Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klinsmann hört auf!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klinsmann hört auf!

    Klinsmann hört als Bundestrainer auf

    Jürgen Klinsmann wird seinen Vertrag als Bundestrainer mit dem Deutschen Fußball-Bund nicht verlängern. Das berichten übereinstimmend die "Bild"-Zeitung und die "Süddeutsche Zeitung". Beide Zeitungen verweisen auf Informationen aus dem DFB-Präsidium. Als neuer Bundestrainer ist Klinsmanns bisheriger Assistent Joachim Löw im Gespräch.
    tagesschau.de


    Um 22.54 Uhr kam die erste Eilmeldung über den Ticker: "Klinsmann tritt als Bundestrainer zurück", so meldete der Sportinformationsdienst sid unter Berufung auf die "Bild"-Zeitung. Klinsmann habe heute DFB-Präsident Theo Zwanziger in einem persönlichen Gespräch eine Absage erteilt, kabelten wenig später auch die anderen Nachrichtenagenturen. Auch Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack hat nach dpa-Informationen von Klinsmanns ein Signal bekommen. Die Nationalmannschaft hatte sich nach dem grandiosen WM-Abschneiden dafür ausgesprochen, dass Klinsmann weiterhin ihr Bundestrainer sein solle. Auch Millionen Fußballfans in der Republik hatten den Schwaben und Wahlkalifornier gebeten, die Mannschaft weiter zu führen.
    spiegel.online

    Sehr schade. Ich hätte es nicht gedacht, dass er trotz der Huldigungen der Fans und der Spieler seinen Vertrag nicht verlängert. Als Nachfolger wird Löw gehandelt, obwohl man ihm irgendwie nicht die Autorität zutraut.

    Eigentlich habe ich auf diesen Verbandszirkus und irgendwelche Trainerfindungskommissionen, die jetzt unweigerlich folgen gar keine Lust.
    Forum verlassen.

  • #2
    Och neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee. Also ich hätte absoltu darauf bestanden, dass er weiter macht. Ich finde, er hat einen mehr als guten Job hingelegt. Daher bin ich jetzt doch ein wenig traurig, dass er nicht verlängert. Zudem find ich Jürgen Klinsmann recht symphatisch. Er hat dem deutschen Fußball mehr als gut getan.

    Mein Fazit: schade, dass Jürgen Klinsmann aufhört. Hätte ihn gerne 2008 bei der EM und 2010 bei der WM wieder als Bundestrainer erlebt.
    Und so oft ich auch falle, ich stehe auf, richte mein Krönchen und marschiere weiter. Übung macht halt den Meister.

    Kommentar


    • #3
      ach, wie schön war noch die Zeit, als unsere Bundestrainer 8-10 Jahre oder mehr im Amt verweilten....

      Es ist auf jeden Fall schade, dass Klinsmann aufhört, aber es war wohl irgendwie abzusehen. leider
      Der einzig logische Nachfolger kann jetzt eigentlich nur Jogi Löw sein. Denn er ist der einzige, der diesen offensiven Klinsmann-Fußball fortsetzen würde und es auch kann. Ich hätte jedenfalls nicht dagegen, wenn Löw Bundestrainer werden würde.
      Alternativen haben wir ja nicht. Sportdirektor Sammer? Dann kommt auch wieder Rumpelfußball. Ottmar Hitzfeld? Auch ein defensives Spielsystem und seit 2 Jahren nicht mehr seinen Beruf ausgeübt. Daum? Wäre frei, aber wohl immer noch dank seines Kokains nichts für den DFB.

      Könnte glatt wetten, dass aus der nächsten Ecke wieder Lothar Matthäus angesprungen kommt und sich trotz gerade erst angetretenem Trainerjob dem DFB aufdrängt.

      btw: mit Klinsmann wird dann wohl auch Lehmann aufhören. Das hatte er ja angedeutet. Damit müssen wir dann wohl die Grauße Hildebrandt ins Tor stellen
      "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

      Kommentar


      • #4
        Wäre sehr schade, wenn diese Meldung bestätigt werden würde.
        Im Moment handelt es sich ja eher um Gerüchte, bei denen nur wirklich klar ist, dass Klinsmann heute mit Theo Zwanziger gesprochen hat.

