Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Angriff auf RADAR-Masten abgebrochen, warum?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angriff auf RADAR-Masten abgebrochen, warum?

    Warum hat Göring den Angriff (in der Luftschlach von/um England) auf die RADAR-Masten abgebrochen??? Das ist doch ein Taktischer Vorteil der Briten wenn sie schon 1000Km vorher wissen wann wer kommt, oder???

  • #2
    Hat das was mit Sci-Fi zu tun ? Das ist eher was für Geschichtforen
    Zuletzt geändert von Arne D.; 18.12.2012, 14:43.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Arne D. Beitrag anzeigen
      Hat das was mit Sci-Fi zu tun ? Das ist eher Geschichte
      Ja deshalb ist es auch im Politik & Geschichts Forum

      Kommentar


      • #4
        ok, göring hat das aus privaten gründen abgebrochen. ich meine mal gehört zu haben das er irgendwas damit zu tu hatte .....

        Kommentar


        • #5
          Mal abgesehen davon, dass es irgendwie nicht sehr sinnvoll ist tausende von Themen über den zweiten Weltkrieg zu erstellen, war der Abbruch dieser Angriffe mehreren Ursachen geschuldet:
          1. Für diese Art von Angriff wurden meistens Ju-87 verwendet, welche hohe Verluste gegen feindliche Jagdflieger hatten.
          2. Nach den englischen Bombenangriffen auf deutsche Städte hat man angefangen als Vergeltung Luftangriffe auf englische Städte zu fliegen und musste dafür die Angriffe auf militärische Ziele vernachlässigen.
          “Sag mir, wer dich lobt, und ich sage dir, worin dein Fehler besteht.” - Lenin

          Kommentar


          • #6
            Zitat von HerrHorst Beitrag anzeigen
            Mal abgesehen davon, dass es irgendwie nicht sehr sinnvoll ist tausende von Themen über den zweiten Weltkrieg zu erstellen, war der Abbruch dieser Angriffe mehreren Ursachen geschuldet:
            1. Für diese Art von Angriff wurden meistens Ju-87 verwendet, welche hohe Verluste gegen feindliche Jagdflieger hatten.
            2. Nach den englischen Bombenangriffen auf deutsche Städte hat man angefangen als Vergeltung Luftangriffe auf englische Städte zu fliegen und musste dafür die Angriffe auf militärische Ziele vernachlässigen.
            Warum hatten die Stukas eigentlich so hohe Verluste sie sind doch wendige und keine trägen Bomber wie die Heinkel He 111 und haben auch die Waffen eines Jägers (MG´S)???

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Darth Sidious Beitrag anzeigen
              Warum hatten die Stukas eigentlich so hohe Verluste sie sind doch wendige und keine trägen Bomber wie die Heinkel He 111 und haben auch die Waffen eines Jägers (MG´S)???
              Die Ju87 war relativ langsam und konnte nur bei eigener Lufthoheit erfolgreich operieren, außerdem war die Abwehrbewaffnung schwach.
              Um gezielt die Bomben abzuwerfen, mussten viele andere Kompromisse eingegangen werden.
              \\// Dup dor a´az Mubster
              TWR www.labrador-lord.de
              United Federation of Featherless
              SFF The 6th Year - to be continued

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
                Die Ju87 war relativ langsam und konnte nur bei eigener Lufthoheit erfolgreich operieren, außerdem war die Abwehrbewaffnung schwach.
                Um gezielt die Bomben abzuwerfen, mussten viele andere Kompromisse eingegangen werden.
                Ich sehe mir gerade den Film "Luftschlacht über England" an sind die Heinkel He 111 wirklich so träge und "machtlos" gegen die Spitfires die Heinkel haben doch eine MG mit der man auch zielen kann, die Spits müssen hinter einem herfliegen um jemanden zu treffen die Heinkel müssen nur zielen. Ist das wirklich so gewesen weil wenn man den Film sieht spürt man einen hohen Prozenteil an Britischem Nationalsozialismus

                Kommentar


                • #9
                  Bomberflugzeuge ohne starken Schutz durch Jagdflugzeuge sind gegenüber Jagdflugzeugen immer im Luftkampf unterlegen, auf alle Fälle solange noch ca. 7 to an Bombenlast an Bord sind.
                  Der Sieg in der Luftschlacht um England rechtfertigt da sicher britischen Patriotismus.
                  "Britischer National>sozialismus<" ist ja wohl nur ein Schreibfehler
                  \\// Dup dor a´az Mubster
                  TWR www.labrador-lord.de
                  United Federation of Featherless
                  SFF The 6th Year - to be continued

