Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Griechenland: Politik und Geschichte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Griechenland: Politik und Geschichte

    Krawalle in Griechenland - Straßenschlachten in Athen und Thessaloniki - Panorama - sueddeutsche.de

    Proteste in Athen und Berlin - Der Groll der Griechen - Politik - sueddeutsche.de

    Unruhen in Griechenland - ''Größte Anti-Polizei-Welle'' - Politik - sueddeutsche.de

    Dürfen die Linksradikalen also wieder mal zeigen, dass sie nicht mehr im Hirn haben, als das Pack auf der rechten Seite. Gegen überzogene Polizeigewalt muss natürlich protestiert werden und ich finde es auch gut, dass die Demonstrationsbereitschaft in anderen Ländern generell höher ist, als in D-Land, wo man ja zwar gerne hinter vorgehaltener Hand meckert, aber dann doch seinen Hintern nicht hochkriegt. Aber dass man mit solchen Aktionen höchstens noch härtere Gesetze provoziert, soweit denkt das radikale Spatzenhirn halt nicht...

    Besonders schlimm finde ich dabei, dass der eigentliche Fall um den 15-jährigen irgendwie völlig untergeht, weil es jetzt nur noch drum geht, dem scheiß Staat mal wieder ordentlich eine auf den Deckel zu geben.
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    Hab wegen der Vorkommnisse auch schon meine Gedanken gemacht; allerdings gingen sie in eine andere Richtung...
    Mich würde interessieren was für dich eine alternative (vorgehensweise) wäre....? Irgendwie ist (auch mE...) das (unser) System berreits so starr und verkrustet, dass die sogenannten "demokratischen Mittel und Wege" eigentlich nicht existent sind. Was gibt es denn zwischen dem von dir angesprochenen "meckern und Hintern nicht hochkriegen" und "gewalttätigen Ausschreitungen"? Ausschüsse bilden? Lichterkerzen? Unterschriftenaktion(en)? Sitzstreik? ...?
    Einige "Realisten" würden bei so einem Vorfall sagen "jo mei, sowas kommt halt vor" und dann ein "das wird untersucht..." hintanmerken - und...was dann?

    edit: weiters, ich weiss nicht wohin "es" bzw wir zusteuern, aber die Zukunft wird, wenn es so weitergeht, nicht so rosig werden...
    Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
    Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

    Kommentar


    • #3
      Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
      Besonders schlimm finde ich dabei, dass der eigentliche Fall um den 15-jährigen irgendwie völlig untergeht, weil es jetzt nur noch drum geht, dem scheiß Staat mal wieder ordentlich eine auf den Deckel zu geben.
      erst einmal traurig ja das ein junges menschen leben weg ist ....
      und das dies untergeht wie du sagst.


      Aber dass man mit solchen Aktionen höchstens noch härtere Gesetze provoziert, soweit denkt das radikale Spatzenhirn halt nicht...
      der rest krawalle hin oder her es gibt kein rezept dafür, letztendlich hat nur einer die macht das volk,
      siehe paris vor 2 ca. jahren, der politiker sagte wir nehmen niemals das gesetzt zurück, 3 monate später haben sie es zurückgenommen.
      was da jetzt richtig oder falsch ist, wer weiss das schon!? sicher sind da auch einige säufe darunter und plünderer und andere idioten, aber die wirkung wird sich zeigen wenn alles vorbei ist. das kann so oder so gesehen werden.

      irgendwann platzt nun mal einem der kragen und in deutschland gehts den leuten noch viel zu gut andere länder andere sitten, wer weiss den wie es hier ausgehen würde bzw. wie die polizei reagieren würde wenn es den mal wirklich hart auf hart kommt?! die einen meckern die anderen schlagen zu di wirkung ist fatal in beiden fällen.


      QDataseven

      Kommentar


      • #4
        Man könnte z.B. ganz einfach friedlich demonstrieren. Oder gezielt kleine, harmlose Protestparteien wählen (Auswahl gibt es ja reichlich). Doch die Leute meckern halt gerne, dass eh immer alles doof ist und sich nie etwas ändert; aber wenn sich dann die Gelegenheit bietet, etwas zu ändern, dann hat keiner Zeit, oder es wird sich rausgeredet mit "man kann ja sowieso nichts ändern".

        Besonders geht mir dieses ewig einseitige Genöle auf die Politik auf den Keks. Auch die Politik kann nicht immer alleine an allem Schuld sein.
        "The only thing we have to fear is fear itself!"

