Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fürstenstädte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fürstenstädte

    Guten Morgen.

    Auf Grund eines Referats müssen wir uns bezüglich der Fürstenstädte im Mittelalter erkundigen. Aber es gibt weder Bücher, noch Internetseiten zu dem Thema. Wir sind langsam am Verzweifeln. Die Bücherei hat auch keine Bücher zur Auswahl.

    Vielleicht kann uns hier ja jemand ein paar Anhaltspunkte liefern?

    LG

    Vanth
    Nur wer vergessen wird, ist tot.
    Du wirst leben.

    ---- RIP - mein Engel ----

  • #2
    https://www.uni-due.de/geographie/vv...o_Kapitel3.PDF
    Kannst ja auch mal Exulanten-, Festungs- oder Residenzstädte googeln.

    Kommentar


    • #3
      Ja, kuck mal hier:
      https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_%28Architektur%29

      und hier:
      https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nigspfalz

      Da gibt's jeweils ne laaange Liste.
      .

      Kommentar


      • #4
        Ich würde sagen, eine Fürstenstadt ist jede Stadt, in der ein Fürst residiert, also Residenzssitze der Kurfürsten. Köln z.B.

        Wenn du in die Bücherei gehst, dann schau in das Lexikon des Mittelalters.
        Lexikon des Mittelalters ? Wikipedia

        Da schau mal nach unter Stichworten Kurfürst, Fürst, Residenz. Literaturhinweise findest du dort auch.

        Und natürlich(!) erwähnst du/ihr am Anfang des Referats, welche Werke ihr benutzt hast/habt. Damit macht ihr auch einen sehr guten Eindruck.
        Republicans hate ducklings!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Vanth_ Beitrag anzeigen
          Die Bücherei hat auch keine Bücher zur Auswahl.
          Früher gab's in den Bibliotheken Angestellte, die auf höfliches Anfragen und Vortragen des Anliegens gerne und zügig Literatur zu jedem denkbaren Thema zur Verfügung gestellt haben. Gibt es so etwas heute nicht mehr?

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
            https://www.uni-due.de/geographie/vv...o_Kapitel3.PDF
            Kannst ja auch mal Exulanten-, Festungs- oder Residenzstädte googeln.
            Oh danke! Da steht tatsächlich was über Fürstenstädte drinnen.

            Zitat von xanrof Beitrag anzeigen
            Die Liste bringt nur nicht wirklich viel. Da es sich beim ersten Link nur um das Schloss allgemein, etc. dreht und beim zweiten um Pfalzen, welche ein ganz eigenes Thema darstellt. Das weiß ich daher, weil wir Pfalzen und Fürstenstädte miteinander vergleichen sollen im Hinblick auf das Mitbestimmungsrecht der Bürger.

            Zitat von endar Beitrag anzeigen
            Ich würde sagen, eine Fürstenstadt ist jede Stadt, in der ein Fürst residiert, also Residenzssitze der Kurfürsten. Köln z.B.

            Wenn du in die Bücherei gehst, dann schau in das Lexikon des Mittelalters.
            Lexikon des Mittelalters ? Wikipedia

            Da schau mal nach unter Stichworten Kurfürst, Fürst, Residenz. Literaturhinweise findest du dort auch.

            Und natürlich(!) erwähnst du/ihr am Anfang des Referats, welche Werke ihr benutzt hast/habt. Damit macht ihr auch einen sehr guten Eindruck.
            Dann hoffe ich, dass da wirklich Brauchbares enthalten ist. Eigentlich habe ich nämlich nachgefragt, ob es Literatur zu dem Thema gibt. Aber es ist ein Versuch sicherlich Wert! Danke!

            Ich habe letztes Jahr meine Seminararbeit geschrieben. Mit Quellen kenne ich mich mittlerweile - leider - aus. Aber bei meiner Seminararbeit gab es wenigstens auch Quellen.

