Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wahlen in Simbabwe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wahlen in Simbabwe

    Nun bestätigt die Wahlkommission den Sieg der Opposition in Simbabwe. Diktator Robert Mugabe steht somit als verlierer fest:

    Wahlkommission besttigt Niederlage von Mugabes Partei (International, NZZ Online)

    Ich bezweifle leider, dass der die Niederlage wirklich hin nimmt. Ich befürchte, dass es dort jetzt zu Auseinandersetzungen kommen wird, die vielleicht in einem Bürgerkrieg gipfeln .
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Erstaunlich finde ich, dass die Wahlkommission überhaupt die Niederlage von Mugabes Partei eingesteht.
    Ich bin mal gespannt, wie das weitergeht. Im Militär und in der Partei soll Mugabe ja nicht mehr so viel Rückhalt haben, wie früher. Vielleicht ist es ja doch möglich, dass sich in Simbabwe endlich etwas ändert.
    Verdient hätte es das Land auf jeden Fall. Denn viel schlimmer kann es dort wohl nicht mehr kommen. Mugabe hat das Land ja so runtergewirtschaftet.

    Kommentar


    • #3
      USA bezweifeln Wahlergebnis in Simbabwe Newsticker Politik FOCUS Online

      Wer muss bei dieser Meldung nicht zwangsläufig an die US-Wahlen von 2000 denken?

      Anscheinend hat es Mugabe jetzt so hingedeichselt, dass es zu einer Stichwahl kommen soll. Für die Stichwahl fordert die EU nun internationale Beobachter, damit auch alles mit rechten Dingen zugeht:
      EU fordert internationale Beobachter für Stichwahl in Simbabwe - Nachrichten-Newsticker von Welt Online - ständig aktuelle Nachrichten und Informationen - WELT ONLINE

      Hoffen wir auf das beste, damit es in dem Land endlich wieder bergauf gehen kann.
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar


      • #4
        echt erschrekend was da in den letzten wochen abgegangen ist...ich trau mugabe keinen meter weit...der wird alles tun um an der macht zu bleieben...leider...hab letztens auf spiegel online gelesen das seine schergen jetzt schon wieder umgehen sollen um leute zu verängstigen und das sie ja doch ihn wählen sollen...
        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

        Member der NO-Connection!!

        Kommentar


        • #5
          echt erschrekend was da in den letzten wochen abgegangen ist...ich trau mugabe keinen meter weit...der wird alles tun um an der macht zu bleieben
          Da hast du allerdings Recht, mittlerweile droht er sogar mit Bürgerkrieg um seinen Machterhalt zu Sichern.

          Anscheinend hat es Mugabe jetzt so hingedeichselt, dass es zu einer Stichwahl kommen soll. Für die Stichwahl fordert die EU nun internationale Beobachter, damit auch alles mit rechten Dingen zugeht:
          Ob es mit rechten Dingen zu gehen wird darf bezweifelt werden wenn man
          bedenkt das nur wenige hundert Wahlbeobachter ins Land kommen sollen.
          Laut dem ausgeschiedenen Präsidentschaftskandidat Simba Makoni,
          müssten aber mindestens 9000 Wahlbeobachter eingesetzt werden.

          Quelle: Krise in Simbabwe: Hitlers Fan in Harare - Politik - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

          Kommentar


          • #6
            Ja, hab den Artikel auch schon gelesen...naja, im Prinzip war es klar das es so kommen würde...ich denke so wie das im Moment aussieht wird sich Mugabe nach der Stichwahl total undemokratisch durchsetzen

            Es ist echt erschrekend das solch ein Schwein dieses Land weiterhin zugrunderichten darf ohne das jemand was dagegen tut...weil ich glaube nicht das da ausser großem trara was passieren wird...
            "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
            "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

            Member der NO-Connection!!

            Kommentar


            • #7
              Ein Bürgerkrieg ist IMO sehr wahrscheinlich. Die Weltgemeinschaft wird nicht "vorher" eingreifen. Sie werden wie immer Blauhelme hinterher schicken, aber den Schaden erst "geschehen" lassen.
              Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
              Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
              Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

              Kommentar


              • #8
                Wer soll da auch einmarschieren? Die einzigen, die dafür wirklich in Frage kämen wären umliegende Länder, wie z.B. Südafrika. Dass die das machen glaube ich aber nicht wirklich, also bleibt alles beim Alten. Da helfen auch die geforderten 9000 Wahlbeobachter nix, denn die machen nur den Unterschied zwischen einem öffentlichen und einem geheimen Beschiss, der sowieso folgenlos bleibt (von einem Bürgerkrieg vielleicht mal abgesehen).
                When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

                Kommentar


                • #9
                  Wahlkampf in Simbabwe: Mugabe setzt auf Mord - Politik - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

                  So, also der Artikel zeichnet das befürchtete Bild...70 Oppositionelle sind wohl schon ermordet worden, den Menschen wird von Milizen der Tod angedroht wenn sich nicht Mugabe wählen und der Tsangirai denkt schon über Boykott nach, der weiß auch, daß er schon verloren hat.

