Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Österreichische T-Mobile Bundesliga 05/06

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Österreichische T-Mobile Bundesliga 05/06

    Seit Dienstag rollt der Fußball auch wieder in der obersten österreichischen Spielklasse. Aus diesem Grund erstelle ich hier einen Thread zur aktuellen Saison und beginne mal mit einer Zusammenfasung der 1. Runde.

    12./13. Juli 2005

    GAK - Salzburg 3:1
    Rapid - Sturm Graz 2:3
    Mattersburg - Pasching 0:0
    Ried - Wacker Tirol 0:0
    Admira - Austria 1:2


    1. Liebherr GAK 3
    2. Puntigamer Sturm 3
    3. Austria Magna 3
    4. Superfund Pasching 1
    . Mattersburg 1
    . FC Wacker Tirol 1
    . Josko Ried 1
    8. Rapid 0
    9. Nordea Admira 0
    10. Red Bull Salzburg 0


    2 Tore: Bazina, Kincl, Linz
    1 Tor: Bule, Knavs, Kollmann, Mujiri, Silvestre, Tsimba


    Begonnen wurde die Saison mit der Auftaktpartie am Dienstag, GAK gegen RedBull Salzburg. Beide Mannschaften traten unter komplett unterscheidlichen Voraussetzungen an. Dank neuem Sponsor hat Salzburg die ganze Mannschaft umgekrempelt, beim GAK wurden abgesehen von Innenverteidiger Tokic (Austria) alle Leistungsträger gehalten und nur wenige Versärkungen geholt. Außerdem ist Salzburg in den Testspielen sehr stark aufgetreten und der GAK hat keinen einzigen Sieg erringen können.
    Dennoch stand es am Ende 3:1 für den GAK, der einen 0:1-Rückstand aufgeholt hat und am Ende auch etwas Glück hatte, als Schiedrichter Stuchlik einen Elfer wiederholen ließ, der im zweiten Versuch vorbei ging. Insgesamt aber ein verdienter Sieg für die "Roten Teufel" über die "Roten Bullen".

    Die größte Überraschung der Runde lieferte sicher Sturm Graz ab. Beim Meister Rapid Wien gewann das Team, das sich im UI-Cup auch gegen Wolfsburg schon sehr stark präsentierte, mit 3:2.

    Nebenbei feierte Austria einen Favoritensieg gegen die Admira, Aufsteiger Ried schaffte beim Vorjahresaufsteiger ein Unentschieden.


    Als GAK-Fan kann ich nur sagen, dass es ein perfekter Start in die Saison war. Gleich gegen einen der großen Titelfavoriten zu gewinnen gibt natürlich auch Auftrieb für das nächste Match auswärts gegen Austria Magna.

    Leider getrübt wird die Freude über den Sieg durch den Tod von GAK-Manager Weninger. Im Alter von erst 47 Jahren erlag er seinem Krebsleiden. Als sehr empfinde ich es, dass vor Spielbeginn der gestrigen Partien Trauerminuten abgehalten wurden.

  • #2
    Zitat von MFB
    ...Dank neuem Sponsor hat Salzburg die ganze Mannschaft umgek....
    neuer sponsor? aufgekauft wurden sie..

    finde allgemein den österreichischen fußball nicht mehr so toll wie früher...
    der komerz hat starken einzug erhalten.. bsp. redbull salzburg, magna wien...
    alles dreht sich nur noch ums geld.. traditionen werden den bach runtergespült (die alten vereinsfarben von salzburg existieren nur noch in den statuten)...

    was auch noch in fast keinem anderen europäischen land so ist, ist die namensgebung der vereine...

    redbull salzburg
    magna wien
    interwetten.com
    superfund
    .
    .

    die liste kann fortgesetzt werden...

    das wäre das selbe wie "FC Opel bayern münchen" oder "VFB Nokia Wolfsburg"
    undenkbar in anderen ländern..
    "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

    Kommentar


    • #3
      Naja, aber langsam kehrt dieser Trend auch in Deutschland ein, das Namensrechte verkauft werden. Bisher sind davon zwar "nur" die Stadiennamen betroffen, aber wer weiß, was noch kommt.