            Zitat von FariSeer Beitrag anzeigen
            Früher gab's in den Bibliotheken Angestellte, die auf höfliches Anfragen und Vortragen des Anliegens gerne und zügig Literatur zu jedem denkbaren Thema zur Verfügung gestellt haben. Gibt es so etwas heute nicht mehr?
            Früher gab es User, die sich die Beiträge des Erstellers auch durchgelesen haben und darauf hilfsbereite Antworten zur Verfügung gestellt haben. Gibt es so etwas heute nicht mehr? Ich war bereits in der Bücherei! Und dass man da nachfragt, ist wohl selbsterklärend.
            Nur wer vergessen wird, ist tot.
            Du wirst leben.

            ---- RIP - mein Engel ----

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Vanth_ Beitrag anzeigen


              Die Liste bringt nur nicht wirklich viel. Da es sich beim ersten Link nur um das Schloss allgemein, etc. dreht und beim zweiten um Pfalzen, welche ein ganz eigenes Thema darstellt. Das weiß ich daher, weil wir Pfalzen und Fürstenstädte miteinander vergleichen sollen im Hinblick auf das Mitbestimmungsrecht der Bürger.

              Dann ist vielleicht das auch hilfreich:
              http://erdkundelkborys.weebly.com/up...elle_stadt.pdf
              http://www.slm.uni-hamburg.de/ifg1/P..._Hansezeit.pdf
              http://www2.klett.de/sixcms/media.ph...9260X-8301.pdf

              - - - Aktualisiert - - -

              Zitat von Vanth_ Beitrag anzeigen
              Früher gab es User, die sich die Beiträge des Erstellers auch durchgelesen haben und darauf hilfsbereite Antworten zur Verfügung gestellt haben. Gibt es so etwas heute nicht mehr?
              Dir Frage ist gegenüber den meisten, die hier antworten sehr unhöflich. Muss das sein?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Vanth_ Beitrag anzeigen
                Dann hoffe ich, dass da wirklich Brauchbares enthalten ist. Eigentlich habe ich nämlich nachgefragt, ob es Literatur zu dem Thema gibt. Aber es ist ein Versuch sicherlich Wert! Danke!

                Ich habe letztes Jahr meine Seminararbeit geschrieben. Mit Quellen kenne ich mich mittlerweile - leider - aus. Aber bei meiner Seminararbeit gab es wenigstens auch Quellen.
                Das Lexikon des Mittelalters hilft schon weiter, wenn man es zu benutzen weiß. Du musst natürlich schon die richtigen Stichworte kennen, das ist kein Konversationslexikon.

                Vielleicht solltest das mal etwas genauer beschreiben, worum es dir geht. Ist "Fürstenstädte" dein Referatsthema oder ein Unterthema? Habt ihr das nur so bekommen etc. pp.

                edit: .
                Das weiß ich daher, weil wir Pfalzen und Fürstenstädte miteinander vergleichen sollen im Hinblick auf das Mitbestimmungsrecht der Bürger.
                Vielleicht solltest du mal ganz konrekt dein Thema reinsetzen.
                Hier würde ich z.B. im LexikondM über "Bürger" nachschlagen. Dort findest du dann einen mehrspaltigen Artikel zur Entwicklung der Bürger. Ich gehe davon aus, dass dieser Begriff drin ist.
                Oder "Stadtrecht" wäre ein Suchbegriff.

                Wenn du dein Thema auf "Fürstenstädte" reduzierst, bekommst du natürlich auch keine zutreffende Antwort. Das andere könnte ich dir sogar mit der Literatur, die bei mir zuhause steht, beantworten (werde es aber nicht tun. ).

                Früher gab es User, die sich die Beiträge des Erstellers auch durchgelesen haben und darauf hilfsbereite Antworten zur Verfügung gestellt haben. Gibt es so etwas heute nicht mehr? Ich war bereits in der Bücherei! Und dass man da nachfragt, ist wohl selbsterklärend.
                Seid lieb zueinander, ihr zwei.

                Man kann Bibliothekskataloge oft auch im Internet recherchieren, man muss nicht mehr zwingend heute hin. Die Frage kann man also stellen, ohne jemandem Schlampigkeit zu unterstellen. Ich gucke auch immer erst, ob ein Buch da ist, bevor ich mich auf den Weg mache.

                Andererseits: Richtig geholfen wird einem bei solchen Fragen natürlich in einer wissenschaftlicheren Bibliothek und die steht nicht jedem immer zur Verfügung. Zumindest in meiner Gegend ist es so, dass es nicht an jeder Ecke eine gibt.

