Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Wahlempfehlung des SciFi Forum Teams - Zur Bundestagswahl 2009

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Wahlempfehlung des SciFi Forum Teams - Zur Bundestagswahl 2009

    Hi, ich mach diesen Thread nicht aus Langeweile auf, hab schon meine Gründe.
    Bin aber erst mal auf die Reaktionen und eine evtl. Empfehlung gespannt.

  • #2
    Das Team wird mit Sicherheit keine geschlossene Empfehlung abgeben. Allein die Annahme unterstellt ja schon, daß alle Mods und Admins hier "politisch gleichgeschaltet" wären und nach außen in Sachen Politik eine einheitliche Linie fahren müßten.

    Abgesehen davon ist "ich hab schon meine Gründe" eine Formulierung, die gerne gestrichen werden kann und durch eine Auflistung besagter Gründe ersetzt werden könnte Ist ja schließlich ein Diskussionsforum hier....
    Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

    "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

    Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

    Kommentar


    • #3
      Beides völlig richtig. Und selbst wenn das Team eine einheitliche Position hätte würden wir selbstverständlich nicht auf die Idee eine "Wahlempfehlung" kommen. Das Forum als solches ist schließlich abgesehen von der Abgrenzung gegenüber Extremen unpolitisch.
      Was die politische Meinung einzelner Teammitglieder angeht, die wird im Zweifelsfall einfach durch die Beteiligung an Diskussionen hier deutlich - da muss man dann also schon selbst nachlesen

      Kommentar


      • #4
        Aber ich denke ein Wahlempfehlung kann man doch ohne Probleme geben:

        Geht wählen! Verschafft eurer Stimme Gehör!
        Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
        "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
        "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
          Aber ich denke ein Wahlempfehlung kann man doch ohne Probleme geben:

          Geht wählen! Verschafft eurer Stimme Gehör!
          Ich bin da anderer Meinung. Bevor man CDU/FDP/SPD/Grüne wählt, sollte man in Erwägung ziehen, vielleicht überhaupt nicht zur Wahl zu gehen. Denn sonst würde man den Weg zurück in feudale Zeiten auch noch politisch legitimieren. Das muss nun wirklich nicht sein.
          Mein Profil bei Last-FM:
          http://www.last.fm/user/LARG0/

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Largo Beitrag anzeigen
            Ich bin da anderer Meinung. Bevor man CDU/FDP/SPD/Grüne wählt, sollte man in Erwägung ziehen, vielleicht überhaupt nicht zur Wahl zu gehen. Denn sonst würde man den Weg zurück in feudale Zeiten auch noch politisch legitimieren. Das muss nun wirklich nicht sein.
            Ich habe auch mal so gedacht, halte das aber inzwischen für fatal.
            Genau deshalb haben wir ja die Regierung die wir haben und das folgerichtige Disaster.
            Es heißt ja immer " wer nicht wählt wählt rechts", aber das ist reine Propaganda.
            Die Wahrheit ist :

            Wer nicht wählt erklärt sich einverstanden mit der Wahl der anderen.

            Wenn ihr also die oben genannten neoliberalen Parteien nicht haben wollte müsst ihr andere wählen !

            Wenn nicht nützt das Meckern hinterher auch nichts.
            Zuletzt geändert von prince; 01.08.2009, 09:30.
            Dr. Manhattan: "A live human body and a deceased human body have the same number of particles. Structurally there's no difference. "

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Largo Beitrag anzeigen
              Ich bin da anderer Meinung. Bevor man CDU/FDP/SPD/Grüne wählt, sollte man in Erwägung ziehen, vielleicht überhaupt nicht zur Wahl zu gehen. Denn sonst würde man den Weg zurück in feudale Zeiten auch noch politisch legitimieren. Das muss nun wirklich nicht sein.


              Warum sagst du nicht einfach, dass du Links wählst und dass du hoffst andere auch von deren Inhalte überzeugen zu können.
              So herum ist das einfach nur stillos.