        Aber man sollte sich schon darauf einstellen, dass da in naher Zukunft eine Bestätigung kommt, - überraschen sollte es eigentlich nicht.

        Wie schon an anderer Stelle gesagt, könnte ich Klinsmann gut verstehen.
        Das Theater vor wenigen Monaten vergißt man nicht so leicht und die Hetze gegen Klinsmann könnte auch in Zukunft schnell wieder losgehen.

        Es heißt ja auch, wenn es am Schönsten ist, soll man aufhören.
        Für Klinsmann als Menschen ist es definitiv ein guter Zeitpunkt um aufzuhören.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von John Sheridan
          Aber man sollte sich schon darauf einstellen, dass da in Naher Zukunft eine Bestätigung kommt, - überraschen sollte es eigentlich nicht.
          Pressekonferenz, Mittwoch, 11:30 Uhr wird die Bestätigung kommen
          "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

          Kommentar


          • #6
            Ist zwar nicht schön, war aber zu befürchten.
            Ich denke mal fast, das er diese Entscheidung vor längerer Zeit schon getroffen hat. Vielleicht schon nach dem 1:4 gegen Italien.
            Zu dem Zeitpunkt war er wohl schon kurz davor alles hinzuwerfen. So wie damals auf ihn eingeprügelt wurde.
            Er ist intelligent genug zu wissen, das die momentane Stimmung eine Momentaufnahme ist. Irgendwann, spätestens noch zwei, drei nicht überzeugenden Spielen, wäre die ganze Euophorie wieder dahin gewesen.
            Noch einmal wollte er sich und auch seiner Familie das wohl nicht antun. Das finde ich auch absolut verständlich.
            Könnte mir vorstellen, das er schon seit länger Löw als seinen Nachfolger im Kopf hat. Weil er weiss, das dieser seine Arbeit weiterführen würde. Nicht umsonst hat er ihn als seinen Nachfolger ins Gespräch gebracht.
            "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
            "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
            Norman Mailer

            Kommentar


            • #7
              Das ist sehr schade, dass Jürgen Klinsmann seinen Vertrag mit dem DFB nicht verlängern wird - aber kann man ihm das nach all den Querelen im Vorfeld der WM 2006 verdenken? Sicherlich nicht. Als Nachfolger ist Jogi Löw im Gespräch, der zwar ein guter Trainer zu sein scheint, aber nicht diese Aura wie Klinsmann ausstrahlt, meiner persönlichen Meinung nach.
              Als Gott die Welt erschuf, schickte er drei Lichter. Ein kleines für die Nacht, ein großes für den Tag, aber das schönste Licht legte er in Biancas Augen! - Als Sarah geboren wurde, war es ein regnerischer Tag, doch es regnete nicht wirklich, es war der Himmel, der weinte, weil er seinen schönsten Stern verloren hatte! - Als Emily geboren wurde, kamen alle Engel zusammen und streuten Mondstaub in ihr Haar und das Licht der Sterne in ihre wunderschönen Augen! Leonies Augen spiegeln das Blau des Meeres wieder und funkeln wie die Sterne am Nachthimmel!

              Kommentar


              • #8
                Das schmerzt mehr als das Halbfinal-Aus.
                Aber die ersten, offensichtlichen Beweggründe, kann ich nachvollziehen. Wenn es in der EM-Quali nicht gleich rund läuft, werden wieder alle seinen Kopf fordern. Und in zwei Jahren wäre nach dem Erfolg alles andere als der Titel eine Enttäuschung. Das ist kein positiver Druck mehr. Aber ich denke, da werden noch mehr Gründe eine Rolle spielen, an die wir noch nicht denken, bspw. familiäre.

                Hoffentlich macht einer weiter, der diese Philosophie fortführen kann, der etwas bewegt.

