Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeitslosen Zahlen und der Betrug

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Arbeitslosen Zahlen und der Betrug

    DasErste.de - [Panorama] - Geschönte Statistik: Wie die Regierung die Arbeitslosenzahl herunterrechnet

    Grade gefunden.

    Man mergt das bald Wahlen sind und wie Arbeitslosenzahlen von dieser Regierung gefälscht werden.


    Deswegen am besten gar nicht wählen gehen sind alles Betrüger dort in Berlin....
    Ich war nie gut in Sig Schreiben*sniff* Schenkt mir wer eine:)

  • #2
    Zitat von Kirika Beitrag anzeigen
    DasErste.de - [Panorama] - Geschönte Statistik: Wie die Regierung die Arbeitslosenzahl herunterrechnet

    Grade gefunden.

    Man mergt das bald Wahlen sind und wie Arbeitslosenzahlen von dieser Regierung gefälscht werden.


    Deswegen am besten gar nicht wählen gehen sind alles Betrüger dort in Berlin....
    Im Gegenteil, wählen gehen.

    Übrigens, das mit der geschönten Arbeitslosenstatistik ist nun wirklich nichts Neues.
    R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
    ***
    "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

    Kommentar


    • #3
      Wirklich nichts Neues, nur das Ausmaß ist größer geworden. Vom Prinzip her geht das schon seit 2005 so, als man erstmals Hartz-IV-Empfänger in Ein-Euro-Jobs und Berufsvorbereitende Maßnahmen gesteckt hat. Neu ist eigentlich nur die Methode mit den Krankheitstagen, bei den "unvermittelbaren" Alten bin ich mir nicht sicher. Wird sicherlich schon früher jemand auf die Idee gekommen sein.
      Dennoch ist es immer wichtig, dies öffentlich zu machen, da die meisten Menschen eben tatsächlich nur die offiziellen Zahlen hören.

      Und ich muss Astrofan80 auch beim Wählen zustimmen. Gerade die großen Parteien profitieren von niedriger Wahlbeteiligung. SPD und Union haben in den letzten zehn Jahren massiv an Wählern verloren, leider vor allem an die Nicht-Wählerschaft. Gerade die Regierungsparteien haben zwei große Dogmen, die sie den Bürgern eintrichtern wollen: Zum Einen, dass die Regierungsarbeit gut verläuft, zum Anderen, dass es keine politischen Alternativen gibt. Die Nichtwähler glauben Letzteres.
      Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
      Stalter: "Nope, it's all bad."

      Kommentar


      • #4
        Neu ist das wirklich nicht, vor Jahren wurden ja auch schon alle Arbeitslosen aus der Statistik genommen, die an irgendwelchen Bildungsmaßnahmen oder Kursen beteiligt sind.

        Täuschen, Betrügen, Tricksereien und Zahlenmanipulationen sind an der Tagesordnung in der Politik.
        Obendrauf kommen dann noch so Äußerungen wer von Müntefering, der es für unfair hält, Politiker an Wahlversprechen zu messen.

        Bäh! Glaubwürdigkeit sieht anders aus.
        Nach der Befragung der GfK-Marktforschung in Nürnberg vertraut den Politikern hierzulande nur noch jeder Zehnte. (Ich persönlich finde, dass das noch ziemlich viele Leichtgläubige sind.)
        "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Mondkalb Beitrag anzeigen
          Neu ist das wirklich nicht, vor Jahren wurden ja auch schon alle Arbeitslosen aus der Statistik genommen, die an irgendwelchen Bildungsmaßnahmen oder Kursen beteiligt sind.

          Täuschen, Betrügen, Tricksereien und Zahlenmanipulationen sind an der Tagesordnung in der Politik.
          Obendrauf kommen dann noch so Äußerungen wer von Müntefering, der es für unfair hält, Politiker an Wahlversprechen zu messen.

