Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Recht auf ein Girokonto

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Recht auf ein Girokonto

    Tach auch.
    Ich habe vor einiger Zeit gelesen das verschiedene Banken die Geschäftsbeziehung mit Kunden gekündigt haben. In den Kündigungsschreiben wurden keine Gründe genannt, nur ab wann das Konto aufgelöst wird.
    Die Kündigungen bekamen insbesondere Kunden die ein Konto mit Pfändungsschutz hatten. Also meistens ALG II Empfänger und andere. Ich finde dass das eine riesen Sauerei ist. Ohne Konto ist man aufgeschmissen und nur noch bei wenigen Banken kann man Bareinzahlungen machen und auf ein fremdes Konto überweisen. Z.B. Miete usw.! Bei vielen Banken ist das aber nicht mehr möglich und wenn doch dann werden pro Einzahlung eine Gerühr von 20€ fällig. Wer 12.50€ für eine Bestellung bezahlen will, muß 32.50€ bezahlen usw.
    Wie findet Ihr das? Sollte ein Konto nicht ein Grundrecht sein. Die Banken verdienen doch durch Gebühren. Hier sieht man auch das Leute die einen Job haben und wenn die mehr als 1000€/Monat verdienen keine Kontogebühren usw. zahlen müssen. Aber andere, denen es schon schlecht geht, müssen immer tiefer in die Taschen greifen.
    Darüber regt sich aber scheinbar niemand auf, schon komisch.

  • #2
    @Spaceduck:

    Zuerst einmal Willkommen als Neuling im SFF.

    Ja, das ist in der Tat sehr ungerecht und ich habe mich letztlich auch schon gefragt, warum das so ist, daß z.B. ein Girokonto erst ab einer bestimmten Liquiditätsgrenze kostenlos ist. Ich meine - Wie lautet die Begründung der Anbieter solcher Konten für so eine Vorgehensweise ?
    Mein persönliches, moralisches Weltbild findet darin keinerlei sittlichen Nährwert und ich würde mir selbst schäbig vorkommen, würde ich ein solches Angebot nutzen.
    Ganz ehrlich.

    Man hat mir selbst schon so ein Angebot gemacht. Ich mußte aber leider ablehnen aus dem profanen Grund, weil ich selbst mit meinem Einkommen knapp unter der Grenze lag um überhaupt in den Genuß dieses Angebots zu kommen. Als ich besagtem Sachbearbeiter die Frage stellte, ob er es denn selbst nicht ein wenig geschmacklos findet mir ein solches Angebot zu unterbreiten (hat mir nur ein Prospekt in die Hand gedrückt), obwohl er doch genau wissen müßte was monatlich so auf meinem Konto eingeht, hat er nur mit den Achseln gezuckt.
    Nun, er muß selbst wissen wie er seinen Job macht.

    Das mit den Kontokündigungen ist mir allerdings neu. Nie davon gehört.
    Hast Du da irgendwelche Pressemeldungen oder Beiträge aus anderen Foren oder Blogs dazu, die das belegen ?
    Wenn ja, könntest Du die ja hierhin verlinken.

    Ehrlich gesagt kann ich das nicht so recht glauben. Eigentlich sind Einkommen von Leistungsbeziehern ja relativ sicher. Ich weiß das z.B. weil nicht wenige Vermieter gerne ALG II - Bezieher nehmen, weil das Geld vom Amt immer pünktlich kommt.
    "Ganz egal wo Ihr hingeht - da seid Ihr dann." (Buckaroo Banzai)

    Kommentar


    • #4
      Das mit den Kontokündigungen ist mir allerdings neu. Nie davon gehört.
      Hast Du da irgendwelche Pressemeldungen oder Beiträge aus anderen Foren oder Blogs dazu, die das belegen ?
      Wenn ja, könntest Du die ja hierhin verlinken.