                  Bürgerkrieg wirds da nicht geben, dazu haben die Oppositionellen viel zu viel Angst. Tja, schade, aber solnage die UN da nicht eingreift wird das Schwein das Land weiter knechten.
                  "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                  "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                  Member der NO-Connection!!

                  Kommentar


                  • #10
                    So, also der Artikel zeichnet das befürchtete Bild...70 Oppositionelle sind wohl schon ermordet worden, den Menschen wird von Milizen der Tod angedroht wenn sich nicht Mugabe wählen und der Tsangirai denkt schon über Boykott nach, der weiß auch, daß er schon verloren hat.

                    Der Oppositionschef Tsvangirai hat anscheinend aufgeben.

                    Quelle: Stichwahl in Simbabwe Tsvangirai gibt auf - Ausland - sueddeutsche.de

                    P.S.: Mein 600ter Beitrag.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Imperialist Beitrag anzeigen
                      Der Oppositionschef Tsvangirai hat anscheinend aufgeben.
                      Nun ändert sich erst recht nichts. Das beste wäre, so sehr ich auch gegen Gewalt bin Mugabe zu ermorden. Das würde auf längere Sicht vielleicht für Ruhe sorgen, zumindest wäre dann der Anführer weg.

                      Kommentar


                      • #12
                        Mann, da braucht es eine Zat, dann sieht man den auch nie wieder.

                        Meine Mutter sagt zwar immer "dann bist du gleich schlimm wie er" aber das nehm ich in Kauf...

                        Kommentar


                        • #13
                          Hm ich weis nicht viel über Mugabe aber mir scheint das dort
                          ne Stammessache zu sein. Vor einiger Zeit hies es doch das
                          die Leute der Opposition angefangen haben Leute umzubringen
                          und auch Kirchen mit Leuten drinn anzuzünden.

                          Vorallem wie sich jetzt alle internationalen Politiker bemühen
                          auf ihn einzuschlagen damit man ja auch auf der richtigen
                          Seite steht. Zum bleistift hat die Queen ihm den Rittertitel
                          abgenommen.

                          Wenn man bedenkt wie lange der Mugabe ja schon seine
                          Diktatur durchzieht und er erst jetzt seinen Titel aberkannt
                          bekommt sowie alle Internationalen sich gegen ihn in
                          Position bringen (mache vordern ja auch schon die Sache
                          zu internationalisieren), scheint es wohl aus Strategischen
                          Dingen zu passieren.

                          Entweder soll es ein weiterer Präzedenzfall von "Nationbuilding"
                          sein, oder der Mugabe hat es wie Saddam zuvor verspielt.

                          Nach allem was seit 1990 vorgefallen ist denke ich nicht daran
                          das irgendein Politiker irgendetwas aus rein humanitären oder
                          demokratischen Gründen tut.

                          Insbesondere nach der Farce im Irak und Kosovo wo man
                          gezeigt hat das die UN der selben Meinung wie die mächtigen
                          haben soll oder die Klappe halten soll.

                          Sorry das es wieder mal so viel geworden ist
                          Solange die Fans des alten Trek leben, wird es niemals sterben!

                          Kommentar


                          • #14
                            Wieder das ewige Dilema. Einmischen oder raushalten:

                            Simbabwes Führung wünscht Westen zu Hölle | tagesschau.de

                            China möchte sich dort nicht einmischen. Die westliche Welt verurteilt Simbabwe.
                            Sicherlich wird sich Afrika nach und nach entwickeln. Aber soll man sie die gleichen Fehler machen lassen wie Europa? Dann dauert es sicher noch 200 Jahre bis Afrika "normal" wird.
                            Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                            Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                            Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von notschefix Beitrag anzeigen
                              Ja, hab den Artikel auch schon gelesen...naja, im Prinzip war es klar das es so kommen würde...ich denke so wie das im Moment aussieht wird sich Mugabe nach der Stichwahl total undemokratisch durchsetzen

                              Es ist echt erschrekend das solch ein Schwein dieses Land weiterhin zugrunderichten darf ohne das jemand was dagegen tut...weil ich glaube nicht das da ausser großem trara was passieren wird...

                              Warum auch net

                              Gibt ja kein Öl oder irgendwelche Bodenschätze dort die den rest der Welt Interessieren
                              Und manchmal denk ich mir, ich sollte mir die Ruhe und
                              Nervenstärke von einem Stuhl
                              zulegen.
                              Der muß auch mit jedem Arsch klarkommen!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X