Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Privatisierung der Deutschen Bahn stoppen !!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Privatisierung der Deutschen Bahn stoppen !!

    Die Bundesregierung will die Deutsche Bahn für einen Schleuderpreis verramschen
    und auf Mitspracherechte verzichten.
    Es drohen Streckenstillegungen, ausgedünnte Fahrpläne und höhere Fahrpreise.

    Beteiligen Sie sich bitte an der eMail-Aktion
    an die Verkehrsminister der Länder:

    http://www.fahrplanretter.de


    Selten haben sich Lobbyisten so dreist durchgesetzt wie letzte Woche (24.07.2007)
    beim Beschluss des Bundeskabinetts zur Bahnprivatisierung.
    Der Bund will alle Mitspracherechte über die Verwendung von Milliarden Steuergeldern
    an Kapitalinvestoren abgeben.

    Bei einem Wert von über 180 Milliarden Euro soll die Hälfte der Deutschen Bahn AG
    für knapp 10 Milliarden Euro verramscht werden.
    Hier wird öffentliches Eigentum geplündert.

    Weitere Strecken drohen stillgelegt, Fahrpläne ausgedünnt
    und Fahrpreise angehoben zu werden.

    So werden nicht mehr Menschen vom Auto oder Flugzeug auf die klimafreundliche Bahn umsteigen.


    REGIERUNGonline - Kabinett beschließt Bahnreform:
    http://www.bundesregierung.de/Conten...tisierung.html

    REGIERUNGonline - Bundeskabinett:
    http://www.bundesregierung.de/Webs/B...skabinett.html

  • #2
    Wie? Die Fahrpreise sollen noch unverschämter werden? Das ist doch gar nicht möglich... kein Unternehmen, dem Konkurrenz droht kann sich sowas erlauben.
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      Tja, und die Billig-Flieger lachen sich ins Fäustchen. Ihr Kerosin wird weiter subventioniert und ihre Flüge werden dank der Bahn immer ausgelasteter. Hatte Angela Merkel nicht irgendein hochgestecktes Klimaziel?

      Leider wird durch die Privatisierung ja nur Service und Wartung schlechter (Im ICE mit 100km/h durch Hessen, da lohnt sich ja das Fahrrad fahren bald mehr) dafür halt der Preis immer höher.
      Mehdorn und seine Schoßhündchen im Bundestag gehören allesamt in die Klapse.
      Möp!

      Kommentar


      • #4
        bei uns mit einer eher ländlichen Umgebung sind die Verbindungen sowieso schon das letzte (gibt noch nichtmal eine Direktverbindung Trier-Luxemburg). Die Privatisierung wird das wohl eher verschlechtern.

        Ich verstehe diesen Privatisierungswahn auch nicht wirklich. Es gibt einfach Bereiche in denen der Staat die Kontrolle haben sollte (Verkehr, Strom, Wasser, Kommunikation) und wenn er nur Eigentümer des jeweiligen Netzes bleibt.
        "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
        (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von TheJoker Beitrag anzeigen
          Ich verstehe diesen Privatisierungswahn auch nicht wirklich. Es gibt einfach Bereiche in denen der Staat die Kontrolle haben sollte (Verkehr, Strom, Wasser, Kommunikation) und wenn er nur Eigentümer des jeweiligen Netzes bleibt.
          Die Idee ist ja, dass die Bundesnetzagentur auf diesen Netzsektoren den Wettbewerb reguliert und überwacht. Der Staat hat also theoretisch die Kontrolle.
          Forum verlassen.

          Kommentar


          • #6
            Ein Hinweis zum Thema Privatisierung der Deutschen Bahn

            Morgen, Donnerstag, den 2. August, wird im Ersten Programm der ARD
            die Sendung Monitor ausgestrahlt (21:45 - 22:15 Uhr).

            Ein Thema wird die Privatisierung der Bahn sein:

            Bahn unterm Hammer: Wem nützt die Privatisierung der Bahn?

            Die vollständigen Beiträge findet man ab 3. August (ca. 16 Uhr)
            im Video- und Textformat unter:
            http://www.monitor.de


            Und noch ein Buchtipp:

            Werner Rügemer: Privatisierung in Deutschland - Eine Bilanz

            Kommentar


            • #7
              Ich muß jeden Tag zur Arbeit mit der Bahn. Hatte das Pech und mußte zwei Tage Urlaub nehmen wegen den Streiks , obwohl ich jemals zwei Stunden sinnlos auf dem Bahnsteig gewartet habe. Trotzdem habe ich Verständnis für für die Beschäftigen der Bahn. Ich werde den Link anklicken um mich gegen eine Privatisierung ausdruck zu geben.
              ! Planet Thüringia ein Besuch lohnt sich !
              " Die Götter sind Außerirdische!"
              Mache das Beste aus deiner Vergangenheit!
              Thüringen das Grüne Herz Deutschlands.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von TheJoker Beitrag anzeigen
                bei uns mit einer eher ländlichen Umgebung sind die Verbindungen sowieso schon das letzte (gibt noch nichtmal eine Direktverbindung Trier-Luxemburg). Die Privatisierung wird das wohl eher verschlechtern.

