Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Börse- Weg damit

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Börse- Weg damit

    Hi

    Ich bin absolut kein Profi in diesen Sachen deshalb würd ich gern mehrere Meinungen hier hören

    Ich bin der Meinung das es sehr viele Probleme eben nur wegen der gewinn maximierung gibt und nur die Reichen vorteile dadurch haben

    Wieviele wurden schon gekündigt nur um das Ergebniss zu verbessern um an der Börse besser da zustehen

    Was macht die Börse eigentlich, warum trennt man sich nicht von ihr und kehrt zum ehrlichen handeln zurück
    Und manchmal denk ich mir, ich sollte mir die Ruhe und
    Nervenstärke von einem Stuhl
    zulegen.
    Der muß auch mit jedem Arsch klarkommen!

  • #2
    Weil die Börse der Kapitalgeber für die Großkonzerne ist/war.

    Eine Aktie ist eigentlich nichrs anderes als ein Anteilsschein an einer Firma. Kauftst Du eine Aktie, so bist Firmeninhaber.

    Viele Firmen schütten nun Aktkien aus, um an Geld zuu kommen für den Bau neuer Fabriken, Zukauf wichtiger Konkurrenzbetriebe, etc.

    Das ist der eigentliche Grund für die Börse.

    Das System hat sich leider mehr und mehr pervertiert. Es gibt Hedgefonds, Termingeschäfte, Spekulationen unterschiedlichster Art.
    Und das schlimmmste ist: Niemand ist mehr verantwortlich. Der Aktionär der Firma, die gerade Leute entlässt, ist dafür nicht verantwortlich - er ist nur kleiner Anteilseigner, die Firmenpolitik kann er nciht beeinflussen.
    Der geschäftsführende Vorstand ist nicht verantwortlich, denn ihm gehört die Firma ja nicht. Sie gehört den Aktionärenm und die wollen nun mal Gewinnmaximierung.

    Ich finde es auch ein Unding, dass ein paar raffgierige Aasgeier aus Profitsucht das verbriefte Recht haben, ganze Volkswirtschaften in den Ruin zu treiben.
    Aber das Kapital ist von Aktien nun einmal ausgeschüttet.

    Wie willst Du den Anlegern dieses Geld zurückgeben?
    und wem gehört dann die Firma?
    ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Boltar Beitrag anzeigen
      Ich bin der Meinung das es sehr viele Probleme eben nur wegen der gewinn maximierung gibt und nur die Reichen vorteile dadurch haben
      Schon mal daran gedacht, dass in Firmen, auch Menschen arbeiten, die nicht zu "den Reichen" gehören? Die sollen keine Vorteile haben, dass die Firma besteht und auch bestehen bleibt?
      Zitat von Boltar
      Wieviele wurden schon gekündigt nur um das Ergebnis zu verbessern um an der Börse besser da zustehen
      Das kann man anprangern und darüber diskutieren. Aber vielleicht sollte man sich dann mit den Rahmenbedingungen (welches Unternehmen? Wo? Warum darf es das überhaupt? Regeln der Börse?) beschäftigen. Das ist wohl dein eigentliches Anliegen, oder?

      Zitat von Boltar
      Was macht die Börse eigentlich, warum trennt man sich nicht von ihr und kehrt zum ehrlichen handeln zurück
      Was ist denn der "ehrliche" Handel? Meinst du ohne Börse maximieren die Unternehmen nicht ihren Gewinn? Die Börse ist nichts anderes als ein Marktplatz, an dem Unternehmen und Anleger zusammenkommen und effizient handeln (wenn die Rahmenbedingungen stimmen).
      Forum verlassen.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von maestro Beitrag anzeigen
        Schon mal daran gedacht, dass in Firmen, auch Menschen arbeiten, die nicht zu "den Reichen" gehören? Die sollen keine Vorteile haben, dass die Firma besteht und auch bestehen bleibt?
        Es soll ja niemand gefeuert werden , das will ich ja auch nicht

