Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schöder oder Stoiber?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schöder oder Stoiber?

    Im Herbst werden wir ja wieder vor die Wahl gestellt ,Schöder oder Stoiber ,SPD oder CSU.

    Dazu habe ich eine Klare Meinung:

    Gerhard Schröder muß Kanzler bleiben!

    Er ist mir viel angenehmer als Stoiber ,und er strahlt igentwie mehr das weltmännische aus. Außdem ist mir als Norddeutschem ein Bayer als Kanzler suspekt,und unvorstellbar.

    Was meint ihr?
    "Die Borg werden zurückkehren - Und dann ist Widerstand wirklich zwecklos."

    -Tribun

  • #2
    Stoiber ist noch nicht so den "Mann von Welt", wie Schröder es ist. Stoiber steht am rechten Rand der CDU/CSU. Das ist eine Sache, die ich nicht befürworten kann.

    Die ganzen Pro und Contras in Sachen Politik bzw. Politikvorstellung möchte ich nicht wieder aufwärmen. Dazu ist der Ede Stober Thread vielleicht auch gut, aber rein vom Auftreten her ist Schröder viel weltmännischer, eloquenter und seriöser. Stoiber ist halt noch "nur" Ministerpräsident in Bayern.

    Gruß Sebastian
    "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

    Kommentar


    • #3
      ich mag den stoiber garnicht.
      er ist hinterhältig. zudem ist er cdu/csu.
      Das mir mein Hund viel lieber sei; Sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu; Der Mensch nicht mal im Winde.
      Die technischen Fortschritte und menschlichen Rückschritte des STFs.

      Kommentar


      • #4
        Stoiber naja ich weis ja nicht, ich mag ihn jedenfalls nicht und CDU/CSU
        haben auch nie was gescheites hinbekommen in der letzten Zeit.
        Banana?


        Zugriff verweigert
        - Treffen der Generationen 2012
        SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von Borg 1of1
          Stoiber naja ich weis ja nicht, ich mag ihn jedenfalls nicht und CDU/CSU
          haben auch nie was gescheites hinbekommen in der letzten Zeit.
          SPD auch nicht

          Weltmännisch...Schröder...Nicht mehr als jeder andere
          »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
          Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
          Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
          Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

          Kommentar


          • #6
            Schröder muss abgewählt werden, es war sein eigener Wunsch, zumindest 1998!

            Was seine politschen Ziele und Erfolge angeht so kann man mit Gewissheit sagen, dass sich all die großen Reformen am Ende als Papiertiger herausgestellt haben und es gelang im nicht für ein sozialeres Deutschland zu sorgen.

            Stattdessen geht die Wirtschaft am Stock und selbst die EU erwägt inzwischen die Bundesregierung für ihre Haushaltspolitk zu rügen.
            Das ist vermutliche typisch für eine Periode, in welcher die SPD herrscht.
            Sie wollen die Wirtschaft ankurbeln, aber im Endeffekt stehen sie nur mit einem noch größeren Schuldenberg da.

            Schröder war im Endeffekt inkompetent und auch seine Minister waren auch nicht gerade von großen Erfolgen gezeichnet, wenn ich nur einmal an das Gesundheitssystem erinnern darf oder an die Bundeswehr, die Verfehlungen des Umweltministers und natürlich auch die Agrarpolitk.
            Nicht vergessen darf man natürlich auch die "Chefsache" Aufbau Ost.

            Ich kommentiere das nur mit einem Satz:

            "Sie waren imkompetent!"

            Kommentar


            • #7
              die meisten hier haben ja keine ahnung! ich komme aus stoiberland!
              und ich muss euch sagen:
              wählt ihn nicht! (die dies dürfen halt)
              tut euch das nicht an.
              der mann hat vorstellungen von ethik, gerechtigkeit, ehre und politik wie ein klingonischer targ.
              tut ihn unserem land nicht an!
              Veni, vici, Abi 2005!
              ------------------------[B]
              DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

              Kommentar


              • #8
                Ich bin sicherlich niemand der Gerhard Schröder bewundert, aber im Vergleich zu Edmund Stoiber das kleinere Übel. Stoibers Anschauungen was innere Sicherheit und beispielsweise die Behandlung von Homosexuellen angeht sind inakzeptabel. Aber mit Bush würde sich Stoiber sicher prima verstehen. Dann könnten sie miteinander wetteifern wer es schafft mehr Grundrechte außer Kraft zu setzen !
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  das es momentan nicht so gut läuft, haben wir der *kohl-diktatur* zu verdanken. kohl hat so gut wie jede scheiße fabreziert.
                  wechselkurs von om in dem 1:1 ist schon mal eine sache. spendenaffaire.
                  die cdu hat alles verbockt.

                  schröder hat deutschland einigermaßen in schwung gebracht. das er dies nicht auf anhieb schafft, das ist klar. rom wurde auch nicht an einem tag erbaut.
                  bisher hat es es gutgemacht, da kann man nichts sagen. mit einer weiteren legslativperiode würde es deutschland eher wieder aus dem graben ziehen können.

                  stoiber war doch der, der die atomkraftwerke berführwortete, vor vielen jahren. er hat auch selbst demonstriert, wie ungefährlich atomkraft sei. er hat einen geiger-müller-zähler genommen und höchstpersönlich diesen an ein brennstab gehalten. nur war dieser noch nie in gebrauch gewesen und natürlich noch nicht gefährlich. erst der müll ist gefährlich. dieses arschloch hatte uns doch als dumm verkauft.
                  ich mein das war in den 70ern.

