Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Aghet" - Völkermord an dem Armeniern

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Aghet" - Völkermord an dem Armeniern

    Ich habe letzten Freitag durch Zufall und heute nochmal mit Absicht mir diese Dokumentation von ARD angesehen (heute lief sie auf phoenix).

    -> PHOENIX - Aghet

    Uns allen ist ja bekannt, dass so ziemlicher jeder Staat, unser Deutschland mit eingeschlossen, ziemlich große Leichen im Keller liegen hat, aber dieser Dokumentarfilm hat mich doch etwas erschreckt.
    Ich habe das Thema nur mal am Rande mitbekommen, als auf ARTE eine ähnliche Dokumentation lief und hab mir bis heute noch kein Bild von dem Ausmaß gemacht.

    Das schockierenste ist jedoch nicht der historische Fakt, sondern wie Deutschland damals diese Sache so unter den Tisch gekehrt hat und wie es heute noch von der Türkei und auch den USA (wegen der Allianz) tot geschwiegen wird. Jeder Versuch der Anerkennung in den USA scheitert an den Außenbeziehungen zur Türkei... soviel zum Thema staatliche Souveränität

    Ohne den Türken zu nahe treten zu wollen, da man ja nicht ein Volk über einen Kamm scheren sollte, aber solange die Türkei als Staat diesen Völkermord nicht offiziell anerkennt, will ich sie jedenfalls nicht als EU-Mitglied haben.

    Nachtrag: Auf Youtube gibts mittlerweile die gesamte Dokumentation. Aufgrund Copyright-Fragen stelle ich mal keinen Link ins Forum. Ihr müsst nur nach "Aghet" suchen.
    Zuletzt geändert von McWire; 14.04.2010, 00:43.
    Mein Profil bei Memory Alpha
    Treknology-Wiki

    Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

  • #2
    Zitat von McWire Beitrag anzeigen
    Das schockierenste ist jedoch nicht der historische Fakt, sondern wie Deutschland damals diese Sache so unter den Tisch gekehrt hat
    du musst bedenken, dass für Deutschland die Türkei bzw. das Osmanische Reich damals ein wichtiger Verbündeter im Ersten Weltkrieg war - da wollte man sich natürlich nicht unbeliebt machen. Es gab allerdings auch deutsche Offiziere in türkischen Diensten, die dem Völkermord an den Armeniern entgegenzuwirken versuchten, so z.B. Liman von Sanders:

    Otto Liman von Sanders ? Wikipedia

    oder Colmar von der Goltz:

    Colmar von der Goltz ? Wikipedia

    Nach dem Krieg änderte sich dann auch die Haltung Deutschlands. Der türkische Innenminister Talahat Pascha:

    Talât Pascha ? Wikipedia

    der maßgeblich am Völkermord mitgewirkt hatte, und 1918 nach Berlin flüchtete, wurde dort von einem Armenier erschossen, der Attentäter wurde vom zuständigen deutschen Gericht freigesprochen.

    Zitat von McWire Beitrag anzeigen
    und wie es heute noch von der Türkei und auch den USA (wegen der Allianz) tot geschwiegen wird.
    Themen dieser Art sind immer heikel. Das ist z.B. bei den Franzosen und dem algerischen Unabhängigkeitskrieg auch nicht viel anders. Vermutlich würde sich auch Deutschland heute mit der Nazivergangenheit und dem Holocaust schwertun, wäre es nicht von den Alliierten dazu gezwungen worden, diese aufzuarbeiten.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Agent Scullie Beitrag anzeigen
      du musst bedenken, dass für Deutschland die Türkei bzw. das Osmanische Reich damals ein wichtiger Verbündeter im Ersten Weltkrieg war - da wollte man sich natürlich nicht unbeliebt machen. Es gab allerdings auch deutsche Offiziere in türkischen Diensten, die dem Völkermord an den Armeniern entgegenzuwirken versuchten, so z.B. Liman von Sanders:

      Otto Liman von Sanders ? Wikipedia

      oder Colmar von der Goltz:

      Colmar von der Goltz ? Wikipedia

      Nach dem Krieg änderte sich dann auch die Haltung Deutschlands. Der türkische Innenminister Talahat Pascha:

      Talât Pascha ? Wikipedia

      der maßgeblich am Völkermord mitgewirkt hatte, und 1918 nach Berlin flüchtete, wurde dort von einem Armenier erschossen, der Attentäter wurde vom zuständigen deutschen Gericht freigesprochen.
      Ja ich weiß. Die Dokumentation sprach ja an, dass es vorgesehen war Protestnoten an die Türkei zu senden. Einige Leute haben sich sogar bei der deutschen Regierung mit ihren Vorstößen unbeliebt gemacht.