              Außerdem steckt dahinter ein ziemlich undemokratisches Gedankengut, wenn man den Gedanken politisch aufgriffe.
              (Was wollt ihr? Wir sind doch demokratisch. Wie lassen euch die Wahl, solange ihr nur "richtig" wählt - und nicht die Faschisten oder Feudalisten rechts der Kommunisten )

              Kommentar


              • #8
                Zitat von newman Beitrag anzeigen


                Warum sagst du nicht einfach, dass du Links wählst und dass du hoffst andere auch von deren Inhalte überzeugen zu können.
                So herum ist das einfach nur stillos.

                Außerdem steckt dahinter ein ziemlich undemokratisches Gedankengut, wenn man den Gedanken politisch aufgriffe.
                (Was wollt ihr? Wir sind doch demokratisch. Wie lassen euch die Wahl, solange ihr nur "richtig" wählt - und nicht die Faschisten oder Feudalisten rechts der Kommunisten )
                Ich verstehe den Vorwurf nicht. Auch mit der Entscheidung, nicht wählen zu gehen, kann man seine Missbilligung zum Ausdruck bringen. Bei den Kommunalwahlen im Mai 1989 in der DDR ist die Wahlbeteiligung zum Beispiel massiv eingebrochen, worauf die Politik mit Einschüchterungsversuchen reagiert hat. Das ist letztlich eine wichtige Voraussetzung für die Formierung der Oppositionsbewegung gewesen und hat eine Entwicklung eingeleitet, die zum Ende der bestehenden politischen Ordnung geführt hat.

                Davon abgesehen soll dieses Forum auch dabei helfen, ein Bewusstsein für gesellschaftliche Probleme zu entwickeln. Viele Menschen wählen halt eine bestimmte Partei, weil deren Führer irgendwie staatsmännisch auftreten. Das halte ich für kontraproduktiv. Darauf hinzuweisen, wohin die Reise mit CDU/FDP/SPD/Grüne gehen wird, ist in diesem Zusammenhang völlig legitim.
                Mein Profil bei Last-FM:
                http://www.last.fm/user/LARG0/

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Largo Beitrag anzeigen
                  Davon abgesehen soll dieses Forum auch dabei helfen, ein Bewusstsein für gesellschaftliche Probleme zu entwickeln.
                  Das ist doch nur ein Euphemismus dafür die eigene Weltsicht als Wahrheit zu erachten und anderen aufdrängen zu wollen.

                  Ich habe nichts dagegen, wenn Leute für etwas stehen und diese Meinung auch vertreten, andere davon überzeugen wollen, damit für eine bestimmte Partei werben.

                  Aber man muss dann auch akzeptieren können, dass andere das womöglich anders sehen, ohne dabei gleich das Bewusstsein für die gesellschaftliche Realität verloren zu haben, ohne dummer Pöbel zu sein, manipuliert oder sich selbst kontraproduktiv im Weg stehend zu sein und ohne in einem nächsten Gedankenschritt eigentlich vor seiner eigenen Dummheit geschützt werden zu müssen. Ansonsten funktioniert das Konzept Demokratie nicht.
                  Zuletzt geändert von newman; 01.08.2009, 10:15.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Largo Beitrag anzeigen
                    Ich verstehe den Vorwurf nicht. Auch mit der Entscheidung, nicht wählen zu gehen, kann man seine Missbilligung zum Ausdruck bringen. Bei den Kommunalwahlen im Mai 1989 in der DDR ist die Wahlbeteiligung zum Beispiel massiv eingebrochen, worauf die Politik mit Einschüchterungsversuchen reagiert hat. Das ist letztlich eine wichtige Voraussetzung für die Formierung der Oppositionsbewegung gewesen und hat eine Entwicklung eingeleitet, die zum Ende der bestehenden politischen Ordnung geführt hat.
                    Also eine Diktatur mit einer Demokratie zu vergleichen halte ich schon für weit hergeholt. Welche Opposition unterstützt man denn heute, wenn man nicht wählen geht? Hat sich denn in den ganzen Jahren, wo die Wahlbeteiligung bei ca. 50% rumkrebst irgend etwas geändert? Also mir ist nichts bekannt.

