Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Meine kleine verlogene Welt !

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meine kleine verlogene Welt !

    Hallo !
    Möchte nun keine große debatte beginnen darüber , welcher Politiker welche gründe vorschiebt um in welchen Staat auch immer einzumaschieren . Auch nicht darüber , warum welches Land , auf welchem Kontinent , trotz millionen-schwerer Entwicklungshilfe , wieviele an Hunger sterbende Menschen zu beklagen hat , aber eine Armee unterhält , die im Ernstfall die unserige vielleicht in 2 Tagen überrennen würde . Auch nicht darüber , warum immer wieder nur diejenigen darüber philosophieren , wie unwichtig Geld doch ist , deren Bankkonto sich mindestens im 2 stelligen Millionenbereich bewegt .

    Vielmehr möchte ich nur ein paar kleine wundersame Dinge aufzählen , die mir doch zeigen , wie verlogen auch die welt in unserer kleinen unmittelbaren Umgebung doch ist , und deren liebstes doch immer noch der Inhalt MEINES Geldbeutels ist !

    1. Pommesbuden , die aufgrund schlechter Kartoffelernte , die Pommespreise wieder mal erhöhen , aber verschweigen , das in 4 von 5 Jahren die Kartoffelpreise soooo niedrig sind , daß auf einer Preiserhöhung mindestens 2 Preissenkungen erfolgen müßten .
    Kennt von euch jemand eine Pommesbude , deren Preise schwanken , und nicht nur steigen ????

    2.Bäckereien : genau das gleich wie an der pommesbude ! Eine schlechte Getreideernte , Brötchenpreise steigen !!!!! 4 außerordentliche gute Getreideernten , damit Preisverfall des Rohstoffes Getreide , aber die Brötchenpreise bleiben stabil !!!!

    3.Obst und Gemüselieferungen aus dem Süden Europas , gerade im Winter !
    Bis zu 10 mal höher mit insektizieden usw. verseucht als heimisches gemüse !
    Aber egaaaaaal !!!! Immerhin müssen ja Europäische Verträge eingehalten werden !!!! Für jede 10 Tonnen vergiftete Tomaten , die aus Spanien eingeführt werden , fährt ja ein VW-golf durch Barcelona und kurbelt unsere Autoindustrie an !

    4.Geranien bei Aldi und co , in Holland produziert , für einen Endverkaufspreis , für den ein deutscher Gärtner nicht mal die Materialien einkaufen kann (Jungpflanze ; Topf ; Erde)
    Grund : Außerordentliche Subventionen der Heizenergie bei unserem Nachbarland !
    Ähnlich wie bei Punkt 3 : Hauptsache für 100.000 importierte Topfblumen fährt ein Mercedes durch Amsterdam !

    5.Die paar fruchtbaren flecken Land in Kenia werden nicht dafür genutzt um Nahrungsmittel anzubauen ! NEEEEEEIIIIIINNNNNN ! Es werden dort Rosenfarmen aus dem Boden gestampft um auch hier im Winter dem Rosenkavalier seinen Namen gerecht werden zu lassen !
    Sicher : Auf solch einer Rosenfarm werden Arbeitsplätze geschaffen , wo 5oo Kenianer für 30 ct die Stunde in Lohn und brot gehalten werden ! klasse !!!!!
    Das auf diesem kleinen stückchen fruchtbaren Land aber für 5.000 Kenianer Lebensmittel produziert werden könnte , darüber schweigen sich alle tot !

    Ja ja....meine kleine verlogene Welt . Nur ein kleiner Ausschnitt von ihr !


    sorry....für die vielen Rechtschreibfehler ....gerade beim groß und kleinschreiben .
    Aber ät is schon spät.....und ich bin soooooooo müde !!! ;-)

  • #2
    Naja Benzinpreise werden auch nur bei Rohölpreissteigerungen "angepasst".