      Außerdem ist die Namensgebung bei den Vereinen schon seit vielen Jahren von Sponsoren geprägt. Ein paar Beispiele aus der Vergangenheit.

      Casino Salzburg
      Casino Schwarz-Weiß Bregenz
      Austria Memphis
      Stabil Fenster Sturm Graz
      FC Tirol Milch

      Der normale Fan würde natürlich diese Bezeichnung nie in den Mund nehmen. Ich würde nie auf die Idee kommen, einmal "Liebherr GAK" zu sagen.

      Kommentar


      • #4
        Ja, diese Namensgebung ist wirklich schrecklich, und hat die Vereine sicherlich allesamt Symphatiepunkte gekostet. Es wäre diesmal IMO ausnahmsweise sogar nichts dagegen einzuwenden, wenn die UEFA solche Namensänderungen von Traditionsvereinen in Zukunft untersagen würde, sonst laufen in 6-7 Jahren auch in der CL nur noch Vereine mit solchen Namen auf, ausser vielleicht die extrem "reichen", wie z.B. Barca, die ja AFAIR noch bis vor kurzem ganz ohne Trikotsponsor ausgekommen sind.

        Kommentar


        • #5
          Was spanischen Fußball angeht, bin ich nicht so auf dem Laufenden, aber hat Barca jetzt etwa doch einen Trikotsponsor?

          Ich habe nur letztlich (besser: vor ein paar Monaten) gehört, sie hätten einen Rückzieher gemacht und blieben nun dabei, keinen Sponsor auf ihre Trikots zu geben. Ich glaube, Euscatel wollte sponsoren.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von MFB
            Casino Salzburg
            Casino Schwarz-Weiß Bregenz
            Austria Memphis
            Stabil Fenster Sturm Graz
            FC Tirol Milch
            wirklich schlimm finde ich änderungen in denen namen verschwinden...

            sv austria salzburg - redbull salzburg
            sv pasching - sv superfund
            sc untersiebenbrunn - interwetten.com

            da gabs noch einige solcher fälle..


            http://www.diekurve.org/

            [edit]

            in deutschland ist es übrigens nich erlaubt mit der namensgebung.

            [edit2]

            noch mal.. obiger satz ist blödsinn...
            es steht nur, das es nur in österreich erlaubt ist firmenlogos in vereinswappen (so wie es bei salzburg geschah) einzubauen...

            ausnahme ist der verein TuS Ahlen in deutschland
            Zuletzt geändert von Li Nalas; 14.07.2005, 15:21. Grund: zusatz
            "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

            Kommentar


            • #7
              die kurve 2001

              Vom Fußballfan zum Konsumenten.
              Vertreibungspolitik des Geldes.

              In den letzten Jahren entwickelte sich der Fußballsport immer mehr zum inszenierten Werbespektakel. Die Zuschauer verkommen zu einer Restgröße, welche bestenfalls noch die Stadien füllen und möglichst viel konsumieren soll. Das neue Leitbild der Bundesliga zielt genau darauf ab. Der Fußball wird zum "Event" und das krawattentragende Mittelschichtpublikum wird zur wichtigsten umworbenen Zielgruppe der Werbestrategen. Um diese hervorragenden Aussichten nicht zu stören, wurde auch ein neues Sicherheitskonzept für die Bundesliga beschlossen. Sicherheitsdebatten werden immer als Grund vorgeschoben, um aus dem allwöchentlichen Fußballereignis ein grenzenloses Konsumereignis zu machen.

              Das Sicherheitsargument als Ausgrenzungsmechanismus - Zero Tolerance Sicher und sauber - Die Bundesliga will New York werden

