Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wm Bier 2006

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wm Bier 2006



    ÜNTERSTÜTZT DIESE AKTION BITTE!

    Auch wenn ich nichts davon miterlebe aber trotzdem sollte man versuchen deutsches Bier zu bekommen!

  • #2
    Wieso? Budweiser is Lecker!

    Nee, auch wenn es gut Schmeckt, Wir sind Veranstalter der WM, da sollte es auch Deutsches Bier Geben!

    Kommentar


    • #3
      Was soll das denn bringen.
      Zeig mir eine Kampagne "Kein Bier bei der WM" und ich bin dabei.

      Jedenfalls unterstütze ich nicht den Alkoholismus.
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4
        OK Nenn mir ein Bier was gut schmeckt?
        Kölsch kann man vergessen, Weizenbier findet auch nur geringen Anklang.
        Gut dann fiele mir noch Warsteiner ein oder Krombacher vielleicht auch noch ein Jever, aber alles andere sind Provinzbiere die nur vom Export leben.
        Budweiser ist schon eine recht gute Wahl, es ist nunmal eines der besten Biere der Welt. Und warum sollten wir uns lumpen lassen, wenn wir was anbieten - wenn schon kein Spitzenfußball dann doch zumindest ein Bier was den Ärger auch wegspült. Nationalstolz ist hier meiner Meinung nach fehl am Platze.
        Leiten im Droehnen der Motoren - Zhardul, so peinlich wie die Moral!

        Kommentar


        • #5
          naja, ich denke schon, dass bei einer Fußballweltmeisterschaft in Deutschland, wir auch unsere deutschen Brauereien und somit die deutsche Wirtschaft unterstützen sollten. Und nicht ein BudWeiser importieren. Wäre ja auch mal eine ideale Gelegenheit, dass deutsche Reinheitsgebot der Welt zu präsentieren *G*

          Da könnte man schon ein Warsteiner, ein Krombacher oder ein Bitburger, welches mir persönlich am besten schmeckt anbieten. Allerdings bin ich auch kein großer Bier-Fan, wenn schon, dann nen leckeres Weizen
          "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Xion
            Budweiser ist schon eine recht gute Wahl, es ist nunmal eines der besten Biere der Welt.
            Nun ja, was das original Budweiser aus Tschechien betrifft, stimmt das sicherlich. Die Tschechen machen sowieso das beste Bier der Welt. Immerhin haben sie das Pils erfunden. Was die Amis da in Lizenz nachbrauen, soll aber eine ziemliche Brühe sein. Zumindest sagen das die Leute aus Budweis . Das nur für die, die "Budweiser" für eine amerikanische Marke halten.
            Vom hiesigen Handel kenne ich übrigens auch nur das Tschechische.
            Heißt das nun, dass es bei der WM die US-Version gibt?

            Gruß, succo
            Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

            Kommentar


            • #7
              Also wie ich das mal ein wenig nachlesen konnte im Internet, scheint es die amerikanische Lizens des Bieres zu sein, welche es nach tschechischem Vorbild braut, nein besser noch kopiert nein auch nicht gut... zu kopieren versucht.
              ICh dachte eigentlich das es aus dem Tschechien importiert wird, weil ein Amikonzern die dortigen Braurereien aufgekauft hat. Was ja nicht verwerflich ist, denn dann wäre es ja auch das Bud was wir kennen und ich persönlich für sehr gut halte, aber nein es ist die amerikanische Version des Budweisers und die schmeckt recht bescheiden.
              Also bei der Plörre bin ich skeptisch, dass Man(n) in Bierlaune kommt.
              Leiten im Droehnen der Motoren - Zhardul, so peinlich wie die Moral!

              Kommentar


              • #8
                Wie Dr. Bock auch sagt es geht halt auch um die Wirtschaft in Deutschland! Mir wäre es persöhnlich egal welches Bier es gibt (da ich eh nicht hindarf...*g*) aber wenigstens deutsches Bier wäre gut! AM liebsten natürlich Iserlohner aber das wäre ein Traum...

