Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schulsystem

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schulsystem

    Viele von euch mögen bei der überschrift das grauen bekommen, zumindestens die die schon ahnen was ich damit genauer meine. Es geht malwieder um die Schulpolitik.
    Mein neustes Beispiel, ein Schüler hat auf 360min Unterricht(8 Schulstunden!!!) 110min Pause! Schön und gut für die die soviel Erhohlung brauchen, aber dadurch verlängert sich die Zeit in der Schule nur extrem unnötig!
    Beispiel 2: Ein Schüler dessen Schule 2 Standorte 1km auseinander besitzt muss in 5min von Standort A zu Standort B gehen um dort 45min unterricht zu ahben und dann sofort nach der Pause wieder zu Standort A laufen muss. Wirklich Schwachsinnig!
    Beispiel 3: Eine normalerweise nicht sportunterricht orientierte Schule gibt plötzlich einen Sportbetonten Stundenplan heraus ohne jemanden davon vorher zu informieren. Ob ich wohl jemals schon erwähnt hatte das ich Sport nicht unbedingt mein Lieblingsfach ist und das ich den Sportlehrer jedesmal exekutieren könnte wenn ich den nur sehe(gab viel Ärger mit dem, sehr viel Ärger).

    Das sind nur 3 Beispiele wie sie mich Aktuell treffen, ich kenne noch mehr, schölnes Schulsystem!(achtung Sarkasmus!)

    Chakotay

  • #2
    Ich kenn mich im deutschen Schulsystem nicht so aus...
    Was ich aber weiß ist, dass das österreichische Schulsystem komplett veraltet ist und umbedingt erneuert werden sollte.
    "You don't burn out from going too fast, you burn out from going too slow and getting bored"
    Cliff Burton (1962-1986)
    DVD-Collection | Update 30.01.2007

    Kommentar


    • #3
      in der alten schule hatte ich 315min. + 115min. pause.
      wie findest du das?
      aber in einem schulgebäude und sport war ein ganz normales nebenfach.
      in meiner neuen schule gibt es erst in jahrgang 12. also jetzt.
      und wir werden von einem kommpetenten lehrer unter(/ge)richtet.
      und wir haben jetzt am tag 360min. unterricht und 70min. pause.
      ich bin ja auch auf einem berufskolleg.
      Das mir mein Hund viel lieber sei; Sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu; Der Mensch nicht mal im Winde.
      Die technischen Fortschritte und menschlichen Rückschritte des STFs.

      Kommentar


      • #4
        Es heißt doch immer, das Schulsystem sei veraltet, und das ist denke ich auch so! Es ist aber gerdade in Deutschland zumindest etwas im Wandel! Gerade die Oberstufe wird derzeit doch ganz schön umgekrempelt und verkürzt!

        Mein neustes Beispiel, ein Schüler hat auf 360min Unterricht(8 Schulstunden!!!) 110min Pause! Schön und gut für die die soviel Erhohlung brauchen, aber dadurch verlängert sich die Zeit in der Schule nur extrem unnötig!
        Das liegt denke ich nicht an "dem deutschen Schulsystem", sondern dies kann denke ich jede Schule individuell festlegen...bei mir ist es so, dass ich bei 8 Schulstunden exakt 60 minuten pause dazwischen habe, was IMHO genau richtig ist!

        Beispiel 3: Eine normalerweise nicht sportunterricht orientierte Schule gibt plötzlich einen Sportbetonten Stundenplan heraus ohne jemanden davon vorher zu informieren.
        Was stellst du dir das vor? Eine offizielle Ankündigug in allen berliner Zeitungen , "SChule XY ab jetzt mit 2 stunden mehr Sport!!!"
        Hier schenit man flexibel auf das zu reagieren, was deutsche Ärzte sagen:
        Die Jugend von ehute sitzt zu viel und sollte mehr Sport betreiben!

