Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Energieversorung zu 100 % durch erneuerbare Energien bis 2050

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Energieversorung zu 100 % durch erneuerbare Energien bis 2050

    Das hört sich doch mal sehr interessant an:
    Telepolis enews: 100 Prozent bis 2050

    Insbesondere, daß Irland seine Schulden durch den Verkauf von Energie gewonnen durch Geothermi abbauen soll.
    Der erste Schritt wäre ein Hochvoltgleichspannungsunterseekabel zum europäischen Kontinent zu verlegen.
    Die Transportverluste sind bei Gleichspannungsleitungen sehr klein.



    Momentan sieht die Energieversorung in Deutschland bei der elektrischen Energie so aus:

    http://upload.wikimedia.org/wikipedi...mix-D-2009.png

    Man beachte, Photovoltaik hat im Jahr 2009 den Anteil von 1 % überschritten
    und wenn man berücksichtigt, wie wenig Dächer noch damit ausgestattet sind, ist da noch sehr viel möglich.
    Zuletzt geändert von Dr.Bock; 17.04.2010, 15:15.
    Ein paar praktische Links:
    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
    Aktuelles Satellitenbild
    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

  • #2
    Wie soll das bitte funktionieren?
    Photovoltaik und Windkraft ist wetterabhängig, entsprechend unterliegt die Energieauseute Schwankungen.
    Was machen wir denn bei Windstille und bewölkten Himmel? Oder noch besser, Nachts?
    Natürlich, alles kein Problem, wir importieren Solarstrom aus Afrika und dem Nahen Osten.
    Dann noch lieber Erdgas aus Sibirien.

    Kommentar


    • #3
      Alternative Energien bestehen ja nicht nur aus Solar- und Windenergie. Es gäbe z.B. die äußerst zuverlässige Biogasenergie aus Zellulosemüll und Dung (in der Graphik als Biomasse dargestellt), die sich stark ausbauen ließe. Weiterhin Geothermie und Wärmetauschekraft.
      Möp!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Nighthawk_ Beitrag anzeigen
        Wie soll das bitte funktionieren?
        Photovoltaik und Windkraft ist wetterabhängig, entsprechend unterliegt die Energieauseute Schwankungen.
        Was machen wir denn bei Windstille und bewölkten Himmel? Oder noch besser, Nachts?
        Natürlich, alles kein Problem, wir importieren Solarstrom aus Afrika und dem Nahen Osten.
        Dann noch lieber Erdgas aus Sibirien.
        Immer die gleiche alte Leier.


        Der erneuerbare Energiemix gleicht sich ausgezeichnet aus.
        Wenn die Photovoltaikanlagen nur wenig Strom liefern, weil es z.b. bewölkt ist, dann liefern die Windkraftanlagen umso mehr und in der Nacht holt man den Strom aus den Wasserkraftwerken Schwedens, Biokraftwerken, den Offshore Windkraftwerken und der Geothermie.
        Für ein stabiles Netz gibt es intelligente Elektroautos mit Akkus die Strom aus dem Netz beziehen aber auch wieder einspeisen können.
        Mit 10 % der Akkuladung aller zukünftigen eAutos sollte man genug Schwankungen im Netz ausgleichen können.
        Ein paar praktische Links:
        In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
        Aktuelles Satellitenbild
        Radioaktivitätsmessnetz des BfS

        Kommentar


        • #5
          diess ganze gerede um erneuerbare Enegieen ist meiner Meinung nach nur dummes gerede.
          Politiker, die keine Ahnung haben wie das ganze funktioniert entscheiden darüber, wie unser Strom erzeugt werden soll. Da kann ich nur lachen.
          Bei dem steigendem Energiebedarf (der ganzen Welt) wird es nie möglich sein, auf erneuerbare Energieen umzustellen.
          Wir werden auch in zukunft nicht ohne Kernenergie gehen. Also sollte man sich lieber darüber gedanken machen, wie man diese Technologie sicherer machen kann.

          in diesem sinne!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Doc Jaques la Croix Beitrag anzeigen
            diess ganze gerede um erneuerbare Enegieen ist meiner Meinung nach nur dummes gerede.
            Politiker, die keine Ahnung haben wie das ganze funktioniert entscheiden darüber, wie unser Strom erzeugt werden soll. Da kann ich nur lachen.
            Bei dem steigendem Energiebedarf (der ganzen Welt) wird es nie möglich sein, auf erneuerbare Energieen umzustellen.
            Wir werden auch in zukunft nicht ohne Kernenergie gehen. Also sollte man sich lieber darüber gedanken machen, wie man diese Technologie sicherer machen kann.