                  EDIT:
                  der gehört wirklich nach amiland. in amiland kommt seine politik auch wirklich an. die sind auch so blöd und glauben dies und beführworten diese politik.
                  stoiber wird warscheinlich auch probieren, wie der kohlkopf, die armen noch ärmer zu machen und die reichen noch reicher.
                  Das mir mein Hund viel lieber sei; Sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu; Der Mensch nicht mal im Winde.
                  Die technischen Fortschritte und menschlichen Rückschritte des STFs.

                  Kommentar


                  • #10
                    Merkel!

                    Ich bin CDU Wähler (die Spendenaffäre macht diese Partei für mich nur noch attraktiver ), aber ich sehe mich vor eine schwere Wahl gestellt.

                    Stoiber behagt mir nicht. Der Mann kommt für mich, da ich mich erst seit kurzem mit Politik beschäftige, praktisch aus dem Nichts. Ich finde ihn zu strikt und zu konservativ.

                    Was Schröder angeht, stimme ich The_Borg völlig zu.

                    Kurz gesagt habe ich keine Ahnung, wen ich wählen soll.
                    Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                    Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von The_Borg
                      Stattdessen geht die Wirtschaft am Stock und selbst die EU erwägt inzwischen die Bundesregierung für ihre Haushaltspolitk zu rügen.
                      Das ist vermutliche typisch für eine Periode, in welcher die SPD herrscht.
                      Sie wollen die Wirtschaft ankurbeln, aber im Endeffekt stehen sie nur mit einem noch größeren Schuldenberg da.
                      Eine Frage: Wo siehst du eine Keynesianische Politik zur Zeit?

                      Beide Personen sind nicht geeignet, aber aufgrund des überwältigend grossen Gefahrenpotentials von Stoiber, muss man wohl leider für Schröder stimmen. Edi ist unfähig ein ethisch orientiertes Land in den Wandel zu führen, der schon viel zu lange hinausgezögert wurde. Die BRD erfährt Veränderungen die dringend in die Politik miteingezogen werden und unter Stoiber wird dies NIE geschehen!

                      @deac: Gib dem Ossi Westmark und er kauft sich als erstes ein West-Auto!
                      Recht darf nie Unrecht weichen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Stoiber SOWIE Schröder halte ich für inkompetent in Sachen Kanzlerfrage, denn keiner der beiden kann überzeugen!
                        Jedoch bin ich der Meinung, dass Schröder versagt hat, und jetzt ein anderer die Chance haben sollte, zu zeigen, ob er des Kanzlerpostens würdig ist! Das heißt jedoch nicht, dass ich mit Stoiber sympathisiere, sondern nur, dass ich Schröder noch weniger leiden kann, denn keines seiner Versprechen wurde eingelöst, und seine diversen Äußerungen, besonders den Lehrern gegenüber(meine Eltern sind Lehrer) haben ihn mir nicht sympathisch gemacht. Deshalb sollte er nicht mehr Kanzler sein, denn wir brauchen jemanden, der fähig ist! Stoibers Fähigkeit jedoch muss sich auch erst zeigen, wenn er Kanzler werden sollte!
                        Ich persönlich hätte Schily oder Schäuble gern gehabt!

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich möchte an dieser Stelle mal anmerken, dass das Amt des Bundeskanzlers hier sehr überschätzt wird.

                          1.Der Kanzler hat nur geringen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung(Arbeitslosenzahlen,Wachstum etc.)

                          2.Die Fachpolitik wird von den Ministern gemacht.Zwar hat der Kanzler dort geringen Einfluss(er kann Minister berufen und entlassen),aber die Politik der Minister bestimmt er nur geringfügig.Zumal er für seine Minister die Unterstützung der Partei braucht,also in gewissem Maße an die Partei gebunden ist.

                          3.Den Kanzler kann man vielmehr als Koordinator,der die verschiedenen Fachbereiche koordiniert.Im Prinzip kann man den Kanzler mit einem Schuldirektor vergleichen.
                          Möp!

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Narbo

                            @deac: Gib dem Ossi Westmark und er kauft sich als erstes ein West-Auto!
                            ich fühle mich mal angesprochen , ich bin ein Ossi

                            meinen Eltern haben bis vor 2-3 Jahren noch unseren Trabi, man musste ja über 10 Jahre warten bis man ein Auto bekommt. und als meine Mutter dann 93 den Führerschein gemacht hat gabst ein "wessi"-Auto einen Corsa

                            zum Thema
                            ich Stoiber wählen ? da ist eher in der Hölle Eiszeit ehe ich das tue

                            ich kann den Menschen nicht leiden, auch Kohlkopf nicht.
                            ich werde im Herbst wieder Schröder wählen genau wie letzte Wahl

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Cu Chulainn
                              3.Den Kanzler kann man vielmehr als Koordinator,der die verschiedenen Fachbereiche koordiniert.Im Prinzip kann man den Kanzler mit einem Schuldirektor vergleichen.
                              Rektor ist genau das richtige - bei dem Affenzirkus der da in der Politik abgezogen hat.

                              Die Frage ist einfach zu benatworten... ich frage mich einfach wer der schlimmere ist. Das ist eindeutig Stoiber, da er der "rechtere" ist.

                              Lieber einen unfähigen(wobei ich diese Meinung nicht teile) Mittelinks-Kanzler, als einen fähigen außenrechts-Kanzler.
                              So sehe ich das.
                              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                              Makes perfect sense.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X