                    Ich bin immer noch der Meinung, dass man wählen gehen sollte. Nur dann hat man die Chance, dass eben seine Partei mit dem entsprechenden Wahlprogramm was ändern könnte, selbst wenn es nur als Opposition im Bundestag ist. Nicht wählen gehen hilft gar nicht und wenn es dumm kommt hat man später das größte Übel an der Macht, weil eben die wählen waren, die genau das Übel haben wollten.
                    It is the heart that gives - the fingers just let go. (Nigerianisches Sprichwort)

                    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (A. Einstein)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Liska Beitrag anzeigen
                      ....Ich bin immer noch der Meinung, dass man wählen gehen sollte. Nur dann hat man die Chance, dass eben seine Partei mit dem entsprechenden Wahlprogramm was ändern könnte, selbst wenn es nur als Opposition im Bundestag ist. Nicht wählen gehen hilft gar nicht und wenn es dumm kommt hat man später das größte Übel an der Macht, weil eben die wählen waren, die genau das Übel haben wollten.
                      Nein, als Oppositionspartei kann man nur gegen eine Minderheitenregierung was erreichen, und das ist auch nur Blockade. Was ändern können nur an der Regierung beteiligte Parteien - außer der öffentlichen Wahrnehmung. Denn wenn irgendeine dieser kleinen Splitterparteien auf dem Rücken von Nicht-mehr-Nichtwähler-Stimmen den Sprung über 5% schafft, dann kommt auch beim letzten Wahlmuffel irgendwann an, daß seine Stimme halt nicht verschwendet ist, auch wenn sie nicht bei den Großversager-Gruppierungen landet.
                      Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                      "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

                      Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von newman Beitrag anzeigen
                        Aber man muss dann auch akzeptieren können, dass andere das womöglich anders sehen, ohne dabei gleich das Bewusstsein für die gesellschaftliche Realität verloren zu haben, ohne dummer Pöbel zu sein, manipuliert oder sich selbst kontraproduktiv im Weg stehend zu sein und ohne in einem nächsten Gedankenschritt eigentlich vor seiner eigenen Dummheit geschützt werden zu müssen. Ansonsten funktioniert das Konzept Demokratie nicht.
                        Genauso eine unpolitische Haltung hat dazu geführt, dass neoliberale Scharfmacher lautlos d.h. von der Öffentlichkeit weitestgehend unbemerkt ihre Positionen durchsetzen konnten. Kaum jemanden interessiert, worum es wirklich geht, wenn von Freiheit und Eigenverantwortung die Rede ist – Hauptsache, alle gehen brav wählen und bejubeln das Grundgesetz. Hurra!
                        Mit Demokratie hat das aber nicht viel zu tun, denn es geht in der Demokratie nicht einfach nur darum, irgendwo sein Kreuzchen zu machen, um seinen staatsbürgerlichen Pflichten irgendwie nachzukommen. Es geht vielmehr um Interessen und um Macht, d.h. wer die Macht hat, kann seine Interessen bzw. die Interessen seiner Klientel durchsetzen. Wer keinen Plan hat, worum es eigentlich geht, und wer die CDU wählen will, weil Angela Merkel auf dem Wahlplakat so hübsch aussieht, sollte es bleiben lassen und am Wahltag irgendeinen schönen Familienausflug machen.