            in diesem sinne!
            Die Kernenergie durch mehr erneuerbare Energien zu ersetzen ist ganz sicher kein Problem. Natürlich sind die 100% EE bis 2050 aber trotzdem viel zu optimistisch und kaum zu akzeptablen Kosten realisierbar.
            Mal ganz abgesehen davon, dass der Primärenergieverbrauch in Deutschland aktuell nicht wirklich steigt und über Effizienzsteigerungen sogar durchaus deutlich gesenkt werden kann (bessere Wärmedämmung usw.).
            Zuletzt geändert von Leandertaler; 16.04.2010, 10:01.
            I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

            - George Lucas

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Doc Jaques la Croix Beitrag anzeigen
              Bei dem steigendem Energiebedarf (der ganzen Welt) wird es nie möglich sein, auf erneuerbare Energieen umzustellen.
              These #1.

              Wir werden auch in zukunft nicht ohne Kernenergie gehen.
              These #2.

              Wo sind die Begründungen bzw. Belege?
              Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

              "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

              Kommentar


              • #8
                Erneuerbare Energien wären ja echt toll - wenn alles richtig durchdacht und ausgearbeitet wäre.

                Unser Dorf wird derzeit zum Bioenergie-Dorf. *grml*

                Dass aktuell noch die Umwelt durch eine solche Anlage mehr geschädigt wird, als dass man wirklich was Gutes damit tut, interessiert irgendwie die wenigsten. Hier sind viele total begeistert davon. Etliche Dörfer wollen auch unbedingt Bioenergie-Dörfer werden.
                Dass anderswo die Anlagen längst wieder abgerissen wurden und werden, weils nen flopp war, interessiert scheinbar ebenfalls niemanden.
                Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Doc Jaques la Croix Beitrag anzeigen
                  Bei dem steigendem Energiebedarf (der ganzen Welt) wird es nie möglich sein, auf erneuerbare Energieen umzustellen.
                  Zumindest auf Kohle, Erdöl und Erdgas werden wir irgendwann verzichten müssen, weil es schlicht und ergreifend alle ist oder die wenigen kläglichen Rest nicht ökonomisch und ökologisch abgebaut werden können.

                  Kernenergie ist zwar viel länger möglich, jedoch mit dem vielfachen Preis von heute, da die Herstellung der Brennstäbe und die Anreicherung von Uran eine Menge Energie benötigt, die später erst wieder rein geholt werden müssen.

                  Die einzige Möglichkeit bei stetig steigendem Verbrauch unter Wegfall der fossilen Energieträger die Energieversorgung zu sichern, ist die Kernfusion.

                  Alles andere ist langfristig gesehen eine Sackgasse.
                  Mein Profil bei Memory Alpha
                  Treknology-Wiki

                  Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Doc Jaques la Croix Beitrag anzeigen
                    diess ganze gerede um erneuerbare Enegieen ist meiner Meinung nach nur dummes gerede.
                    Politiker, die keine Ahnung haben wie das ganze funktioniert entscheiden darüber, wie unser Strom erzeugt werden soll. Da kann ich nur lachen.
                    Bei dem steigendem Energiebedarf (der ganzen Welt) wird es nie möglich sein, auf erneuerbare Energieen umzustellen.
                    Wir werden auch in zukunft nicht ohne Kernenergie gehen. Also sollte man sich lieber darüber gedanken machen, wie man diese Technologie sicherer machen kann.

                    in diesem sinne!
                    Die Sicherheit der Kernenergie ist ja gar nicht das große Problem, das Problem ist der Atommüll.


