Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie mächtig ist Amerika Militärisch noch?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie mächtig ist Amerika Militärisch noch?

    China hat ja ihren ersten Flugzeugträger zu Übungszwecken dieses Jahr in Betrieb genommen. Dazu gibt es ja etliche Threads aber ich hab keinen gefunden welcher auf den 'Sinn'/'Unsinn' eines Flugzeugträgers in der heutigen Zeit eingeht. Auch baut Amerika auf den Macht seiner Flugzeugträger was aus meiner Sicht eine Illusion ist.

    Aus meiner Sicht ist ein Flugzeugträger ein veraltetes Waffensystem. Der Flugzeugträger ermöglichte es den Feind zu bekämpfen ohne dass er sich selber in übermässige Gefahr brachte. Jedoch wurden in den letzten 60 Jahren die Reichweiten der Waffensysteme massiv erhöht. Heute hat eine Rakette eine weitere Reichweite als ein Flugzeug und daher muss jeder Flugzeuträger sich selber in Gefahr bringen wenn er seine Offensivkraft einsetzen will. Daher ist jeder Flugzeugträger in einem Konflikt wo die Gegenseite über entsprechende Mittel verfügt ein Schwimmender Sarg. Gekoppelt mit den massiven Kosten die es für die Instanthaltung eines solchen Waffensystem braucht, ermöglicht mann dem Feind einen direkt massiv zu schädigen indem Sie ihre Feuerkraft auf ein Ziel konzentrieren können wogegen sie sich dezentralisiert verstreuen können wodurch ein massiv höherer Aufwand nötig ist um den gleichen Schaden zu verursachen.

    Sprich in einem fiktiven Konflikt zwischen China und USA (halte es für unrealistisch da die Welt heute zu 'verknüft' ist und jeder Angreifer sich wirtschaftlich mehr schädigt as er gewinnen kann) wäre ein Grossteil der amerikanischen Superträger welche offensiv aktiv werden massiv gefährdet und daher die rein zahlenmässige überlegenheit eine Täuschung.

  • #2
    Nojaaa, Rakten mögen zwar eine große Reichweite haben, aber ihr Schwachpunkt ist immer noch das Leitsystem. Die Amis würden das GPS-Netz für aller außer sich verschlüsseln und die Raketen können dann gar nichts mehr. China hat kein eigenes System und wird auch so schnell kein eigenes aufbauen.

    Flugzeugträger haben aber auch nicht nur eine offensive Funktion. Um einen Flugzeugträger gibt es mehrere Verteidigungsringe, die nicht so einfach von Raketen durchbrochen werden können. Ein Flugzeugträger ist nämlich niemals allein, sondern wird stets eskortiert. Ausserdem hat ein Flugzeugträger u.a. die Aufgabe evtl. Truppentransporter bzw. Transportflugzeuge zu schützen. Wenn man also in einen feindlichen Luftraum auf der anderen Seite der Erde eindringen und schnell reagieren möchte, dann sind Flugzeugträger die einzige Möglichkeit.

    Dann gibt es noch Hubschrauberträger, die Kampfhubschrauber zum Einsatz bringen. Kampfhubschrauber sind die ultimative Waffe gegen Panzer und Verteidigungsstellungen. Die Amis haben mit dem Apache einen verdammt zehen Burschen auf ihrer Seite.

    Die USA mag zwar wirtschaftlich am Boden sein, aber militärisch wird sie sich noch lange Zeit halten können. Die Sowjetunion hatte ein rießiges Waffenarsenal, vor dem die Amis großen Respekt hatten. Und das alles, obwohl die Sowjetunion schon Jahrzehnte vor dem Zerfall quasi Pleite war.

    Kommentar


    • #3
      Außerdem: wie willst du sonst ohne Flugzeugträger Flugzeuge ins Feindesland bringen?

      Außerdem funktionieren die Raktetenabwehrsysteme mitlerweile immer besser.

      Kommentar


      • #4
        Man kann allerdings eine Antischiffsrakete von einem Flugzeug abfeuern was wieder zusätzliche Reichweite bedeutet. Geht allerdings wahrscheinlich nicht mit den für große Reichweiten benutzten Flugkörpern.

        Die zum Schutz eines Flugzeugträgers abgestellte Flotte ist sogar ein Nachteil des Trägerkonzeptes. Ein Träger ist sehr verwundbar, weshalb diese Flotte (die ansonsten anderweitig verwendet werden könnte) an ihn gebunden ist. Außerdem garantiert sie nicht mal den Schutz des Trägers.
        In den 80ern ist es einer deutschen 206 (U-Boot) gelungen unbemerkt auf 1sm an einen amerikanischen Träger ranzutauchen, auf Seerohrtiefe zu gehen, ein paar Fotos zu schießen und wieder zu verschwinden. Nachdem dem Admiral der Trägergruppe die Fotos vorgelegt wurden, hat er seinen Posten räumen müssen. Dieses eine U-Boot hätte den Träger nämlich auf 4sm versenken können.