      Ehrlich gesagt kann ich das nicht so recht glauben. Eigentlich sind Einkommen von Leistungsbeziehern ja relativ sicher. Ich weiß das z.B. weil nicht wenige Vermieter gerne ALG II - Bezieher nehmen, weil das Geld vom Amt immer pünktlich kommt.
      Ja, ich suche die raus und poste die dann hier. Es war zum einen Commerzbank, und Volksbanken die zu tausenden Kunden gekündigt haben. Gerade die, die ALG II beziehen sind gekündigt worden. Habe auch was schriftliches da wo das vom Jobcenter kritisiert wurde. Ich glaube bei Welt.de waren mal vor monaten solche Meldungen.

      Es sind auch nicht nur ein paar tausend Kunden denen gekündigt wurden, sondern das geht schon in die 6 stellige Bereiche.

      Die Postbank profitiert zur Zeit davon. Das ist einer der wenigen Banken wo man noch Geld bar einzahlen kann und für eineGebühr von 20 EUR auf ein fremdes Konto überweisen kann. Keine Ahnung was die Zukunft bringt, aber das sind unerträgliche Tatsachen, meiner Meinung nach. Kein Wunder das Menschen die in einer soilchen Lage sind immer weiter abdriften.

      Ich helfe zur Zeit eine Nachbarin aus, indem ich alles was sie überweisen muß über mein Konto mache. Sie ist geschieden und in Arbeit, aber verdient nicht genug um besser da zu stehen. Sie bekommt zusetzlich seit einiger Zeit Hilfen nur noch mit einem Scheck. Da werden auch wieder Gebühren abgezogen, bei der Ausstellung und Porto als Brief. Dann die Einlösung bei der Postbank, da verlangen die auch wieder mind. 3 EUR für usw. !

      Das war nur mal ein einfaches Beispiel an Realität und es macht mich traurg das soviele Menschen deutschfeindlich geworden sind. Für Migranten usw. scheint alles da zu sein. Wahrscheinlich kriegen die das Geld auch noch hingetragen!?
      Zuletzt geändert von Spaceduck; 25.05.2015, 18:37.

      Kommentar


      • #5
        Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
        Betrifft wohl die Deutsche Bank:
        Dann macht es wohl nur die Deutsche Bank. Den gekündigten Betroffenen bleibt ja dann immer noch die Alternative die Bank zu wechseln. Stellt für mich kein großes Problem dar, bis auf den zeitlichen Aufwand, den ich dadurch hätte und das komische Gefühl irgendwo rausgeschmissen worden zu sein. Verkraftbar.

        @Spaceduck:

        Wer nutzt denn heutzutage noch die Möglichkeit irgendwo etwas in BAR einzuzahlen um eine Überweisung zu tätigen, wenn das bequemer und unkomplizierter vom Bankautomaten aus unbar funktioniert ?
        So etwas kenne ich nur von einigen Bekannten, die beruflich irgendwas mit Kassieren zu tun haben und das eingenommene Bargeld auf das Firmenkonto ihres Chefs einzahlen müssen.
        Aber privat ?

        Edit:

        http://de.wikipedia.org/wiki/Jedermann-Konto

        Auf die schnelle nur Wiki. So wie`s aussieht, kann wohl niemand die Eröffnung eines Kontos verwehrt werden, wird aber in einigen Fällen wohl doch getan. Womit sich auch meine Frage beantwortet, wer darauf angewiesen sein könnte Überweisungen bar ausführen zu müssen. Steht in dem Wiki drin.

        Vor dem Hintergrund sind hohe Bearbeitungsgebühren in der Tat ziemlich fragwürdig.
        Zuletzt geändert von Galactus; 25.05.2015, 18:55.
        "Ganz egal wo Ihr hingeht - da seid Ihr dann." (Buckaroo Banzai)

        Kommentar


        • #6
          Hallo,

          Verbraucherschutz: Wenn Banken ihren Kunden das Konto kündigen - Meine Finanzen - FAZ
          ...ja ja, die Banken. Die wollen doch alle nur unser Bestes. Unser Geld.