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
                    Bomberflugzeuge ohne starken Schutz durch Jagdflugzeuge sind gegenüber Jagdflugzeugen immer im Luftkampf unterlegen, auf alle Fälle solange noch ca. 7 to an Bombenlast an Bord sind.
                    Der Sieg in der Luftschlacht um England rechtfertigt da sicher britischen Patriotismus.
                    "Britischer National>sozialismus<" ist ja wohl nur ein Schreibfehler
                    Nicht unbedingt Nationalsozialismus aber der Film vermittelt mir (weil er aus GB kommt) irgendwie das gefühl das die Briten sich besser darstellen als es eigentlich war. Klar das sie den Angriff zurückgeschlagen haben allerdings kann ich mir nicht vorstellen das nicht mal eine Heinkel (von 100) eine Spitfire nur ankratzt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von HerrHorst Beitrag anzeigen
                      Mal abgesehen davon, dass es irgendwie nicht sehr sinnvoll ist tausende von Themen über den zweiten Weltkrieg zu erstellen, war der Abbruch dieser Angriffe mehreren Ursachen geschuldet:
                      1. Für diese Art von Angriff wurden meistens Ju-87 verwendet, welche hohe Verluste gegen feindliche Jagdflieger hatten.
                      2. Nach den englischen Bombenangriffen auf deutsche Städte hat man angefangen als Vergeltung Luftangriffe auf englische Städte zu fliegen und musste dafür die Angriffe auf militärische Ziele vernachlässigen.
                      War es nicht auch so, dass die Angriffe auf einzelne Radarmasten einfach furchtbar ineffizient waren? So ein Mast will ja erstmal gefunden und dann auch noch getroffen werden und ist dann doch recht schnell wieder aufgebaut.
                      "The only thing we have to fear is fear itself!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
                        War es nicht auch so, dass die Angriffe auf einzelne Radarmasten einfach furchtbar ineffizient waren? So ein Mast will ja erstmal gefunden und dann auch noch getroffen werden und ist dann doch recht schnell wieder aufgebaut.
                        Aber besser als wenn der Gegener schon ne stunde davor weiß wo du bist und ca. 50% mehr Verluste zufügen kann.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
                          War es nicht auch so, dass die Angriffe auf einzelne Radarmasten einfach furchtbar ineffizient waren? So ein Mast will ja erstmal gefunden und dann auch noch getroffen werden und ist dann doch recht schnell wieder aufgebaut.
                          Ja, dass hat auch eine Rolle gespielt, die Angriffe der Luftwaffe konnten das englische Radar nicht wirklich entscheidend schwächen.

                          Insgesamt war die Luftschlacht um England schlecht geplant, aber was erwartet man von einem Generalstab, welcher im russischen Winter ohne entsprechende Ausrüstung darsteht? Wahrscheinlich haben die nach dem Krieg bei der Deutschen Bahn angefangen, die sind auch immer wieder überrascht, wenn es im Winter plötzlich kalt wird oder gar schneit.

                          Klar das sie den Angriff zurückgeschlagen haben allerdings kann ich mir nicht vorstellen das nicht mal eine Heinkel (von 100) eine Spitfire nur ankratzt.
                          Bomber sind Jagdflugzeugen deutlich unterlegen und werden ohne Jagdschutz hohe Verluste erleiden. Die deutschen Jagdflieger hatten damals nicht genügend Reichweite, um wirklich effektiven Begleitschutz zu geben und dementsprechend hoch waren die Verluste der Bomber.

                          Ähnlich erging es den USA, welche glaubten ihre B-17 ("Fliegende Festung") könnten sich auch alleine behaupten und stattdessen erstmal sehr hohe Verluste hatten, bis sie in der Lage waren dauerhaft Schutz durch Jäger zu organisieren.
                          “Sag mir, wer dich lobt, und ich sage dir, worin dein Fehler besteht.” - Lenin

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von HerrHorst Beitrag anzeigen
                            Ja, dass hat auch eine Rolle gespielt, die Angriffe der Luftwaffe konnten das englische Radar nicht wirklich entscheidend schwächen.

                            Insgesamt war die Luftschlacht um England schlecht geplant, aber was erwartet man von einem Generalstab, welcher im russischen Winter ohne entsprechende Ausrüstung darsteht?



                            Bomber sind Jagdflugzeugen deutlich unterlegen und werden ohne Jagdschutz hohe Verluste erleiden. Die deutschen Jagdflieger hatten damals nicht genügend Reichweite, um wirklich effektiven Begleitschutz zu geben und dementsprechend hoch waren die Verluste der Bomber.

                            Ähnlich erging es den USA, welche glaubten ihre B-17 ("Fliegende Festung" könnten sich auch alleine behaupten und stattdessen erstmal sehr hohe Verluste hatten, bis sie in der Lage waren dauerhaft Schutz durch Jäger zu organisieren.
                            Ja, da hast du recht aber die Heinkel haben ja vorne ein MG (das beweglich ist und das man es schwenken kann) und das dann von ca. 100 Heinkel nicht mal eine von 10 Spitfires trifft ist irgendwie unlogisch.
                            Heinkel He 111 - YouTube

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Darth Sidious Beitrag anzeigen
                              Ja, da hast du recht aber die Heinkel haben ja vorne ein MG (das beweglich ist und das man es schwenken kann) und das dann von ca. 100 Heinkel nicht mal eine von 10 Spitfires trifft ist irgendwie unlogisch.
                              Heinkel He 111 - YouTube
                              Mit einem MG ein schnelles Ziel wie eine Spitfire zu treffen ist auch nicht gerade einfach, dazu ist man als Schütze sicherlich auch nervös in einer solchen Situation.

                              Ob diese Szene realistisch ist sei mal dahingestellt, aber die generelle Überlegenheit der Spitfires über Bomber ist schon plausibel.
                              “Sag mir, wer dich lobt, und ich sage dir, worin dein Fehler besteht.” - Lenin

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X