Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Russland's neueste Bombe...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Russland's neueste Bombe...

    Klick mich!

    Na toll. Wer glaubt denn wirklich, dass dies kein neues Wettrüsten auslöst? Ich nicht. Zumal die Russen mit deren Spitznamen für dieses Höllengerät "Vater aller Bomben" die Amis mit ihrer "Mutter aller Bomben" regelrecht herausfordern...

    Ein Albtraum... statt uns gegenseitig zu verstrahlen und uns gegenseitig langsam auszurotten können wir nun ALLES Leben auf diesem Planeten innerhalb von Sekunden ausrotten. [Sarkasmus] Bei einer Atombombe hätten wenigstens noch Insekten eine Überlebenschance [/Sarkasmus]
    Das schönste Raumschiff in Computerspielen
    2009: Machariel (EvE Online)
    2010: SSV Normandy SR-2 (Mass Effect 2)

  • #2
    Zitat von TV22011980 Beitrag anzeigen
    Klick mich!

    Na toll. Wer glaubt denn wirklich, dass dies kein neues Wettrüsten auslöst? Ich nicht. Zumal die Russen mit deren Spitznamen für dieses Höllengerät "Vater aller Bomben" die Amis mit ihrer "Mutter aller Bomben" regelrecht herausfordern...

    Ein Albtraum... statt uns gegenseitig zu verstrahlen und uns gegenseitig langsam auszurotten können wir nun ALLES Leben auf diesem Planeten innerhalb von Sekunden ausrotten. [Sarkasmus] Bei einer Atombombe hätten wenigstens noch Insekten eine Überlebenschance [/Sarkasmus]
    Ein neues Wettrennen wird das bestimmt nicht auslösen, Aerosol-Bomben gibt es schon seit Jahrzehnten, in Vietnam wurden sie ausgiebig eingesetzt und keinen hats Interssiert. Eher im Gegenteil, solche Entwicklungen könnten den Falken in den USA den Wind aus den Segeln nehmen, was die Entwicklung der Atomaren Bunkerbrecher angeht, da solche Waffen eine günstigere und politisch weniger umstrittene Alternative darstellen können.
    Und was den Vergleich mit Atomwaffen angeht, bezieht es sich hier auf kleine taktische Sprengköpfe, die Behauptung damit könnte man alles Leben auf der Erde auslöschen ist vorsichtig ausgedrückt etwas absurd.
    Die ganze Geschichte liefert ein paar nette Bilder, aber in 2 Wochen ist das alles wieder vergessen.

    Kommentar


    • #3
      [sarkasmus] AAHHHH: Wettrüsten -> Weltkrieg [/sarkasmus]

      Ich glube kaum das das heut zu tage so schnell gehen wird. da muss schon etwas mehr kommen wie ne kliene Bombe
      Drum hab ich mich der Magie ergeben,
      Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
      Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
      Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Tom1991 Beitrag anzeigen
        [sarkasmus] AAHHHH: Wettrüsten -> Weltkrieg [/sarkasmus]

        Ich glube kaum das das heut zu tage so schnell gehen wird. da muss schon etwas mehr kommen wie ne kliene Bombe
        Zumal die Bombe heute nicht mehr strategischen und taktischen Anforderungen entspricht. Das Teil ist ein "nice-to-have" um es irgendwo in ner abtrünnigen Kaukasus-Republik wie Tschetschenien einzusetzen, aber ansonsten völlig ungeeignet weil sie von nem konventionellen Bomber getragen wird. Und die können schon lange nicht mehr unbeobachtet aufsteigen. Lange bevor der Bomber in Amerika oder Europa ist wird der schon geortet und dann erwarten ihn Abfangjäger.