      -> Paul Metternich ? Wikipedia

      Zitat von Agent Scullie Beitrag anzeigen
      Themen dieser Art sind immer heikel. Das ist z.B. bei den Franzosen und dem algerischen Unabhängigkeitskrieg auch nicht viel anders. Vermutlich würde sich auch Deutschland heute mit der Nazivergangenheit und dem Holocaust schwertun, wäre es nicht von den Alliierten dazu gezwungen worden, diese aufzuarbeiten.
      Wundern tut mich allerdings, dass die deutsche Regierung das Massaker zwar als solches anerkennt, aber nicht von Völkermord / Genozid spricht.

      -> Völkermord an den Armeniern ? Wikipedia

      Selbst Dänemark und Großbritannien erkennt die Ereignisse nicht als Völkermord an.
      Mein Profil bei Memory Alpha
      Treknology-Wiki

      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

      Kommentar


      • #4
        Alleine die Reaktion der Türken wundert mich doch sehr, es ist einerseits eindeutig das ein schweres verbrechen gegen Armenier begangen wurde andererseits bestätigen diese Reaktionen das die jetzige Regierung der Türkei sich nicht mal die mühe macht dieses zu akzeptieren und sich für all das wenigstens zu entschuldigen.
        Mehr Meinungsfreiheit für die Welt!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von McWire Beitrag anzeigen

          Ohne den Türken zu nahe treten zu wollen, da man ja nicht ein Volk über einen Kamm scheren sollte, aber solange die Türkei als Staat diesen Völkermord nicht offiziell anerkennt, will ich sie jedenfalls nicht als EU-Mitglied haben.
          Ich will sie eh nicht als EU-Mitglied haben

          Aber du hast recht. Solange sie nicht mal dieses kolossale Verbrechen zugeben, sind sie Lichtjahre von der EU, die sich trotz allem Ärger über das Bekenntnis zu Demokratie und Menschenrechten definiert, entfernt.

          Kommentar


          • #6
            Und trotzdem wird die Türkei demnächst dabei sein. Denn türkische Absatzmärkte sind wichtiger als türkisches Rechtsverständnis. Außerdem tut sich Mehmet in Berlin dann leichter, seine Cousins in seine deutschen Geschäfte miteinzubeziehen. Das muss gefördert werden! Und Staatschef Erdogan ruft beim Abschied aus Istanbul noch hinterher: "Bloß nicht integrieren bei den deutschen Deppen! Bloß nicht anpassen! Bleibt euren türkischen Wurzeln treu!"

            Bevor SF-Junky wieder erklären muss: Das sehe ich in meiner Glaskugel voraus.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Sinclair_ Beitrag anzeigen
              Bevor SF-Junky wieder erklären muss: Das sehe ich in meiner Glaskugel voraus.
              Manchen Leuten ist echt nichts zu peinlich.

              Erbärmlich...
              Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

              "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

              Kommentar


              • #8
                Gefällt dir der Bumerang-Effekt plötzlich nicht mehr? Oder die Zukunft?

                Was Peinlichkeiten angeht... ich finde es peinlich, wenn sich ein Staat einerseits mega demokratisch und gleichberechtig und freiheitsliebend gibt, sich gleichzeitig aber weigert, unsägliche Verbechen zuzugeben. Einerseits wollen sie die tollen Subventionen der EU (allein aufgrund der vielen Schafe in der Türkei dürften Millionen fließen), andererseits aber möchte man sich vor Verantwortung drücken und Kurden und Armenier am besten noch weitere 100 oder 200 Jahre im eigenen Land als den Abschaum der Menschheit behandeln. Das finde ich peinlich.