          ...hier sind viele Infos zum nachlesen:
          Stress beim Girokonto | akademie.de

          Es gibt seit 1996 eine sogenannte freiwillige Selbstverpflichtung der Banken und Sparkassen.
          Selbstverpflichtung der Banken und Sparkassen seit 1995 | akademie.de

          Gruß Night
          "Unzählige Menschen haben Völker und Städte beherrscht, ganz wenige nur, sich selbst."(Lucius Annaeus Seneca)
          "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten." (V. Pispers)

          Kommentar


          • #7
            Zitat von Spaceduck Beitrag anzeigen
            Ich helfe zur Zeit eine Nachbarin aus, indem ich alles was sie überweisen muß über mein Konto mache. Sie ist geschieden und in Arbeit, aber verdient nicht genug um besser da zu stehen. Sie bekommt zusetzlich seit einiger Zeit Hilfen nur noch mit einem Scheck. Da werden auch wieder Gebühren abgezogen, bei der Ausstellung und Porto als Brief. Dann die Einlösung bei der Postbank, da verlangen die auch wieder mind. 3 EUR für usw. !
            So wie ich das verstanden habe, nachdem ich die verlinkten Infos von Nightcrawler gelesen habe, sollte sie sich schleunigst darum kümmern ein Konto zu eröffnen. Meinetwegen SPK oder PB. Auch wenn sie hochverschuldet ist darf man ihr das nicht verweigern. Wenn Du schon dabei bist ihr auszuhelfen, könntest evtl. Du ihr auch dabei zur Seite stehen.

            Zitat von Spaceduck Beitrag anzeigen
            Das war nur mal ein einfaches Beispiel an Realität und es macht mich traurg das soviele Menschen deutschfeindlich geworden sind. Für Migranten usw. scheint alles da zu sein. Wahrscheinlich kriegen die das Geld auch noch hingetragen!?
            Es bringt nichts in falschen Migrantenneid zu verfallen. Das löst keine Probleme.
            "Ganz egal wo Ihr hingeht - da seid Ihr dann." (Buckaroo Banzai)

            Kommentar


            • #8
              Wer nutzt denn heutzutage noch die Möglichkeit irgendwo etwas in BAR einzuzahlen um eine Überweisung zu tätigen,
              Die, die kein Konto bekommen, oder vorher gekündigt bekamen!
              Das sind deutsche Staatsbürger, ich spreche von Biodeutsche! Die SPD ist a schon sehr deutschfeindlich geworden. Da wundert uns nichts. Aber das die Union da mit macht ist echt enttäuschent. Alle schenen deutschfeindlich geworden zu sein!

              - - - Aktualisiert - - -

              Zitat von Nightcrawler Beitrag anzeigen
              Hallo,

              Verbraucherschutz: Wenn Banken ihren Kunden das Konto kündigen - Meine Finanzen - FAZ
              ...ja ja, die Banken. Die wollen doch alle nur unser Bestes. Unser Geld.

              ...hier sind viele Infos zum nachlesen:
              Stress beim Girokonto | akademie.de

              Es gibt seit 1996 eine sogenannte freiwillige Selbstverpflichtung der Banken und Sparkassen.
              Selbstverpflichtung der Banken und Sparkassen seit 1995 | akademie.de

              Gruß Night
              Aber warum tun die das was die tun. Muß eine arme deutsche Frau in einer deutschfeindlichen Gesellschaft kämpfen müssen? Ja, die muß das!, weil sie deutsch ist! So sehe ich das.

              - - - Aktualisiert - - -

              Zitat von Jobe Beitrag anzeigen
              So wie ich das verstanden habe, nachdem ich die verlinkten Infos von Nightcrawler gelesen habe, sollte sie sich schleunigst darum kümmern ein Konto zu eröffnen. Meinetwegen SPK oder PB. Auch wenn sie hochverschuldet ist darf man ihr das nicht verweigern. Wenn Du schon dabei bist ihr auszuhelfen, könntest evtl. Du ihr auch dabei zur Seite stehen.



              Es bringt nichts in falschen Migrantenneid zu verfallen. Das löst keine Probleme.
              Der Migrantenneid bringt mich um mein Verstand! Ich werde immer mehr Rechts!!!