              Damit das auch alles wirklich funktioniert, schiebt die Bundesliga auch noch neue Sicherheitsbestimmungen nach, mit denen Robert Giulliani, New Yorks Erfinder der Zero Tolerance-Mentalität, seine Freude hätte. Sicherheitstechnische Aspekte rund um das Fußballspiel sind zu den wichtigsten Fragen bei der Organisation von Fußballspielen geworden. Um das "Event" Fußball auch richtig zu vermarkten, haben Funktionäre, Vereinsmanager und Vereinspräsidenten endlich ihre Vorstellungen durchsetzen können und als ein Sicherheitsrisiko konstruiert und entsprechend werden die Sicherheitsbestimmungen geändert. Mehr Polizei - mehr Ordnungskräfte und auch noch zivile Beamte werden eingesetzt, um dieses Sicherheitskonzept durchzusetzen. Mit “sozialer Verantwortung" versteht die Bundesliga offensichtlich ein völlig überholtes und in anderen Staaten bereits gescheitertes "Betreuungskonzept" für die Fußballfans. Die verantwortlichen der Bundesliga übersehen dabei völlig, dass sicherheitspolitische Maßnahmen allein, Probleme, die es zweifellos gibt, nicht lösen können.

              Forderungen und Ziele:

              Weg von der "law and order"-Mentalität - das ausschließliche Setzen auf sicherheitstechnische Maßnahmen seitens der Bundesliga ist kein Fortschritt in der Fanbetreuung, sondern lässt uns weiterhin am hinteren Ende der Fanbetreuung in Europa bleiben. Die Polizei kann keine "Fanbetreuung" anbieten, sondern soll einfach nur ihre Aufgaben im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten erledigen. Weiters soll die Möglichkeit gegeben sein, dass alle Fans diverse Fanutensilien (Transparente, Trommeln + Schlägel, Megaphon, Fahnenstangen bis zu sechs Metern Länge, Doppelhalter und diverse Choreographieutensilien) ohne Probleme in das Stadion mitnehmen können.
              Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern muss auch weiterhin möglich sein, selbstverständlich nach Absprache vor Ort - aber nicht mit umständlichen Anmeldeverfahren so wie derzeit vorgesehen.
              Die Stadion- bzw. Hausordnungen sollen entsprechend ergänzt und überarbeitet werden.
              und heute

              „Die Kurve gehört uns!“ ist eine Initiative der aktiven Fans und organisierten Fanklubs in Österreich und der Schweiz zum Erhalt der Fankultur und gegen den modernen Fußball.
              Start der Aktion ist Anfang März bei den Spielen der dritten Runde der 1. Bundesliga bzw. der ersten Runde der 2. Bundesliga, wobei mit Transparenten und Spruchbändern auf unsere Anliegen aufmerksam gemacht wird. Einheitliche T-Shirts gibt’s natürlich auch.
              Auf www.dieKurve.org findet Ihr alle Infos und News rund um die Aktion.

              Unsere Anliegen betreffen die zu stark werdende Kommerzialisierung des österreichischen Fußballs und die zunehmende Repression der Staatsgewalt in Hinblick auf die EM 2008 in Österreich und der Schweiz.
              Wir fordern eine sofortige Abschaffung der „Bundesliga-Stewards“. Wir werden schon an Wochenanfängen mit Telefonaten der Polizei wortwörtlich überhäuft, um alle Infos für das nächste Wochenende zu ergattern. In diesem Bereich fordern wir, dass ein bestimmtes Vorstandmitglied der führenden Fangruppen nach Absprache mit der Polizei Einsicht in die Fußball-Akten seiner Mitglieder erhält. In den Statuten sollte festgelegt werden, dass keine Sponsoren in Vereinsnamen und – logos aufscheinen dürfen. Somit verhindern wir solche unbedeutenden Namen wie „FC Superfund“ oder „SC Interwetten“. Wir wollen eine Überarbeitung des Stadionverbotkataloges sowie keine Strafen oder Stadionverbote für Choreographien (Bengalen, Rauch) bzw. für Wurfgeschosse, die im Stadion erhältlich sind (Plastikbecher, Gratis-Feuerzeuge,...). Von besonderer Wichtigkeit ist ein Mitspracherecht bei Stadionneu- bzw. umbauten. Mit einem Raum zur Lagerung von Fanmaterial (Trommeln, Transparente,...) wäre vieles einfacher.

              Wir sind froh, dass diese Aktion wieder belebt wurde und fast alle führenden Fangruppen Österreichs und teils der Schweiz eisern dahinter stehen.
              "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

              Kommentar


              • #8
                Österreich ist was Sponsoring, Ausverkauf von Traditionen usw. das absolute Negativbeispiel, wenn man sich ansieht, wie einfach hier Vereinsfarebn, Logos und Namen gewechselt werden.