        Kommentar


        • #5
          Das wird sich, unabhängig vom Ausgang der Untersuchung gegen den Polizisten, schon wieder beruhigen. Die Franzosen sind mit ihren Banlieues doch auch ganz gut fertig geworden und das trotz der Kärcher-Sprüche. Aussitzen und fertig.
          When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

          Kommentar


          • #6
            heute abend ging anscheinend erst richtig los dort

            Zahlreiche Brände in der Innenstadt
            Bei den Ausschreitungen in Athen hat die Gewalt eine neue Stufe der Eskalation erreicht: Nach friedlichen Protesten von rund 10.000 Demonstranten kam es am Montagabend im Zentrum der griechischen Hauptstadt zu schweren Krawallen. Rund 4.000 gewaltbereite Jugendliche verwandelten das Stadtinnere in ein Flammenmeer, die Lage ist offenbar völlig außer Kontrolle. Gerüchte über die Verhängung des Ausnahmezustands machen bereits die Runde - die Regierung dementierte allerdings.
            Zahlreiche Brände in der Innenstadt
            Homepage

            Kommentar


            • #7
              Ausnahmezustand ist, wenn man die Berichte für voll nimmt, die einzig mögliche Reaktion. Man bedenke: In diesen Stadtteilen gibt es Krankenhäuser, Altenheime und diverse hilflose Anwohner. Alleine um die zu retten, muss man die Lage wieder unter Kontrolle bekommen.
              können wir nicht?

              macht nix! wir tun einfach so als ob!

              Kommentar


              • #8
                Unglaublich, was dich da für eine Gewalt entlädt.

                In Berlin haben ein paar Autonome das griechische Konsulat besetzt. Das Ganze ging dann nach mehreren Stunden aber friedlich zu Ende.
                "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                Kommentar


                • #9
                  Ausschreitungen in Griechenland - Krawalle in Athen außer Kontrolle - Politik - sueddeutsche.de


                  Darf in Griechenland eigentlich das Militär hinzugezogen werden, bei solcherlei Unruhen? Also wenn die regulären Organe dem ganzen nicht mehr Herr werden?
                  "The only thing we have to fear is fear itself!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Ob es in Griechenland diese Möglichkeit gibt weiß ich nicht, denke aber, dass die griechische Regierung sich mit einer solchen Option nicht anfreunden kann. Militär zur Niederschlagung von Demonstrationen würde in den Augen der Weltöffentlichkeit wohl verdammt nach Diktatur ala´Birma etc. aussehen, selbst wenn sie so gewalttätig und destruktiv sind wie diese.

                    Kommentar


                    • #11
                      Also in der Griechischen Verfassung finden sich dazu keine Hürden.
                      Wenn überhaupt wohl durch ein Gesetz geregelt.

                      Da aber die Regierung selbst die Polizeikräfte zurückhält ist die Frage akademisch.

                      Kommentar


                      • #12
                        Was aber kaum erwähnt wird ist das es sich bei diesen *Autonomen* großteils um Imigranten handelt die keine Arbeit haben illegal oder legal dort leben.
                        Eine Griechische Zeitung musste dieses Detail wieder schnell streichen.
                        Der Tod des 15jährigen spielt bei diesen Randalen gar keine Rolle.

                        Demonstrieren ist ja gut und schön aber das Geschäfte mutwillig in Brand gesetzt werden, viel zerstört wird usw..... das geht einfach zu weit und da müsste die Polizei entschiedener einschreiten.
                        Wer zahlt den Betroffenen die Schäden, diese Idioten mit Sicherheit nicht.

                        Sogar der CIA rechnet mit Bürgerkriegsähnlichen Zuständen in Europa bis 2020 vielleicht ein bissl übertrieben aber der Kern des Problems ist ja bekannt.
                        Zuerst Frankreich, jetzt Griechenland und in ein paar Jahren wird es solche Ausschreitungen unter Umständen in vielen Staaten geben.
                        CIA Chief Sees Unrest Rising With Population - washingtonpost.com

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Cmdr. Ch`ReI Beitrag anzeigen
                          Da aber die Regierung selbst die Polizeikräfte zurückhält ist die Frage akademisch.
                          Du willst damit sagen, die Polizei wäre in der Lage, mit den Demonstranten fertig zu werden, so darf aber nicht? Wenn das stimmt, ist das eine extrem, gelinde gesagt, merkwürdige Entscheidung der Regierung.

                          Was aber erklären würde, warum die Polizei so extrem unfähig erscheinen.

                          Klar, man könnte die Armee reinschicken. Will man das in einem demokratischen Land? Ja, wenn man nicht in der Lage ist, die Ordnung mit polizeilichen Mitteln wieder herzustellen. Aber das ist hier nun die Frage...
                          Ever danced with the devil in the pale moonlight?
                          -- Thug --

                          Kommentar


                          • #14
                            Die griechische Regierung will momentan einfach kein zusätzliches Öl ins Feuer gießen. Am Ende stirbt noch einer der Randlierer oder ein Polizist, wie soll das dann weitergehen. Zitat dazu:

                            Glas ist wichtig. Menschenleben sind wichtiger!
                            Ob man persönlich das für richtig oder falsch hält ist eine ganz andere Frage.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Viper-1082 Beitrag anzeigen
                              Die griechische Regierung will momentan einfach kein zusätzliches Öl ins Feuer gießen. Am Ende stirbt noch einer der Randlierer oder ein Polizist, wie soll das dann weitergehen.
                              Ha, derweil nehmen die Freakos die halbe Athener Innenstadt auseinander und gefährden damit die Bevölkerung. So zu argumentieren, halte ich im Angesicht solcher anarchistischer Gewalt schlicht für total dumm.

                              Woher stammt den das Zitat?
                              Ever danced with the devil in the pale moonlight?
                              -- Thug --

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X