              - - - Aktualisiert - - -

              Zitat von Jobe Beitrag anzeigen
              So wie ich das verstanden habe, nachdem ich die verlinkten Infos von Nightcrawler gelesen habe, sollte sie sich schleunigst darum kümmern ein Konto zu eröffnen. Meinetwegen SPK oder PB. Auch wenn sie hochverschuldet ist darf man ihr das nicht verweigern. Wenn Du schon dabei bist ihr auszuhelfen, könntest evtl. Du ihr auch dabei zur Seite stehen.



              Es bringt nichts in falschen Migrantenneid zu verfallen. Das löst keine Probleme.
              Der Migrantenneid bringt mich um mein Verstand! Ich werde immer mehr Rechts!!!

              - - - Aktualisiert - - -

              Ich bin inzwischen Rechts und das ist auch gut so! Ich fühle mich viel besser. Nur das ist wichtig!

              Kommentar


              • #9
                Hast Du denn auch schon die Haare ab ?

                Sorry, ich meinte natürlich:
                Wie rechts denn, rechtskonservativ oder rechtsradikal ?
                "Ganz egal wo Ihr hingeht - da seid Ihr dann." (Buckaroo Banzai)

                Kommentar


                • #10
                  Also ich bin seit einem halben Jahr Migrant und mir wird nichts hinterhergetragen. Irgendwas mache ich falsch.
                  "The only thing we have to fear is fear itself!"

                  Kommentar


                  • #11
                    Lügner und Betrüger! DU BIST SEIT 2003 hier in Dummland ein Betr...! Bist Du Grieche oder Türke, das ist doch egal wenn die Türken auch noch kommen.
                    Das lieben die Deutschen, weil Ihr ja angeblich unsere Kultur bereichert. Ich lache mich kaputt.

                    Kommentar


                    • #12
                      Der Thread hat Potential. Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: deliver.gif
Ansichten: 19
Größe: 260 Bytes
ID: 4273656
                      "The only thing we have to fear is fear itself!"

                      Kommentar


                      • #13
                        Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
                        Also ich bin seit einem halben Jahr Migrant und mir wird nichts hinterhergetragen. Irgendwas mache ich falsch.
                        Das erinnert mich an ein Gespräch neulich bei mir an der Schule. Einer der große Jungs sagte:
                        "Herr Tibo, ich will ja nix gegen Ausländer sagen, aber die fahren alle teure Mercedesse aber wir Deutschen können uns so welche Autos net leisten." Von hinten antwortete dann ein drei Jahre jüngeres Mädchen, das aus Nigeria stammt: "Ja, weil wir arbeiten."
                        Die Spassente denkt wohl so ähnlich wie mein Schüler.

                        Kommentar


                        • #14
                          Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
                          Der Thread hat Potential. [ATTACH=CONFIG]89550[/ATTACH]
                          Und Du erst! Warst Du als kleiner Junge schon so?

                          Kommentar


                          • #15
                            Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                            Das erinnert mich an ein Gespräch neulich bei mir an der Schule. Einer der große Jungs sagte:
                            "Herr Tibo, ich will ja nix gegen Ausländer sagen, aber die fahren alle teure Mercedesse aber wir Deutschen können uns so welche Autos net leisten." Von hinten antwortete dann ein drei Jahre jüngeres Mädchen, das aus Nigeria stammt: "Ja, weil wir arbeiten."
                            Die Spassente denkt wohl so ähnlich wie mein Schüler.
                            Ach so, da liegt der Fehler. Ich arbeite noch nicht, sondern studiere noch. Deswegen kriege ich also vom Staat noch keinen dicken Mercedes geschenkt. Danke für den Hinweis, Tibo.


                            Zitat von Spaceduck Beitrag anzeigen
                            Und Du erst! Warst Du als kleiner Junge schon so?
                            Nee, da war ich eigentlich ziemlich garstig. Inzwischen bin ich schon sehr viel charmanter und natürlich klüger geworden. Und natürlich habe ich begonnen, einen Teil meines Potentials auch zu nutzen, damit ich mal einen ganz tollen Beruf habe, wenn ich groß bin.
                            "The only thing we have to fear is fear itself!"

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X