Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hat Rudi Völler als Fußballtrainer versagt?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hat Rudi Völler als Fußballtrainer versagt?

    Moin!


    Es gibt zwar schon den Fußballstammtisch, aber ich möchte eigentlich diesesThema extra behandeln...

    Habe gerade gelesen das Völler von seinem Traineramt im AS Rom zurücktreten will. Ganze 25 Tage war er dort beschäftigt. Nach dem Deutschen Nationaltrainer-Rücktritt jetzt dies. Ok, vor 2 Jahren auf der Fußball WM ist die deutsche Nationalelf relativ weit gekommen, aber für mich war das reines Glück wie jetzt bei Griechenland.

    Im Ganzen haben die Deutschen mittelmäßig bis schlecht gespielt. Erst jetzt durch Jürgen Klinsmann hat man doch ein anderes Bild gewonnen. Das unsere Spieler doch anders können, wenn man sie richtig trainiert und motiviert.

    Hat Völler versagt? Kein Respekt bekommen bzw. sich den nicht verschafft?

    Völler in Rom

  • #2
    Zunächst mal sei gesagt, dass ich von Beginn an skeptisch war, dass Völler nach Rom gehen will. Das es nicht leicht werden würde, war klar. Aber wie ich es gelesen habe, hat Völler überhaupt keinen Zugang zur Manschaft. Zudem lief ja auch anderes nicht gut, siehe das CL-Spiel und die damit verbundene Platzsperre.
    Völler hat seinem Ruf sehr geschadet, nur es scheint sinnvoll zu sein lieber gleich die Notbremse zu ziehen. Denn wenn er die Talfahrt bei Rom fortsetzt, steht er am Ende noch dümmer da.

    Zur Grundfrage des Topics: Nein Völler hat nicht versagt. Viele vergessen immer wieder die Vizeweltmeisterschaft 2002. Das ist zu einem großen Teil Völlers Verdienst.
    Vielleicht sollte er jetzt eine Nummer kleiner stapeln. nicht gleich Rom oder Madrid, ich meine ein Basler trainiert Regensburg und hat da sicher auch seinen Spaß.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Nun, ich muss ehrlich sagen, dass ich von Völler als Trainer nie viel gehalten habe.
      Wenn er etwas konnte, dann war das, wie 2002 einer Mannschaft Teamgeist zu vermitteln. Besonders bei der Euro konnte ich einige seiner Entscheidungen absolut nicht nachvollziehen.

      Ich denke, Völler wird es kurzfristig nicht mehr schaffen, sich als Trainer bei einem großen Verein zu etablieren.
      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

      Kommentar


      • #4
        ich glaub, dass die deutsche Mannschaft einfach zu eitel ist um wirkich hart zu trainieren!!!!!
        Dann ham sie doch mal Glück und gewinnen was. Was machen sie??????
        Statt zu trainieren ruhen sie sich auf ihrem Ruhm aus!!!
        Die müssen mal wieder so richtig in die sch.... treten damit sie kapieren, dass ma auch trainieren muss wenn ma gut sein will.
        Der Rudi hat des sehnen einfach nich so richtig klar gemacht!!

        Kommentar


        • #5
          Also ich finde Rudi Völler hat in Rom nicht versagt. Er ist ein Mensch der einfach sehr eng gelegte Prinzipien hat und diese auch anwendet.

          Er kam zu der Mannschaft, hat "Gegenwehr" gespürt, wurde sich bewusst das er diese Mannschaft nicht zum gewünschten Ziel führen kann. So einfach ist das. Er hat denke ich damit der Mannschaft noch viel Ärger erspart wenn er es jetzt gleich am Anfang macht, bevor er eine ganze Saison "vermüllt".

          Sicher hat er als Trainer noch bisschen was dazuzulernen. Aber von einem Versagen, kann man glaube ich hier nicht reden.
          Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
          Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
          Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

          Kommentar


          • #6
            Zitat von matrix089
            Sicher hat er als Trainer noch bisschen was dazuzulernen. Aber von einem Versagen, kann man glaube ich hier nicht reden.
            Also wer nach nur 26 Tagen im Amt das Handtuch wirft ist in meinen Augen ein Versager, nicht etwas weil er seine Ziele nicht erreicht hat, sondern weil er es nichtmal richtig versucht hat.
            "But men are men; the best sometimes forget."
            "Immortality! Take it! IT'S YOURS!"
            "Gute Menschen lernen von den schlechten mehr als die schlechten von den guten."
            "We'll make sure history never forgets the name ENTERPRISE."

            Kommentar


            • #7
              "Wenn Du als Chef eines Projektes, kurz nach beginn feststellst, dass Du das Projekt nicht Termingerecht bzw im Kostenrahmen schaffst, musst du auch abwägen ob du erstmal Geld nachschießt oder das Projekt einstellst."

              Wie auch im wirklichen Leben musste Rudi Völler auch hier abwägen, ob das Projekt AS Rom noch machbar ist oder nicht. wenn aber schon sein team mit ihm nicht kann, was soll er sich dann noch zum Hampelmann machen? er bekommt es doch dann zum schluss eh ab. deshalb kann ich dich nicht verstehen warum du so über völler denkst.
              Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
              Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
              Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

              Kommentar


              • #8
                Zitat von matrix089
                deshalb kann ich dich nicht verstehen warum du so über völler denkst.
                Völler ist kein Mann für schwierige Zeiten, sobald er sich an etwas stört ist er weg. Keiner wollte das er als Nationaltrainer zurücktritt, er tat es aus für mich unerfindlichen Gründen.

                Und nach nur 3 Wochen beim AS Rom abzudanken bei nem Jahresgehalt von 2 Mio €... da kann man als Vereinspräsident doch erwarten das sich der Trainer mehr anstrengt. Da dieser schnelle unerwartete Rückzug Völlers dem nach der Niederlage gegen Tschechien ähnelt, denke ich einfach das er den selben Fehler binnen 3 Monaten gleich 2 Mal gemacht hat.
                "But men are men; the best sometimes forget."
                "Immortality! Take it! IT'S YOURS!"
                "Gute Menschen lernen von den schlechten mehr als die schlechten von den guten."
                "We'll make sure history never forgets the name ENTERPRISE."

                Kommentar


                • #9
                  Ich denke auch nicht , dass man Völler Feigheit oder fehlendes Rückgrat vorwerfen kann. Vielmehr gehört IMO viel mehr Größe dazu einzugestehen, dass man gescheitert ist und den Hut zu nehmen als dazu bis zum bitteren Ende durchzuhalten, wenn man es nicht für sinnvoll hält.

                  Fachlich kann man Völler sicher kritisieren, menschlich aber IMO nicht.
                  “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                  They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                  Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X