Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was bedeutet für Euch Europa?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was bedeutet für Euch Europa?

    Ich habe hier mal einige wichtige Links die Ihr unbedingt mal anschauen solltet.

    Ein Missbrauchskandal erschüttert Großbritannien - Nachrichten Panorama - DIE WELT

    Rotherham: Perverse Kehrseite des Multikulti-Kults - Nachrichten Panorama - DIE WELT

    Syrien und Irak : Warum junge Deutsche Terror und Tod bringen - Nachrichten Politik - Ausland - DIE WELT

    Ich finde das unsere MultiKulti sich prima entwickelt hat. Alle dürfen Stolz darauf sein. Einfach super.
    Leute die schon vor 10 Jahren davor gewarnt haben, hatten Recht. Mal sehen was als nächstes kommt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Und es gibt etwas neues. Das wird ganz besonders die SPD, Grüne und DIe Linke erfreuen!
    http://www.welt.de/regionales/nrw/article131949656/Wo-in-Deutschland-die-Scharia-Polizei-marschiert.html
    Ich glaube ich spinne und alle Politiker sagen nix dazu. Die, die etwas sagen werden natürlich wie immer in die rechte Ecke gestellt. Wie lange glaubt Ihr, geht diese igmoranz unserer Politiker noch gut. Sillten die uns nicht davor schützen. Ich denke im Kampf gegen Rechts sind alle auf dem linken Auge Blind geworden.
    Unsere Gründer nach dem 2. Weltkrieg wären bestimmt nicht stolz auf das was aus DE - Dummland inzwischen geworden ist. Ich sage nur Pfui!

  • #2
    Islamismus

    Also den Bericht solltet Ihr Gutmenschen echt mal lesen. Was sagt Ihr dazu? Ist das Eure Vorstellung von Freiheit und Multi-Kulti?

    Integration: Der Islamismus gehört zu Deutschland - Nachrichten Politik - Deutschland - DIE WELT

    Kommentar


    • #3
      Zwei Links über die selbsternannte "Scharia-Polizei", dazu zwei Links über einen Missbrauchsskandal in GB und ein Link über durchgeknallte Deutsche, die für eine extreme Auslegung einer Weltreligion in einem anderen Land in den Krieg ziehen? Dazu fünf Zeilen darüber, wie schlimm alle Politiker seien...

      Ersteres wurde im Islam-Thread schon aufgegriffen (und dort passt das auch besser hin).
      Und was hat der Rest mit Multikulti und -mit Bezug auf deinen Threadtitel- mit Europa zu tun?


      => Bring doch auch mal 5 Links zu Seiten, die sich positiv über Multikulti auslassen und diskutiere das vernünftig und vergleichend, dann kann man deine Kommentare vielleicht auch ernst nehmen.


      Noch etwas:
      Der Islam IST ein Teil von Europa, aber eben auch nur ein Teil.
      Sollte sich diese "Europa-Frage" hier zu einer reinen (Anti-)Islam-Debatte reduzieren,
      dann ist der Thread ruckzuck mit mit dem Islam-Thread verschmolzen.
      .

      Kommentar


      • #4
        Hallo Guldul. Wir beide kommen ja aus Kurorten an B3 und A5. Interessanterweise wurde meine Heimatstadt zerbombt im zweiten Weltkrieg, während deine weitestgehend von Luftangriffen verschont wurde. Das war so, weil die Bad Nauheimer Kuranlagen auch als Lazarette für alliierte Kriegsgefangene genutzt wurden. Da siehste mal, wie sehr es sich lohnen kann, Ausländer auch solche, die einem nicht freundlich gesonnen sind, gut zu behandeln. In meiner Stadt wurden Ausländer (v.a. Griechen) in nem Steinbruch zur Arbeit gezwungen und in ner Barracke im Ort interniert. So unterschiedlich kann man seine ausländischen Gefangenen behandeln und so unterschiedlich wird das dann auch quittiert. Wenn du also im RL oft Probleme mit Migranten hast, mag das nicht an diesen liegen.
        Um nun Deine Frage (zu der du erschreckend wenig sagst) zu beantworten, für mich ist Europa eine Idee, dass Menschen in Frieden und gegenseitigem Respekt miteinander leben. Europa ist für mich aber auch ein Ort, ungeheuren Wohlstands. Es ist aber auch ein Ort von dem aus die Aufklärung und die damit verbunenen Werte das Denken der Menschen nachhaltig veränderten. Europa ist aber nicht homogen. Europa ist Griechenland, das soviel gemein hat mit Vorderasien und dem gesamten Mittelmeerraum, es ist Spanien und Portugal von denen aus die neue Welt entdeckt und erobert wurde. Es ist England, wo man die Popmusik erfand, es ist die Heimat Shakespeares und Schillers, Mozarts und Bach. Der Reichtum der Kulturen und die Überlegenheit der westlichliberalen Werte, sind es die Europa für mich zu der oben erwähnten Idee machen. Wenn ich sage ich bin Europäer ein erster Schritt in die Richtung zu sagen ich bin Bürger dieser Welt. Im Endeffekt die Überwindung nationaler Beschränktheit hin zum Menschsein statt Nationalangehöriger sein.

        - - - Aktualisiert - - -

        Zitat von xanrof Beitrag anzeigen
        Der Islam IST ein Teil von Europa, aber eben auch nur ein Teil.
        Sollte sich diese "Europa-Frage" hier zu einer reinen (Anti-)Islam-Debatte reduzieren,
        dann ist der Thread ruckzuck mit mit dem Islam-Thread verschmolzen.
        Vielleicht hast du es überlesen aber in der Überschrift heißt es Islamismus. Und der ist in seinem Fundamentalismus natürlich nur schwer mit unserer Werteordnung zu vereinbaren. Islam gehört zu uns, radikalen Islamismus will ich hier nicht. Aber ich bin auch sonst kein Freund von Radikalen.
        In dem Text in der Welt heißt es:
        Berlin am vergangenen Donnerstag. Vor dem Friseursalon "Salin" in Kreuzberg sitzen drei bärtige Männer mit Pluderhosen auf Bierbänken. Aufmerksam mustern sie vorbeigehende Passanten. "Bedecke deine Beine, oder willst du in der Gosse landen?", rufen sie einem Mädchen zu, das im Minirock vorbeigeht. Die junge Frau reagiert nicht. Die Männer vor dem Friseursalon sind arabische Salafisten. Sie sind jetzt öfter hier.
        Ehrlich gesagt, was da die Shariah Polizei zu dem Mädchen gesagt hat ist bei weitem nicht so ekelhaft wie das was sich Frauen und Mädchen von "Bikini-Inspektoren" anhören müssen. Warum ist diese Amtsanmaßung eigentlich noch legal? Wo bleibt da der Aufstand aus den Bierzelten und dem AfD-Parteitag?

        Kommentar

        Lädt...
        X