Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wienwahlen 2010

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wienwahlen 2010

    Morgen ist es ja soweit und der wohl wichtigste Wahltag des Jahres steht in Österreich vor der Tür. Leider sind die politischen Partein peinlicher denn je.

    Häupl sieht man in jeder Diskussion die Amtsmüdigkeit an und hat kaum noch einen Biss. Dazu kommt, dass Wien zwar immer noch eine gute Lebensqualität hat, in den letzten Jahren sich aber stark verschlechtert hat (Horror-Preise für Wohnungen, eher schlechte Integrationspolitik). Dazu noch solch Peinlichkeiten wie der SPÖ-Comic mit Strache als Schnee konsumierender Rassismus-Androide oder der SPÖ Rap (auch von der FPÖ geklaut). Dazu ne Volksbefragung über das Bundesheer 5 Tage vor der Wahl .

    Die Schwarzen sind nicht viel besser. Neben kaum inhaltlicher Dichtie gibt es solche Klassiker wie deren Wahlspruch "Schwarz macht geil" oder ein Plakat mit nem strahlenden Häupl.

    Über die FPÖ braucht man wohl nicht viel zu schreiben. Der allgegenwärtige HC Rap, ein neuer Comic ("Waunst in Mustafar ane anbrennst, spendier i a hasse"), fragwüridge Plakate (Wiener Blut) und ein rethorisch exzellent geschulter Strache, der jedoch eher kritisieren denn wirklich verwertbare Vorschläge einbringen kann.

    Das LIF kann sich nicht mal Plakate leisten. Lustig finde ich auch, dass deren Spitzenkandidat im 21. Bezirk ein Entmündigter aus unserem Studentenheim ist .

    Irgendwie finde ich es bedenklich, dass offensichtlich die Grünen die wählbarste Partei sind. Da ich mich mit denen jedoch genauso wenig identifizieren wie mit der FPÖ kann, dürfte es diesmal eine Ungültigwahl bei mir werden.

    Wie sieht es bei euch aus (können sich natürlich auch Vertreter anderer Bundesländer bzw Deutsche zu Wort melden, bin ja eigentlich auch selbst ein Steirer )?

  • #2
    SPÖ - aber nur weils um Wien geht.
    Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
    Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

    Kommentar


    • #3
      Ja diesesmal ist es die SPÖ, die an Peinlichkeit kaum zu übertreffen ist. Keine Ahnung was sie sich durch ihren Comic erhoffen. Bin zwar kein Wiener, aber durch diese Aktion ist die Wiener SPÖ absolut unwählbar geworden.
      Und trauig ist auch, wenn man den Häupl mit Strache vergleicht, da ist schon ein Unterschied, denke mal der Strache sichert sich nur mit seinem Auftreten sehr viele Stimmen.
      Bin schon gespannt auf den Ausgang der Wahl, aber die Diskussion über die Abschaffung der Wehrpflicht, was von Häupl eingebracht wurde, das fand ich nen gelungenen Schachzug.

      Wenn ich Wiener wäre, würde ich schon wählen gehen, aber relativ unentschlossen zwischen den Grünen und der KP.
      Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
      die Internationale erkämpft das Menschenrecht


      das geht aber auch so

      Kommentar


      • #4
        Worum ging es bei der Volksbefragung? Und gibt's eine Liste, welche Parteien genau zur Wahl stehen?
        "The only thing we have to fear is fear itself!"

        Kommentar


        • #5
          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
          Über die FPÖ braucht man wohl nicht viel zu schreiben. Der allgegenwärtige HC Rap, ein neuer Comic ("Waunst in Mustafar ane anbrennst, spendier i a hasse"),
          was heißt das auf deutsch? "Wenn du dem Mustafa eine ansteckst, spendiere ich einen Hasen"?

          Kommentar


          • #6
            Die Befragung findet erst statt. Häupl hat sie nur mal eingeleitet. Es geht um die Abschaffung des Bundesheeres und die Einführung eines Berufsheeres.

            Die wichtigsten Partein sind SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grüne, BZÖ, KPÖ, und das LIF. Laut Umfragen erscheint folgendes Wahlergebnis derzeit als wahrscheinlich:

