Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

200 entführte Mädchen in Nigeria

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 200 entführte Mädchen in Nigeria

    Quelle

    Die USA ziehen wieder in den Krieg und ich weiß nicht, was ich davon halten soll.

    Versteht mich nicht falsch, die offensichtliche Begründung hier ist mehr als nur gerechtfertigt, sie war ehrlich gesagt sogar überfällig wenn man bedenkt, wann diese Mädchen entführt worden sind. Und dass Obama nicht George W. Bush ist sieht man auch daran, dass Obama sich mit dieser Antwort Zeit gelassen hat, was darauf hindeutet, dass er ernsthafte Diskussionen zu diesem Thema mit seinen Beratern im Oval Office hatte, sowie die Tatsache, dass Obama einen internationalen Aufruf startet anstatt zu sagen: "Wir machen es auch alleine, falls nötig."

    Aber wenn man sich die jüngste Geschichte der USA in Sachen Kriegsführung ansieht kann ich nicht anders als zu sagen, dass ich gewisse Zweifel wegen der wahren Motivation der USA habe.
    Zuletzt geändert von Soundwave; 07.05.2014, 10:57. Grund: Da wohl ein Mod die Überschrift gewechselt hat musste ich den Text anpassen.
    Das schönste Raumschiff in Computerspielen
    2009: Machariel (EvE Online)
    2010: SSV Normandy SR-2 (Mass Effect 2)

  • #2
    Ich hab mal den Threadtitel geändert:
    200 entführte Mädchen in Nigeria

    Die Titel sollten so gewählt werden, daß sie
    * aussagekräftig sind, d.h. andere User in den Listen klar erkennen können, worum es geht und
    * von der internen Stichwort-Forensuche gefunden werden können.

    ("Krieg" und "USA" waren da zu allgemein)
    .

    Kommentar


    • #3
      Zitat von xanrof Beitrag anzeigen
      Ich hab mal den Threadtitel geändert:
      200 entführte Mädchen in Nigeria

      Die Titel sollten so gewählt werden, daß sie
      * aussagekräftig sind, d.h. andere User in den Listen klar erkennen können, worum es geht und
      * von der internen Stichwort-Forensuche gefunden werden können.

      ("Krieg" und "USA" waren da zu allgemein)
      Ah, du warst das, okay^^

      Wobei man ja ehrlich sagen muss, dass deine Argumentation bezüglich der Titeländerung irgendwie meinen ursprünglichen Post unterstreicht
      Das schönste Raumschiff in Computerspielen
      2009: Machariel (EvE Online)
      2010: SSV Normandy SR-2 (Mass Effect 2)

      Kommentar


      • #4
        die Mädchen haben ganz schön Schwein das es in Nigeria so viele Bodenschätze gibt
        http://www.titanic-magazin.de/news/e...der-witz-7003/

        https://www.campact.de/ttip/

        Kommentar


        • #5
          Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
          die Mädchen haben ganz schön Schwein das es in Nigeria so viele Bodenschätze gibt
          wenn es darum ginge, sollten sich eigentlich die Chinesen besonders mit der Rettung hervortun.


          Zitat von Soundwave Beitrag anzeigen
          Ah, du warst das, okay^^
          Wobei man ja ehrlich sagen muss, dass deine Argumentation bezüglich der Titeländerung irgendwie meinen ursprünglichen Post unterstreicht
          Dein ursprünglicher Thread-Titel war: "Die USA ziehen wieder in den Krieg...".
          Wo ist da der Zusammenhang mit der Titeländerung?

          Im ursprünglichen Titel gab es nur 2 Schlüsselwörter: "Krieg" und "USA". Beides sind nicht gerade die Begriffe, die ich in die Forensuche eingeben würde, wenn ich nach dem Thema der in Nigeria entführten Mädchen suche.
          Dazu kommt, dass "USA" als Keyword auch zu kurz ist. Das Forum indexiert nur Begriffe mit 4 oder mehr Buchstaben. D.h, das einzige Schlüsselwort der Überschrift war "Krieg".

          Und letztlich: wenn sich ein User die neuesten Beiträge als Liste zeigen läßt, und er liest zB "Die USA ziehen wieder in den Krieg...", so würde man wohl kaum darauf kommen, dass es um die Geschichte in Nigeria geht. Der Titel war also nicht aussagekräftig.
          .

          Kommentar


          • #6
            Zitat von xanrof Beitrag anzeigen
            Dein ursprünglicher Thread-Titel war: "Die USA ziehen wieder in den Krieg...".
            Wo ist da der Zusammenhang mit der Titeländerung?

