Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Tötet die Bastarde" - Südafrika versinkt in Kriminalität

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Tötet die Bastarde" - Südafrika versinkt in Kriminalität

    WM-GASTGEBER SÜDAFRIKA
    "Wir haben euch Waffen gegeben. Also benutzt sie auch!"

    Von Karl-Ludwig Günsche, Kapstadt

    Ausraster in Südafrika: Nur zwei Jahre bis zur WM - und das Land bekommt die Kriminalität nicht in den Griff. Da empfiehlt die stellvertretende Sicherheitsministerin ihren Polizisten im Umgang mit Verbrechern: "Tötet die Bastarde!" Und erhält sogar noch Zuspruch.
    Quelle und ganzer Artikel: Spiegel.de

    In Anbetracht der Kriminalitätsstatisktik in Südafrika (Zitat aus dem Artikel: Mit rund 20.000 Morden, ebenso vielen Mordversuchen, etwa 130.000 blutigen Raubüberfällen und 50.000 Vergewaltigungen ist Südafrika weltweit eines der unsichersten Länder.) könnte man auf den ersten Blick ja schon fast Verständnis haben, solche Zahlen entsprechen ja schon eher einem Bürgerkrieg, andererseits kann es aber doch eigentlich keine Lösung sein, Leute, die im Regelfall aus purer Verzweiflung über ihre Armut und Perspektivlosigkeit zu Kriminellen werden, einfach auf offener Straße zu erschießen. Aber im Zweifelsfall fehlt Südafrika trotz seiner enormen Rohstoff-Vorräte mal wieder das Geld für präventive Maßnahmen wie eine bessere Bildung und mehr Wirtschaftsförderung zur Schaffung neuer Arbeitsplätze. Auf jeden Fall sind das alles keine schönen Perspektiven für die WM 2010, die dann vermutlich hinter Stacheldraht und schwer bewaffneten Sicherheitskräften stattfinden muss, damit die Touristen wieder heil nach hause kommen.

  • #2
    Das ist natürlich nichts Neues, trotzdem sollte man sich für dieses Problem eine Lösung einfallen lassen. Allerdings hört sich „eine Lösung einfallen lassen“ immer so leicht an, im Endeffekt muss das ganze Land verändert werden.
    Die Ursache für die hohe Kriminalität wird hauptsächlich an der Armut und an Mangel von Polizei oder sonstigen Sicherheitskräften liegen. Um die Armut zu bekämpfen braucht es mehr, als ein paar Reformen.
    Da wäre es vermutlich leichter mehr und besser ausgebildete Polizisten in die „Krisenregionen“ zu schicken. An diesem Punkt kann auch Europa, die UN aktiv mithelfen. Die Ausbildung von Polizisten durch europäische Ausbilder wäre durchaus denkbar. Die Präsenz von gut ausgebildeten Polizisten könnte mehr Stabilität in die Regionen bringen, natürlich müsste auch ihre Anzahl erhöht werden, doch all das sollte schon irgendwie machbar sein, oder nicht?
    Das Problem der Korruption wird dadurch jedoch nicht aus der Welt geschafft – Korruption muss einfach rigoros verfolgt werden.
    "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
    [Albert Schweitzer]

    Kommentar


    • #3
      Ja, das wird sicherlich ein großes Problem werden bei der WM. Also bis 2010 wird sich die Lage wohl kaum wirklich verbessert haben, da muss man dann eben die Fans bewachen, für eine sichere Heimkehr ins Hotel sorgen,... Kürzlich wurde ja bei irgend einer FIFA-Veranstaltung in Südafrika ein österreichischer Geschäftsmann am hellichten Tag auf einem Golfplatz ausgeraubt und erschossen.
      Es sagt sich leicht, da müssen jetzt Veränderungen her, aber das wird wohl sehr schwierig werden. Anfangen sollte man halt mit einfachen Sachen, wie schon genannt die Ausbildung von einigen südafrikanischen Polizisten in Europa, oder die Korruption auf staatlicher Ebene gehört drakonisch bestraft.

      Zwecks der WM bin ich schon gespannt, wie das ablaufen wird. Bzw. frage ich mich, warum Südafrika den Zuschlag bekommen hat, denn es hätte ja wesentlich sicherere Länder in Nordafrika gegeben, die sich ebenfalls beworben haben. Oder auch Kamerun wäre sicherlich eine bessere Option gewesen.
      Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
      die Internationale erkämpft das Menschenrecht


      das geht aber auch so

      Kommentar


      • #4
        Ihr glaubt doch nicht nur weil WM ist DASS alles wieder gut wird?