            * SPÖ gewinnt die Wiener Gemeinderatswahl mit ca 42%-50% der Stimmen und bleibt unangefochten auf Platz 1. Die SPÖ ist somit Wahlsieger. Die absolute Mehrheit wird die SPÖ vermutlich trotz Migrantenwähler und Nachwähler deutlich verlieren. Als Häupl Nachfolgerin wird Vize-Bürgermeisterin Renate Brauner gehandelt. Sie wäre somit die erste Frau als Wiener Bürgermeisterin. Möglich wäre auch, dass Sozialminister Rudolf Hundstorfer neuer Wiener Bürgermeister wird.
            * FPÖ wird der zweite große Wahlsieger in Wien heißen. Die FPÖ wird unter HC Strache wieder auf Platz 2 kommen und ca um 5%-Punkte auf ca 20% zulegen. Das bisherige TOP-Ergebnis von 27,9% im Jahre 1996 unter FPÖ-Obmann Jörg Haider wird bei weitem nicht erreicht werden.
            * ÖVP wird vermutlich auf Platz 3 zurückfallen und neuerlich nicht über 20% der Stimmen kommen. Das schaffte die ÖVP zuletzt vor 23 Jahren.
            * Grüne werden sich mit leichten Verlusten mit Platz 4 begnügen müssen. Die Fokusierung auf die Themen "Frauen" und "Ausländer", statt "Umwelt", "Gesundheit" und "Demokratie" führte bereits zu heftiger interner Kritik.
            * Platz 5: Es wird ein spannendes Rennen zwischen KPö und BZÖ erwartet. Ein Einzug wird aber sehr schwer werden, da die SPÖ-Wien mit ihrer derzeit absoluten Mehrheit eine völlig undemokratische 5%-Hürde zum Einzug in den Wiener Gemeinderat in die Wiener Wahlordnung eingebaut hat.

            Folgende andere Partein treten noch in den einzelnen Bezirken an:
            1. Bezirk: WIR - Wir im Ersten
            2. Bezirk: KI - Kommunistische Initiative
            3. Bezirk: CPÖ - Christliche Partei Österreichs
            6. Bezirk: ECHT - Echt Grün - Die Mariahilfer Alternative
            6. Bezirk: MUT - MUT-Partei Mensch-Umwelt-Tierschutz - Die Tierrechtspartei
            6. Bezirk: IGS - Initiative GrünSozial
            7. Bezirk: MUT - MUT-Partei Mensch-Umwelt-Tierschutz - Die Tierrechtspartei
            8. Bezirk: ECHT - Echt Grün - Liste Heribert Rahdjian
            8. Bezirk: MUT - MUT-Partei Mensch-Umwelt-Tierschutz - Die Tierrechtspartei
            10. Bezirk: DEM - Plattform direkte Demokratie
            12. Bezirk: PH - Pro Hetzendorf
            12. Bezirk: AKTIV - Aktive Arbeitslose
            14. Bezirk: DEM - Plattform direkte Demokratie
            15. Bezirk: DEM - Plattform direkte Demokratie
            16. Bezirk: KI - Kommunistische Initiative
            19. Bezirk: AL - Alternative 19
            20. Bezirk: SLP - Sozialistische LinksPartei - Liste Rassismus schafft keine Jobs - Geld für Soziales statt für Banken und Konzerne
            20. Bezirk: DEM - Plattform direkte Demokratie
            21. Bezirk: WIFF - Wir für Floridsdorf
            21. Bezirk: DEM - Plattform direkte Demokratie
            21. Bezirk: IBFS - Initiative BürgerInnen für Stammersdorf
            22. Bezirk: DEM - Plattform direkte Demokratie
            23. Bezirk: CPÖ - Christliche Partei Österreichs

            Kommentar


            • #7
              Möchte net unverschänt sein, aber ich wäre auch interessiert an der Übersetzung

              Kommentar


              • #8
                Also, auch wenn ich jetzt einen auf den Deckel bekomme, mir war Haider doch nicht unangenehm.
                und bedenket / für das verstehen benötigt man antworten auf seine fragen.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von philippjay Beitrag anzeigen
                  Möchte net unverschänt sein, aber ich wäre auch interessiert an der Übersetzung
                  Wie meinst du?

                  SPÖ = Sozialdemokratische Partei Österreichs
                  ÖVP = Österreichische Volkspartei
                  FPÖ = Freiheitliche Partei Österreichs
                  KPÖ = Kommunistische Partei Österreichs
                  LIF = Liberales Forum

                  Zitat von antivirus Beitrag anzeigen
                  Also, auch wenn ich jetzt einen auf den Deckel bekomme, mir war Haider doch nicht unangenehm.
                  In seinen letzten Jahren hat Haider auch eher einen auf seriöser Staatsmann gemacht. Zuvor gabs aber genügend Mumpitz von ihm ("Ich bin hier" / "Ich bin Weg"-Spiel, Lobung der Beschäftigungspolitik des Dritten Reiches usw). Trotzdem war mir Haider auch weitaus lieber als jetzt HC Strache.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Agent Scullie Beitrag anzeigen
                    was heißt das auf deutsch? "Wenn du dem Mustafa eine ansteckst, spendiere ich einen Hasen"?
                    Also wegen der Übersetzung, ich würds so interpretieren: "Wenn du den Mustafa schlägst, spendier ich dir ne...." was mit "Hasse" gemeint ist, weiß ich auch nicht so genau, würds aber als "Heiße" übersetzen, was bei uns ne heiße, gekochte Wurst ist.
                    Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                    die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                    das geht aber auch so

