ist widerlich. Und wenn da Kinder zuschauen....
                      Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                      Kommentar


                      • #12
                        Ab einem Stimmenanteil von 0,5% gibt es eine Kostenerstattung, die als Pauschale pro erhaltene Stimme berechnet wird. Für die Parteien - die sich das ja selbst genehmigt haben - ist das meistens ein profitables Geschäft, insbesondere für die ganz kleinen, wenn sie denn das Quorum erreichen. Das ist bei der APPD allerdings mehr als unwahrscheinlich.
                        LANG LEBE DER ARCHON

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Valen
                          Ja und Nein. Die bekommen schon Gewinn daraus. Was glaubst Du, warum es soviele Schwachsinnsparteien gibt?
                          Ich weiss ja nicht, was du so als Schwachsinn bezeichnen würdest, aber ich finde, dass die APPD eine absolute Ausnahmestellung unter den Randparteien hat. Wie würdest du zum Beispiel PBC einstufen oder solche Parteien?

                          Im Grunde ist die Partei und ihr Wahlprogramm nur eine große Verarsche der Gesellschaft und unserer Nation.
                          Schon allein, dass wir drüber streiten ist mehr, als alle anderen Parteien erreicht haben...

                          So what?!? Ich kann über unser Land noch lachen, so ernst ist die Situation auch nicht...
                          Und für sowas.... Finde ich unmöglich. Ist widerlich. Und wenn da Kinder zuschauen...
                          Ist es dir lieber, dass unsere Kinder verlogene und populistische Werbung von den "Großen" zu sehen bekommen?

                          Ich stimme jedoch zu, dass zum Beispiel die Szene mit dem Fixen nichts darin verloren hätte; das ist geschmacklos.
                          Allerdings wieder auch wohl Bestandteil der Punkszene, was weiß ich?!?
                          Ich bin Aragorn, Arathorns Sohn, und ich will mein Leben daran setzen, euch zu retten
                          Ich kann auch ohne Alkohol nicht lustig sein, echt jetzt !!!

                          Kommentar


                          • #14
                            macht doch mal keinen Stress leute. Das ist ne ganz normale Spaßpartei, wie es sie zu genüge gibt. Mal davon ab gibt es die APPD schon über Jahre. Sich jetzt darüber aufregen bringt auch nix. Da sollen lieber eine APPD, eine Autofahrerpartei oder sonst eine Spaßpartei die Gelder bekommen, bevor sie die NPD oder irgendeine linksradikale partei bekommen.

                            Und Leute: Niemand hintert euch daran auch ne partei zu gründen. Das ist im Prinzip mit das einfachste der Welt, wenn man sich etwas damit beschäftigt. Paar Unterschriften, nen Parteiprogramm schreiben und schon wird man zumindest erstmal auf kommunaler ebene zugelassen.
                            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Dr.Bock
                              Da sollen lieber eine APPD, eine Autofahrerpartei oder sonst eine Spaßpartei die Gelder bekommen, bevor sie die NPD oder irgendeine linksradikale partei bekommen.
                              Wahrer gehts wohl kaum; 100% Zustimmung und soviel mit dem Kopf nicken, dass er fast abfällt
                              Ich bin Aragorn, Arathorns Sohn, und ich will mein Leben daran setzen, euch zu retten
                              Ich kann auch ohne Alkohol nicht lustig sein, echt jetzt !!!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X