    "Realisten" würden jetzt sagen das ist halt so und "Idealisten" das muss man ändern. Ich denke letzlich läuft es auch hier auf ein Kommunismus vs Kapitalismus Thread hinaus.

    Die kann man genauso wie die Prorussland gegen Proamerika Threads in die "Tonne kloppen". Diskussion = 0. Weil jeder nur "seine Seite" verteidigt.

    Manchmal denke ich das in diversen Foren (hier noch am harmlosesten)
    angehende Politiker üben wie sie möglichst gut ihre "Interessen" verteidigen können.

    Als ob gleich die Welt verändert würde bzw. untergehn würde wenn einer mal zugibt das die andere Seite auch mal recht hatte.

    Naja so ist das halt. Wurde hier auch mal als "Pinkokommie" bezeichnet weil ich wohl nicht antirussisch genug war. Keine Ahnung welche Spezies das sein soll. Ist sicher Noncanon.
    Solange die Fans des alten Trek leben, wird es niemals sterben!

    Kommentar


    • #3
      Die Welt ist verlogen ja, was für eine Neuigkeit! Und weist du auch wer daran Schuld ist, ich sag es dir. Die Sumerer! Die haben einfach so vor 6000 Jahren damit angefangen, Schande über Sie.

      1. und 2., Hat dir Niemand erklärt wie in der Marktwirtschaft die Preisgestaltung funktioniert. Ein Händler senkt seine Preise, wenn der Wettbewerb ihn dazu zwingt. Wie bitte, die Beschaffungskosten haben sich verringert? Schön denkt sich der Händler, mehr Gewinn für mich.

      3. und 4., Stimmt an der Gemüse-Mafia ist VW beteiligt. Hinter der Blumen-Mafia steckt Mercedes. Und am bayrischen Gammelfleisch kann nach der Logik nur BMW Schuld sein. Alles ganz einleuchtend.

      5., Wozu willst du in Kenia Lebensmittel anbauen? Subventionierte und zu Ramsch-Preisen exportierte europäische Lebensmittel sind doch viel billiger.

      Sorry für den Zynismus. Aber diese Kamellen kannte man schon im alten Babylon.
      Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
      Dr. Sheldon Lee Cooper

      Kommentar


      • #4
        Es gibt nur einen Weg um deinen folgenden Problemem zu entkommen:


        Zitat von In-U2-I-Trust Beitrag anzeigen
        1. Pommesbuden , die aufgrund schlechter Kartoffelernte , die Pommespreise wieder mal erhöhen , aber verschweigen , das in 4 von 5 Jahren die Kartoffelpreise soooo niedrig sind , daß auf einer Preiserhöhung mindestens 2 Preissenkungen erfolgen müßten .
        Kennt von euch jemand eine Pommesbude , deren Preise schwanken , und nicht nur steigen ????
        Lösung:
        Kartoffeln an der Börse kaufen, nach Hause liefern lassen und die Pommes selber machen.


        2.Bäckereien : genau das gleich wie an der pommesbude ! Eine schlechte Getreideernte , Brötchenpreise steigen !!!!! 4 außerordentliche gute Getreideernten , damit Preisverfall des Rohstoffes Getreide , aber die Brötchenpreise bleiben stabil !!!!
        Lösung:
        Getreide an der Börse selber kaufen, nach Hause liefern lassen und
        mithilfe einer Brotbackmaschine selber backen.


        3.Obst und Gemüselieferungen aus dem Süden Europas , gerade im Winter !
        Bis zu 10 mal höher mit insektizieden usw. verseucht als heimisches gemüse !
        Aber egaaaaaal !!!! Immerhin müssen ja Europäische Verträge eingehalten werden !!!! Für jede 10 Tonnen vergiftete Tomaten , die aus Spanien eingeführt werden , fährt ja ein VW-golf durch Barcelona und kurbelt unsere Autoindustrie an !
        Tomaten kauft man nicht aus Spanien sondern aus Holland.
        Die Holländer haben nämlich inzwischen die weniger giftigen Tomaten als die Spanier.
        Genaugenommen setzen die Hollländer immer stärker auf Wespen zur Schädlingsbekämpfung.