        Kommentar


        • #5
          das schlimmst am österreichischen schulsystem ist der Lehrplan. wir müssen so viel alten schwachsinn lernen der nie gebrauchtwird.

          ein beispiel:

          ich: Herr Professor (höflich wie immer ) wozu müssen wir das lernen, das braucht doch niemand.
          Mathematik Prof.: du wirst es nie brauchen, aber du wirst es lernen sonst lasse ich dich durchfallen
          ich:...
          Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen. (Sigmund Freud)
          Derjenige,der zum erstenmal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

          Kommentar


          • #6
            Ich möchte betonen, dass es kein "deutsches" Schulsystem gibt, da die Gesetzgebung in diesem Ressort Ländersache ist!

            Das Ergebnis ist z.B. dass ich in NRW ganz ander Vorraussetzungen fürs Abi habe, als woanders. Ich muss 13 Jahre zur Schule, was z.B. in Sachsen anders ist und die Wahl der Abiturfächer ist je nach Land auch eingeschränkt oder nicht. Meistens kann man am Schulsystem auch deutlich die Länderregierung erkennen, wenn es um das Thema Gesamtschule oder den Grad der Praxisorientierheit im Unterricht geht. Meine Schule kooperiert mit unserem Nachbargymnasium und viele Schüler müssen pendeln, was aber zeitlich gut zu schaffen ist. Die Anzahl der Pausen ist gut gewählt, was mir weniger gefällt ist die Zerfaserung des Stundeplans.

            Ich habe 3mal morgens eine Doppelstunde frei, dafür bis zu 4mal wöchentlich Nachmittagsunterricht!
            Recht darf nie Unrecht weichen.

            Kommentar


            • #7
              Ein paar Sachen, die mich stören:

              Ich bin gut in Kunst und Musik, nicht aber in Sport.
              Warum muß ich Sport bis zum Abi behalten, obwohl ich Kunst oder Musik ab der 12. Klasse abwählen darf und beide in der 13 los bin, wenn ich das will?

              Warum werden Sportatteste nicht anerkannt, wenn sie von einem Psychologen stammen?

              Naja, die Sinnlosigkeit von mancherlei, das wir in der Schule lernen, kennt ja jeder. Da bin ich aber nicht so kritisch, denn wenn man die Oberstufe als Vorbereitung fürs Abi sieht, wird das etwas logischer.

              Nicht zu reden jedoch von der Unfähigkeit der Lehrer. Es gibt einen Lehrer an unserer Schule, der wirklich nur nach Geschlecht und Aussehen benotet (männlich: 4/ weiblich, blond : 2). Einmal, ich trug einen kurzen Rock, sagte er folgendes zu mir: "Stell dir vor, du liegst nackt vor mir, und ich knete deinen Körper mit meinen starken Händen ..."
              So einer darf unterrichten!
              Oder: Deutschlehrer in der Oberstufe: "Aber in der Poetik von Aristoteles steht das anders." Lehrer: "Aristoteles hab ich nie gelesen." Das ist traurig ... dieses Buch steht auf dem Lehrplan.
              Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
              Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

              Kommentar


              • #8
                Originalnachricht erstellt von Phelia
                Warum werden Sportatteste nicht anerkannt, wenn sie von einem Psychologen stammen?
                Hier in Berlin muss das Attest von einem "normalen" Arzt, bzw Sportarzt bzw Orthopäden stammen, nach 4 Wochen vom Amtsarzt. Das kann man aber umgehen indem man einmal in 4 WOchen mitmacht

                Chakotay

                Kommentar


                • #9
                  Originalnachricht erstellt von Commander Chakotay


                  Hier in Berlin muss das Attest von einem "normalen" Arzt, bzw Sportarzt bzw Orthopäden stammen, nach 4 Wochen vom Amtsarzt. Das kann man aber umgehen indem man einmal in 4 WOchen mitmacht

                  Chakotay
                  Ich weiß, ich mach das auch so

                  Naja, da ich vollkommen gesund bin in körperlicher Hinsicht, dachte ich mir, versuch ichs anders, ging zum Psychologen und miemte eine Sportphobie. Da bereits Diverses diagnostiziert wurde bei mir, war das auch kein Thema. Tatsächlich kann man auch von der Schule freigestellt werden durch ein psychologisches Attest. Aber nicht vom Sport ... *arrgh* schlimm so was ...
                  Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                  Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                  Kommentar


