Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jörg Haider bei Autounfall ums Leben gekommen.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jörg Haider bei Autounfall ums Leben gekommen.

    Jörg Haider ist heute früh bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

    Zitat von Spiegel Online
    Der österreichische Rechtspopulist Jörg Haider ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Der Dienstwagen des Kärntner Landeshauptmanns und Chefs der rechten Partei Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ) kam nach Polizeiangaben am frühen Samstagmorgen in Klagenfurt von der Straße ab und überschlug sich.
    --> Zum Bericht auf Spiegel Online

    Tragisch für den Menschen Jörg Haider und seine Familie. Nicht so tragisch jedoch für die Bühne der Politik Österreichs. Meine Trauer hält sich in Grenzen.
    "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
    DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
    ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

  • #2
    Ich hoffe ich muss jetzt nicht wieder tiefstes Mitgefühl heucheln!
    Denn abgesehen von seinen Angehörigen und deren Trauer einen Menschen verloren zu haben kann ich bei diesem Unfall nun nichts bedauernswertes empfinden.

    Wohl wissend dass ich hier wieder zugeflamed werde muss ich trotzdem sagen dass ich es nicht traurig finde dass dieser Mensch nicht mehr unter uns ist. Die Welt, vor allem Osterreich ist deutlich besser dran ohne ihn.

    Wie gesagt, mein beileid der Familie zu ihrem Verlust, aber um die Person selber tuts mir nicht wirklich leid.
    Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

    Kommentar


    • #3
      Naja, ich finds ehrlich gesagt schon erschütternd. Ich habe ihn weder gewählt, noch mit seinen Ideen sympathisiert, aber den Tod hab ich ihm nicht gewünscht.

      Kommentar


      • #4
        @CME: Naja, dass man seinen Tod nicht bedauert, bedeutet nicht, dass man ihm vorher den Tod gewünscht hätte. Dazwischen liegen noch einige feine, aber sehr bedeutsame Unterschiede.
        Republicans hate ducklings!

        Kommentar


        • #5
          Gilt auch für mich. Finde den plötzlichen Tod erschütternd. Es ist immer tragisch, wenn ein Mensch so schnell und unerwartet aus dem Leben gerissen wird.

          Ob sein Tod ein Verlust für die österr. Parteienlandschaft ist oder nicht lasse ich mal dahingestellt. Das hat auch bei einer Totenmeldung wenig zu suchen. Schon gar nicht wenn man dabei den Verstorbenen in den Dreck zieht. Nicht heucheln, besser schweigen.
          "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
          "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

          Kommentar


          • #6
            Zitat von EREIGNISHORIZONT Beitrag anzeigen
            Tragisch für den Menschen Jörg Haider und seine Familie. Nicht so tragisch jedoch für die Bühne der Politik Österreichs. Meine Trauer hält sich in Grenzen.
            Meine Rede. Ich muss zugeben. Etwas "neidisch" bin ich ja schon wegen dieses politischen "Glücksfalles". Für seine Familie ist dies natürlich ein Trauertag (wahrscheinlich auch für seine Partei, die damit obsolet wird).

            Warum können wir in Deutschland nicht auch mal solch ein Glück haben und einen oder zwei radikale Randpolitiker verlieren?

            Ich weis, ich weis mit so etwas soll man nicht spaßen. Selbst habe ich schon nahe Personen verloren. Daher weis ich wie sich die Familie fühlen muss.
            Elegant ist es für die Politik in Österreich alle mal. Seine neue Partei wird nämlich innerhalb kürzester Zeit in die Bedeutungslosigkeit verschwinden.
            Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
            Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
            Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

            Kommentar


            • #7
              Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
              Schon gar nicht wenn man dabei den Verstorbenen in den Dreck zieht. Nicht heucheln, besser schweigen.
              Sowas finde ich erst recht verlogen. Ich habe Haider und seine politischen Äußerungen rundweg abgelehnt. Und diese Ablehnung muss man jetzt nicht deswegen verschweigen, nur weil er verstorben ist.
              Republicans hate ducklings!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von cmE Beitrag anzeigen
                Naja, ich finds ehrlich gesagt schon erschütternd. Ich habe ihn weder gewählt, noch mit seinen Ideen sympathisiert, aber den Tod hab ich ihm nicht gewünscht.
                Schliesse mich da endar an. Es wünscht ihn ja keiner hier den Tod. davon gehe ich mal aus.

