Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Uwe Barschel - ein Mordfall?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Uwe Barschel - ein Mordfall?

    Insgesamt sind da zwar keine bahnbrechenden neuen Erkenntnisse aufgetaucht, aber immerhin genug für einige Medien, die Fall Barschel auszugraben:

    Uwe Barschel und der Mossad - Drei alte Mnner auf Mrdersuche - Politik - sueddeutsche.de

    Da es noch keinen Thread dazu gibt, mache ich mal einen auf. Wer weiß, vielleicht die Wahrheit ja doch irgendwann mal ans Tageslicht. Ich persönlich denke ja nicht, dass das ein natürlicher Tod oder ein Unfall war, unterstütze also auch die Mordtheorie. Wenn man sich die fragwürden Machenschaften anschaut, in die er tatsächlich oder vermeintlich verwickelt war, klingt das einleuchtend.

    Uwe Barschel ? Wikipedia

    Was meint ihr?
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    Ich stimme Dir zu, auch mir geht es so, dass ich nicht glaube, dass das ein Unfall gewesen sein kann.

    Nur:
    Dieser Fall wird nie aufgeklärt werden, denke ich.
    Ich hoffe, dass die Angehörigen über die Sache nach all den Jahren hinweg sind.
    Gleichwohl die Mitwirkung der Witwe Barschel bei so ner Sendung bei RTL anderes vermuten lässt. Genauso wie der Sohn vom Herrn Buback scheinbar nicht darüber hinweg ist.

    Aber das kann vermutlich kaum einer von uns nachvollziehen. Wenn man selbst in der Situation ist, wird man vermutlich auch nicht verzeihen können.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von philippjay Beitrag anzeigen
      Ich hoffe, dass die Angehörigen über die Sache nach all den Jahren hinweg sind.
      Gleichwohl die Mitwirkung der Witwe Barschel bei so ner Sendung bei RTL anderes vermuten lässt.
      Nö, hat sie auch in nem Interview zur Sendung gesagt. Sie ist nicht darüber hinweg und versucht noch immer alles, um die Mörder zu finden, wovon sie noch immer fest überzeugt ist.

      Ich denke auch, dass mans niemals völlig aufklären können wird.
      Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten!

      Kommentar


      • #4
        Wie gesagt, ist irgendwo schon verständlich.
        Wenn man selbst in so ner Lage ist, würde man sicherlich nicht anders reagieren.

        Kommentar


        • #5
          Barschel kommt mir viel zu unwichtig vor als das ausgerechnet der Mossad tätig hätte werden sollen.
          Was Tötungen angeht beschränken die sich seit jeher im wesentlichen auf Terroristen, gerade in Europa.
          Barschel würde hier absolut unpassend herausstechen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
            ... Was meint ihr?
            Schwachsinn hoch drei. Der Mann hat Selbstmord begangen als klar wurde das es keine Entlastung für ihn geben würde.

            Stasi, CIA, Mossad... welcher Geheimdienst war denn NICHT an seiner Ermordung beteiligt?
            Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

            - Mencius

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Nighthawk_ Beitrag anzeigen
              Barschel kommt mir viel zu unwichtig vor als das ausgerechnet der Mossad tätig hätte werden sollen.
              Was Tötungen angeht beschränken die sich seit jeher im wesentlichen auf Terroristen, gerade in Europa.
              Barschel würde hier absolut unpassend herausstechen.
              Ja der Mossad ist bekannt dafür ausschließlich Terroristen in Europa zu töten

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                Schwachsinn hoch drei. Der Mann hat Selbstmord begangen als klar wurde das es keine Entlastung für ihn geben würde.

                Stasi, CIA, Mossad... welcher Geheimdienst war denn NICHT an seiner Ermordung beteiligt?

                Ganz meiner Meinung! Der hatte Dreck am Stecken! Und dann seine Aussage: " Ich gebe ihnen mein Ehrenwort"!!! Der wusste keinen Ausweg aus der Misere.

                In Schleswig-Holstein war Politik schon immer etwas anders.
                und bedenket / für das verstehen benötigt man antworten auf seine fragen.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                  Schwachsinn hoch drei. Der Mann hat Selbstmord begangen als klar wurde das es keine Entlastung für ihn geben würde.
                  Na ja, gut, okay. Wobei ich dann nicht verstehe, warum sich jemand samt Kleidung in die Badewanne legen sollte. Irgendein seltsamer Sinn für's Abstrakte?

                  Stasi, CIA, Mossad... welcher Geheimdienst war denn NICHT an seiner Ermordung beteiligt?
                  KGB? ISI?
                  "The only thing we have to fear is fear itself!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Nighthawk_ Beitrag anzeigen
                    Barschel kommt mir viel zu unwichtig vor als das ausgerechnet der Mossad tätig hätte werden sollen.
                    Was Tötungen angeht beschränken die sich seit jeher im wesentlichen auf Terroristen, gerade in Europa.
                    Barschel würde hier absolut unpassend herausstechen.
                    Wobei ich jetzt mal tippe das der Mossad oder CIA nicht wirklich was machen können ohne das der BND was weis oder gar seine Erlaubnis erteilt
                    Und manchmal denk ich mir, ich sollte mir die Ruhe und
                    Nervenstärke von einem Stuhl
                    zulegen.
                    Der muß auch mit jedem Arsch klarkommen!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
                      Na ja, gut, okay. Wobei ich dann nicht verstehe, warum sich jemand samt Kleidung in die Badewanne legen sollte. Irgendein seltsamer Sinn für's Abstrakte?
                      Weil er nicht baden, sondern sich das Leben nehmen wollte?