        Was ist den nach der WM? dann gibt es wieder mehr reiche und mehr kriminelle und dann wird eh wieder alles seinen lauf nehmen als sei nicht gewesen, kann sein das die dann mit Trikots rumlaufen aber in solchen Länder die Jahre lang nichts anderes kennen als Gewalt wird sich so schnell nichts ändern weder WM, EM noch Tour de France UND Tötet die Bastarde KÖNNTE eine Lösung sein. Das sind ja keine Ladendiebe oder orientierungslose jugendliche wie in Deutschland die ihr Problematik bei Oliver Geißen zur Schau stellen und irgendein Psychologe sich der armen kids die ja so unfair behandelt werden nenn Rezept verschreibt. Nicht mal die Nanny hätte eine Chance.
        Das Problem der Korruption wird dadurch jedoch nicht aus der Welt geschafft – Korruption muss einfach rigoros verfolgt werden.
        Genau und solange da Geld und gier regiert wird sich nichts ändern und es wird ein langer Weg bis dahin sein. Vor allem werden wir nur die schöne Seite sehen und bin mal gespannt welcher Sender sich mit der Wahrheit auseinander setzt und die Realität teigt. Zu mindestens nicht (kaum) deutsche Sender.


        Qdataseven

        Kommentar


        • #5
          Es gibt Dinge, die tut man einfach nicht.

          Man raubt seinen Nachbarn nicht aus.
          Man reißt keine wichtigen Seiten aus vielgelesenen Büchern in Fachbibliotheken.
          Man schlägt bzw mishandelt seine Freundin nicht.

          Und man vergibt interantionale Ereignisse wie Olympia oder eine WM nicht an Länder wie China oder Südafrika.

          Kommentar


          • #6
            Ja was wollen die denn noch machen. Da vergibt man die WM in einem Anflug kollektiver Beklopptheit nach Südafrika und wundert sich dann das die dummerweise vorhandenen massiven Probleme nicht über Nacht verschwinden.
            Jetzt rennt den Behörden dort unten doch nur noch die Zeit davon. Freilich wäre es sinnvoll das Problem an der Wurzel zu packen. Nur das geht halt nicht bis Sommer 2010, dazu benötigt es viel eher Jahrzehnte. Da braucht sich jetzt keiner wundern wenn davor mit etwas häteren Bandagen aufgeräumt werden wird.
            Aber was solls, zur Not sichern sie die WM halt mit ein paar Zehntausend Blauhelmen und Dutzenden Sicherheitsfirmen und die Sache hat sich.

            Kommentar


            • #7
              Mehr Polizisten allein werden die Probleme auch nicht lösen, die Polizisten müssten klarerweise besser ausgebildet aber auch besser bezahlt werden.
              Man kann die ganzen Probleme in Südafrika nicht innerhalb weniger Jahre lösen, das wird auch Jahrzehnte dauern.

              Kommentar


              • #8
                Die Lage scheint sich in Südafrika nicht zu bessern..

                Südafrikas Slums: Wütender Mob verbrennt Einwanderer - Politik - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

                Kommentar


                • #9
                  Ich verstehe die nicht....sind nicht alle Menschen gleich?
                  "Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln."
                  ~Otto von Bismarck~

                  Kommentar


                  • #10
                    nein sind sie nicht, es gibt solche und solche und manche muss man bekämpfen bzw. vernichten.
                    Damit die anderen in frieden leben können.


                    QDatseven

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von QDataseven Beitrag anzeigen
                      nein sind sie nicht, es gibt solche und solche und manche muss man bekämpfen bzw. vernichten.
                      Damit die anderen in frieden leben können.


                      QDatseven
                      Ja, klar. Gewisse Menschenschläge müssen einfach dezimiert werden, damit der andere Haufen leben kann. Kriminelle in Südafrika? Gut, fangen wir bei denen an! Alle an die Wand stellen. Wenn die Todesschwadronen eifrig sind, sollte das Land bis 2010 befriedet sein.

                      Und was in Südafrika funktioniert, funktioniert eigentlich doch überall, oder?
                      Also los! Legen wir die Richtlinien fest, wem wir es erlauben zu leben und wem nicht! Na los, LASST UNS TÖTEN!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Sinclair_ Beitrag anzeigen
                        Ja, klar. Gewisse Menschenschläge müssen einfach dezimiert werden, damit der andere Haufen leben kann. Kriminelle in Südafrika? Gut, fangen wir bei denen an! Alle an die Wand stellen. Wenn die Todesschwadronen eifrig sind, sollte das Land bis 2010 befriedet sein.

                        Und was in Südafrika funktioniert, funktioniert eigentlich doch überall, oder?
                        Also los! Legen wir die Richtlinien fest, wem wir es erlauben zu leben und wem nicht! Na los, LASST UNS TÖTEN!
                        Leere Mägen haben mehr in der Geschichte bewirkt als volle Köpfe.