          Bäh! Glaubwürdigkeit sieht anders aus.
          Nach der Befragung der GfK-Marktforschung in Nürnberg vertraut den Politikern hierzulande nur noch jeder Zehnte. (Ich persönlich finde, dass das noch ziemlich viele Leichtgläubige sind.)
          Ja, viel zu viele. Der neuste "Gag" ist irgendeine Umstellung bei den Wohngeldbezügen/Zuschüssen für Kinder in "finanziell amtsabhängigen" Haushalten. Dadurch soll dann kurz vor der Wahl die Statistik zur Kinderarmut in Deutschland geschönt werden. Also: Wählen gehen, und keine Stimme an das Betrügerpack verschwenden. Die sogenannten großen Volksparteien können Deutschland nur noch ein einziges Mal behilflich sein - wenn sie sich auflösen. Dazu muß der finanzielle Boden entzogen werden.
          Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

          Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

          Kommentar


          • #6
            @Astrofan80: Da stimme ich dir zu.

            Wenn man aber alle dazu bewegen könnte nicht wählen zugehen, wäre das ein friedliche Demonstration und der Statt merkt mal das keiner mehr Interesse hat wählen zugehen.

            @Kirika: Sehr schönes Video, gut das es mal hier ein Thread dazu gibt und angesprochen wird. Habe das auch schon mit bekommen das man irgendwie den ganzen Arbeitsmarkt schön redet.
            "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

            Kommentar


            • #7
              Sei realistisch jede Partei hat ihren harten Kern von Wählern der diese Partei
              wählt . Der Rest zählt nicht 43,3% Wahlbeteiligung heißt das die Anarchie ausgerufen werden müsste weil die Leute die keine Politiker Mehr Sehen wollen die absolute Mehrheit haben. Wählt Protest! Irgendeine nicht etablierte Partei oder gar viele über 5% würde die Politiker zum Nachdenken anregen nichts anderes und zur Statistik wenn sie den Leuten Beweisen Könnten das Sie zuhause den Abwasch machen hätten wir statistisch gesehen Vollbeschäftigung.

              Kommentar


              • #8
                Ja, wirklich nichts neues.

                Aber ich kann ebenfalls nur jeden auffordern wählen zu gehen.
                Wenn man nichts tut,dann ändert man nicht nur rein garnichts, sondern man schätzt auch nicht sein demokratisches Recht.
                Wer nicht wählt, darf sich hinterher auch nicht beschweren, dass das, was gewählt wurde völliger Mist ist.
                Wenn jeder der so denkt wie Kirika wählen gehen würde, und zwar keine der großen partein, dann müssen wir uns im herbst nicht mit schwarz/gelb rumschlagen und einer Bundeskanzlerin die nichts weiter tut als dazustehen und den Rest eine Politik des Betrugs und der Überwachung führen zu lassen.
                Antimon oxidiert zuuuuuu... Antimonoxid

                Kommentar


                • #9
                  Auf Telepolis beschäftigt sich noch mal ein Artikel mit den Arbeitslosenzahlen, da ist auch aufgelistet, was in den letzten Jahrzehnten so alles aus der Statistik rausgenommen wurde:
                  TP: Die Zahl der Arbeitslosen als politisches Konstrukt
                  "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                  Kommentar


                  • #10
                    Kleines Zitat aus o.a. Artikel:

                    Danach tauchten 2007 rund 3,2 Millionen Personen, die Arbeitslosengeld bezogen, in der Statistik nicht auf...

                    Nicht zu Wählen ist kein stiller Protest gegen die Entscheidungen der Politik, wie vorher hier geäußert wurde, sondern eine Ablehnung der Demokratie als Staatsform. Überlegt Euch bitte mal die Alternativen. Als Beipiele können China und Nordkorea dienen.
                    Also, seht Euch einfach andere Parteien an. Deren Programme sind heute für jeden im Internet lesbar und da ist wirklich für jeden was dabei. Nur bitte nix braunes, wohin das führt hat man gesehen.
                    Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt

                    Oscar Wilde

                    Kommentar


                    • #11
                      Naja Aufstocker sind ja auch keine Arbeitslosen, sondern nur auf Grund zu niedriger Löhne subventionierte Erwerbstätige.
                      Bei denen könnte man höchstens vielleicht versuchen zu berechnen ob und wie viele bei einem Lohn, der keine Aufstockung mehr benötigt, erwerbslos werden würde. Das wäre aber nicht wirklich seriöser.


                      Bei Arbeitslosenzahlen darf man sich auch gar nicht die Illusion machen, dass irgendeine Zahl je der Realität entsprechen könnte. Dazu bräuchte es schon den Überwachungsstaat, der nicht registrierte Arbeitslose erfasst und hinzurechnet, und die Schattenwirtschaft, also Schwarzarbeit wieder wegrechnet.