                Positiv ist, wie genial und gemeinschaftl. die Fanszenen zusammen dagegen kämpfen. Trotz aller Rivalität. Kann man sich in Deutschland mal ne Scheibe abschneiden!

                Ich drücke grundsätzlich Innsbruck die Daumen, da ich dort viele Freunde habe, da die Verückten Köpfe (Ultras von Innsbruck) mit FFM befreundet sind!
                Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
                Ultras Frankfurt - Nie werden wir so sein, wie ihr uns haben wollt!
                Meine Heimat ist die Stadt in der Nazis gejagt werden, verkehrte Welt für die, die zum Glück nicht gefragt werden.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von MFB
                  Als GAK-Fan...
                  Ui, ein GAKler, naja ich bin schon seit ich mich erinnern kann eingefleischter Austrianer, hatte also gestern auch Grund zum Jubeln!!!! Also der Saisonstart hat mir wirklich sehr gefallen, dass Salzburg und Rapid verloren haben, die nächste Runde FAK - GAK wird hochinteressant, wobei aber die Austria noch eine Revanche gut hat und die auch sicher einlösen wird!

                  Diese Saison ist ja sehr interessant, Austria, GAK, Salzburg und Rapid werden sich den Titel ausspielen, wobei wenn es bei Salzburg mal läuft werden sie schwer zu schlagen sein, ehestens noch von der Austria. Also halte ich diese beiden für die heißesten Kandidaten. Der Riesenvorteil von Salzburg ist ja dass sie nicht interantional spielen müssen, wenn die Austria wieder soweit kommt wie voriges Jahr wird sich das wohl auch wieder auf die Meisterschaft auswirken. Aber man hat gesehen dass der GAK und Rapid auch immer gefährlich sind und sicherlich auch ein Wörtchen mitreden können, vor allem Rapid wenn sie wiede soviel Glück haben wie letztes Jahr.

                  Zu den Spnsoren was hier schon angesprochen wurde, ja das kam leider in den letzten Jahren auf dass sich die Clubs verkauften, ist sicher nicht gut aber österreichische Clubs haben numal ned die Finanzkraft wie die Deutschen, wenn man da international ned dritt-oder viertklassig sein will braucht man halt nen Sponsor der Geld rüberreicht. Solange sich die Sponsoren ned einmischen (wie leider der Herr Stronach) kann ich es noch verkraften dass der Name des UN irgendwo fällt. Ich bin zB mit Austria Memphis Wien aufgewachsen, drum stört mich des Magna jetzt ned wirklich. Viel schlimmer täte ich es da schon finden wenn jetzt der Stadionname verkauft wird, wie zB beim HSV. Aber es ist halt leider so (vor allem in Österreich) dass man ohne Geld einfach international überhaupt ned mitspielen kann. Ich hoffe dass sich die Akademie in Hollabrunn bewährt macht, sodass in einigen Jahren wieder viele Österreicher bei der Austria spielen.
                  Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                  die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                  das geht aber auch so

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Mr.Viola
                    Ui, ein GAKler, naja ich bin schon seit ich mich erinnern kann eingefleischter Austrianer, hatte also gestern auch Grund zum Jubeln!!!!
                    pfui. auf alle fälle eher gak.

                    was mich überrascht und gefreut hat war der sieg von sturm über rapid.. endlich haben sich die wieder mal gefangen..

                    naja. sympathische vereine gibts nicht mehr viele. am ehesten noch rapid obwohl die schon die ersten waren, die sich verkauft haben.. zum glück nur von kurzer dauer..

                    FORZA SCR ALTACH
                    "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Mr.Viola
                      Ui, ein GAKler, naja ich bin schon seit ich mich erinnern kann eingefleischter Austrianer, hatte also gestern auch Grund zum Jubeln!!!! Also der Saisonstart hat mir wirklich sehr gefallen, dass Salzburg und Rapid verloren haben, die nächste Runde FAK - GAK wird hochinteressant, wobei aber die Austria noch eine Revanche gut hat und die auch sicher einlösen wird!