                  • #10
                    Das Schulsystem so wie es ist gehört nicht in die Schule sondern auf einen Schrottplatz.
                    Wozu ich zwischen zwei Unterrichtsstunden 10 Minuten brauche weiß ich bis heute nicht. Aber ganz davon abgesehen stört mich in Sachsen-Anhalt das 13. Schuljahr am meisten. Denn es erfüllt nicht den geringsten Zweck. Es kostet nur Geld. Und es sind zusaätzliche Unterrichtsstunden (Da ein Jahrgang mehr). Die Folge: Lehrermangel.
                    Ich habe beispielsweise schon einen Monat wieder Schule und noch kein einziges mal Physik und Info gehabt und warum? Der Lehrer hatte einen Verkehrsunfall. Aber vertreten kann ihn keiner, weil alle Stunden ausgelastet sind. ...

                    Und wer zum Teufel bestimmt dort oben, das ich unbedingt Sport wählen muss, wo mir das doch mehr Schmerzen als Kondition einbringt, oder wieso man in Englisch alle vier Halbjahre einbringen muss, obwohl man z.B. in Informatik begabter ist. Schwachsinn!
                    Nicht nur das Schulsystem gehört auf den Müll, sondern die Politiker die es entworfen haben!
                    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                    Kommentar


                    • #11
                      Also ich kann zu der Problematik mit den Pausen nur sagen ich hab bei 405 min. Untericht gerade mal 70 min. Pause.

                      Viel schlimmer finde ich die Verschärfung der Oberstufenrichtlinien bei uns in NRW, ein beispiel ich habe nicht mehr die möglichkeit die Fächer Englisch, Mathe, Deutsch, Sport und Religion abzuwählen desweiteren muss ich zwei Pflicht Kurse in Sowi, Geschichte und Musik belegen.

                      Aber das aller beste ab nächsten Jahr müssen die Schüler ihre Leistungskurse entweder bede aus Sprachlichen Fächern auswählen oder beide aus Naturwissenschaftlichen, was die Wahl möglichkeiten der Fächer die man ja angeblich in der Oberstufe haben soll doch erheblich einschränkt.

                      Im klar Text heißt das, dass Abitur wird immer schwerer und immer Hauptfach betonter.
                      Gandalf aka Mr. Vulkanier (mit Leerzeichen ;))
                      Stand men of the West, wait then this is the hour of doom!

                      Kommentar


                      • #12
                        Mir is das Schulsystem völlig egal. Von mir aus kann eine Schulstunde 70 Minuten dauern . Ich finde der Wehrdienst sollte eher abgeschafft werden .

                        Nun aber mal im Ernst: Bei uns an der Schule hatten wir maximal 15 Minuten Pause zwischen 2 Schulstunden und das auch nur einmal. Es war von Stunde zu stunde unterschiedlich ob wir 10 oder 5 Minuten Pause hatten. Ich habe die Pause immer als willkommen empfunden, weil ich einfach mal meinen Kopf ausrauchen lassen konnte (vom nichts tun ). Auch wenn die Pausen länger gewesen wären, wäre das kein Problem für mich gewesen ...

                        In .de dauert die Schule ja ein Jahr länger als in .at, dafür ist das System in der Oberstufe komplett anders als bei uns in Österreich und womöglich sogar etwas leichter (ich will niemanden zu nahe treten wenn ich sage, dass deutsche Schulen leichter sind, aber wenn die Schule so funtkioniert wie ich es gehört habe, dann hätte ich mir leichter getan die letzten 2 Jahre ...).

                        mfg. cmE

                        PS: Achja, eines noch: Das Schulsystem is viel zu sehr auf auswensig lernen aufgebaut. Da kann man dumm wie ein Stück Brot sein und die Matura schaffen. Daran sollte meiner Meinung nach gearbeitet werden.