                Aber weißt du, was ich mindestens so peinlich, ja, sogar so richtig abartig peinlich finde? GRÜNEN-Politiker, die Sex mit Kindern preisen und propagieren.

                YouTube - Kinderschänder Cohn-Bendit (Grüne)

                Dieser Herr sitzt für Deutschland, für deinen GRÜNEN Sauhaufen im EU-Parlament. Aber erzähle nur weiter, was du bei anderen peinlich findest.

                Oder um es mit deinen Worten zu sagen: Erbärmlich...

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von 3of5 Beitrag anzeigen
                  Ich will sie eh nicht als EU-Mitglied haben

                  Aber du hast recht. Solange sie nicht mal dieses kolossale Verbrechen zugeben, sind sie Lichtjahre von der EU, die sich trotz allem Ärger über das Bekenntnis zu Demokratie und Menschenrechten definiert, entfernt.
                  Es steht sogar, soweit ich nachgelesen habe, im Beitrittsvertrag, dass die EU darauf pocht, dass die türkische Regierung diesen Völkermord zu gibt oder wenigstens als eine Art von Massaker / Massenmord.

                  Ich habe grundsätzlich nichts gegen die Türken oder die Türkei an sich, nur bei solchen Sachen hört der Spaß einfach auf.

                  Schon alleine deren dämliche Gesetzt, die eine Diskussion / Kritik dazu unter Strafe stellt.. das wäre ungefähr so, wie wenn in Deutschland ein Bürger angeklagt werden könnte, der den Holocaust und die Schuld Deutschland eingestehen will und andere ebenfalls dazu aufruft.
                  Mein Profil bei Memory Alpha
                  Treknology-Wiki

                  Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Sinclair
                    Und trotzdem wird die Türkei demnächst dabei sein. Denn türkische Absatzmärkte sind wichtiger als türkisches Rechtsverständnis. Außerdem tut sich Mehmet in Berlin dann leichter, seine Cousins in seine deutschen Geschäfte miteinzubeziehen. Das muss gefördert werden! Und Staatschef Erdogan ruft beim Abschied aus Istanbul noch hinterher: "Bloß nicht integrieren bei den deutschen Deppen! Bloß nicht anpassen! Bleibt euren türkischen Wurzeln treu!"
                    Komm wieder runter. Die Türkei ist seit 1996 in einer Zollunion mit Europa, von daher sind die türkischen Absatzmärkte längst erschlossen. Wenn man schon Beiträge in dem Stil schreibt, sollte man sich vorher vielleicht ein bisschen informieren.

                    Du brauchst auch keine Angst vor Mehmets Cousins zu haben. Mehmet geht lieber in die Türkei zurück, vor allem wenn er hoch qualifiziert ist, weil er sich da solchen Mist nicht anhören muss.

                    http://www.n-tv.de/panorama/dossier/...cle766755.html

                    http://bazonline.ch/ausland/europa/T...story/26587099
                    Zuletzt geändert von Valdorian; 16.04.2010, 16:53.
                    "Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt."
                    -Cpt. Jean-Luc Picard

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Sinclair_ Beitrag anzeigen
                      Aber weißt du, was ich mindestens so peinlich, ja, sogar so richtig abartig peinlich finde? GRÜNEN-Politiker, die Sex mit Kindern preisen und propagieren.

                      YouTube - Kinderschänder Cohn-Bendit (Grüne)

                      Dieser Herr sitzt für Deutschland, für deinen GRÜNEN Sauhaufen im EU-Parlament. Aber erzähle nur weiter, was du bei anderen peinlich findest.

                      Oder um es mit deinen Worten zu sagen: Erbärmlich...
                      Wow, toll. Dummes Gelaber von einem Typen, der selbst zugibt, dass er bekifft ist und offensichtlich gar nicht weiß, was er eigentlich labert.
                      Davon abgesehen hat das natürlich gaaaanz viel mit dem Thema Türkei und der Position der Grünen als Partei zu tun, nicht wahr?