                Ich verstehe diesen Privatisierungswahn auch nicht wirklich. Es gibt einfach Bereiche in denen der Staat die Kontrolle haben sollte (Verkehr, Strom, Wasser, Kommunikation) und wenn er nur Eigentümer des jeweiligen Netzes bleibt.
                Dito, vorallem der zweite Abschnitt. Lebenswichtige Bereiche von denen die Gemeinschaft abhängig ist gehört auch in die Hände der Gemeinschaft also des Staates und nicht in die Hände von profitorientierten Unternehmungen.

                @maestro
                schöner Beitrag v.a. gefällt mir das Wort theoretisch

                Kommentar


                • #9
                  Ich sag nur Vattenfall!!!! Lebe direkt zwischen den zwei Störmeilern und wenn man von den Millionen Gewinnen der Stromgiganten hört, dann wiederum von solchen pannen sollte man sich nicht wundern wenn es irgendwann eventuell Peng macht. Aber zahle gerne mehr und mehr und mehr für den Strom, man muß ja auch nicht den ganzen Tag am PC sitzen und wer braucht schon warmes Essen? Da freue ich mich lieber für die Millionenabfindungen der entlassenen Manager.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich glaube es war vor drei Wochen da kam im Weltspiegel ein Bericht über das Kernkraftwerk in Chinon (Frankreich). Dort wurde nach der Privatisierung so stark rationalisiert das innerhalb kürzester Zeit fünf leitende Angestellte Selbstmord begingen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Noch ein Hinweis zum Thema Privatisierung der Deutschen Bahn

                      Wer detaillierte Informationen haben möchte, z.B. über den
                      geschätzten Vermögenswert der Bahn, findet sie hier:
                      http://www.DeineBahn.de

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja und hinterher beschweren sie sich wieder das die leute kein Geld mehr bekommen und die Bahn schlecht gewartet ist usw.

                        Das is doc hdas gleich e wie mit Wattenfall und co.

                        Erst verramschen und dann beschweren wenns nicht nach den perfekten Vorstellungen läuft (bedeutet das ein großkonzern kauft, der Lohn um die hälfte gekürzt wird die bahn schlecht gewartet ist uns Mitarbeiter entlassen werden.)


                        Ganz ehrlic hwie blöd muss man sein?

                        Schon schande genug das die Telekom und Bundespost verschachtert wurden! Man sieht ja was
                        passiert.

                        Zu 10 Millionen könnt ja sogar Dieter Bohlen hingehen und sich die halbe Bahn kaufen und da von Morgens bis Abends Modern Talking laufen lassen!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Nic Beitrag anzeigen
                          Schon schande genug das die Telekom und Bundespost verschachtert wurden! Man sieht ja was passiert.
                          Achja? Was ist denn passiert? Man bekommt bei größerer Auswahl schneller und billiger bessere Anschlüsse? Paketdienste, die günstiger auch nach 13 Uhr vorbeikommen?

                          Irgendwie musst du mir das nochmal erklären.
                          Forum verlassen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Achja? Was ist denn passiert? Man bekommt bei größerer Auswahl schneller und billiger bessere Anschlüsse? Paketdienste, die günstiger auch nach 13 Uhr vorbeikommen?

                            Irgendwie musst du mir das nochmal erklären.
                            die gibts in anderen Länder (im Norden) zu noch billigeren Preisen auch bei staatlichen Anbietern. Die gesunkenen Preise sind zu 99% auf den technischen Fortschritt zurückzuführen. Was bleibt sind dünner besiedelte Gebiete ohne DSL, was natürlich für die dort ansässigen Unternehmen ein enormer Nachteil ist. Ich kenne sogar jemanden, der in der Innenstadt von Berlin wohnt und ohne DSL-Anschluss dasteht.
                            "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
                            (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von maestro Beitrag anzeigen
                              Achja? Was ist denn passiert? Man bekommt bei größerer Auswahl schneller und billiger bessere Anschlüsse? Paketdienste, die günstiger auch nach 13 Uhr vorbeikommen?

                              Irgendwie musst du mir das nochmal erklären.
                              Damit mein ich das irgendwelche Holländischen warn das? Firmen kommen und zum Paketaustragen Jugendliche einstellen die das für 60€ im Monat machen.

                              Die dürfen dann zwar nicht so lange Arbeiten aber das gleicht sic hdurch die niedrigen Löhne wohl im positiven wieder asu!


                              Soviel zum Verschachern der Post ... (Hät man das nicht getan wär der Staat für die Post verantwortlich)

                              Dann die Telekom... dazu muss ich ja wohl nicht viel sagen oder`?
                              Den leuten wird die hälfte vom Lohn gekürzt, alles unqualifizierte "Experten" alles geht drunter und drüber nix läuft (sidn meine erfahrungen)!

                              So Wattenfall muss ic hauch nicht sagen.


                              Es geht einfach ums prinzip das der deutschen Regierung nichts mehr heilig ist und jedes Stück deutschlands an irgendwelche Konzerne verschleudert wird, solange bis es nicht mehr Bundesrepublik deutschland heist sondern irgendwie Bund Wattenfall oder EON Republik Europa oder so, weil jedes teil vom Land verscherbelt ist und der staat keine Konrolle mehr hat.

                              Das nennt man dann anarchie.


                              Fehlt nur noch das die Polizei und BW an private Sicherheitsfirmen aus dem Ausland verkauft werden.
                              Das trau ich dem staat auch noch zu!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X