Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Asyl von Assange in Ecuador

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Zitat von HMS Fearless Beitrag anzeigen
    Auch wenn die Information mehr schadet als nützt?

    Auch Information, die in der Öffentlichkeit Schaden anrichtet, ohne dass sie mit einer unrechten Handlung der Regierung in Zusammenhang steht?
    Was das wie Schwachsinn Argument, schadet? Willst lieber in deiner Traumwelt weiter leben und brav tuen was die Regierung so treiben, hinter unseren Rücken? Und komm bloss nicht mit Menschen in gefahr, das leben is halt kein Ponyhof..

    Kommentar


      #47
      Du wirfst mir vor, in einer Traumwelt zu leben?
      Wie ging das noch mal mit dem Glashaus und den Steinen?

      Ich weiss in was für einer Welt wir leben.
      Ja, ich will das meine Regierung für Fehler gerade steht.
      Aber ich will auch, dass meine Regierung in meinem Intresse handeln kann.
      Und ein Teil davon ist, dass die Regierung Dinge tut und weiss, die nicht jedem zugänglich sein sollen.
      Ich bin der Meinung, dass die Regierung durchaus Geheimnisse vor mir haben darf.

      Wach auf! Manche Dinge bleiben besser vor der Öffentlichkeit verborgen.
      Denn Dinge, die an die Öffentlichkeit gehen, gehen auch an andere Interessengruppen. Intressengruppen, die nicht unbedingt das beste für mich im Sinn haben.


      Will ich, dass jeder Depp weiss wie man Atombomben baut?
      Will ich, dass jeder weiss, woher meine Regierung Informationen hat, die sie im Interesse meines Landes einsetzt?

      Nein!
      Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

      - Florance Ambrose

      Kommentar


        #48
        Eine Regierung ist in erster Linie dem Gemeinwohl verpflichtet. Das beinhaltet z.B. nicht nur Sozialpolitik, sondern auch Bestrebungen, dass die heimische Wirtschaft an mehr Auftraege kommt. Hierzu ist es aber unerlaesslich, dass bestimmte Verhandlungen und deren Ergebnisse geheim bleiben. Denn leider gibt es in jedem Land auch Individuen, die scheinbar nicht daran interessiert sind, dass Gemeinwohl zu erhalten.

        Auch in einer Demokratie ist es absolut notwendig und richtig, dass es Geheimnisse gibt. Davon unbenommen ist natuerlich die Pflicht, Verbrechen an die Oeffentlichkeit zu bringen. Diese Unterscheidung macht Wikileaks allerdings nicht.
        .

        Kommentar


          #49
          @HMS Fearless

          Ja, ich will das meine Regierung für Fehler gerade steht.
          Aber ich will auch, dass meine Regierung in meinem Intresse handeln kann.
          Du wiederspricht dich hier merkst das?

          Du willst das Regierungen für ihre Fehler einstehen, aber in selben moment für deine intresse handeln? Wenn sie sich immer selber kritisieren würden welche Verbrechen sie treiben, könnten sie wo du wohnst nicht um deine Intersse Handeln, weil denn die ganze Welt auf sie zeigen wird, wie krank die ganzen Regierungen sind.

          Ich bin der Meinung, dass die Regierung durchaus Geheimnisse vor mir haben darf.
          Wieso denn das, nur weil du Angst hast das dein leben denn sich verändert wohlstand etc, wenn man weiß was die Regierung so hinter rücken tuen?

          Wach auf! Manche Dinge bleiben besser vor der Öffentlichkeit verborgen.
          Wer bestimmt was für die Öffentlichkeit wissen muss und wer nicht, sind wir hier bei ein WunschKonzert, das Volk ist die Macht nicht irgenwelche Regierung Leute die mit ihren fetten Arsch am Schreibtisch sitzen....

          Denn Dinge, die an die Öffentlichkeit gehen, gehen auch an andere Interessengruppen. Intressengruppen, die nicht unbedingt das beste für mich im Sinn haben.
          Stimmt ja unsere Regierungen haben ja immer nur das beste in Sinn.

          Will ich, dass jeder Depp weiss wie man Atombomben baut?
          LOL? Kann man einfach heute googeln wie man eine Atombombe baut, dir fehlen ledglich die Materialen...

          Will ich, dass jeder weiss, woher meine Regierung Informationen hat, die sie im Interesse meines Landes einsetzt?
          Interresse für meine Land, und was mit denn anderen Menschen auf der Welt, die sind wohl scheiß egal? Hauptsache mein Leben ist das blühende Paradies alles andere ist scheiß egal, hauptsache ich hab Wohnung Fernseh, Pc und alles ist gut.