                Kommentar


                • #9
                  Wichtiger wäre endlich mal ein Teamchef, der den Betonköpfen um Zwanziger und MV endlich mal zeigt, dass die ganze Chose nicht für sie läuft. IMO kann Klinsmann gerne als Bundestrainer aufhören, als Teamchef wäre nach wie vor er der Richtige. Allerdings wird dann wieder ein Schoßhündchen wie Matthäus oder Daum angewackelt kommen und alles geht (mal wieder) den Bach runter. das hat schon Völler gezeigt, dass selbst ein erfolgreicher Trainer mit Konsenspolitik im DFB nicht weit kommt.
                  können wir nicht?

                  macht nix! wir tun einfach so als ob!

                  Kommentar


                  • #10
                    Scheiss Nörgler! Haben uns den besten Bundestrainer seit Beckenbauer vergrault. Die sollten allesamt Berufsverbot kriegen!

                    Bei Löw bin ich noch am zweifeln ob das was wird. Sicher...er hat das Fachwissen und die Erfahrung, von denen die Mannschaft sehr profitiert hat. Aber ein derart positiv denkender Motivator wie Klinsi ist schwer zu ersetzen. Daum kann mir gestohlen bleiben. Der einzige der mir da einfällt ist Jürgen Klopp. Der scheint mit der Klinsman-Philosophie so ziemlich auf einer Wellenlänge zu sein.

                    Kommentar


                    • #11
                      Mir war klar, dass er aufhört, denn er hätte nur verlieren können. #Irgendwo hatte ich mal geschrieben, dass er eigentlich nur aufhören kann nach dem ganzen Hype. Später wäre alles vielleicht wieder so geworden, wie vor der WM und dann hätte ihm sein positives Bild jetzt auch nichts gebracht. So wird er für alle Zeit als Held in Erinnerung bleiben, warum sollte er sich das kaputtmachen?
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Spocky
                        Später wäre alles vielleicht wieder so geworden, wie vor der WM und dann hätte ihm sein positives Bild jetzt auch nichts gebracht. So wird er für alle Zeit als Held in Erinnerung bleiben, warum sollte er sich das kaputtmachen?
                        Das sehe ich ganz genauso. Er ginge ein hohes Risiko ein, wenn er bleiben würde, von daher kann ich die Entscheidung voll und ganz Nachvollziehen. Im April erst waren, trotz eines erfolgreichen Confed-Cups und mehrerer toller Spiele z.B. gegen Frankfreich und Argentinien 60% aller Bundesbürger gegen Klinsmann, und das nur, weil man gegen Italien mal richtig schlecht gespielt hatte (1:4). Es geht im Fußball halt schnell.
                        Bei der Europameisterschaft, die in meinen Augen im Vergleich zur WM paradoxerweise das schwerere Turnier darstellt, würde es schwer werden, die Erwartungen zu erfüllen.

                        Ich persönlich denke auch nicht, dass Löw nun befördert wird. Er hat zwar sicher Sachverstand, aber einfach nicht genügend Ausstrahlung – und vor allem ist der momentane Trainermarkt vor allem mit Daum, Hitzfeld, vermutlich auch Rehhagel (Griechenlands Politiker sei Dank) und nicht zu vergessen der Lothar prominent besetzt wie selten zuvor.
                        Würde mich jedenfalls nicht wundern, wenn heute um 12 der neue Bundestrainer Ottmar Hitzfeld hieße.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Dr.Bock
                          Könnte glatt wetten, dass aus der nächsten Ecke wieder Lothar Matthäus angesprungen kommt und sich trotz gerade erst angetretenem Trainerjob dem DFB aufdrängt.
                          BITTE NICHT! Wenn es soweit kommt, beantrage ich die niederländische Staatsbürgerschaft!