                    Lies doch bitte mal was die Greenpeace zur Asse geschrieben hat.
                    Die Politiker, die deiner Meinung nach ja keine Ahnung haben, haben über Jahrzehnte die Probleme in der Asse verschwiegen, bis die ganze Sauerei doch noch ans Licht kam, aber jetzt haben wir ein noch viel größeres Problem, denn es sind viel zu viele Jahre vergangen.
                    Greenpeace kann man in dieser Frage wenigstens Vertrauen entgegenbringen und ihren Worten glauben, was sie über die Asse und der sonstigen Atommüllproblematik schreiben.
                    Ein paar praktische Links:
                    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                    Aktuelles Satellitenbild
                    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich hoffe du bist dir im Klaren darüber wie teuer der Strom dann werden würde.
                      Gemäß dem Gesetzgeber und dem Gesetz für Erneuerbare Energien muß der örtliche Grundversorger den erzeugten Strom in sein Netz leiten, sprich ihn vom Erzeuger abkaufen. Dafür ist gesetzlich ein Preis von derzeit etwa 54 cent je kW/h vorgesehen. Dieser Preis muß natürlich auch auf den Endverbraucher irgendwie umgeschlagen werden. Da die erneuerbaren Energien derzeit im großen Mix gesehen der verschwindend geringste Teil sind gleicht sich das mit dem Preis halbwegs wieder weg. Aber wehe der Anteil steigt so drastisch an wie Cordess hier will, dann wird sich der Strompreis mehr als verdoppeln, eventuell sogar verdreifachen.
                      Wenn ihr das wollt um die Umwelt zu retten bitte. Aber ich bevorzuge doch dann eher Atomkraft weil die billiger ist.
                      Ihr müsst uns nicht fürchten, es sei denn, Eure Herzen sind nicht rein. Ihr seid Abschaum, der Jagd auf Unschuldige macht.
                      Ich verspreche Euch, Ihr könnt euch nicht ewig vor der leeren Dunkelheit verstecken.
                      Denn wir werden Euch zur Strecke bringen, wie die räudigen Tiere die Ihr seid.
                      und Euch in die tiefsten Abgründe der Hölle verbannen

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von ThorKonnat Beitrag anzeigen
                        Wenn ihr das wollt um die Umwelt zu retten bitte. Aber ich bevorzuge doch dann eher Atomkraft weil die billiger ist.
                        Wie man die Umwelt durch AKWs rettet und warum das so billig ist, sehen wir ja in der Asse oder beim Uranabbau in Niger.
                        I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                        - George Lucas

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich sagte nicht, dass man mit Atomkraft die Umwelt rettet oder das deren Gewinnung ungefährlich sei. Ich sagte sie ist günstig. Das ist etwas anderes.

                          Was übrigens den Umweltaspekt angeht: Mich nerven diese dummen Riesenwindmühlen die alle paar Meter zu dutzenden rumstehen. Sieht einfach nur hässlich aus und blockieren wertvolles Acker- und Bauland.
                          Ihr müsst uns nicht fürchten, es sei denn, Eure Herzen sind nicht rein. Ihr seid Abschaum, der Jagd auf Unschuldige macht.
                          Ich verspreche Euch, Ihr könnt euch nicht ewig vor der leeren Dunkelheit verstecken.
                          Denn wir werden Euch zur Strecke bringen, wie die räudigen Tiere die Ihr seid.
                          und Euch in die tiefsten Abgründe der Hölle verbannen

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von ThorKonnat Beitrag anzeigen
                            Ich hoffe du bist dir im Klaren darüber wie teuer der Strom dann werden würde.
                            Nun, mir ist klar wie teuer die sichere Lagerung des Atommülls noch werden wird und ich weiß auch, daß die Kosten für erneuerbare Energien deutlich fallen werden.
                            Gerade deswegen setze ich ja auch auf die erneuerbaren Energien.




                            Gemäß dem Gesetzgeber und dem Gesetz für Erneuerbare Energien muß der örtliche Grundversorger den erzeugten Strom in sein Netz leiten, sprich ihn vom Erzeuger abkaufen. Dafür ist gesetzlich ein Preis von derzeit etwa 54 cent je kW/h vorgesehen.
                            Der Preis gilt schon lange nicht mehr für neu errichtete Photovolatikanlagen und das betrifft auch nur Photovoltaikanlagen. Bei anderen erneuerbaren Energien sieht es schon ganz anders aus.

                            Hier sind alle Vergütungssätze aufgeführt:
                            Erneuerbare-Energien-Gesetz ? Wikipedia

                            Strom aus heute errichteten Photovoltaikanlagen mit einer Leistung unter 30 KW muß mit 39,14 C/KWh vergütet werden. Bei größeren Anlagen ist der Strom noch günstiger.

                            Deine Zahlen gelten nur für Anlagen aus dem Jahr 2005.






                            Dieser Preis muß natürlich auch auf den Endverbraucher irgendwie umgeschlagen werden. Da die erneuerbaren Energien derzeit im großen Mix gesehen der verschwindend geringste Teil sind gleicht sich das mit dem Preis halbwegs wieder weg. Aber wehe der Anteil steigt so drastisch an wie Cordess hier will, dann wird sich der Strompreis mehr als verdoppeln, eventuell sogar verdreifachen.
                            Wenn ihr das wollt um die Umwelt zu retten bitte. Aber ich bevorzuge doch dann eher Atomkraft weil die billiger ist.
                            Das ist sie nicht, das glaubst du nur.
                            Was meinst denn du, wer für den Atommüll aufkommen muß.
                            Das sind nicht die Betreiber der AKWs, sondern der Staat.
                            Und wer finanziert den Staat?
                            Das sind wir alle!