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Mr.Viola Beitrag anzeigen
                      Also wegen der Übersetzung, ich würds so interpretieren: "Wenn du den Mustafa schlägst, spendier ich dir ne...." was mit "Hasse" gemeint ist, weiß ich auch nicht so genau, würds aber als "Heiße" übersetzen, was bei uns ne heiße, gekochte Wurst ist.
                      Ah, das Post hab ich übersehen.

                      Es geht bei der Szene geht es um die Verteidigung Wiens während der Türkenbelagerung. HC Strache gibt sich hierbei als Prinz Eugen. Er steht neben einem kleinen Jungen mit einer Steinschleuder und sagt eben dies. Sprich, wenn er den Mustafar, Anführer der türkischen Belagerer, trifft, bekommt er eine Hasse (wiener Würstelstand-Slang für ein Würstl) spendiert.

                      Kommentar


                      • #12
                        Und der Junge antwortet nachdem er erfolgreich getroffen hat mit "Leiwand, voll aufs Nudlaug. I nimm a Burenhäutl mit an Siaßn und an Bugl". Was soviel bedeutet wie "Super, mitten ins Gesicht / Auge. Ich nehme eine Burenwurst mit süßen Senf und das Endstück eines Brotes".

                        Tja, HanSolo hats im Eröffnungsbeitrag sehr gut zusammengefasst. Wählbar ist keine der Parteien. SPÖ will ich in ihrem Absolute-Wahlkrampf nicht unterstützen. Die ÖVP ist im Wahlkampf schwach / inhaltslos und die Spitzenkandidatin Marek einerseits blass, andererseits schafft sie es trotzdem extrem unsympathisch zu wirken. LIF hat mich die Radiowerbung extrem abgeschreckt - extrem schlechte unprofessionelle Produktion. Die FPÖ disqualifiziert sich selbst durch Polemik, Hass und Verleumdung. Die Grünen wären in der Tat noch das geringste Übel - wenn nicht einige Wahlziele konträr zu meiner Einstellung stehen würden. Im Endeffekt wirds wohl die ÖVP werden. Absolute verhindern, ÖVP als Partei nach vorne bringen und damit ebenso Platz 2 für die FPÖ verhindern. Alles in mir drinnen sträubt sich gegen diese Wahl aber es ist für mich so noch das klügste.
                        Zuletzt geändert von cybertrek; 10.10.2010, 09:48.
                        "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                        "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Mr.Viola Beitrag anzeigen
                          Keine Ahnung was sie sich durch ihren Comic erhoffen.
                          Ich wähle auch keinen Comic, ich wähle das was ich seit 8 Jahren, seit ich in Wien bin, erLEBT habe und auf Grund von vielen Reisen definitiv erfahren habe und unterscheiden kann. Ich wähle daher auch keine saudummen Hinweise wie "Häupl der Säufer", "Häupl" (an sich), blablabla...ich wähle das, wo ich sagen kann "ja, Wien ist eine absolut lebenswerte Stadt".
                          Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
                          Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Eye-Q Beitrag anzeigen
                            Ich wähle auch keinen Comic, ich wähle das was ich seit 8 Jahren, seit ich in Wien bin, erLEBT habe und auf Grund von vielen Reisen definitiv erfahren habe und unterscheiden kann.
                            Gut ich lebe nicht in Wien und kann daher nicht sagen, was die SPÖ wirklich tut für Wien.

                            Aber meiner Meinung nach disqualifizieren sich Leute, die so einen albernen Comic der FPÖ nachmachen, selbst. Dieser Spaß war sicher nicht billig, hätte man mit dem Geld nichts sinnvolleres tun können? Spenden für caritative Zwecke oder Sanierung von Gemeindewohnungen?
                            Und was war wirklich das Ziel dieser Comics? Ich denke mal, bei den Jugendlichen kommen eher die FPÖ Comics an. Für eine echte Regierungspartei gehört es sich einfach nicht, billige Polemik von Rechtsextremen Hetzern nachzuplappern, man sollte lieber einen eigenen Wahlkampf führen mit sozialen Themen, und die Strache-Groupies außer acht lassen.
                            Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                            die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                            das geht aber auch so

                            Kommentar


                            • #15
                              Der Comic der FPÖ ist wohl besser angekommen als der von der SPÖ...
                              Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
                              Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X