                        genau so war es seit menschen gedenken so ist es und so bleibt es weitere jahrezente. Nur das system ändert sich, fast alle werden gefördert und tragen die erlaubniss, andere holen es sich manch einer dreht total durch und so ist das leben fressen und gefressen werden. Es ist kein zeitlimit 2010 ist nur ein kleiner weg zum ziel. Um das system zu verstehen muss man es leben und eins sein auf welcher seite!?

                        ist schiksal. Alles andere ist nur hörensagen.
                        Nicht jedes system passt auf jedes land/gesellschaft/kultur.

                        Das ist des Menschen sache und es werden noch viele weitere unschuldige sterben bis die gier der sogenanten mächtigen verreckt oder gestillt wird. Und so lange die an der macht sind solange werden die sich die säcke voll machen auf kosten anderer, ihr geld ihre leben ihre nächste generation.



                        Qdataseven

                        Kommentar


                        • #13
                          Du hast wahrscheinlich schon gemerkt, dass mein Beitrag Sarkasmus war. Natürlich hast du nicht Unrecht mit dem was du sagst, aber in der Formulierung oben klingt es halt sehr... sehr... nun ja... wirklich sehr bedenkenswert. Du hast es vermutlich im praktischen Sinne gemeint, dass es eben immer wieder Individuen gibt, vor der man die Gesellschaft schützen muss (Vergewaltiger, Kinderschänder, Raubmörder...), und da ist es auch völlig okay und ich stimme dir zu. Nur in der kurzen Formulierung oben könnte man halt auch Völkertrennung und Antisemitismus hinein interpretieren. Denn ganz so einfach und schwarzweiß ist die Welt und die Rollenverteilung ihrer Bewohner halt nicht aufgebaut.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von QDataseven Beitrag anzeigen
                            nein sind sie nicht, es gibt solche und solche und manche muss man bekämpfen bzw. vernichten.
                            Damit die anderen in frieden leben können.


                            Qdatseven
                            Der Spruch erinnert mich sehr an die Lagerkultur zu Adolf's Zeiten. Ich find das einfach nur Menschenverachtend.

                            Ich hoffe der Spruch war nicht ernst gemeint.
                            Klimaerwärmung einmal positiv
                            Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

                            Kommentar


                            • #15
                              Es gibt die Systeme und die Gesellschaft die Kulturen, die sich der zeit anpassen und wachsen immer mehr Chaos, herrscht. Man muss auch nicht immer alles mit Adolpho vergleichen oder sich nach ihm richten der Bastard ist Tod und sein System stillgelegt. Es ist nun mal so das es Menschen gibt, die außer töten und die Gier sich alles zu erlauben und zu machen was sie wollen ihre macht ausspielen wollen, sei es einer der ganz tief unten ist oder einer der ganz oben ist dazwischen sicherlich auch.

                              Man kann es sich auch so leicht machen wir hier in Deutschland leben relativ ruhig oder? Frieden Freude Eierkuchen. ( wer hat eigentlich diesen Spruch erfunden ich hasse ihn)

                              Aber realistisch gesehen brodelt es hier schon sehr sehr lange, alles wird teuer, die Preise steigen, Energie, Lebensmittel ect.. Kennen wir schon aus vielen andere Threads. Sehr viele tun sich schwer, sehr viele überschulden sich. Rasten aus bringen sich um oder töten den eine oder anderen….
                              Siehe Familien, wo Männer ihre Kinder / Frauen Mütter, ect… mitnehmen ist nicht jeden tag so aber es häuft sich es mag ja auch sein das es andere Gründe hat zb. schulden eben GELD.

                              Auf der eine Seite sind die Politiker die mehr Geld einstecken, auf der anderen die Menschen die immer weniger haben dazwischen die reichen die man nach und nach melkt. Wenn man genau hin sieht und hört was es für ein Chaos gibt in diesem Land dann stellt man fest das es doch jedem relativ gut geht! Vergessen verdrängen und leben…. Wir kennen nur das System hier in Deutschland, manch einer auch das ein oder andere im Ausland wo er mal gelebt hat längere zeit. Und die zeit ist die alles verändert. Nehmen wir mal an wir hätten ähnliche Verhältnisse wie in SÜDAFRIKA, was würde geschehen?
                              Würde man nicht um sein Leben kämpfen? Würde man sich nicht verteidigen?

                              Würde man nicht sein hab und gut retten wollen? Es geht nicht darum den anderen einfach so zu töten, ist heute wieder mal geschehen weltweit, aber auch in Deutschland der berühmte Nachbarschaft Krieg, Nachbar tötet Nachbarin verletzt ihren man und tötet sich anschließend selber, kommt ja auch relativ wenig / oft vor oder?!