                      Wenn wer so am Ende ist und sterben will, macht er sich vielleicht nicht so viele Gedanken darüber, dass es "normal" ist, sich die Klamotten auszuziehen, wenn man in die wanne steigt. Wozu auch? Wenn er tot ist, ist es doch wohl egal, ob er da nackt oder angezogen liegt. Er wird wohl kaum gedacht haben: ich nehme jetzt erstmal nen Bad und dann bringe ich mich um.


                      Aber obs nun wirklich zu 100% Selbstmord war oder nicht, wird man wohl auch nicht aufklären können. Minimale Zweifel solls ja geben.
                      Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Boltar Beitrag anzeigen
                        Wobei ich jetzt mal tippe das der Mossad oder CIA nicht wirklich was machen können ohne das der BND was weis oder gar seine Erlaubnis erteilt
                        Öhm, in den Achtzigern haben die Israelis nach Lust und Laune Terroristen in Eruopa gemeuchelt ohne jemanden groß Bescheid zu sagen. Und die betroffenen Dienste haben natürlich bewusst nicht hingesehen.
                        Die CIA war seit jeher zivilisierter, zumindest im Westen und im Ostblock.
                        Und das der BND irgendetwas mitbekommen würde, lol. Damals wusste es eher die Stasi was da so im anderen Deutschland am laufen ist als der BND oder der Verfassungsschutz.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
                          Na ja, gut, okay. Wobei ich dann nicht verstehe, warum sich jemand samt Kleidung in die Badewanne legen sollte. Irgendein seltsamer Sinn für's Abstrakte?
                          Vielleicht einfach nur weil er nicht wollte, dass irgendwelche Leute ihn nackte in der Badewanne liegen sehen? Nur weil man nicht mehr weiterleben möchte, bedeutet das doch nicht, dass man sein Schamgefühl verliert.

                          Der Mann, der sich vor ca. 20 Jahren in der Wohnung unterhalb der Wohnung meiner Schwester die Pulsadern aufgeschnitten hat, lag in seinem besten Anzug in der Badewanne, hatte seine Wohnung blitzeblank geputzt, all seine Unterlagen fein säuberlich hingelegt (obenauf den Abschiedsbrief); das Wasser hatte er laufen gelassen und den Abfluss geöffnet, damit sein Blut abfließen konnte, weil er den Leuten, die ihn finden würden, den Schock, seine Leiche in seinem Blut liegen zu sehen, ersparen wollte.

                          Soviel zu der Logik von Selbstmördern.
                          *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
                          *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
                          Indianische Weisheiten
                          Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
                            Na ja, gut, okay. Wobei ich dann nicht verstehe, warum sich jemand samt Kleidung in die Badewanne legen sollte. Irgendein seltsamer Sinn für's Abstrakte? ...
                            Nicht wirklich ungewöhnlich. Die meisten Selbstmörder behalten ihre Kleidung an. Auch in der Wanne. Gerade als gescheiterter Politiker wollte er sicher nicht nackt vorgefunden werden.

                            Das Hauptproblem bei jeder Mord-Theorie ist eben, das sie von einer bestimmten Reihenfolge bei der Einnahme der Medikamente ausgehen muss, in allen anderen Fällen kann es ja auch Suizid gewesen sein. Aber die Reihenfolge kann man eben nicht mehr genau rekonstruieren (konnte man auch nie, denn so oder so nahm er alles in kürzester Zeit ein). Und damit scheitert jede Mordtheorie schon im Anfangsstadium.

                            Da kann Brandenberger noch so laut schreien: "Die Reihenfolge war so und so und nicht anders." Das ist halt seine persönliche Meinung die er nie und nimmer beweisen kann.

                            Zudem muss man bei einer Mordtheorie noch einen Mörder samt Motiv hinzukonstruieren. Das verkompliziert alles, obwohl die Spurenlage es kein bisschen hergibt. Der Suizid kann aus den Spuren, dem Verhalten Barschels und seinen Charakterbild erklärt werden. Eine Mordtheorie kommt eben nicht ohne Zusatzerklärungen aus.

                            Natürlich könnte es trotzdem Mord gewesen sein. Brandenberger und Co glauben ganz fest daran. Und das gibt ihrer Theorie in meinen Augen den Todesstoß.
                            Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                            - Mencius

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Noir Beitrag anzeigen
                              Vielleicht einfach nur weil er nicht wollte, dass irgendwelche Leute ihn nackte in der Badewanne liegen sehen? Nur weil man nicht mehr weiterleben möchte, bedeutet das doch nicht, dass man sein Schamgefühl verliert.

                              Der Mann, der sich vor ca. 20 Jahren in der Wohnung unterhalb der Wohnung meiner Schwester die Pulsadern aufgeschnitten hat, lag in seinem besten Anzug in der Badewanne, hatte seine Wohnung blitzeblank geputzt, all seine Unterlagen fein säuberlich hingelegt (obenauf den Abschiedsbrief); das Wasser hatte er laufen gelassen und den Abfluss geöffnet, damit sein Blut abfließen konnte, weil er den Leuten, die ihn finden würden, den Schock, seine Leiche in seinem Blut liegen zu sehen, ersparen wollte.

                              Soviel zu der Logik von Selbstmördern.
                              Nun, dies ist auf alle Fälle besser, als andere Menschen zu schädigen ---> absichtliche Geisterfahrer; Leute die sich vor Züge werfen;das Haus in die Luft sprengen oder anzünden; Amoktäter, die getötet werden wollen ...

                              Es gibt auch Rechtssysteme, wo man durch Freitod verhindern konnte, dass die Familie enteignet wird (Sippenhaftung).
                              \\// Dup dor a´az Mubster
                              TWR www.labrador-lord.de
                              United Federation of Featherless
                              SFF The 6th Year - to be continued

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X