                Also lieb sein.
                Republicans hate ducklings!

                Kommentar


                • #9
                  Werde ich mir heute als Abendlektüre bzw. Nachtlektüre durchlesen. Den letzten Link kannte ich sogar schon. Danke.

                  - - - Aktualisiert - - -



                  Dir Frage ist gegenüber den meisten, die hier antworten sehr unhöflich. Muss das sein?
                  Wenn das so versteh will, versteht man das auch so.

                  Zitat von endar Beitrag anzeigen
                  Das Lexikon des Mittelalters hilft schon weiter, wenn man es zu benutzen weiß. Du musst natürlich schon die richtigen Stichworte kennen, das ist kein Konversationslexikon.

                  Vielleicht solltest das mal etwas genauer beschreiben, worum es dir geht. Ist "Fürstenstädte" dein Referatsthema oder ein Unterthema? Habt ihr das nur so bekommen etc. pp.
                  Ehrlich gesagt musste ich bis jetzt nie Lexika nutzen. Aber mir wird das sicher jemand erklären können. Dann schau ich am Freitag gleich noch mal in die Bücherei.

                  Vielleicht solltest du mal ganz konrekt dein Thema reinsetzen.
                  Hier würde ich z.B. im LexikondM über "Bürger" nachschlagen. Dort findest du dann einen mehrspaltigen Artikel zur Entwicklung der Bürger. Ich gehe davon aus, dass dieser Begriff drin ist.
                  Oder "Stadtrecht" wäre ein Suchbegriff.

                  Wenn du dein Thema auf "Fürstenstädte" reduzierst, bekommst du natürlich auch keine zutreffende Antwort. Das andere könnte ich dir sogar mit der Literatur, die bei mir zuhause steht, beantworten (werde es aber nicht tun. ).
                  Eigentlich ist unser Thema: Fürstenstädte und Pfalzen im Hinblick auf das Mitbestimmungsrecht der Bürger. Und für das Thema müssen wir erstmals die Fürstenstädte sowie Pfalzen charakterisieren. Pfalzen war auch kein Problem, aber eben die Fürstenstädte.

                  Du musst mir die Antwort ja nicht so geben. Du kannst mir die Literatur auch abfotografieren.

                  Seid lieb zueinander, ihr zwei.

                  Man kann Bibliothekskataloge oft auch im Internet recherchieren, man muss nicht mehr zwingend heute hin. Die Frage kann man also stellen, ohne jemandem Schlampigkeit zu unterstellen. Ich gucke auch immer erst, ob ein Buch da ist, bevor ich mich auf den Weg mache.

                  Andererseits: Richtig geholfen wird einem bei solchen Fragen natürlich in einer wissenschaftlicheren Bibliothek und die steht nicht jedem immer zur Verfügung. Zumindest in meiner Gegend ist es so, dass es nicht an jeder Ecke eine gibt.

                  Also lieb sein.
                  Ich bin immer lieb, das weißt du doch.

                  Wir haben eine Universität und eine Fachhochschule mit Bibliotheken. Da kann ich aber Nichts ausleihen, weil ich kein Mitglied bin. So bleibt nur die Stadtbücherei.
                  Zuletzt geändert von Vanth_; 17.02.2015, 20:42.
                  Nur wer vergessen wird, ist tot.
                  Du wirst leben.

                  ---- RIP - mein Engel ----

                  Kommentar


                  • #10
                    Ist das Thema Mitbestimmungsrecht der Bürger zeitlich eingegrenzt?
                    Gilden und Zünfte wären auch wichtige Stichworte.
                    Soll untersucht werden, ob die Städte weltlichen oder geistlichen Fürsten unterstellt waren?
                    \\// Dup dor a´az Mubster
                    TWR www.labrador-lord.de
                    United Federation of Featherless
                    SFF The 6th Year - to be continued

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
                      Ist das Thema Mitbestimmungsrecht der Bürger zeitlich eingegrenzt?
                      Gilden und Zünfte wären auch wichtige Stichworte.
                      Soll untersucht werden, ob die Städte weltlichen oder geistlichen Fürsten unterstellt waren?
                      Nicht alle Arbeit abnehmen. Hier wird Literatur gesucht. Lesen muss sie schon selbst.