                              Fast jeder der angegriffen wird, verteidigt sich und fast jeder der sich verteidigt schlägt auch zu, mal weg vom ach wie primitiv schrecklich ect… es ist so, hier werden immer mehr jugendliche aggressiv, warum? Es liegt in der Natur des Menschen das er entweder friedlich oder aggressiv ist oder aber beides der eine mehr der andere weniger. Jeder hatte schon mal eine Schlägerei oder hat sich schon mal gekloppt und!? Hat man da irgendetwas töten wollen!? Will man das überhaupt? Nein, man will seine Ruhe. Aber wenn es dann passieren sollte weil irgend so ein Action Held meint der könnte dir aufs Maul hauen selber ein kassiert oder dabei ums Leben kommt dann heißt es oh schaut mal der ist aber böse. Ganz einfach lass mich in ruhe dann ist alles ok oder?! Normal ja aber es gibt nun mal diese bekloppten egal aus welcher schicht auch immer, es müssen nicht (Vergewaltiger, Kinderschänder, Raubmörder...) sein auch Politiker reichen dazu aus.

                              Burma: Endlich darf Hilfe kommen! Sind die nicht etwas gestört?
                              Da verhungert das Volk und diese bastarde sacken sich die Hilfsmittel ein und gut ist?! In dem einem Land ist es das Volk in dem anderen die Politik in dem anderen beides in dem anderen dies und das ect…..

                              Ich bin sehr friedlich und bin gegen krieg, aber solange ich mich schütze egal wie so lange ist es ok, wenn ich es überlebe gut wenn nicht Pech!?
                              Ihr wollt mir doch nicht sagen das wenn man ne Horde Talibans hier auf die Reeperbahn schickt, das diese sich da amüsieren werden oder? Entweder drehen die durch und ihre Köpfe und säcke platzen vor lauter samen stau oder sie basteln sich etwas womit sie GANZ PLATZEN und viele andere dazu auch. Naja wer schickt die auch da hin, nehmen wir an sie würden Urlaub machen “wollen“

                              Die Gier des Menschen nach macht Ruhm falscher ehre ( bei vielen) und Geld war immer der Grund für Kriege dazu kommt noch die Religion du vieles andere….Also wenn ich in einem Land lebe wo es dem Menschen gut geht ist doch alles ok oder? Aber wenn sich das böse so heranschleicht dann hat man es mit der angst zu tun.

                              Hier geht es nicht um einen überfall oder Ladendiebstahl es geht um mehr die eigene Gesundheit, Sicherheit, Existenz, leben. Wenn Länder wie zb Burma, Südafrika, Brasilien Mexico und etliche andere auch somit leben “können“ ist das OK das ist ihr System.

                              Ihre Welt ihr Kampf, sicher wollen es die meisten normalen nicht und ich bin mir auch sicher das es auch viele gibt die getötet haben um da raus zu kommen was auch normal ist und die sind sicher nicht psychisch gestört, sie kämpfen eben. Doch weder die Politik hier noch da wird es in absehbarer zeit ändern.

                              Und es ist sicher niemand ein Nazi oder krank wenn er sagt ich würde alles machen um mich zu schützen nein sind sie nicht, es gibt solche und solche und manche muss man bekämpfen bzw. vernichten. Damit die anderen in frieden leben können.Das ist Fakt, den würdest du nen taliban mit deiner frau allein lassen? nen Burmahäuptling in einem restaurnat essen verteilen lassen? einen kinderschänder oder Massenmörder zu dir ins Bett !?

                              Und wir brauchen nicht mal ins Ausland zu gehen würdest du ne Horde Nazis auf eine Türkische Hochzeit einladen? Oder Griechen, Italien, Spanien, ect…
                              in dieser Gesellschaft hier frei rumlaufen lassen und dir die Frage stellen….
                              sind nicht alle Menschen gleich?

                              Biologisch/Organisch gesehen ja aber kopf leer oder?

                              Kriege verschlingen MILIARDEN TÄGLICH, und fördern auch den Frieden richtig? Oder warum brauchen wird den Krieg? Computer & Konsolen spiele haben die nicht 80 % Kriegsspieleeee? Oh ja es geht nicht nur um Herr der Ringe oder die Borg aber das Geschäft Boomt.

                              Was viele denken, das alles gut wird und alle gleich sind, wir es nie geben, nicht jetzt und nicht morgen, es wird gewisse Länder geben wo es eventuell so sein wird. Für einen kurzen Moment. Vielleicht wer weiß wann …. es wird immer wieder ein Kampf sein zwischen Arm und Reich die Macht und Gier.

                              Ich sehe nicht alles Schwartz, aber ich sehe die (einen kleinen Teil davon in Deutschland) Realität, vor 30 Jahren vor 20 Jahren vor 10 Jahren und jetzt.

                              Doch der Spruch ist ernst gemeint
                              Ich glaube daran was ich sage nicht was du verstehen willst

                              Also warum sind alle Menschen gleich?

                              Qdataseven

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X