                          Was Klinsmann angeht: Es war leider zu befürchten. Er konnte, wie ja schon angesprochen, eigentlich nur verlieren, denn bei der nächsten Niederlage und bei einem weniger erfolgreichen Abschneiden bei der EM(-Qualifikation) würde das elende Gemecker wieder losgehen. Vielleicht sollte die BILD das mal berücksichtigen bei ihrer dümmlichen Stimmungsmache. Ebenso sollten die alten Herren beim DFB mal überlegen, ob es so sinnvoll ist, wenn Funktionäre die Trainingsmethoden kritisieren.

                          Jedenfalls "danke" für die WM und den attraktiven Fußball. Mal gespannt, ob jetzt wieder gemauert und gebolzt wird.
                          Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
                          -Peter Ustinov

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Sandswind
                            Was Klinsmann angeht: Es war leider zu befürchten. Er konnte, wie ja schon angesprochen, eigentlich nur verlieren, denn bei der nächsten Niederlage und bei einem weniger erfolgreichen Abschneiden bei der EM(-Qualifikation) würde das elende Gemecker wieder losgehen. Vielleicht sollte die BILD das mal berücksichtigen bei ihrer dümmlichen Stimmungsmache. Ebenso sollten die alten Herren beim DFB mal überlegen, ob es so sinnvoll ist, wenn Funktionäre die Trainingsmethoden kritisieren.

                            Jedenfalls "danke" für die WM und den attraktiven Fußball. Mal gespannt, ob jetzt wieder gemauert und gebolzt wird.
                            Dem kann ich mich nur anschliessen!
                            Also bei all dem was vor der WM gelaufen ist kann ich die Entscheidung schon irgendwo verstehen. Was er sich alles anhören musste ging teilweise weit unter die Gürtellinie und das vor allem von den Leuten die sich heute schleimend positiv über ihn äussern. Hätten sie sich mal ehrlich bei ihm entschuldigt und nicht nur positiv über ihn in der Presse geäussert um selbst gut da zu stehen!

                            Und am Beispiel Völler kann er ja mehr als gut sehen was passiert wenns mal nicht mehr so gut läuft! Nämlich genau so wie vor der WM!!! Völler wurde Vizeweltmeister mit der Nationalmannschaft, das auch einigermassen unerwartet und was war als es bei der EM nicht so lief?

                            So schade es wirklich ist, meiner Meinung nach ist es mehr als verständlich und dass Klinsmann nicht nur aus der Euphorie heraus entscheidet passt zu seiner Art nicht nur den Moment, sondern das Ganze in Betracht zu sehen!


                            Hoffentlich verkacken sies nicht mit seinem Nachfolger!
                            Denn die die bisher im Gespräch sind kann man doch vergessen!
                            Löw mag ein guter Trainer sein, aber er hat weder die Autorität noch kann er es nach aussen so überzeugend rüberbringen wie Klinsmann das tat!
                            Daum ist keine Frage, sein Verhalten um seine Koks affäre war zu schlecht.
                            Hitzfeld wäre ein absoluter Schritt zurück!
                            Zuletzt geändert von Steve Coal; 12.07.2006, 10:07.
                            Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich finde es auch sehr schade zumal Beckenbauer gesagt hatte das es so aussehe(er hätte es am Blick gesehen ) als würde Klinsi weitermachen. Und das er es ihm nahegelegt hat. Das war nach der Siegerehrung und Feier des dritten Platzes.

                              Letztendlich ist es Klinsmann seine Entscheidung und wie viele hier schon sagten wird sie gut begründet sein.

                              Löw also Bundestrainer, da bin ich zwiegespalten. Er ist durchaus symphatisch und promovierter Sportwissenschaftler, aber Trainererfolge bzw. Erfahrung hat er (meines Wissens) selber(also alleine) doch nicht vorzuweisen. Gespielt hat er auch nicht selber. Als Co-Trainer/Assistent bestimmt gut aber als Bundestrainer weiß ich nicht.

                              Sonst würde mir kein anderer Trainer als Nachfolger einfallen. Bei Daum ist wohl der Imageschaden zu groß. Für kompetent und authoritär halte ich ihn.

                              Klopp wäre von Ausstrahlung her nahe an Klinsmann. Leider kann ich seine Trainerqualitäten nicht beurteilen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X