                      Am ärgerlichsten sind solche Verfälschungen vor allem für den Wissenschaftler, der beurteilen soll welche politischen Maßnahmen Arbeitslosigkeit wirkungsvoll bekämpfen und welche nicht, was wiederum für die Politiker notwendig wäre um überhaupt Politik machen zu können. Also irgendwie schießt sich bei dem Quatsch jeder selbst ins Bein.

                      Kommentar


                      • #12
                        Die ARGEn haben offenbar einen neuen Trick: Langzeitarbeitslose werden schlicht als Geistig Behindert eingestuft! Dafür reicht offenbar ein Intelligenztest.

                        WDR.de| Monitor
                        Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                        Stalter: "Nope, it's all bad."

                        Kommentar


                        • #13
                          Wie nett.

                          Also irgendwie hab ich damit ein Problem.
                          Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                          - Florance Ambrose

                          Kommentar


                          • #14
                            fasziierend das der mensch auf lügen und betrüger grossen wert legt, wenn er aber nicht das erreicht bzw zu seinem gunsten jammert er/es, ein krankes volk oder nicht?

                            dsas diskutiert man ob das Merkel, ein tiefes dekollete anziehen soll oder nicht, hmmm

                            - 100 milionnen sind im argepot genug geld um etwas zu bewegen.
                            - sie wussten aber auch das es bis ende des jahres ca 1 millione mehr arbeitslose neu dazu kommen.
                            - merkel labbart das sie arbeitsplätze für ALE schaffen will warum eigentlich

                            Die ARGEn haben offenbar einen neuen Trick: Langzeitarbeitslose werden schlicht als Geistig Behindert eingestuft! Dafür reicht offenbar ein Intelligenztest.
                            --Amok läufer aktiviert--

                            Das system ist relativ gut, es hilft vielen die hilfe brauchen, (da sind menschen die ihren job machen, aber es gibt auch viele arrogante arschlöcher ob jung oder alt, die gibt es aber auch auf beiden seiten,) aber auch diese die es nicht brauchen, solange das gesammt system sich nicht ändert, zb. steuern runter, solange wird auch dieser dreck geprädigt das alles besser wird. Es kann niemals arbeit für aööe geben.

                            und wachstum bedeutet lange nicht das es mehr arbeitsplätze gibt.

                            Bundestagswahl: Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel will jetzt Arbeit für alle - Politik - Bild.de


                            SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier (53) verspricht in seinem „Deutschlandplan“ vier Millionen neue Arbeitsplätze, sprach von „Vollbeschäftigung“ bis zum Jahr 2020. Dafür wurde er kritisiert und verspottet.

                            Doch jetzt nimmt Bundeskanzlerin Angela Merkel (55, CDU) das gleiche Versprechen in ihren Wahlkampf auf! Auf dem Parteitag der niedersächsischen CDU in Hildesheim sagte Merkel: „Unser Ziel heißt Arbeit für alle“.
                            Wie man Arbeit für alle erreiche, könne sie in drei Worten zusammenfassen, sagte die Parteichefin: „Wachstum schafft Arbeit.“

                            Falsch

                            man sieht doch was in den letzten tagen alles bewegt wird,
                            Handel: Quelle-Beschäftigte sollen rasche Hilfe erhalten | ZEIT ONLINE

                            Insolvente Warenhauskette Hertie - Bei Hertie gingen die Lichter aus - New Articles - Nachrichten - Hamburger Abendblatt

                            seit jahren reden die den mist den man... hören muss!?

                            Ohne Ausbildung geht gar nichts
                            StZ-Serie Migration: Ohne Ausbildung geht gar nichts

                            fehlershaftes system, ob jung oder alt sie sind nichts anderes als gummibälle.

                            Im Gegenteil, wählen gehen.
                            eigentlich fast richtig, aber man sollte sich sehr gut informieren bevor man das macht, den viele wissen nicht was sie wählen sollen und werden geblendet von dem dummschwätzern, sie hoffen und glauben das alles gut wird, job ist chef sache, aber dann.... alles atrappen und dann kommt wie in allen fällen nur müll raus, mal so grob oberflächig gemeint

                            es ist sehr erniedrigend für HIV empfänger sie leben echt am rand.