        Die kleineren leichten Träger und Hubschrauberträger haben aber durchaus noch ihre Berechtigung. Die großen sind für die in ihnen gebundenen Ressourcen einfach zu verwundbar.
        Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

        Kommentar


        • #5
          Wäre mir neu, dass ein Flugzeugträger irgendwie auf den Weltmeeren alleine rumtuckert, um abgeschossen zu werden...
          Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
          Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Kristian Beitrag anzeigen
            Nojaaa, Rakten mögen zwar eine große Reichweite haben, aber ihr Schwachpunkt ist immer noch das Leitsystem. Die Amis würden das GPS-Netz für aller außer sich verschlüsseln und die Raketen können dann gar nichts mehr. China hat kein eigenes System und wird auch so schnell kein eigenes aufbauen.
            Äh, doch, China baut, erste Satelliten fliegen seit 2007. Und 2014 sollte das System voll einsatzbereit sein.
            Es ist schon bezeichnend, dass Compass schneller fertig sein wird als das europäische Galileo.

            Kommentar


            • #7
              Flugzeugtraeger machen schon Sinn, wenn man ein Land "beeindrucken" will, das vielleicht nicht selbst die hypermodernsten Waffensysteme hat. So ein Traeger mit Geleitflotte vor der Kueste macht da schon was her.
              Aber selbst, wenn groessere (Raketen-)Kaliber angeflogen kommen, hat so eine Flotte durchaus Gegenmassnahmen zu bieten. Ausserdem muss man den Traeger u.U. erstmal finden koennen und dann die Position ins Leitsystem der Rakete eingeben.
              Allerdings frage ich mich, ob Flugzeugtraeger wirklich die militaerische Macht eines Staates so definieren. Habe ich nicht neulich irgendwo gelesen, dass den Amerikanern langsam die (konventionellen) Waffen ausgehen (Bomben, etc), weil kein Geld fuer Neue da ist? Ich denke, die Moeglichkeiten fuer die USA, auf einen weiteren, ausgedehnten Konflikt einzugehen, sind doch im Moment sehr beschreankt - sofern sie nicht ihre Reserven fuer DEN Notfall aufbrauchen wollen.
              .

              Kommentar


              • #8
                Ich denke auch das die USA noch eine ganze Weile die, oder eine der größten Militärmächte der Welt darstellen werden. Allerdings könnte es gut sein, dass ein weiterer Krieg mit anschließender Besatzung den Todesstoß für den Status der USA als Weltmacht haben könnte. Krieg ist nunmal teuer und während Länder wie China langsam aber sicher aufschließen, bauen sich die heutigen Mächte allmählich ab. Damals waren Europäische Staaten die unumstrittenen Mächte, dann war es Amerika und in Zukunft werden wohl zum großen Teil asiatische Staaten das Ruder in der Hand haben...Wer weiß vielleicht wird in ferner, ferner Zukunft mal Afrika das Zentrum des Einflusses und der Macht sein

                Interessieren würde mich auch eine Einschätzung bezüglich der EU. Wie Handlungsfähig wären Staaten wie Deutschland, England, Frankreich, Italien etc. als gemeinsame Front gegen einen Angreifer wie sagen wir mal Russland oder eben China?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Eye-Q Beitrag anzeigen
                  Wäre mir neu, dass ein Flugzeugträger irgendwie auf den Weltmeeren alleine rumtuckert, um abgeschossen zu werden...
                  Tun sie auch nicht. Aber trotz der rießigen Schutzflotte (eine amerikanische Trägergruppe hat mehr Personal als die komplette Deutsche Marine). Sind sie zu verwundbar und teuer. Bei einem leichten Träger ist der Verlust jedenfalls geringer als bei einem großen, wodurch man auch eine kleinere Flotte mitschicken kann.


                  Und auf Satelliten braucht man in einem Krieg nicht zählen. Die gehen nämlich in den ersten 5 Minuten drauf.
                  Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

                  Kommentar


                  • #10
                    [QUOTE=xanrof;2620628 Habe ich nicht neulich irgendwo gelesen, dass den Amerikanern langsam die (konventionellen) Waffen ausgehen (Bomben, etc), weil kein Geld fuer Neue da ist? Ich denke, die Moeglichkeiten fuer die USA, auf einen weiteren, ausgedehnten Konflikt einzugehen, sind doch im Moment sehr beschreankt - sofern sie nicht ihre Reserven fuer DEN Notfall aufbrauchen wollen.[/QUOTE]