                Es ist halt einfach so...es ist passiert und ich kann da nur für mich schriben. Ich gerate halt in so eine Ambivalenz, die mich auf der einen Seite eine Erleichterung verspüren lässt und reaktiv darauf widerum so eine Art "Schuldgefühl", dass ich das so spüre. Weiss nicht wie das bei euch so ist.
                "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                Kommentar


                • #9
                  @endar: Ansichtssache. Wenn - Beispiel - mein Vater stirbt bin ich auch froh wenn unser Nachbar nicht gleich beim ersten Bekanntwerden seine Freude zum Ausdruck bringt dass jetzt hoffentlich die Brieftauben aus unserem Garten verschwinden und er endlich wieder seine Ruhe hat. Da erwarte ich mir schon, dass er seine Freude für ein paar Tage verschweigt und von mir aus erst später wenn eine gewisse zeitliche Distanz da ist konstruktiv darüber spricht.
                  "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                  "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von endar Beitrag anzeigen
                    @CME: Naja, dass man seinen Tod nicht bedauert, bedeutet nicht, dass man ihm vorher den Tod gewünscht hätte. Dazwischen liegen noch einige feine, aber sehr bedeutsame Unterschiede.
                    Könntest Recht haben ... so feinfühlig bin ich nicht

                    Wie gesagt, auch ich habe seine politische Ansichten nicht geteilt, aber dadurch, dass er durch die Wahlen wieder vermehrt in der Öffentlichkeit aufgetreten ist und man sein Gesicht quasi an jeder Straßenecke gesehen hat, ist es doch ein merkwürdiges Gefühl gewesen als ich die Meldung heute morgen auf ORF.at gelesen habe.

                    Und wie bereits im Thread zur Wahl gesagt: Haider ist mit Sicherheit weit weniger Rechts gewesen als noch zu FPÖ Zeiten.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
                      Schon gar nicht wenn man dabei den Verstorbenen in den Dreck zieht. Nicht heucheln, besser schweigen.
                      Wie ich schon schrieb war klar dass sowas kommen würde!
                      Ich und kein anderer hier haben den verstorbenen nicht in den Dreck gezogen! Lern lesen!
                      Was ich lediglich sage ist dass es mir um ihn persönlich nicht leid tut!
                      Das muss gestattet sein! Das ist eine sachliche Meinungsäußerung ohne jegliche beleidigende Aussage durch die er in den Dreck gezogen würde!
                      Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von matrix089 Beitrag anzeigen
                        Seine neue Partei wird nämlich innerhalb kürzester Zeit in die Bedeutungslosigkeit verschwinden.
                        Naja, so neu ist die Partei nicht mehr. Ich nehme nicht an, dass das BZÖ jetzt verschwindet, aber kann mir durchaus vorstellen, dass es da Machtkämpfe geben wird, da Haider mit Sicherheit die führende Hand in der Partei war.

                        Kommentar


                        • #13
                          Also an einem großen Dahinsichen der Partei Haiders mag ich nicht so recht glauben. Nun kenn ich mich zugegebenermaßen nicht gut aus in der Parteienlandschaft Österreichs, aber ich wage mal die Behauptung aufzustellen, dass es einen Erben Haiders geben wird. Leider!
                          "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                          DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                          ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
                            @endar: Ansichtssache. Wenn - Beispiel - mein Vater stirbt bin ich auch froh wenn unser Nachbar nicht gleich beim ersten Bekanntwerden seine Freude zum Ausdruck bringt dass jetzt hoffentlich die Brieftauben aus unserem Garten verschwinden und er endlich wieder seine Ruhe hat. Da erwarte ich mir schon, dass er seine Freude für ein paar Tage verschweigt und von mir aus erst später wenn eine gewisse zeitliche Distanz da ist konstruktiv darüber spricht.
                            Dein Nachbar-Beispiel ist völlig unpassend und hat hiermit nichts zu tun. Niemand von uns kennt diesen Mann persönlich, anders als dein Vater seinen Nachbarn. Zweitens schreibt glaub ich niemand aus diesem Forum der Familie eine email. Was soll das also?

                            Ich persönlich finde es übrigens durchaus abstoßend, wenn Leute nach dem Tod anderer Menschen plötzlich ein völlig anderes Verhältnis zu diesen gehabt haben wollen als noch zu Lebzeiten. Plötzlich ist jemand, den man mit dem Arsch nicht angeguckt hat, ein enger Freund gewesen etc. Ich fand den zu Lebzeiten sch**** und daran ändert sich jetzt nichts.
                            Republicans hate ducklings!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Steve Coal Beitrag anzeigen
                              Ich und kein anderer hier haben den verstorbenen nicht in den Dreck gezogen! Lern lesen!
                              Ok. Du kannst dann die Paralellklasse besuchen wo man lernt doppelte Verneinungen zu vermeiden die sich gegenseitig aufheben. scnr

                              Ich meinte ja gar nicht dich im speziellen. Eher die gängige Praxis in diversen Onlineplattformen die ich heute besucht habe wo schon groß gefeiert wird. Für sowas hab ich kein Verständnis und ich kann mir durchaus vorstellen, dass dies auch hier noch kommen kann. Mein Beitrag war also teils prophylaktisch.

                              Natürlich hatte ich auch deinen Beitrag hier im Hinterkopf - auch wenn du ihn nicht in den Dreck gezogen hast - das ist mir schon klar und war es auch vorhin. Aber wenn gleich als erste Reaktion auf die Totmeldung ein Kommentar kommt, dass man den Tod zumindest in Teilen begrüßt ("die Welt und vor allem Österreich ist besser dran ohne ihn) dann bin ich schon mal vorgewarnt und gebe einen persönlichen Hinweis ab was meine Meinung zum Thema "Tod von polarisierenden Persönlichkeiten" ist.
                              "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                              "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X