            Im ursprünglichen Titel gab es nur 2 Schlüsselwörter: "Krieg" und "USA". Beides sind nicht gerade die Begriffe, die ich in die Forensuche eingeben würde, wenn ich nach dem Thema der in Nigeria entführten Mädchen suche.
            Dazu kommt, dass "USA" als Keyword auch zu kurz ist. Das Forum indexiert nur Begriffe mit 4 oder mehr Buchstaben.
            D.h, das einzige Schlüsselwort der Überschrift war "Krieg".
            Ich bezog mich auf meinen gesamten Post, nicht nur die Überschrift
            Das schönste Raumschiff in Computerspielen
            2009: Machariel (EvE Online)
            2010: SSV Normandy SR-2 (Mass Effect 2)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von xanrof Beitrag anzeigen
              wenn es darum ginge, sollten sich eigentlich die Chinesen besonders mit der Rettung hervortun.
              die Chinesen haben eine andere Taktik als die USA.....die kaufen sich ein..oder "arbeiten" im Hintergrund...besonders in Afrika....nicht das die Bevölkerung gross was davon hätte

              http://www.manager-magazin.de/untern...-888263-4.html
              http://www.titanic-magazin.de/news/e...der-witz-7003/

              https://www.campact.de/ttip/

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Soundwave Beitrag anzeigen
                Aber wenn man sich die jüngste Geschichte der USA in Sachen Kriegsführung ansieht kann ich nicht anders als zu sagen, dass ich gewisse Zweifel wegen der wahren Motivation der USA habe.
                Ich nicht. Offenbar sehen sich die nigerianischen Behörden außerstande, diese Terrororganisation mit Stumpf und Stil auszurotten und die eigenen Bürger zu schützen. Sie haben die USA und Unterstützung gebeten und diese haben nach längerem Zögern erst zugesagt. Anders als in vergangenen Fällen haben sich die Amerikaner diesmal nicht aufgedrängt.

                Und irgendwie muss man diese Leute doch stoppen:

                http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-968059.html
                Zuletzt geändert von Liopleurodon; 07.05.2014, 17:29.
                "En trollmand! Den har en trollmand!"

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
                  die Chinesen haben eine andere Taktik als die USA.....die kaufen sich ein..oder "arbeiten" im Hintergrund...besonders in Afrika....nicht das die Bevölkerung gross was davon hätte

                  Afrika: Chinas Afrika-Politik ist gnadenlos interessenorientiert - manager magazin
                  Welche natürlich wesentlich vertretbarer ist...(ach warte ,irgendwo war doch jetzt noch die Ironie...aber du hast ja selbst festgestellt, dass die Bevölkerung nichts davon hat )
                  »If you can dream it, you can do it.« - Walt Disney
                  »There is no doubt that creativity is the most important human resource of all. Without creativity, there would be no progress, and we would be forever repeating the same patterns.« - Edward de Bono

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich persönlich finde das Eingreifen richtig und sehe es sogar als verspätet an. Die Boko Haram (grob übersetzt: "Westliche Bildung ist Sünde" ) scheint tatsächlich eine der brutalsten und in ihrem Denken rückständigsten der radikal islamischen Gruppierungen zu sein. Wie schon in diesem Thread erwähnt ist diese Mission nicht mit den Kriegen zu Bush Zeiten zu vergleichen, da die Amerikaner gebeten wurden und sich mit der Antwort auch Zeit liesen. Zudem wurde ein Eingreifen mit Truppen von der amerikanischen Regierung abgelehnt. Es soll sich hierbei hauptsächlich um militärische Beratung und dem Austausch von Geheimdienstinformationen handeln.

                    Wundert mich eigentlich, dass hier nicht schon früher das Eingreifen des Westens gefordert wurde, immerhin zieht diese Sekte bereits seit über 4 Jahren eine Blutspur durch Nigeria.
                    Das Problem ist eben immer das selbe. Greifen sie ein, geht es nach Meinung einiger anscheinend nur um Bodenschätze und die imperialistische Ausbreitung des westlichen Denkens. Greifen sie nicht ein, ist es mal wieder die typisch, westliche Gleichgültigkeit für die wir uns alle zu schämen haben. Kurioserweise kommen diese Kritiken nicht etwa von zwei Lagern mit unterschiedlichen Auffassungen über die Funktion des Westens in der Welt, sondern meist von ein und den selben Leuten. Ein leicht verdrehtes Weltbild, so wie ich das sehe.