                            ARD: Hartz IV Empfänger denken viel an Selbstmord
                            Die menschenunwürdige, ehrverletzende, demütigende und menschenverachtende Abwicklung von Hartz iV wurde in der Sendung:

                            http://www.daserste.de/plusminus/bei...e5wb0f3~cm.asp

                            näher beleuchtet.

                            Besonders kluge Foristen haben hier immer wieder ausgeführt, dass sie als Studenten sehr gut mit 345 Euro auskommen würden. Man hat den Hartz IVlern, die jahrezehntelang für dieses land gearbeitet haben, die jahrzehntelang Steuern und Abgaben bezahlt haben - und zwar für andere - und vielfach genau an diejenigen, welche damals großgezogen werden sollten und die nun ihrerseits Hartz IV Empfänger als Schmarotzer und Parasiten bezeichnen. Man hat in solchen Modellrechnungen solchen Leuten, die jahrzehntelang Steuern und Abgaben bezahlt haben, vorgeschrieben, was sie essen müssen und was sie nicht essen dürfen, wie oft sie am Tag noch aufs Klo gehen dürfen und wann sie abends das Licht ausschalten müssen. Bei allen diesen Rechnungen fehlt gänzlich, was eigentlich passiert, wenn die Waschmaschine kaputt geht, wenn der Lichtschalter kaputt geht, wenn der Wasserhahn tropft, wenn eine Zuleitung undicht ist, wenn in der Wohnung die vorgeschriebene Renvoierung durchgeführt werden muss. Wenn Kinder in die Schule kommen, wenn die Schule Klassenfahrten machen usw. Dafür haben die Forengroßmäuler keine Antworten. Das hat in Deutschland eine steil ansteigende Volksdepression hervorgerufen

                            und das ist auch die Erklärung dafür, dass diese Menschen nicht auf die Barrikaden gehen. Wie hier untersucht wurde, vereinsamen diese Hartz IV Emfpänger mangels Geld auch in den sozialen Kontakten und denken viel an Selbstmord.

                            Soweit der Dank des "deutschen Vaterlandes" an diejenigen, welche sich in und für Deutschlands Steuern und Abgaben, jahrzehntelang in Deutschland "den Arsch" aufgerissen haben und immer ohne zu Murren die Aufzucht der jetzigen Generation bezahlt haben.

                            Eine ganze Generation wurde hier vom deutschen Staat mit einem Tritt ins Aus befördert.
                            Ohne mit der Wimper zu zucken.
                            Selbstmord eines Arbeitslosen: Auf dem Abschiedsbrief stand "Harz IV" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama


                            mag sein das es länger her ist, aber wer will schon wissen, was in einem vorgeht, wenn er seine miete nicht mehr bezahlen kann, die ratenzahlungen fürs haus, den kindern etwas besseres bieten, seiner frau... seiner familie und am ende muss er zum mörder werden und janz Deutschland ist mal wieder vollstens entsetzt unvorschtellbar das deutsche volk so reisch so herrlisch so wad jiept es hier nüscht... traurig aber es betrifft nun mal nur die menschen die unter einer kranken politik leiden müssen.

                            mit tschalka du schaffst es ist es nicht getan

                            die DUMMHEIT des menschen ist unantastbar merkelt euch das


                            QDataseven
                            Zuletzt geändert von QDataseven; 17.08.2009, 01:57.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Kai "the spy" Beitrag anzeigen
                              Die ARGEn haben offenbar einen neuen Trick: Langzeitarbeitslose werden schlicht als Geistig Behindert eingestuft! Dafür reicht offenbar ein Intelligenztest. ...
                              Unfassbar! Das hätte ich nicht geglaubt, wenn mir das jemand auf der Straße erzählt hätte. OK, das Arbeitsamt hat schon viel Mist verbrochen. Aber das hier sprengt ja wohl den Rahmen. Da werden gesunde Menschen nach Aktenlage, also ohne irgendeine ärztliche Untersuchung, als geistig behindert eingestuft.

                              Leider haben ja arme Menschen wie Frau Kruse kaum Zeit und kein Geld, ansonsten würde ich an ihrer Stelle das Arbeitsamt verklagen bis es kracht.
                              Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                              - Mencius

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X