Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Endlich!!! Politiker sparen bei sich selbst!!!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Endlich!!! Politiker sparen bei sich selbst!!!

    Berlin – Angela Merkel hält Wort: Gleich nach ihrer Wahl zur Kanzlerin am Dienstag will sie als erste Amtshandlung die Luxus-Pensionen von Ministern und Staatssekretären abschaffen!

    Auch das Pensionsalter für Regierungsmitglieder soll heraufgesetzt werden – von 60 auf 65 Jahre wie bei der gesetzlichen Rente.

    Nach BILD-Informationen will die neue Kanzlerin die Einschnitte in der ersten Sitzung des Kabinetts noch am Dienstag abend ankündigen.

    Damit löst Angela Merkel ihr Versprechen aus dem Wahlkampf ein:

    „Beim Sparen darf niemand ausgenommen werden. Deshalb werden wir Pensionsansprüche der Bundesminister und der Parlamentarischen Staatssekretäre nach nur zwei Jahren Amtsdauer abschaffen, Ministerpensionen erst nach 65 Jahren statt bisher 60 Jahren zahlen und die Übergangsgelder reduzieren.“

    Sollte es im neuen Kabinett Murren geben, will die Kanzlerin klarmachen: „Wer von anderen Opfern verlangt, muß bei sich selber anfangen!“

    Auch für die Mitglieder der schwarz-roten Bundesregierung soll künftig im wesentlichen das Modell Bayern gelten.

    Dort ist seit Jahren gesetzlich geregelt: Landesminister, die vor Vollendung des 65. Lebensjahres in den Ruhestand wollen, müssen Abschläge bei der Altersversorgung hinnehmen.

    Nur wer dem Kabinett länger als 10 Jahre angehört hat, kann im Freistaat schon mit 60 Ruhegehalt beziehen.

    Außerdem müssen sich Mitglieder der Stoiber-Regierung auf Pensionen und Übergangsgelder andere Einnahmen, etwa aus einer privaten Erwerbstätigkeit, anrechnen lassen. Wer mehr will als die Grundpension, muß in Bayern privat vorsorgen.

    „Spiegel Online“ meldete gestern: Die Große Koalition will Ministern und Staatssekretären auch das Weihnachtsgeld streichen!
    Quelle: Bild

    Also, damit hat Merkel auf jeden Fall Pluspunkte gesammelt...
    Das schönste Raumschiff in Computerspielen
    2009: Machariel (EvE Online)
    2010: SSV Normandy SR-2 (Mass Effect 2)

  • #2
    Nun, das glaube ich erst, wenn es wirklich durch alle Instanzen durch ist und wenn es wirklich bedeutende Einschnitte sind. Aber auf jeden Fall ist das schon mal ein großer Schritt in die richtige Richtung und würde bei mir das Ansehen von Merkel wieder etwas erhöhen. Denn was alles bei dem Koalitionsvertrag rausgekommen ist, schmeckt mir überhaupt nicht...

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

    Kommentar


    • #3
      Ich glaubs auch erst, wenn ichs sehe. Am Ende scheiterts daran, dass sie keine Mehrheit findet. Dann kann sie immer noch sagen, sie wollte ja, aber wenn sie das nicht durchbringt, ist sie definitiv keine gute Kanzlerin, denn was icht eine Regierungschefin, der die Regierung nicht gelingt?
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar


      • #4
        Abwarten und Tee trinken. Wenn es öffentlich ist, dann glaube ich es erst. Aber auch erst dann. Es kann viel geredet werden,wie der Tag lang ist. Aber ob es dann auch tatsächlich umgesetzt wird, ist unsicher.
        Und so oft ich auch falle, ich stehe auf, richte mein Krönchen und marschiere weiter. Übung macht halt den Meister.

        Kommentar


        • #5
          Als ich die Quelle gesehen habe, war alles klar.

          Kommentar


          • #6
            gemessen am haushaltsdefizit ist das doch ein tropfen auf dem heissen stein. wenn sie es schaffen würden das abzubauen dürfen die sich von mir aus ihre gehälter auch verdoppeln.
            This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
            "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
            Yossarian Lives!

            Kommentar


            • #7
              wer zählt denn darunter bzw. wieviele leute sind Minister und Staatsekretäre O_o

              wieviel geld würd man dadurch ETWA einsapaaren?

              ansonsten ist es das erste von Merkel was ich höre wo ich mal dafür wäre.

              Ich sag nur Killerspiele debatte!!! anstadt dafür zu sorgen das unsre 40 TAUSEND Judendlichen die noch keinen Ausbildungsplatz haben (ganz zu schweigen von dennen aus den vorjahren die nix bekommen haben und auch wieder dabei sind) mal Arbeit zu verschaffen gehen diese über 40er mal lieber an die Freizeitbeschäftigung der judendlichen und wollen (mal wieder) Counter Strike und co. verbieten
              Damit gewinnt man zukünftige Wählerstimmen!!!
              -derzeit keine Signatur-

              Kommentar


              • #8
                Das ist primitive Ablenkung von der Politik der grossen Koalition der Wahlverlierer und soll wohl mal wieder den Eindruck vermitteln, dass irgendwie alle verzichten müssten. Dies ist aber vollkommen falsch, da die grossen Koalition der Wahlverlierer weiter eine Umverteilungspolitik zu den Reichen machen wird. Und daran ändert sich auch nichts, wenn diese Lakaien der Reichen selbst (bzw. dies allen Politikern und Bundesbeamten aufzwingen) geringfügig Verzicht leisten, aber immer noch überdurchschnittliche Einkommen und Pensionen haben.
                Resistance is fertile
                Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
                The only general I like is called strike