          Kommentar


            #50
            Zitat von Antiker 92 Beitrag anzeigen
            Kann man einfach heute googeln wie man eine Atombombe baut, dir fehlen ledglich die Materialen...
            Wie die Dinger funktionieren, lernt jeder Physik-Student im Grundstudium.
            Aber gluecklicherweise gibt es jede Menge Sachen, die man nicht lernt und die man garantiert nicht im Netz findet.
            Man braucht sehr viel mehr dazu als nur die Materialen.


            Zitat von Antiker 92 Beitrag anzeigen
            Wer bestimmt was für die Öffentlichkeit wissen muss und wer nicht, sind wir hier bei ein WunschKonzert, das Volk ist die Macht nicht irgenwelche Regierung Leute die mit ihren fetten Arsch am Schreibtisch sitzen....
            Deshalb haben investigativer Journalismus und letztlich auch Whistleblower-Seiten eine wichtige Funktion in einer Demokratie. Das beinhaltet aber nicht die unreflektierte Veroeffentlichung von ALLEM. Auch der Publizist traegt Verantwortung.
            .

            Kommentar


              #51
              Antiker, kannst du, oder willst du es nicht verstehen?

              Du zerpflückst meinen Post, statt auf die Gesammtaussage zu achten.
              Aber wenn du unbedingt darauf bestehst, die Argumente einzeln abzuarbeiten, bitte.


              Du willst das Regierungen für ihre Fehler einstehen, aber in selben moment für deine intresse handeln? Wenn sie sich immer selber kritisieren würden welche Verbrechen sie treiben, könnten sie wo du wohnst nicht um deine Intersse Handeln, weil denn die ganze Welt auf sie zeigen wird, wie krank die ganzen Regierungen sind.
              Jede Regierung hat die Pflicht primär im Interesse des eigenen Landes und der eigenen Bevölkerung zu handeln, und erst in zweiter Reihe im Interesse der restlichen Welt.
              Und "wie krank meine Regierung ist"? Bitte. Da gibts ausserhalb von Zentraleuropa ganz andere Kaliber.
              Erfolg und Wohlstand sind nicht per se unethisch.

              Wieso denn das, nur weil du Angst hast das dein leben denn sich verändert wohlstand etc, wenn man weiß was die Regierung so hinter rücken tuen?
              Nein.

              Wer bestimmt was für die Öffentlichkeit wissen muss und wer nicht, sind wir hier bei ein WunschKonzert, das Volk ist die Macht nicht irgenwelche Regierung Leute die mit ihren fetten Arsch am Schreibtisch sitzen....
              Es gibt da etwas, das nennt sich "gewählte Volksvertreter".
              Die haben Komissionen, die Einsicht in geheime Unterlagen haben, und die bestimmen was an die Öffentlichtkeit muss und was nicht.

              Stimmt ja unsere Regierungen haben ja immer nur das beste in Sinn.
              Sicher, mit Sarkasmus kommt die Diskussion am besten voran.
              Nein, meine Regierung hat nicht immer mein bestes im Sinn, aber es gibt Interessengruppen, die schlimmer sind.
              Ich wähle das kleinere Übel.

              LOL? Kann man einfach heute googeln wie man eine Atombombe baut, dir fehlen ledglich die Materialen...
              Die Tatsache, dass du dieses Argument auf diese Weise angreifst beweisst, dass du die Aussage dahinter nicht verstanden hast, oder einfach nicht verstehen willst.

              Interresse für meine Land, und was mit denn anderen Menschen auf der Welt, die sind wohl scheiß egal? Hauptsache mein Leben ist das blühende Paradies alles andere ist scheiß egal, hauptsache ich hab Wohnung Fernseh, Pc und alles ist gut.
              Siehe meine Antwort auf das erste Zitat.
              Des weiteren empfehle ich dir, an deinem scharz/weiss Denken zu arbeiten.
              Sich für die eigenen Interessen einzusetzen ist nicht nur absolut legitim, es bedeutet auch nicht zwangsläufig gegen die Interessen anderer zu handeln.
              Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

              - Florance Ambrose

              Kommentar


                #52
                Sinn an dem Informationskrieg ist die Meinungsbildung bei der Bevölkerung. Sobald man bestimmte Fakten verschweigt zeichnet sich eventuell ein ganz anderes Bild. Denn nicht weitergabe von Informationen ist auch eine Lüge. Von daher ist es schon wichtig alles zu wissen auch wenn es manchmal grausam sein kann.
                Mehr Meinungsfreiheit für die Welt!