                Kommentar


                • #9
                  Klar riskieren wir doch Vertragsstrafen in Millionenhöhe, hauptsache es gibt Deutsches Bier in den Stadien. Es finden sich immer wieder einfallsreiche Internet Kampagnen. Natürlich wäre es schön wenn der geneigte WM Gast einheimisches Bier im Stadion erwerben könnte. So ein WM Tourist hält sich aber netterweise nicht ausschließlich im Stadion auf, sondern auch in Hotels, Pensionen, Bars oder Kneipen der WM Städte und dort wird er auch gutes lokales Bier erhalten. Gleichzeitig kann er oder sie den Vergleich zum Budweiser, welches er im Stadion erwarb, ziehen und er wird den deutlichen Qualitätsunterschied bemerken.
                  Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                  "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Cassie
                    Nee, auch wenn es gut Schmeckt, Wir sind Veranstalter der WM, da sollte es auch Deutsches Bier Geben!
                    Nein. Veranstalter ist die FIFA und die hat oihre Verträge. Wir sind lediglich die Gastgeber und haben als solche das Recht daran teilzunehmen und bekommen eine Gewinnbeteiligung. Das wars dann aber auch schon.
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      Letztenendes ist es IMO doch sowas von schnuppe, was für ein Bier es dort gibt. Wenn ich 50 Euro führ ein Ticket eines mittelmäßig attraktiven Spiels bezahle, und dazu nochmal 30 euro Spritgeld, dann bestimmt nicht, um mich dann während des Spiels zu betrinken.

                      Ganz davon abgesehen kann weder der DFB, noch der Franz, noch sonstwer was dafür, wenn die FIFA ihre Verträge hat. Da waren die heimischen Brauereien halt ein bisschen am schlafen, als dieser Deal abgeschlossen wurde - fertig.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ach so ist das, na ja das kommt davon wenn man, wie ich, erst ein Fussballspiel Gesehen hat!

                        Kommentar


                        • #13
                          Nun, ich finde Budweiser auch ganz lecker , eigentlich .
                          Und auch wenn es sicher einige gute deutsche Biere gibt, so ists für mich, da ich wohl eh bei keinem Spiel sein werde, kein wirkliches Problem .
                          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                          Kommentar


                          • #14
                            Nee, also wirklich... abgesehen davon, dass ich Budweiser echt schlecht finde (die Ami-Kopie, wie das Original... ich mag einfach kein Pils), finde ich es einfach eine Frechheit, kein deutsches Bier verkaufen zu dürfen. Vor allem mögen die Amis nicht mal Fußball.

                            Wir sind schließlich der Gastgeber und die Stadien gehören nicht der FIFA, sondern den jeweiligen Vereinen, daher sollten sie bestimmen dürfen welches Bier verkauft wird. (Ist dieser Zwang nicht irgendwie gegen die Bürgerrechte, so von wegen freizügigkeit und so?!)

                            Außerdem sollte man den "Klassenfeind" finanziell nicht auch noch unterstützen. Die Amis machen eh genug Kohle und haben eine gesunde Wirtschaft, die haben das zusätzliche Geld nicht so nötig, wie unsere Volkswirtschaft. Die Amis unterstützen... soweit kommt das noch! Wozu wähl ich eigentlich Rot-Grün?!

                            Eigentlich ist das ja nur wieder ein astreines Beispiel für die absolut perversen wirtschaftlichen Verflechtungen im Profi-Fußball. Meiner Meinung nach einfach abnormal... genauso verrückt wie bei der Formel 1, die haben doch eh schon alle den Bezug zur Realität verloren.
                            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                            Makes perfect sense.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Harmakhis
                              Wir sind schließlich der Gastgeber und die Stadien gehören nicht der FIFA, sondern den jeweiligen Vereinen, daher sollten sie bestimmen dürfen welches Bier verkauft wird.
                              Aha, also gibts dann auf Schalke ein Veltins; in München ein Erdinger und überall ein anderes Bier!?

                              Und um mal klarzustellen: Die Stadien gehören bei weitem nicht in allen Fällen den Vereinen.
                              Das Frankfurter, das Leipziger, das Berliner, das Kölner und soweit ich weiß auch euer Stuttgarter Stadion gehören der Stadt, und die Vereine sind nur der "Hauptmieter"; zahlen jährlich z.B. in Frankfurt 2 Mio Euro (in liga 2 afair nur knapp die Hälfte) für die Nutzung.

                              IMO ist das alles andere als ne "perverse Verflechtung" und signifikant für den Profi - Fußball, denn das fängt schon bei unserer 2000 Seelen - Gemeinde an, wo das Bürgerhaus nur benutzt werden darf, wenn die Getränke von dem hiesigen Getränkelieferanten benutzt werden. Wenn das also schon auf kommunaler Ebene so geregelt wird, darf man das auf Weltebene IMO nicht beklagen, sondern müsste ganz woanders ansetzen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X