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von max
                  Das ist primitive Ablenkung von der Politik der grossen Koalition der Wahlverlierer und soll wohl mal wieder den Eindruck vermitteln, dass irgendwie alle verzichten müssten. Dies ist aber vollkommen falsch, da die grossen Koalition der Wahlverlierer weiter eine Umverteilungspolitik zu den Reichen machen wird. Und daran ändert sich auch nichts, wenn diese Lakaien der Reichen selbst (bzw. dies allen Politikern und Bundesbeamten aufzwingen) geringfügig Verzicht leisten, aber immer noch überdurchschnittliche Einkommen und Pensionen haben.
                  Hehe wieso habe ich, bevor ich den Post von Max gelesen habe, gewusst, das Max sich wieder negativ äußern würde.

                  Ich finde es auf jeden Fall einen Schritt in die richtige Richtung, dass die Politiker auch mal an sich selbst sparen. Auch sollen sie ja ebenfalls nicht mehr früher in Rente gehen können.
                  Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                  Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                  Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                  Kommentar


                  • #10
                    Äh, ich will ja net meckern, aber es gibt kein Pensionsalter für Minister! Der gute Schilly etwa ist schon über 70 und immer noch Innenminister, die Pension berechnet sich auch nicht aus dem Alter, sondern aus der Dienstzeit, wenn also ein Minister mit 50 aus dem Kabinett scheidet, aber vorher -rein hypothetisch- schon 20 Jahre dem Kabinett angehörte, dann bekommt er natürlich eine höhere Pension als ein 80jähriger, der nur 4 Jahre Minister war! Was Bild da als Schützenhilfe für Merkel leistet ist reine Augenwischerei!
                    Möp!

                    Kommentar


                    • #11
                      Naja, also ich sehe das mit den Gehältern eigentlich nicht so, dass die Abgeordnetenbezüge und Regierungsgehälter besondern überzogen wären. Also, eine Kanzlerin oder ein Minister verdient weit weniger als ein Spitzenmanager eines großen Unternehmens und man sollte doch meinen, dass es eher andersherum sein sollte, wenn man beachtet, welche Verantwortung doch auch mit dareinspielt bei so einem Job.

                      Das soll nicht heißen, dass ich dafür bin, dass Minister und Kanzler mehr verdienen. Ich halte die derzeitige Praxis für OK. Bei Abgeordneten könnte ich mir sogar eine Erhöhung vorstellen, wenn dafür Nebentätigkeiten in Aufsichtsräten vollig verboten würden und sich die Abgeordneten nur um ihr Abgeordnetendasein kümmern würden.

                      Was ich kritisiere sind eher die Pensionen. Denn je länger einer Abgeordneter ist und wenn er dann auch noch verschiedene Regierungsjobs hatte, dann wird immer mehr aufaddiert und dann kommt eine Pension zusammen wofür ein normaler Arbeiter vielleicht 100 oder 200 Jahre hätte arbeiten müssen.
                      Da sollte man das lieber auf ein Normalmaß zurückstutzen und vereinheitlichen. Denn zum Teil gibt es in den unterschiedlichen Bundesländern unterschiedliche Gesetze was das addieren von Pensionsansprüchen aus unterschiedlichen Jobs angeht. So bekommt z.B. Eichel aus seinen Jobs als OB, Ministerpräsident und Finanzminister mehr als Schröder, der ja eine ähnliche Karriere gemacht hat, nur statt in Hessen in Niedersachsen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Bild dir deine Meinung.
                        Schön währe es aber ich Glaube es erst nach der Durchsetzung.
                        ! Planet Thüringia ein Besuch lohnt sich !
                        " Die Götter sind Außerirdische!"
                        Mache das Beste aus deiner Vergangenheit!
                        Thüringen das Grüne Herz Deutschlands.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich kann dazu nur folgendes sagen, man versucht jetzt das Volk auf ihre Seite zu ziehen...

                          Man versucht dem naiven Volk zu übermitteln, das die Politker ja doch nicht so böse sind und bei sich selbst sparen wollen, trotzdem werden das leute bleiben die geld kacken können....

                          Jetzt wo man so viele einschnitte vorallem was die Armen trifft durchgeführt hat
                          muss man dem Volk jetzT "Brot und Spiele" geben... Damit sich das Volk wieder beruhigt... Genauso ist das mit der lächerlichen Reichensteuer....

                          Die Reichen zahlten früher einen Spitzensteuersatz(Reichensteuer) von über 56 Prozent !
                          Heute liegt der Spitzensteuersatz(Reichensteuer) bei 42 Prozent !

                          Nun wollen sie den Spitzensteuersatz(Reichensteuer) von 42 % auf 45 % erhöhen ! Das sind also exakt 11 % niedrigere Steuern für die Reichen als Früher ! Und so was nennt sich dann Reichensteuer !

                          Heißt :
                          Wenn man 11 % weniger bezahlen muss, dann ist das dann also eine Reichensteuer

                          ----------------
                          Staire/Zynismus an
                          ----------------
                          Ich fodere für uns Arme :
                          Auch wir Arme möchten 11 % weniger bezahlen z.b bei der Mehrwertsetuer !

                          Das kann man ja dann die Armensteuer nennen
                          ----------------
                          Staire/Zynismus aus
                          ----------------


                          es grüßt ein deprimierter

                          Dominion
                          Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
                          Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X