Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Atomwaffen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Atomwaffen

    Bei der Netzeitung bin ich auf folgenden Artikel gestoßen:

    Ex-Minister für Atomwaffen der Bundeswehr
    und
    SPD gegen Atombewaffnung der Bundeswehr.

    Bei "Rauchern" heisst es, "wenn man über 20 Jahre alt ist und noch nicht angefangen hat, der fängt nie an zu rauchen".

    So würde ich es für Deutschland auch sehen. Deutschland ist politisch schon so weit gereift, dass es gleich auf Atomwaffen verzichten kann. Schon aus wirtschaftlichen Gründen ist es sinnlos, würde jemand ein Grundstück kaufen, wenn er wüsste er darf darauf kein Haus bauen? Deutschland dürfte ja derzeit gar nicht in Kriegshandlungen eingreifen. Das sich dies in den nächsten Jahren ändern wird ist klar, aber dennoch finde ich das Deutschland auf gar keinen Fall selbst Atomwaffen haben sollte. (Die Bündnispartner hätten genug davon und es wäre mindestens ein Bündnisfall (also wirklich eine große Bedrohung) notwendig um überhaupt den Einsatz solcher Waffen zu rechtfertigen.

    Atomgetriebene U-Boote / Schiffe sind damit übrigens nicht gemeint - nur taktische Waffen.

    Also was sagt ihr?
    Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
    Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
    Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

  • #2
    Wenn schon Waffen, dann ist das Geld besser in konventionelle Waffen investiert. Auf manchen Gebieten besteht da großer Nachholbedarf

    Atomwaffen können nur der Abschreckung dienen, und da kann man sich auf Allierte verlassen
    "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
    "
    Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

    Kommentar


    • #3
      Hallo

      Nun, wenn ich mir die Aussagen des Herrn Scholz so durchlese, dann kommt von mir auf die Frage, ob "Deutschland" reif sei für eine Atomwaffe ein klares NEIN!
      Wobei ich mich schon frage, inwieweit die Menscheit ohnehin "reif" ist, wenn über Atomwaffen gesprochen wird

      Ich schließe mich dem Herrn Arnold an und unterstütze seine Aussagen.

      Imho ist es ohnehin eine Frechheit, z.B. den Iran, sofort als "Terror-Staat" zu deklarieren und auf potentielle Atomwaffen des Irans bereits im Vorfeld in Wild-Westmainer zu drohen. Auf diplomatischem Wege wird ja bereits versucht das zu verhindern und ich hoffe, dass auf diesem Wege auch ein Erfolg erzielt wird.

      Terroristen sind meiner Meinung nach staatenlos, will heißen, sie führen ihre Terrormaßnahmen aus, um eigene Ziele zu verfolgen, die in den seltesten Fällen mit denen ihrer Heimatstaaten konform sind. Es mag Ausnahmen geben, aber gleich alle über einen Kamm scheren erachte ich als "unreif".



      Von mir ein klares Nein zu Atomwaffen und ein klares Nein zu Terrorismus.

      Kommentar


      • #4
        Also erstmal bin ich ebenso wie matrix089 der Meinung, dass Deutschland keine Atomwaffen benötigt. Ich kann auch beim besten Willen nicht die Logik hinter der Argumentation von Rubert Scholz erkennen, der ja für solche Waffen plädiert. Welchen Vorteil hätte Deutschland denn von eigenen Atomwaffen? Ich sehe keinen, gerade weil uns die Franzosen doch jüngst erst wieder zugesichert haben, dass sie uns gerne mit ihren Arsenalen "rächen" werden, falls uns jemand angreift. Was man auch immer davon halten soll.

        Wobei ich mir momentan keine Situation vorstellen kann, die einen Einsatz von Atomwaffen rechtfertigen würde und als reine Abschreckungsmaßnahme taugen sie mittlerweile auch nur noch wenig. Als ob sich ein Terrorist davon abhälten lässt einen größeren Anschlag durchzuführen, weil der Westen im Gegenzug dann ein islamisches Land dem Erdboden gleichmacht. Es würde ihm wahrscheinlich sogar gefallen. Menschenleben sind solchen Leuten doch völlig egal.

        Scholz nutzt zudem wieder diesen dämlichen Begriff Terrorstaat (wo wir beim Unwort des Jahres wären). Was soll das denn bitte sein? Wollen wir nach dem nächsten Anschlag eine Atombombe auf Teheran abwerfen, hunderttausende unschuldige Menschen töten, nur weil die iranische Regierung möglicherweise den Terroristen half?
        Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
        "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

        Kommentar


        • #5
          Schwachsinn.