                            Also die Bürger. Du zahlst also nicht nur die Stromrechnung für den Strom aus dem AKW, sondern die Kosten für den Atomstrom laufen auch verdeckt über deine Steuern.

                            Und selbst wenn du Harz4 Empfänger wärst und du somit auf den ersten Blick eigentlich nur den verbrauchten Strom zahlst, kann das dir nicht völlig
                            egal sein, denn wenn der Staat sparen muß, dann werden auch die Leistungen für Harz4 immer weiter gekürzt.
                            Wenn es mit dem Staatsschuldenberg so weiter geht wie bisher, dann ist es nur noch eine Frage der Zeit bis dem Harz4 Empfänger kein Fernseher mehr zusteht, weil es A) der Staat sich das nicht mehr leisten kann und B) etwas zu Essen und ein Dach über den Kopf zu haben eigentlich genügt um nicht zu sterben.


                            Übrigens und was die Energiekosten ansich betrifft.
                            Die werden die nächsten Jahre sowieso steigen.
                            Aber das tun sie nicht wegen den erneuerbaren Energien, sondern weil Kohle, Öl und selbst Uran immer teurer wird.
                            Die Erneuerbaren Energien sind also die einzigen echten Alternativen, denn diese werden langfristig günstiger und können somit den Preisanstieg sogar kompensieren oder gar ganz eindämmen.
                            Wenn wir also langfristig Energiekosten sparen wollen, dann müssen wir sogar voll und ganz auf die erneuerbaren Energien setzen, denn mit den anderen Energieerzeugern wird es immer teurer, da die Rohstoffe endlich sind und daher im Preis immer weiter steigen werden.


                            EDIT:
                            Bezügl. der potentiellen Möglichkeit daß du ein Harz4 Empfänger sein könntest, muß ich mich aufgrund deines folgenden Postings aus dem anderen Thread korrigieren:
                            http://www.scifi-forum.de/off-topic/...ml#post2338992

                            Jetzt würde ich eher vermuten, daß du zur Oberschicht gehörst und nicht etwa als Harz4 Empfänger auf einen vermeintlich günstigen Strompreis für Atomstrom hereingefallen bist, sondern daß du Aktieninhaber einer der großen Energieversorger bist die natürlich auf Atomstrom setzen, womit dann auch dein Interesse in Atomstrom begründet wäre.
                            Die eigentliche Frage ist jetzt also, wo ist also eigentlich dein Problem?
                            Verkauf deine Aktien von EnBW, Eon, RWE & Co und investiere in erneuerbare Energien und entsprechende AGs. Als Aktionär ist man flexibel.
                            Und stell dir endlich eine Photovoltaikanlage auf dein Dach, damit Strom für uns alle langfristig günstig bleibt, das Geld dafür scheinst du ja zu haben.
                            Zuletzt geändert von Cordess; 17.04.2010, 09:36.
                            Ein paar praktische Links:
                            In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                            Aktuelles Satellitenbild
                            Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von ThorKonnat Beitrag anzeigen
                              Ich sagte nicht, dass man mit Atomkraft die Umwelt rettet oder das deren Gewinnung ungefährlich sei. Ich sagte sie ist günstig. Das ist etwas anderes.

                              Was übrigens den Umweltaspekt angeht: Mich nerven diese dummen Riesenwindmühlen die alle paar Meter zu dutzenden rumstehen. Sieht einfach nur hässlich aus und blockieren wertvolles Acker- und Bauland.
                              Wenn es dir nur ums Geld geht, sollte dir aber auch klar sein, dass die Beschaffungskosten für die "Rohenergie" bei den regnerativen Energiequellen am geringsten ist.

                              Für Sonnenstrahlung, Wind, Gezeiten und Geothermie muss man kein Geld bezahlen. Hier fallen nur die einmaligen Anschaffungskosten der Anlagen und die Abschreibung im Laufe der Zeit zu Buche.

                              Irgendwann werden die Anschaffungskosten für Erdöl, Erdgas, Kohle und selbst Uran die Abschreibungskosten für gleich starke regenerative Anlagen übersteigen und das ist kein Lobby-blabla der Umweltschützer sondern ein wirtschaftlicher Fakt.
                              Mein Profil bei Memory Alpha
                              Treknology-Wiki

                              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X