        Kommentar


        • #5
          Daisycutter wie die Amies ihre Air-Fuel Explosives nennen werden vermutlich kein Wettrüsten auslösen. Allerdings auch den Bunker-Buster Hardlinern nicht den Wind aus den Segeln nehmen. Da diese Bomben immer Platz zum Explodieren brauchen.
          Eine Zerlegeladung zerstäubt den Sprengstoff so daß ein Ideales Brennstoff-Luft Gemisch entsteht. Dann wird gezündet.
          Die Druckwelle ist mörderisch und kann angeblich sogar die Wanne eines Kampfpanzer eindrücken.
          In zweiten und Dritten Golfkrieg wurden die Dinger von den Amies eingesetzt um vermeintliche und echte Minensperren zu räumen. Eine PaMi hat ca. 90-150 Kilo Auslösedruck. Die Explosion in etwa 100 -200 Meter Höhe hat auf einem großen Areal alle Druckzünder aktiviert und die Sache war gelaufen.
          Die Russiche Bombe arbeite vermutlich mit modifiziertem Silizium (Sand) und erzeugt eigentlich "nur" eine Staubexplosion.
          "http://www.kopfball.de/arcexp.phtml?kbsec=arcexp&selExperiment=380&dr=datum&print=on&tmsp=1187779460"

          Ein Bunker-Buster soll möglichst weit in ein Hartziel eindringen und erst dann explodieren.
          Das wird bisher mit Wuchtgeschossen und Nachsetzladung oder mit Hohlladungen mit Tandemkopf realisiert.
          Die Großen Bunker-Buster der US Airforce sind alte Geschützrohre der M110 und M115 Haubitzen, die als Wuchtgeschosse mit zusätzlicher Hohlladung und zeitverzögert nach vorne ausgeworfener Nachsetzladung arbeiten.

          Damit sollen Panzerungen bis 12 Meter zu knacken sein.
          Für stärkere Bunker wollen ein paar Betonköpfe halt ein Spielzeug mit richtigem Rums. Und auf engem Platz geht das halt dann nur mit ner A-Bombe.

          Das dumme ist ja nur, den Amies ist zuzutrauen das die mit ihrem neuen, teurem Spielzeug auch mal spielen wollen.
          Und heute haben halt nicht nur Russen, Franzosen und Britten nen Roten Knopf.
          Zuletzt geändert von i_make_it; 12.09.2007, 12:17. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
          Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
          Ein umtausch eines Fehlers impliziert kein allgemeines Umtauschrecht.
          Wem auffällt das Posts von mir noch nachträglich editiert werden: Fehler die ich finde, tausche ich unaufgefordert um.

          Kommentar


          • #6
            Sollen die Russen doch entwickeln was sie wollen.
            Die gefährlichste Vakuumbombe ist immer noch der Kopf von Mr. President George Bush.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Marine-Corporal Beitrag anzeigen
              Sollen die Russen doch entwickeln was sie wollen.
              Die gefährlichste Vakuumbombe ist immer noch der Kopf von Mr. President George Bush.
              Leider allzu wahr.
              Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
              Ein umtausch eines Fehlers impliziert kein allgemeines Umtauschrecht.
              Wem auffällt das Posts von mir noch nachträglich editiert werden: Fehler die ich finde, tausche ich unaufgefordert um.

              Kommentar


              • #8
                Richtig. Strategisch hat das Teil praktisch keinen Wert, da es aufgrund seines enormen Gewichts von einem Langstreckenbomber getragen werden muss. Und die einzigen Langstreckenbomber mit strategischer Relevanz, die es heute noch gibt, sind die B2-Stealth-Bomber. Wie Marine-Corporal richtig schreibt: alles andere ist sichtbar, sobald es abhebt.

                Viel Lärm um nichts kommt da mal wieder aus Russland, das sich durch NMD bedroht fühlt und von einem Präsidenten und dessen Militärs regiert wird, die Großmachtträumen nachhängen. Das sieht man schon allein daran, dass sich keine der größeren Nachrichtenagenturen/-dienste um diese Meldung schert...

                Aber der beste Spruch ist immer noch: "Alles was lebt, verdunstet einfach..."
                Ever danced with the devil in the pale moonlight?
                -- Thug --

                Kommentar


                • #9
                  Lange bevor der Bomber in Amerika oder Europa ist wird der schon geortet und dann erwarten ihn Abfangjäger.
                  dan schikste halt 3 tupolev bomber und ein paar geschwader jäger

                  und wen die amis die abfangen wollen...
                  ...von der anderen seite den selben trupp anfliegen lassen
                  man kann alles zerstören
                  „Nichts will ich als ein schlankes Schiff und den weisenden Stern in der Höh'“

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von interdictor Beitrag anzeigen
                    dan schikste halt 3 tupolev bomber und ein paar geschwader jäger

                    und wen die amis die abfangen wollen...
                    ...von der anderen seite den selben trupp anfliegen lassen
                    man kann alles zerstören
                    Als wenn man so heute Krieg führen würde. Die Zeiten, wo sich Bomber und Jäger gegenüberstanden, sind doch lange vorbei.