                        Kommentar


                        • #13
                          Originalnachricht erstellt von Angel
                          In .de dauert die Schule ja ein Jahr länger als in .at, dafür ist das System in der Oberstufe komplett anders als bei uns in Österreich und womöglich sogar etwas leichter (ich will niemanden zu nahe treten wenn ich sage, dass deutsche Schulen leichter sind, aber wenn die Schule so funtkioniert wie ich es gehört habe, dann hätte ich mir leichter getan die letzten 2 Jahre ...
                          Nochmal zur Info: es gibt in Deutschland kein bundeseinheitliches Schulsystem sondern jeder Kultusminister kocht sein eigens Süppchen, was man im Vergleich auch relativ merkt. Teilweise geht das so weit, dass man in einem anderen Bundesland z.B. seinen Abschluss geschafft hätte. Es gibt Länder mit 12 und 13 Jahren, wobei diese auch unterschiedlich eingeteilt werden können. Auch die Wahlmöglichkeiten in der Oberstufe sind grundverschieden.

                          Beispiel: Ab diesem Jahr gilt in NRW nicht mehr die 2 von 3 Regel mit der man Mathe, Deutsch oder eine Fremdsprache wegfallen lassen kann (in der 13). Stattdessen wurden sie Pflichtkurse bis 13 II und einer muss als LK belegt werden (auch neu ab diesem Jahr). Die Grundkurse müssen nach einem bestimmten System gewählt werden und im Endeffekt konnte der Geburtsjahrgang 1981 noch so ziemlich jede Kombination wählen. (Sport kann auch nicht mehr LK sein)
                          Recht darf nie Unrecht weichen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalnachricht erstellt von Mr. Vulkanier

                            Viel schlimmer finde ich die Verschärfung der Oberstufenrichtlinien bei uns in NRW, ein beispiel ich habe nicht mehr die möglichkeit die Fächer Englisch, Mathe, Deutsch, Sport und Religion abzuwählen desweiteren muss ich zwei Pflicht Kurse in Sowi, Geschichte und Musik belegen.
                            (...)
                            Im klar Text heißt das, dass Abitur wird immer schwerer und immer Hauptfach betonter.

                            Also, ich finde es eigentlich vernünftig, daß man Deutsch, Mathe und Englisch nicht abwählen kann. Ich meine, irgendwo muß ja eine Basis sein. Diese drei Fächer gehören zum Allgemeinwissen, zumindest eher als die anderen.

                            Aber ... Religion???? Ich habe Religion seit der Konfirmation (9. Klasse) abgewählt! Wie kann man gezwungen sein, Religion zu behalten? Was ist mit den Leuten, die nicht getauft sind oder nicht an Gott glauben oder eine Religion haben die nicht unterrichtet wird?

                            Hauptfachbetont halte ich grundsätzlich für vernünftig, auch wenn ich das jetzige Abi besser finde.

                            @Angel

                            hm, ich kann nicht für die anderen sprechen, aber hier in Hessen ist das Schulsystem echt SCHLECHT. Ich bin auf der drittschwersten Schule Hessens, zumindest stand das so in der Zeitung, und ich komme recht gut mit. Aber die Schulen in Wiesbaden sind nicht mehr shcön. Dort lernte man ein Jahr (!) nach uns den Lehrstoff im Fach Französisch. Tragisch nenne ich so was.
                            Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                            Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                            Kommentar


                            • #15
                              Originalnachricht erstellt von Phelia
                              Aber ... Religion???? Ich habe Religion seit der Konfirmation (9. Klasse) abgewählt! Wie kann man gezwungen sein, Religion zu behalten? Was ist mit den Leuten, die nicht getauft sind oder nicht an Gott glauben oder eine Religion haben die nicht unterrichtet wird?
                              Als Ersatzfach gibt es Ethik bzw. Philosophie, was aber erstens viel schwerer ist und zweitens von kaum jemanden belegt wird.Religion ist allerdings auch nicht merh evangelische/katholische Religion sondern nur noch Religion und es werden ALLE Glaubenssysteme beleuchtet.

                              Meistens kommen die Ausgleichskurse auch nicht zu stande, da dieses Jahr z.B. nur zwei von 69 Leuten kein Religion haben wollten. Der Kurs wurde einfach nicht angesetzt, bis mit dem Gang vors Verwaltungsgericht gedroht wurde...
                              Recht darf nie Unrecht weichen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X