                      (edit: bzw. ich meine, nicht in die Details gehen... ).
                      Republicans hate ducklings!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
                        Ist das Thema Mitbestimmungsrecht der Bürger zeitlich eingegrenzt?
                        Gilden und Zünfte wären auch wichtige Stichworte.
                        Soll untersucht werden, ob die Städte weltlichen oder geistlichen Fürsten unterstellt waren?
                        Gilden und Zünfte haben wir schon. Damit wir wenigstens ein bisschen Zeit rausarbeiten. Ebenfalls haben wir noch die Bulle und das Reisekönigtum beschrieben.
                        Nur wer vergessen wird, ist tot.
                        Du wirst leben.

                        ---- RIP - mein Engel ----

                        Kommentar


                        • #13
                          Reichsunmittelbarkeit bzw Freie Reichsstädte könnte man auch noch erwähnen.

                          Gut, wir kommen jetzt von Hölzken auf Stöcksken.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Vanth_ Beitrag anzeigen
                            Früher gab es User, die sich die Beiträge des Erstellers auch durchgelesen haben und darauf hilfsbereite Antworten zur Verfügung gestellt haben. Gibt es so etwas heute nicht mehr? Ich war bereits in der Bücherei! Und dass man da nachfragt, ist wohl selbsterklärend.
                            Das war keine rhetorische Frage, und auch nicht als Anpampe gedacht! Sorry wenn das so rüberkam.
                            Ich selbst war seit 10 Jahren in keiner öffentlichen Bibliothek mehr, und schon damals gab es Personalkürzungen, die Buchaus- und Rückgaben wurden automatisiert, und es war gelegentlich schon schwer, überhaupt jemanden für eine fachkundige Beratung zu finden. Dass das heute noch schlimmer sein könnte, ist ja jetzt nicht so abwegig.

                            Kommentar


                            • #15
                              Oft kann man das Aufstreben von Bürgern an der Gründung von Nikolai-Kirchen durch Kaufleute ausmachen.
                              Dazu empfehle ich (einen meiner Professoren an der Uni Marburg, dass er noch lebt hat mich eben beim Googeln etwas verwundert)
                              Karlheinz Blaschke ? Wikipedia
                              In Bibliotheken juristischer und historischer Fakultäten sicher zu finden (genauer im link)
                              Nikolaipatrozinien und städtische Frühgeschichte.
                              ZSRG, Band 84, 1967, S. 273-337

                              Leider teuer und da neu wohl noch nicht in vielen Bibliotheken:
                              Nikolaikirchen und Stadtentwicklung in Europa.
                              Akademie-Verlag 2013.

                              An den Stadtplänen kann man auch den Wandel von Fürstenstäften erkennen.
                              Ganz oben ist oft eine Burg oder ein Schloß, dem gegenüber, oft durch einen zusätzlichen Mauerring getrennt das Rathaus, bei reichen Städten natürlich ein ziemlicher Klotz aus Stein und viele große Häuser von Kaufleuten. Um ein Gefühl zu bekommen, empfiehlt es sich solch eine Stadt dann auch selbst zu erwandern oder zumindest mit Google Map Satellitenbild anzusehen. Marburg und Eisenach sind dafür gute Beispiele.
                              Interessant sind auch Bischofsstädte in denen dann eine bürgerlich Opposition sich räumlich emanzipiert (im eigentlichen Sinne des Wortes) hat.

                              Wie viel Zeit habt ihr für die Vorbereitung?

                              Edit:
                              Im
                              Westermann Grosser Atlas zur Weltgeschichte
                              sind viele Karten zur Stadtentwicklung (z.B. Magdeburg, Altstadt und Neustadt ab 1230 mit Kirche St. Nikolaus) und zur Verbreitung von Stadtrechten.
                              Zuletzt geändert von Thomas W. Riker; 18.02.2015, 13:37.
                              \\// Dup dor a´az Mubster
                              TWR www.labrador-lord.de
                              United Federation of Featherless
                              SFF The 6th Year - to be continued

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X