                    Dem entspricht auch die Meldung: Lark City Arsenal ist zu 24/365 Arbeit übergegangen, um den (Infantrie)- -munitionsbedarf abzudecken.
                    Ein weitere Konflikt oder ein Kalieberwechsel würde "gefährliche Engpässe kreiren". Zitat Ende.


                    mfg

                    Prix
                    Ich bin der Graue / Bin Keines Freund / Keines Feind / nicht zu Kaufen / nicht zu Bitten / nicht zu Handeln / nicht zu Drohen / einfach nur der Graue.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Schlachti Beitrag anzeigen
                      Und auf Satelliten braucht man in einem Krieg nicht zählen. Die gehen nämlich in den ersten 5 Minuten drauf.
                      Das würde den Trägern ja aber einen gewissen Schutz geben. Die Chinesen haben zwar ballistische Raketen, die einen US Träger angeblich mit einem Treffer versenken oder zumindest schwer beschädigen können, nur muss man ein bewegliches Ziel dauerhaft beobachten, um es zu treffen.
                      I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                      - George Lucas

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Schlachti Beitrag anzeigen
                        Und auf Satelliten braucht man in einem Krieg nicht zählen. Die gehen nämlich in den ersten 5 Minuten drauf.
                        Wie das denn?

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Pyromancer Beitrag anzeigen
                          Wie das denn?
                          Wenn man es auf einen ernsthaften Krieg anlegt, kann man die Dinger einfach abschießen.
                          I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                          - George Lucas

                          Kommentar


                          • #14
                            Sateliten haben einen vorausberechenbarer Kurs. Daher realtiv einfach auszuschalten. Wenn die möglichen Mittel dazu vorhanden sind.

                            Ich gäbe China gute Chancen, dass Sie Amerika militärisch besiegen könnten. Es hat etwas vom Untergang des römischen Reiches. Eine überlegene Militärmaschinerie welche auf veraltete Taktikten und teure 'Waffensysteme' (Legionen) baut gegen einen Feind der im Aufschwung ist und 'moderne' Waffensysteme (leichte Reterei) einsetzt. Wirtschaftlich gesehen war Rom den damaligen Barbarenvölker (Hunnen, Goten) weit überlegen. Jedoch hat Rom seine wirtschaftlichen Mittel schlecht eingsetzt und es den Barbarenvölker dann erbaubt mit ihren schnell vorstössen und unkonventionellen angriffe (befestigte Siedlungen umgehen un das Hinterland verwüsten) ihre Infrastruktur weiter und weiter zu beschätigen wodurch die teuren waffensystem (römische legionen) durch 'billigere' kopien (germanische hilfstruppen) der römischen Legionen ersetzt wurden. Die jedoch noch schlechter gewappnet waren gegen die leichten Reiter aus der Steppe. Das war dann eine Todespirale die dann bis zum Zerfall des römischen Reiches gingen. Ein Weltmacht hat den gewaltigen Nachteil, dass die militärischen Mittel auch unterhalten werden müssen. Eine sich aufbauende Macht kann direkt in die militärisch sinnvollsten Projekte geld investieren und so eine grössere militärische Macht aufbauen auch wenn Sie faktisch nur einen Bruchteil der Ressourcen zur Verfügung haben.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von arbosch Beitrag anzeigen
                              China hat ja ihren ersten Flugzeugträger zu Übungszwecken dieses Jahr in Betrieb genommen.
                              Der chinesische Flugzeugträger dient erst einmal dazu, überhaupt die Start und Landefähigkeiten von chinesischen Kampfflugzeugen auf solchen Vehikeln zu entwickeln. Daran hapert es nämlich noch Grundlegend, und wie lange das Dauern wird, ist unbekannt.

                              Zitat von arbosch Beitrag anzeigen
                              Dazu gibt es ja etliche Threads aber ich hab keinen gefunden welcher auf den 'Sinn'/'Unsinn' eines Flugzeugträgers in der heutigen Zeit eingeht. Auch baut Amerika auf den Macht seiner Flugzeugträger was aus meiner Sicht eine Illusion ist.
                              Kommt darauf an, in welchen Konflikt man den einen Flugzeugträger einsetzen will. Bei einen massiven Konflikt gegen einen technisch hoch-gerüsteten Gegner, hält sich der Nutzen in engen Grenzen.
                              Es gibt aber auch noch jede Menge anderer möglicher Konflikte, nicht jeder Staat dieses Planeten hat die militärischen Fähigkeiten, einen Flugzeugträger effektiv zu bekämpfen. Gegenüber diesen, ist der Nutzen von Flugzeugträgern unverändert vorhanden.
                              Zum Beispiel, sollte Großbritannien wieder einmal in die Situation geraten die Falklandinseln verteidigen zu müssen, ist so ein Flugzeugträger recht nützlich, denn britische Militärstützpunkte in dieser Region sind etwas rar gesät.
                              Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
                              Dr. Sheldon Lee Cooper

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X