                        Übrigens ist bei Aussagen wie "jeder Bürger sollte wählen gehen" jede Menge Heuchelei im Spiel. Angenommen ich würde schwanken zwischen der Entscheidung, NPD zu wählen, oder gar nicht zu wählen, würde jeder lupenreine Demokrat insgeheim hoffen, ich solle gar nicht wählen. Deshalb nehme ich mir auch das Recht heraus, ganz offen vorzuschlagen: entweder die LINKE wählen oder überhaupt nicht wählen gehen, weil CDU/SPD/FDP/Grüne eine große Gefahr für die Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt darstellen.
                        Mein Profil bei Last-FM:
                        http://www.last.fm/user/LARG0/

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Largo Beitrag anzeigen
                          Deshalb nehme ich mir auch das Recht heraus, ganz offen vorzuschlagen: entweder die LINKE wählen oder überhaupt nicht wählen gehen, weil CDU/SPD/FDP/Grüne eine große Gefahr für die Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt darstellen.
                          Gar nicht wählen ist nicht weniger gefährlich für die Demokratie. Denn wenn das Volk nicht wählen WILL, wird es das auch irgendwann nicht mehr dürfen, überspitzt gesagt. Nicht zu wählen ist feige und verantwortungslos. Dass du die LINKE da als Alternative vorschlägst, ist verständlich. Es fallen offenbar sehr viele auf deren Populismus rein. Abgesehen davon sagen sie ja auch viel richtiges. Dennoch käme mir nie in den Sinn, den freiheitsfeindlichen Elementen um den lieben Lutz und dem SED-Abschaum, der sich in den hinteren Reihen der Linken tummeln, meine Stimme zu geben.

                          Meine Alternative zu einer besseren Welt:

                          http://die-violetten.de/

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Star Bug Beitrag anzeigen
                            Hi, ich mach diesen Thread nicht aus Langeweile auf, hab schon meine Gründe.
                            Bin aber erst mal auf die Reaktionen und eine evtl. Empfehlung gespannt.
                            Also die Gründe würden mich jetzt schon interessieren. Rück doch mal raus damit! Wie kommst darauf, dass wir eine geschlossene Empfehlung geben würden und warum sollten wir das überhaupt tun?
                            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Largo Beitrag anzeigen
                              Genauso eine unpolitische Haltung
                              Meine Haltung ist alles andere als unpolitisch. Auch in ihr ist eine Weltanschauung enthalten.

                              Wer keinen Plan hat, worum es eigentlich geht, und wer die CDU wählen will, weil Angela Merkel auf dem Wahlplakat so hübsch aussieht, sollte es bleiben lassen und am Wahltag irgendeinen schönen Familienausflug machen.
                              Diese Pauschalisierung ist ja mal unglaublich.
                              Natürlich wählen alle "Bösen" aus rein oberflächlichen Kriterien und alle "Guten" aus höheren Empfindungen heraus.

                              Schon mal daran gedacht, dass die Bevölkerung pluralistisch sein könnte und damit pluralistische, gegensätzliche Interessen bestehen könnten, die sich dann auch in einer nicht einheitlichen Wahl für die einzig wahre Superpartei, sondern einem vielschichtigen Wahlergebnis niderschlagen?

                              entweder die LINKE wählen oder überhaupt nicht wählen gehen, weil CDU/SPD/FDP/Grüne eine große Gefahr für die Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt darstellen.
                              Tut mir leid, mit den Aussagen von HarryKimVoyager sind da swohl die anti-demokratischsten Sätze dieses Forums.
                              Meistens sind diejenigen eine Gefahr für die Demokratie, welche die Gefahren für die Demokratie an die Wand malen und zu deren Beseitigung aufrufen.
                              Freiheit ist nicht nur ein inhaltsleeres Schlagwort.

                              Die Demokratie braucht die politische Vielfalt des gesamten politischen Spektrums. Nur so kann, verbunden mit einer Verhältniswahl, das Wahlergebnis ein Spiegelbild der Bevölkerung werden.
                              Eine Demokratie ohne politische Vielfalt ist keine Demokratie.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X