                Kommentar


                  #53
                  Zitat von Andrycha Beitrag anzeigen
                  Sinn an dem Informationskrieg ist die Meinungsbildung bei der Bevölkerung. Sobald man bestimmte Fakten verschweigt zeichnet sich eventuell ein ganz anderes Bild. Denn nicht weitergabe von Informationen ist auch eine Lüge. Von daher ist es schon wichtig alles zu wissen auch wenn es manchmal grausam sein kann.

                  Nein, es ist nicht nötig alles zu wissen.
                  Es ist nur nötig alle relevanten Fakten zu kennen.
                  Und Wikileaks hat eine Menge Dinge veröffnetlicht, die absolut nicht relevant sind.
                  Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                  - Florance Ambrose

                  Kommentar


                    #54
                    Zitat von HMS Fearless Beitrag anzeigen
                    Nein, es ist nicht nötig alles zu wissen.
                    Es ist nur nötig alle relevanten Fakten zu kennen.
                    Und Wikileaks hat eine Menge Dinge veröffnetlicht, die absolut nicht relevant sind.
                    wenn sie nicht relevant sind warum also die Aufregung wegen der verbreitung.


                    Ausserdem ist überhaupt eine Informant oder sonst wer wegen Wikileaks getötet worden oder Verletzt?

                    Nein nur das Ansehen der USA wurde beschädigt wenn sie sowas überhaupt hatten.
                    Ich war nie gut in Sig Schreiben*sniff* Schenkt mir wer eine:)

                    Kommentar


                      #55
                      Zitat von Kirika Beitrag anzeigen
                      Also mir fällt da nur der Spruch Das Wissen der Menschheit gehört der Welt! ein.In einer Demokratie sollte alle Infos der Regierung dem GANZEN Volk zugänglich sein.


                      Den wer bestimmt was zugänglich gemacht wird? Haben 3-4 Menschen das Recht dazu?
                      Es muss nicht jeder alles wissen. Zum Funktionieren eines demokratischen Gemeinwesens ist das überhaupt nicht erforderlich. Gestaffelte Geheimhaltungsstufen sind schon sehr sinnvoll.

                      Übrigens bezieht sich Dein Zitat auf öffentlich zugängliche Bibliotheken.


                      .
                      EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                      Liopleurodon schrieb nach 5 Minuten und 36 Sekunden:

                      Zitat von Antiker 92 Beitrag anzeigen
                      Wer bestimmt was für die Öffentlichkeit wissen muss und wer nicht, sind wir hier bei ein WunschKonzert, das Volk ist die Macht
                      Das Volk hat Personen benannt, welche diese Angelegenheiten auf kompetentere Weise bearbeiten können als der Durchschnittsbürger.


                      .
                      EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                      Liopleurodon schrieb nach 1 Minute und 37 Sekunden:

                      Zitat von Kirika Beitrag anzeigen
                      Ausserdem ist überhaupt eine Informant oder sonst wer wegen Wikileaks getötet worden oder Verletzt?
                      Im Irak und auch in Afghanistan würde ich das nicht ausschließen, obwohl die entsprechenden Nachrichten wahrscheinlich gar nicht erst zu uns durchdringen würden.
                      Zuletzt geändert von Liopleurodon; 08.09.2012, 14:02. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                      "En trollmand! Den har en trollmand!"

                      Kommentar


                        #56
                        Zitat von Kirika Beitrag anzeigen
                        Also mir fällt da nur der Spruch Das Wissen der Menschheit gehört der Welt! ein.In einer Demokratie sollte alle Infos der Regierung dem GANZEN Volk zugänglich sein.


                        Den wer bestimmt was zugänglich gemacht wird? Haben 3-4 Menschen das Recht dazu?
                        Aber natürlich.
                        Es gibt nicht ohne Grund Institutionen. Ein Gremium aus 5 Leuten kann qualifiziertere Entscheidungen treffen als 81 Millionen. Auch haben wir keine direkte Demokratie, sondern eine parlamentarische (zumindest Deutschland), der einzelne Bürger braucht nicht alles zu wissen.

                        Geheimhaltung wird in der Regel auch nicht wegen des eigenen Volkes betrieben, sondern aufgrund dessen, dass dann alle anderen Länder auch Zugriff auf diese Informationen hätten und es doch einiges gibt, was man lieber für sich behält.

                        Daher:
                        Reflektiertes, intelligentes und Nutzen/Schaden-analysiertes Veröffentlichen ja, keine Zweifel, sehr wichtig, aber das einfache einscannen von tausenden Dokumenten ist mediengeiler Unsinn von Hassern der USA.