        Dies gilt im Prinzip für alle Gemüsesorten.
        Man muß die Holländische Tomate natürlich lieben, ich finde den Geschmack super, bei den spanischen ist mir die Schale zu hart.



        4.Geranien bei Aldi und co , in Holland produziert , für einen Endverkaufspreis , für den ein deutscher Gärtner nicht mal die Materialien einkaufen kann (Jungpflanze ; Topf ; Erde)
        Grund : Außerordentliche Subventionen der Heizenergie bei unserem Nachbarland !
        Ähnlich wie bei Punkt 3 : Hauptsache für 100.000 importierte Topfblumen fährt ein Mercedes durch Amsterdam !
        Naja, Geranien sind nicht Lebensnotwendig.
        Wozu brauchst du die?
        Planze doch einfach andere Blumen an.
        Sonnenblumen lassen sich z.B. funktioniell weiterverwenden, die Körner schmecken gut und du kannst sie fürs obige Brotbacken benutzen.



        5.Die paar fruchtbaren flecken Land in Kenia werden nicht dafür genutzt um Nahrungsmittel anzubauen ! NEEEEEEIIIIIINNNNNN ! Es werden dort Rosenfarmen aus dem Boden gestampft um auch hier im Winter dem Rosenkavalier seinen Namen gerecht werden zu lassen !
        Preis & Nachfrage.

        Offenbar zahlen die Touristen für die Blumen mehr als die Einheimischen für das Essen.

        Einzige Lösung:
        Auf den Kauf der Blumen in Kenia als Tourist verzichten.
        Das Problem ist dabei nur, daß dann der Kenianer auf der Ware sitzen bleibt und kein Geld mehr hat, ob ihm damit geholfen ist, ist wieder eine andere Frage.
        Ein paar praktische Links:
        In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
        Aktuelles Satellitenbild
        Radioaktivitätsmessnetz des BfS

        Kommentar


        • #5
          Ob es etwas bringen würde, wenn ganz Deutschland den Aral Konzern boykottiert und nur noch bei Schell ect. tank? Normalerweise müsste Aral auf Grund der geringeren Nachfrage seine Preise senken und die anderen müssten dann wiederum mitziehen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Degra Beitrag anzeigen
            Ob es etwas bringen würde, wenn ganz Deutschland den Aral Konzern boykottiert und nur noch bei Schell ect. tank? Normalerweise müsste Aral auf Grund der geringeren Nachfrage seine Preise senken und die anderen müssten dann wiederum mitziehen.

            Oder 'Schell' (Maximilian Schell?) nutzt seine plötzlich gewonnene Monopolsituation um Aral aufzukaufen. Und dann werden die Preise erhöht ...
            Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

            - Mencius

            Kommentar


            • #7
              1,2
              Kauf immer beim billigsten Anbieter. Die Kalkulation ist immer eine Mischung aus dem was die Herstellung kostet und dem was du bereit bist zu zahlen.

              3,4,5
              Glückwunsch! Du hast den komparativen Kostenvorteil entdeckt.
              Das ist ne wunderbar billige Sache, auch wenn sie dir nicht so erscheinen mag.
              Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
              Antiker,Galaxie,Hive

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Degra Beitrag anzeigen
                Ob es etwas bringen würde, wenn ganz Deutschland den Aral Konzern boykottiert und nur noch bei Schell ect. tank?
                Es gab schon mal ein Boykott von Shell - was natürlich den anderen Erdölkonzernen genutzt hat und die Preise nicht gesenkt hat. Da ging es damals um die Entsorgung einer Erdölplattform. Der Witz war, dass nur einer der Besitzer der Plattform damals in Folge einer Greenpeace-Kampagne boykottiert wurde und der andere (Exxon) mehr verkaufen konnte.
                Resistance is fertile
                Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
                The only general I like is called strike

                Kommentar


                • #9
                  Was ich wesentlich interessanter finde ist das hier:
                  Krieg für Frieden.
                  (Kommt nicht von mir,sondern von den USA)

                  Und ist euch schon mal aufgefallen,das uns bisher jeder Präsident der USA angelogen hat?