                    Kommentar


                    • #11
                      Wenn es darum geht, einenn möglichst "SuFu-freundlichen" Threadtitel zu haben, wäre "Boko Haram und der Terror in Nigeria" oder so wohl am ehesten geeignet.

                      Ob isolierte verstärkte militärische Repression hier langfristig zum Erfolg führt, darf wie so oft angezweifelt werden. Solche Gruppen fallen halt nicht vom Himmel und Boko Haram wurde schon einmal militärisch de facto besiegt, ist jetzt aber trotzdem wieder da (siehe der verlinkte ICC-Bericht): Nigeria: Boko Harams Terror ist mit Gewalt nicht zu stoppen | ZEIT ONLINE
                      "The only thing we have to fear is fear itself!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von DnuhD2 Beitrag anzeigen
                        Das Problem ist eben immer das selbe. Greifen sie ein, geht es nach Meinung einiger anscheinend nur um Bodenschätze und die imperialistische Ausbreitung des westlichen Denkens. Greifen sie nicht ein, ist es mal wieder die typisch, westliche Gleichgültigkeit für die wir uns alle zu schämen haben. Kurioserweise kommen diese Kritiken nicht etwa von zwei Lagern mit unterschiedlichen Auffassungen über die Funktion des Westens in der Welt, sondern meist von ein und den selben Leuten. Ein leicht verdrehtes Weltbild, so wie ich das sehe.
                        Ich kann mich deiner Aussage nur anschliessen, vor allem was den Punkt mit dem verdrehten Weltbild angeht Naja den "auf-die-friedliche-Tour"-Zirkus wird es irgendwann dann aber leider selbst hier geben, wenn sich der Schock im Westen wieder gelegt hat.
                        »If you can dream it, you can do it.« - Walt Disney
                        »There is no doubt that creativity is the most important human resource of all. Without creativity, there would be no progress, and we would be forever repeating the same patterns.« - Edward de Bono

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
                          Ob isolierte verstärkte militärische Repression hier langfristig zum Erfolg führt, darf wie so oft angezweifelt werden. Solche Gruppen fallen halt nicht vom Himmel und Boko Haram wurde schon einmal militärisch de facto besiegt, ist jetzt aber trotzdem wieder da (siehe der verlinkte ICC-Bericht): Nigeria: Boko Harams Terror ist mit Gewalt nicht zu stoppen | ZEIT ONLINE
                          Du hast grundsätzlich Recht und das Problem muss auf mehreren Ebenen angegangen werden. Boko Haram ist wie ein Feuer in einem Haus: man braucht zuerst die Feuerwehr und dann einen Brandschutzexperten.

                          Wichtig wäre es, zunächst einmal die entführten Mädchen - oder wenigstens einige von ihnen - zu retten. Das wäre ein wichtiges Signal auch für die Leute in den angegriffenen Dörfern.
                          "En trollmand! Den har en trollmand!"

                          Kommentar


                          • #14
                            Ein weiteres Problem liegt auch in der Regierung Nigerias. Der Norden des Landes wurde im vergleich zum Süden über Jahrzehnte hinweg vernachlässigt, wie es kaum schlimmer geht. Der perfekte Nährboden für mittelalterliche Weltansichten und Terror. Zeitgleich ist die Regierung auch korrupt das es kracht. Große Teile des Geldes, welches, nun vermutlich auch aus dem Ausland, für die Bekämpfung der Boko Haram und verbündeter Gruppen bereit gestellt wird, wird von hohen Beamten in Polizei, Militär- und Politikkreisen Nigerias für die eigene aufbesserung des Honorars zweckentfremdet. Das sind z.T. Million von Euro. Wenn also die Leute, welche eigentlich den Terror bekämpfen sollen, gerade an diesem verdienen, dann ist es kein Wunder das diese Sekte quasi ungestraft wüten kann. Mittlerweile sollen sie sich ja auch schon über Teile Kameruns und Niger verbreitet haben...also wenn man sieht mit was die Leute in diesen Ländern zu kämpfen haben, kann man sich über unsere verlogenen Politiker ja schon fast freuen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Putin wird sich jetzt ins Fäustchen lachen. Zuerst machen die USA auf Friedensvermittler in der Ukraine-Krise und dann ziehen sie zeitgleich in den Krieg in einem fremden Land. Wer wird jetzt noch sagen die USA sind besser als Russland xD.
                              ████████████████ ████████████████
                              ████████████████ ████████████████
                              ████████████████ ████████████████

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X