          Atomwaffen sind weder die Artillerie des 20. Jahrhunderts geworden, wie man in den 50ern dachte, noch bieten sie irgendeinen sinnvollen Einsatzzweck und kosten auch noch enorm viel Geld.
          können wir nicht?

          macht nix! wir tun einfach so als ob!

          Kommentar


          • #6
            Ein klares Nein von mir. Deutschland braucht keine Atomwaffen. Es reicht völlig aus das die Verbündeten Frankreich, England und die USA welche besitzen.
            ! Planet Thüringia ein Besuch lohnt sich !
            " Die Götter sind Außerirdische!"
            Mache das Beste aus deiner Vergangenheit!
            Thüringen das Grüne Herz Deutschlands.

            Kommentar


            • #7
              Hm wenn man denn den alten Bündnissen noch trauen kann, brauchen wir keine eigenen Atomwaffen. In Anbetracht dessen, dass sich Staaten wie der Iran atomar bewaffnen, halte ich allerdings den Aufbau einer Raketenabwehr für angebracht, wenn es denn machbar ist. Wie auch immer die Zeit der Friedensdividende scheint vorbei zu sein.
              LANG LEBE DER ARCHON

              Kommentar


              • #8
                1. Wir haben den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben. Von daher wäre das schonmal schlecht
                2. Die Bundeswehr wird unterbezahlt und da sollen wir Strategische Atomwaffen noch finanzieren? Da gibts erstmal wichtigeres wie zum Beispiel Amphibische Landungsschiffe oder vernünftige Airlift Kapazität.
                3. Wir haben taktische Atomwaffen im Kilotonnenbereich auch wenn sie formal der NATO gehören. Das wird ja wohl reichen

                Es geht keineswegs darum reif zu sein oder nicht. Es geht darum dass es eine sinnlose Anschaffung wäre. Zumal Chirac uns erneut unter seinen Raketenschild gesteckt hat..
                Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
                Antiker,Galaxie,Hive

                Kommentar


                • #9
                  Es ist ja auch so, dass es in 40 Jahren kalten Krieg offensichtlich nicht nötig war eigene Atomwaffen zu besitzen.
                  Ich denke Deutschland ist reif genug, um auch in Zukunft darauf zu verzichten.

                  Gruß, succo
                  Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                  Kommentar


                  • #10
                    @succo: Da geb ich Dir völlig Recht! Meiner Meinung nach ist es eher ein Zeichen von Reife, wenn man von sich aus auf Atomraketen verzichtet, obwohl man sie eigentlich haben könnte!

                    Heutzutage könnte doch jeder Idiot (um es mal überspitzt formuliert auszudrücken) eine Atombombe bauen, wenn er nur die richtigen Utensilien hat. Aber das bringt auch eine riesige Verantwortung mit sich und seien wir mal ehrlich: wollen wir uns diese wirklich aufbürden? Danke, aber ich denke lieber nicht. Denn wenn wir sie erst einmal haben, dann ist es ein weiterer Grund, für Terroristen etc. uns aufs Korn zu nehmen.

                    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                    Kommentar


                    • #11
                      Sicherheitsmängel von US-Atomwaffen auf europäischem Boden

                      Berlin (dpa) - Ex-Verteidigungsminister Rupert Scholz (CDU) hat sich unter bestimmten Bedingungen für eine Diskussion über eine Ausrüstung der Bundeswehr mit Atomwaffen ausgesprochen.

                      Wir brauchen von unseren Partnern und der NATO bindende Zusagen, dass sie Deutschland auch vor einer nuklearen terroristischen Bedrohung oder Erpressung mit dem Einsatz von Atomwaffen schützen", sagte Scholz der "Bild"-Zeitung.

                      "Wenn solche Zusagen nicht erreichbar sein sollten - dazu müsste gegebenenfalls auch die NATO-Doktrin in entsprechend klarstellendem Sinne geändert werden - müssen wir die Frage ernsthaft diskutieren, wie wir auf eine nukleare Bedrohung durch einen Terror-Staat angemessen, im Notfall also sogar mit eigenen Atomwaffen, reagieren können."

                      Er sei sich darüber im klaren, dass er mit dieser Frage ein Tabu anspreche, sagte Scholz, der von Mai 1988 bis April 1989 Verteidigungsminister war und dem Bundestag bis zum Jahr 2002 angehörte. "Aber im Lichte der Gefahr, dass nukleare Vernichtungswaffen auch in die Hände von Terroristen geraten können, müssen wir diese Frage ernsthaft diskutieren."
                      Quelle:Gmx Nachrichten

                      Hat der einen an der Murmel?