                      Also halt gefälligst die Luft an und hör auf dich hier so saublöd aufzuführen, wenn dir zum Thema sowieso nichts Gescheites einfällt.
                      Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

                      "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
                        Wow, toll. Dummes Gelaber von einem Typen, der selbst zugibt, dass er bekifft ist und offensichtlich gar nicht weiß, was er eigentlich labert.
                        Er hat solche Vorschläge über die "Freie Liebe mit Kindern" auch in seinem Buch verfasst. Demnach hat er auch während des Buchschreibeprozesses nicht gewusst, was er da eigentlich labert ... äh ... schreibt. So kann man sich natürlich aus jedem Fauxpas rausreden. Allerdings finde ich, dass man bei Politikern, die uns vertreten und regieren, die Ausrede nicht gelten lassen sollte, dass jener aus Bekifftseinsgründen nicht wusste, was er da labert. Waren die GRÜNEN etwa auch bekifft, als sie die Hartzgesetze unterschrieben haben? Als sie Deutschland in den ersten Krieg seit WW2 geführt haben? Das würde viel erklären.

                        Zitat von SF-Junky
                        Also halt gefälligst die Luft an und hör auf dich hier so saublöd aufzuführen, wenn dir zum Thema sowieso nichts Gescheites einfällt.
                        Äh wie? Vielleicht stehst du ja über solchen Dingen, aber dir sollte auffallen, dass in diesem Thread bislang jeder seine Meinung zum Türkeibeitritt geäußert hat - alle außer der kleine GRÜNE Bayer, der anderen das Luftanhalten auferlegt, wenn er etwas liest, was ihm missfällt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Was hat das mit dem Thema zu tun? Weil sich manche Grüne deutlich gegen die rassistischen Hetze gegen Türken aussprechen?

                          Es ist peinlich, wenn jemand versuchen würde seine Hetze mit dem rassistisch begründeten Völkermord an den Armeniern bzw. mit dem Umgang mit diesen in der Türkei zu begründen,..
                          Resistance is fertile
                          Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
                          The only general I like is called strike

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Sinclair_ Beitrag anzeigen
                            Äh wie? Vielleicht stehst du ja über solchen Dingen, aber dir sollte auffallen, dass in diesem Thread bislang jeder seine Meinung zum Türkeibeitritt geäußert hat - alle außer der kleine GRÜNE Bayer, der anderen das Luftanhalten auferlegt, wenn er etwas liest, was ihm missfällt.
                            Genau! Ich habe mich ja auch an anderer Stelle nie nicht zu dem Thema geäußert.

                            Jemand, der sich dermaßen peinlich aufführt wie du hier sollte nun wirklich still sein wenn er anderen vorwirft sie würden sich ja nicht zum Thema äußern.

                            Du: [unbelegbares Geschwurbel und dumme Sprüche über Glaskugeln]
                            Ich: Dir ist echt nichts zu peinlich. (Eine ausführlichere Antwort war an dieser Stelle sinnlos, da du ja mit deinem Glaskugelspruch schon von vornherein klar gemacht hast, dass du nicht über das Thema Türkeibeitritt diskutieren, sondern nur dumme Sprüche bringen willst)
                            Du: Der blöde Cohn-Bendin ja hat auch...
                            Ich: Das hat nichts mit dem Thema zu tun.
                            Du: Der Bendit hat ja, der Bendit hat ja...

                            Er hat solche Vorschläge über die "Freie Liebe mit Kindern" auch in seinem Buch verfasst.
                            Man darf also davon ausgehen, dass du das Buch gelesen hast? Ist das spannend? Lohnt es sich, es sich mal zuzulegen?
                            Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

                            "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Sinclair_ Beitrag anzeigen
                              Er hat solche Vorschläge über die "Freie Liebe mit Kindern" auch in seinem Buch verfasst. Demnach hat er auch während des Buchschreibeprozesses nicht gewusst, was er da eigentlich labert ... äh ... schreibt. ...
                              Sag mal, gehts noch? Was hat denn dieser Mist mit der Türkei und den Armeniern zu tun? Entweder du schreibst was zum Thema oder du lässt es sein. Du musst diesen Thread nicht kaputt machen. Wenn dir nix vernünftiges mehr einfällt, dann lass doch deine Hände von der Tastatur weg.

                              Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                              - Mencius

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X