                    In einem solchen Fall kämen den Bombern pro Flugzeug mindestens 3 Boden-Luft-Raketen z.B. von einem Trägerverband oder etwas ähnlichem entgegen.
                    Und das wär's dann...
                    Ever danced with the devil in the pale moonlight?
                    -- Thug --

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von HiroP Beitrag anzeigen
                      Viel Lärm um nichts kommt da mal wieder aus Russland, das sich durch NMD bedroht fühlt und von einem Präsidenten und dessen Militärs regiert wird, die Großmachtträumen nachhängen. Das sieht man schon allein daran, dass sich keine der größeren Nachrichtenagenturen/-dienste um diese Meldung schert...
                      Mir kommt es auch so vor, als ob man diese Meldung genauso gut mit "Und wir sind immer noch eine Großmacht!" betiteln könnte. Jetzt kann Russland halt wieder sagen, dass sie den...ich meine die Größte haben.
                      Unterschätzen würde ich dieses ganze Verhalten an sich aber auch nicht unbedingt.

                      Auf jeden Fall bin ich aber der Meinung, dass wenn Russland die Welt unbedingt technologisch beeindrucken möchte, dann sollten sie dies ruhig mal wieder auf dem Gebiet der Raumfahrt versuchen.
                      Das wäre nämlich auch Eindrucksvoll und man verscherzt sich dabei nicht wieder sämtliche Symphatien.

                      Gruß, succo
                      Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja jetzt wird nach 70 und nochmals weiteren 17 Jahren mal wieder gegen den Russen gehetzt. Mir ist es eigentlich egal mit ihrer Bombe. Die USA haben ja auch seit dem Fall der Mauer nicht viel besseres im Sinne, als immer neue Menschenvernichtungswaffen herzustellen, die sie im Anti-Terrorkampf auch nicht großartig einsetzen könnten.
                        אנו רוצים להודות לך על השימוש בשירותי התרגום שלנו.

                        Kommentar


                        • #13
                          öh, nicht wirklich T&W, mehr P&W...
                          Möp!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Adm. Sovereign Beitrag anzeigen
                            Ja jetzt wird nach 70 und nochmals weiteren 17 Jahren mal wieder gegen den Russen gehetzt. Mir ist es eigentlich egal mit ihrer Bombe. Die USA haben ja auch seit dem Fall der Mauer nicht viel besseres im Sinne, als immer neue Menschenvernichtungswaffen herzustellen, die sie im Anti-Terrorkampf auch nicht großartig einsetzen könnten.
                            Also, von "Hetze" kann hier ja wohl kaum die Rede sein.
                            Oder sollten man besser sagen: "Hey super! Noch eine neue Bombe! Dazu noch so sauber! Nicht weiter schlimm, die Amis haben auch so etwas!"

                            Russland als "Halbdemokratie" steht schon seit dem Ende der Sowjetunion in der Kritik und deshalb ist es auch legitim, solche Aktionen kritisch zu betrachten.

                            Gruß, succo
                            Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von interdictor Beitrag anzeigen
                              dan schikste halt 3 tupolev bomber und ein paar geschwader jäger

                              und wen die amis die abfangen wollen...
                              ...von der anderen seite den selben trupp anfliegen lassen
                              man kann alles zerstören
                              also erstmal ist die bombe so schwer das sie nur unter die TU-160 passt. Und die Russen werden garantiert nicht ihren besten strategischen Bomber für Missionen in feindlichem Luftraum riskieren wenn sie die selben Ziele auch mit Marschflugkörpern erledigen können. Das Ding hat nur ne psychologische Wirkung. Ggfls. noch um größerer Waldflächen irgendwo in der russischen Pampa wo sich Separatisten verbergen schnell und effektiv abzuholzen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X