                  Und ist euch schonmal aufgefallen das sich egal was man tut sich nix in Afrika verbessert?
                  Das ist ja mal wichtig...

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Phoenix81 Beitrag anzeigen
                    "Realisten" würden jetzt sagen das ist halt so und "Idealisten" das muss man ändern. Ich denke letzlich läuft es auch hier auf ein Kommunismus vs Kapitalismus Thread hinaus.
                    den gibt es schoon!!! den hab ich mal eröffnet!

                    das mit den ständig steigenden Preisen fällt ja jeden auf, auch toll, dass es einen Wirtschaftsaufschwung gegeben hat.
                    laut wirtschaftstheorie dauert die Ankunft bei den kleineren Leuten, eines solchen Aufschwungs aber ein paar Jahre. Also noch kein Grund sich aufzuregen...darüber, aber das sobald so etwas gesagt wurde, "Wirtschaftsaufschwung", steigen die Preise. Man kann ja mehr verdienen!
                    da fällt mir wieder das Beispiel mit der GEZ zum Thema könnte...

                    Kein Wunder das viele so arm werden (vor allem hier im Osten), da bei uns der "Aufschwung" erst zuletzt ankommen wird, aber die Preise schon zuerst steigen. Da ist verzweiflung schon vorprogrammiert.

                    Es wäre auch besser, wenn sich unsere netten Politiker mal etwas ihren Horizont werweitern könnten, nicht nur bei der Gesetzgebung
                    (ich fahr am Freitag in den Bundesrat, soll ich denen da was ausrichten?
                    Sie denken nur an ihre Wahl und wie sie sie gewinnen können, nciht ein einziges mal denken sie an weitläufigere Themen, als bis zu ihrer nächsten Wahl.
                    das ist eingeschränktes/engstirniges Denken.
                    ~~:::Battlestar Galactica:::~~~

                    InterStella - Foren-RPG

                    Kommentar


                    • #11
                      Naja das ist ja nicht nur bei den Politikern so.

                      Manager denken auch immer nur in Geschäftsjahren oder wenn sie
                      Quartalszahlen vorlegen müssen halt in Quartalen.

                      Der Politiker, Unternehmer ja allgemein Mensch mit Weitblick
                      ist heute nicht mehr gefordert.

                      Alles muss kurzfristig wirken sonst ist es nutzlos.

                      Dumm nur wenn man immer erst handelt wenn das Kind in den
                      Brunnen gefallen ist.
                      Solange die Fans des alten Trek leben, wird es niemals sterben!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Phoenix81 Beitrag anzeigen
                        Naja das ist ja nicht nur bei den Politikern so.

                        Manager denken auch immer nur in Geschäftsjahren oder wenn sie
                        Quartalszahlen vorlegen müssen halt in Quartalen.

                        Der Politiker, Unternehmer ja allgemein Mensch mit Weitblick
                        ist heute nicht mehr gefordert.

                        Alles muss kurzfristig wirken sonst ist es nutzlos.

                        Dumm nur wenn man immer erst handelt wenn das Kind in den
                        Brunnen gefallen ist.
                        Oder der Steuerzahler herhalten muss um den feinen Herren wieder aus der Patsche zu helfen wie sie es bei der WestLB" Gefordert ??" und gerade bei dem amerikanischen Markt passiert
                        Und manchmal denk ich mir, ich sollte mir die Ruhe und
                        Nervenstärke von einem Stuhl
                        zulegen.
                        Der muß auch mit jedem Arsch klarkommen!

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X