                      Vor allem gut bei der Austria finde ich, dass unter dem neuen Trainerduo auch die Jugend berücksichtigt wird. Habe mich sehr über die beiden Treffer von Linz gefreut.

                      Und zur Revanche: Mal sehen, ab wann die Austria-"Fans" diesmal vor Frust aufs Spielfeld laufen.
                      Nein, mal ernsthaft: Wird sicher ein gutes Match, aber ich sehe schon in der Verteidigung Nachteile für die Austria, vor allem, nachdem Papac gesperrt ist. Ich persönlich glaube nicht, dass Tokic schon für dieses Match zur Verfügung stehen wird. Und selbst wenn, hat er kaum genügend Zeit gehabt, sich mit den Kollegen in der Abwehr einzuspielen.

                      Kommentar


                      • #12
                        was haltet ihr von einem tippspiel für die östr. buli ??

                        vlcht bekommt ja einer von uns SU rechte für diesen thread damit wir das ganze komfortabler gestalten können oder wir machens wie unser deutsches vorbild..

                        Runde 2
                        DI 19.07. - MI 20.07.

                        Sturm - Admira 2:1
                        Tirol - Rapid 0:1
                        Pasching - Ried 2:0
                        Salzburg - Mattersburg 3:1
                        Austria Wien - GAK 0:1
                        "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

                        Kommentar


                        • #13
                          Das wäre witzig. Ich spiele zwar nicht TOTO, aber gelegentlich traue ich mich schon auch an Wetten mit Vorhersagen zu einzelnen Partien. Mein Tipp für Runde 2:

                          Sturm - Admira 2:0
                          Tirol - Rapid 1:1
                          Pasching - Ried 1:0
                          Salzburg - Mattersburg 1:0
                          Austria Wien - GAK 1:2

                          Da die Saison noch jung ist und man die echten Kräfteverhältnisse nicht kennt, kann man momentan noch gar nicht auf Kantersiege tippen. Daher gehen bei mir alle Partien relativ knapp aus.

                          Kommentar


                          • #14
                            Viel schlimmer täte ich es da schon finden wenn jetzt der Stadionname verkauft wird, wie zB beim HSV
                            Mit einer Änderung des Stadionnamens kann ich mich eigentlich noch eher anfreunden, als an eine Änderung des Vereinsnamens. Wobei ich es aber etwas albern finde, dass die neuen Stadien alle auf die Endung "Arena" getauft werden. "Veltins Arena; AOL - Arena; Allianz -Arena" Es ist und bleibt für mich ein Stadion.
                            Das Waldstadion hat nun leider auch einen anderen Namen, aber da kann der Club nix für, da das Stadion der Stadt gehört. Ich fände es aber, wie gesagt, noch schlimmer, wenn sich der Vereinsname ändern würde.

                            In internationalen Spielen drücke ich euch dennoch prinzipiell immer die Daumen. Auch eurer Nationalelf, obwohl für sie der WM - Zug mittlerweile so gut wie abgefahren ist. Polen und England sind einfach nen Tick zu stark.

                            Für die EM seid ihr aber eh qualifiziert, oder?

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Zefram
                              Mit einer Änderung des Stadionnamens kann ich mich eigentlich noch eher anfreunden, als an eine Änderung des Vereinsnamens. Wobei ich es aber etwas albern finde, dass die neuen Stadien alle auf die Endung "Arena" getauft werden. "Veltins Arena; AOL - Arena; Allianz -Arena" Es ist und bleibt für mich ein Stadion.
                              Das Waldstadion hat nun leider auch einen anderen Namen, aber da kann der Club nix für, da das Stadion der Stadt gehört. Ich fände es aber, wie gesagt, noch schlimmer, wenn sich der Vereinsname ändern würde.

                              In internationalen Spielen drücke ich euch dennoch prinzipiell immer die Daumen. Auch eurer Nationalelf, obwohl für sie der WM - Zug mittlerweile so gut wie abgefahren ist. Polen und England sind einfach nen Tick zu stark.

                              Für die EM seid ihr aber eh qualifiziert, oder?
                              der name arena rühmt daher, dass die neueren sportstätten anders als die alten stadien sind...

                              gastgeberland ist automatisch für die em qualifiziert...
                              "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X