                      Haben wir nicht Atomwaffen genug auf der Welt?

                      Die Begründung total absurd. Die Amis haben schon genug Waffen gegen potentielle Terroristen gerichtet. Und ob es wirklich hilft ist auch fraglich.

                      [Zynismus]Wie oft sollen die denn sterben? Sollen die Länder noch bewohnbar bleiben?[/Zynismus]

                      Ehrlich gesagt ist das mitlerweile ein globaler Atom-Aufrüstungswahn der scheinbar nicht zu stoppen ist.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich kann mich bei diesem Thema eigentlich nur meinen Vorpostern anschliesen.
                        Mal was ganz was neues

                        Für Deutschland besteht im Moment keine Notwendigkeit sich atomar zu bewaffnen. "Reif" genug dafür wären wir aber wohl schon.

                        Kann die genannten Gründe eingentlich nur zusammenfassen:
                        1. Haben wir unsere Allierte bei denen wir sehr gut unter den nuklearen Schirm schlüpfen können
                        2. Wir kommen über den Bündnisfall in der NATO ohne weiteres an die entsprechenden Systeme ran
                        3. Der Iran & Terroristen werden sich nicht an Abschreckungstheorien des Kalten Krieges halten
                        4. Hat der Staat kein Geld für so einen Spaß
                        5. Soll er für das nicht vorhandene Geld lieber konventionelle Systeme anschaffen
                        6. Haben wir uns verpflichtet keine ABC-Waffen zu bauen
                        7. Wir würden durch Atomwaffen international nicht mehr zu sagen haben als jetzt. Lieber ein Sitz im Sicherheitsrat als solche Politischen Ausflüge in die Vergangenheit.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Direwolf
                          Hm wenn man denn den alten Bündnissen noch trauen kann, brauchen wir keine eigenen Atomwaffen.
                          Eben! Wenn bei uns was passieren täte, dann wäre Frankreich schon da um die Bad Guys zu atomisieren.

                          In Anbetracht dessen, dass sich Staaten wie der Iran atomar bewaffnen, halte ich allerdings den Aufbau einer Raketenabwehr für angebracht, wenn es denn machbar ist. Wie auch immer die Zeit der Friedensdividende scheint vorbei zu sein.
                          Dito. Atomares Angriffspotenzial haben unsere Verbündeten reichlich. Da sollten wir unser Geld lieber in Defensive Maßnahmen stecken.


                          Zitat von Cmdr. Ch`ReI
                          6. Haben wir uns verpflichtet keine ABC-Waffen zu bauen
                          Soweit ich weiß, sind wir nach internationalem Kriegsrecht auch verpflichtet, auf Splitterwaffen zu verzichten, besitzen aber angeblich dennoch welche - weil es in der Verfassung steht.
                          "The only thing we have to fear is fear itself!"

                          Kommentar


                          • #14
                            Ist Deutschland reif für Atomwaffen? Brauchen wir sie?
                            reif für was?

                            reif für wen?

                            gibt es krieg?

                            brauchen wir nen neuen grill?
                            werden die strompreise gesengt?

                            wenn das arbeitsplätze schaft her damit,

                            dann brauchen wir sie.

                            aber hat deutschland echt nichts wichtigeres zu tun?
                            hat deutschland nicht wichtigere probleme?
                            als über so einen müll zu diskutieren?

                            ein terorisst sprengt sich in die luft und
                            es sterben 123 menschen.
                            deutsche flieger starten, fliegen mit einer atombombe .....wohin?

                            wenn es krieg gibt dann werden bomben fallen.
                            aber deutsche politiker sollten, als erstes,
                            den müll im eigenen land wegschaffen,
                            als das die sich über so einen schwachsinn den mund fuselich reden.

                            politiker und ihre dummen sprüche,
                            man sollte sowas mit 50 jahren knast bestrafen und
                            bei guter führung nochmal 50 drauflegen.


                            Deutschland Abombe krieg,
                            arbeitslose ok es währe ne möglichkeit,
                            1 euro jober basteln an ner Abombe und
                            schon ist das problem gelösst.

                            oh man man man man

                            Kommentar


                            • #15
                              ich bin der ansicht das deutschland schon atomwaffen hat...
                              vielleicht nicht in deutschland stationiert aber wir haben sicher welche...

                              ich will einfach nicht glauben das deutschland so eine schwache militärmacht ist wie es derzeit aussieht....

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X