                        Zitat von Antiker 92 Beitrag anzeigen
                        Was das wie Schwachsinn Argument, schadet? Willst lieber in deiner Traumwelt weiter leben und brav tuen was die Regierung so treiben, hinter unseren Rücken? Und komm bloss nicht mit Menschen in gefahr, das leben is halt kein Ponyhof..
                        Wach auf.
                        "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                        Kommentar


                          #57
                          Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
                          Aber natürlich.
                          Es gibt nicht ohne Grund Institutionen. Ein Gremium aus 5 Leuten kann qualifiziertere Entscheidungen treffen als 81 Millionen. Auch haben wir keine direkte Demokratie, sondern eine parlamentarische (zumindest Deutschland), der einzelne Bürger braucht nicht alles zu wissen.
                          Auch in einer Demokratie geschehen Untaten, welche vor der Öffentlichkeit verborgen werden sollen. Wikileaks hat mit seinen Dokumenten dazu beigetragen Verbrechen der USA aufzudecken und das ist erstmal eine gute Sache.

                          Das Massaker von My Lai (das Massaker sollte komplett vertuscht werden und wäre ohne die mutige Recherche von Seymour Hersh niemals bekannt geworden; Interesant auch, dass die "freien" Medien seinen Artikel lange Zeit gar nicht veröffentlichen wollten) oder Watergate wären ohne mutige Aufklärer niemals aufgedeckt worden und auch diese Leute wollte man damals schon vor Gericht stellen.
                          “Sag mir, wer dich lobt, und ich sage dir, worin dein Fehler besteht.” - Lenin

                          Kommentar


                            #58
                            Zitat von HMS Fearless Beitrag anzeigen
                            Nein, es ist nicht nötig alles zu wissen.
                            Es ist nur nötig alle relevanten Fakten zu kennen.
                            Und Wikileaks hat eine Menge Dinge veröffnetlicht, die absolut nicht relevant sind.
                            Aber sicher. Man denke nur an den Irakkrieg. Es gab eine US Doku drüber die ich in Syrien Thread gepostet habe.
                            Natürlich ist sind es alles irrelevanten Fakten das CIA dort Menschen Foltert. Das die US Armee Angereichertes Uran als Munition und Chemiewaffen dort eingesetzt hat. Das USA erst Saddam Hussein an die Macht brachte. Das USA im Vorfeld wusste das Irak keine Chemiewaffen besitzt und das nur als Grund für Naive Bevölkerung benutzt habe. Das eigentliche Grund des Krieges. Und und und.
                            Das alles sind natürlich unwichtige Faktoren.
                            Das die vermeintlich Demokratischen Staaten teils schlimmere Verbrechen als Diktatoren sonst wo verursachen ist auch nicht wichtig, sondern das man den Menschen Demokratie bringt, allein das ist wichtig ...
                            Mehr Meinungsfreiheit für die Welt!

                            Kommentar


                              #59
                              Zitat von HerrHorst Beitrag anzeigen
                              Auch in einer Demokratie geschehen Untaten, welche vor der Öffentlichkeit verborgen werden sollen. Wikileaks hat mit seinen Dokumenten dazu beigetragen Verbrechen der USA aufzudecken und das ist erstmal eine gute Sache.
                              Danke.
                              Wirklich vielen Dank, dass du hiermit aufzeigst, dass du meine Beiträge nicht liest und dich damit selbst disqualifizierst.
                              "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                              Kommentar


                                #60
                                Zitat von Andrycha Beitrag anzeigen
                                Aber sicher. Man denke nur an den Irakkrieg. Es gab eine US Doku drüber die ich in Syrien Thread gepostet habe.
                                Natürlich ist sind es alles irrelevanten Fakten das CIA dort Menschen Foltert. Das die US Armee Angereichertes Uran als Munition und Chemiewaffen dort eingesetzt hat. Das USA erst Saddam Hussein an die Macht brachte. Das USA im Vorfeld wusste das Irak keine Chemiewaffen besitzt und das nur als Grund für Naive Bevölkerung benutzt habe. Das eigentliche Grund des Krieges. Und und und.
                                Das alles sind natürlich unwichtige Faktoren.
                                Das die vermeintlich Demokratischen Staaten teils schlimmere Verbrechen als Diktatoren sonst wo verursachen ist auch nicht wichtig, sondern das man den Menschen Demokratie bringt, allein das ist wichtig ...
                                *Gähn* Ist das alles was du noch an Stelle von Argumenten zustande bringst?
                                Sarkasmus und Strohmannattacken?

                                Ich denke ich habe zur genüge dargelegt, welche Art von Informationen meiner Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören und welche nicht.
                                Eine Wiederholung erscheint mir angesichts der imer deutlicher werdenden Tatsache, dass einige hier meine Beiträge entweder nicht lesen, nicht verstehen, oder deren Bedeutung bewusst verdrehen, sinnlos.
                                Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                                - Florance Ambrose

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X