        Das kann man anprangern und darüber diskutieren. Aber vielleicht sollte man sich dann mit den Rahmenbedingungen (welches Unternehmen? Wo? Warum darf es das überhaupt? Regeln der Börse?) beschäftigen. Das ist wohl dein eigentliches Anliegen, oder?
        Richtig
        so wie ich das nach Lucky Guy verstanden habe liegt es nicht am system selbst sondern wie es angewandt wird

        Was ist denn der "ehrliche" Handel? Meinst du ohne Börse maximieren die Unternehmen nicht ihren Gewinn? Die Börse ist nichts anderes als ein Marktplatz, an dem Unternehmen und Anleger zusammenkommen und effizient handeln (wenn die Rahmenbedingungen stimmen
        Jo das war wohl etwas doof ausgedrückt
        Früher wars halt net so das die Firmen aufgekauft wurden ausgeblutet und dann zerschlagen
        Zuletzt geändert von Cu Chulainn; 15.11.2007, 18:47.
        Und manchmal denk ich mir, ich sollte mir die Ruhe und
        Nervenstärke von einem Stuhl
        zulegen.
        Der muß auch mit jedem Arsch klarkommen!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Boltar Beitrag anzeigen
          Es soll ja niemand gefeuert werden , das will ich ja auch nicht
          Ja, ich wollte damit sagen, dass das Gewinnmaximierungskalkül keine Eigenschaften der bösen großen Konzerne sind, sondern dass alle Unternehmen in einer marktwirtschaftlichen Ordnung so kalkulieren. Stell dir vor, du hast eine gegebene Menge an Inputs (Brötchen) und willst sie verkaufen. Aber wie setzt du den Preis an? Natürlich so hoch, dass die Brötchen gerade noch gekauft werden. Warum solltest du die Brötchen auch billiger abgeben? Dann würde dir Gewinn entgehen und du müsstest irgendwann dein Geschäft aufgeben und deine Bäcker entlassen.
          Zitat von Boltar
          Richtig
          so wie ich das nach Lucky Guy verstanden habe liegt es nicht am system selbst sondern wie es angewandt wird
          Ja, das ist meist das Problem. In der Modellwelt ist ja alles furchtbar sinnvoll und einfach (Demokratie, Marktwirtschaft) aber die reale Welt ist eben unvollkommen.

          Ach, noch ein Nachtrag von mir zum Thema Börse:
          Zitat von maestro Beitrag anzeigen
          von knapp drei Millionen Betrieben in Deutschland gibt es ungefähr 7000, die an der Börse sein könnten und ca. 1000, die es tatsächlich sind. Du erkennst die Relationen? (0,00033 %)
          Forum verlassen.

          Kommentar


          • #6
            Vielleicht sollte man am Börsensystem nicht kritisiert werden, dass Gewinne gemacht werden, denn das wird auch in anderen Bereichen der Marktwirtschaft gemacht.
            Ich persönlich sehe kritisch, dass die Börse nichts anderes als ein Stimmungsbarometer ist und der Aktienkurs von schnellen Veränderungen abhängig ist.
            Das Börsensystem fördert irgendwie mehr das kurzfristige Denken.
            Wenn ein Unternehmen Jahre lang solide und vorausschauend arbeitet, sollten wohl Kunden und Mitarbeiter sehr zufrieden sein, aber in der Börsenwelt ist langfristige Planung weniger gefragt. Da sind kurzfristige Entscheidungen wohl wichtiger. Ein Rationalisierungsplan könnte ja z.B. den Kurs wieder hochtreiben. Der Einkauf- oder Verkauf von Unternehmenssparten usw.
            Ich verstehe auch nicht, warum Unternehmen Quartalszahlen herausgeben. In dieser kurzen Zeit kann sich normalerweise wenig geändert haben und außerdem muss man ja auch beachten, dass viele Branchen saisonal bedingte Hochs oder Tiefs haben.
            Ich finde es daher auch interessant, wenn große Firmen nicht an die Börse wollen und dadurch viel eher die Chance haben, langfristiger zu planen.
            Ein deutsches Beispiel wäre die Firma Bertelsmann, die glaube ich sogar eine AG ist, aber nicht an die Börse gebracht wurde und die Mohns sollen da wohl schon einen etwas anderen Unternehmensstil haben als viele börsennotierte Konzerne.

            Kommentar

            Lädt...
            X