Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Budapest 2006: Deutsche Schwimmerinnen sehr erfolgreich!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Budapest 2006: Deutsche Schwimmerinnen sehr erfolgreich!

    Die deutschen Schwimmerinnen (l-r) Britta Steffen, Annika Mehlhorn, Sarah Poewe und Antje Buschschulte zeigten am Sonntag (06.08.2006) bei den Schwimm-Europameisterschaften im ungarischen Budapest ihre Silbermedaillen für ihren zweiten Platz in der 4x100 Meter Lagenstaffel.


    (Budapest/dpa) - Gold für Britta Steffen über 50 Meter Freistil,
    Gold für Janine Pietsch über 50 m Rücken: Die Power-Frauen haben das
    deutsche Schwimm-Team bei den Europameisterschaften in die Weltliga
    zurückgeführt. «Es ist immer wieder schön, Gold zu holen und die
    Hymne zu hören», sagte die 22 Jahre alte Berlinerin Steffen, die in
    Budapest mit je zwei Einzel- und Staffel-Titeln und drei Weltrekorden
    zum Weltstar wurde. Annika Liebs holte Silber über 200 m Freistil,
    Antje Buschschulte Bronze über 50 m Rücken. Britta Steffen führte die
    Lagen-Staffel in einem Krimi noch zu Silber. «Auf diese
    Schwimmerinnen kann der deutsche Sport stolz sein», sagte Christa
    Thiel, Präsidentin des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV). Frankreichs Star Laure Manaudou feierte mit Weltrekord in 4:02,13 Minuten seinen vierten Titel.

    Sechs Mal Gold, vier Mal Silber und zwei Mal Bronze lautet die EM-
    Bilanz der Schwimmer dank der starken Frauen, die Männer beteiligten
    sich nur mit ein Mal Gold. Spitze waren die Wasserspringer mit acht
    Medaillen (2-5-1): Silber gewannen zum Abschluss Heiko Meyer im
    Alleingang und zusammen mit Sascha Klein vom Turm sowie Ditte Kotzian als Solistin und gemeinsam mit Heike Fischer vom Dreimeterbrett.
    Quelle: Budapest 2006

    Respekt würde ich sagen.

    Ob Britta Steffen mit Franzi von Almsiek verglichen werden kann? Ihr Leistungen jedenfalls sprechen schon mal für sich.


    PS: Bei den deutschen Schwimmerinnen kann man ja noch was feminines erkennen. Wenn ich dagegen die chinesischen Kleiderschränke bei WM´s und Olympia sehe...

  • #2
    @Skymarshal

    Ich bin zwar kein grosser Schwimm-Fan, aber das hat mich tatsächlich auch gefreut. Bei 4x Gold muss man einfach Respekt vor ihrer Leistung haben.
    Irgendjemand sagte aber treffend "Es ist momentan nicht unbedingt die Beste Zeit für Fabelweltrekorde". Bei der im Sport momentan hochkochenden Doping-Dikussion kommen da einigen natürlich auch schon mal Zweifel.
    Wobei ich ihr ganz bestimmt nichts unterstellen möchte. Denn ich gehe davon aus und hoffe natürlich auch, das sie sich ihren Erfolg hart erarbeiten musste.
    "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
    "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
    Norman Mailer

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Skymarshal
      Ob Britta Steffen mit Franzi von Almsiek verglichen werden kann? Ihr Leistungen jedenfalls sprechen schon mal für sich.

      Der Vergleich dürfte jetzt IMHO noch etwas verfrüht sein. Und die Leistung der deutschen Schwimmmanschaft ist großartig gewesen, einfach phänomenal.
      Als Gott die Welt erschuf, schickte er drei Lichter. Ein kleines für die Nacht, ein großes für den Tag, aber das schönste Licht legte er in Biancas Augen! - Als Sarah geboren wurde, war es ein regnerischer Tag, doch es regnete nicht wirklich, es war der Himmel, der weinte, weil er seinen schönsten Stern verloren hatte! - Als Emily geboren wurde, kamen alle Engel zusammen und streuten Mondstaub in ihr Haar und das Licht der Sterne in ihre wunderschönen Augen! Leonies Augen spiegeln das Blau des Meeres wieder und funkeln wie die Sterne am Nachthimmel!

      Kommentar


      • #4
        @Tordal: Ich bin auch nicht sooo ein Schwimmfan. Aber bei olympischen Spielen z.B. gucke ich es zwischendurch.

        Und nur weil im Radfahren(was total langweilig ist ) gedopt wird, muß es ja nicht überall so sein. Klar ein wenig Skepsis gehört dazu. Besonders wenn man sich die chinesischen Kleiderschränke mal anguckt...

        @Peter: Du hast vielleicht Recht. Erstmal abwarten wie die Karriere von Steffen weiter verläuft.

        Aber so schön wie Franzi war bis jetzt keine Schwimmerin finde ich.

        Kommentar


        • #5
          Zitat Skymarshal
          PS: Bei den deutschen Schwimmerinnen kann man ja noch was feminines erkennen. Wenn ich dagegen die chinesischen Kleiderschränke bei WM´s und Olympia sehe...
          bei einem provinzsportfest in china sollen einige weltrekorde gebrochen wurden sein.... ich frage mich, ob das an den fortschrittlichen chinesischen traininsmethoden liegt oder andere gründe hat.
          This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
          "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
          Yossarian Lives!

          Kommentar


          • #6
            Die Antwort dürfte denke ich mal ziemlich klar sein. Wenn es wie ich China soweit ist, dass man die Frauen auch ruhigen Gewissens bei den Herren antreten lassen könnte, kann es gar nicht normal sein.
            Auch wenn dass jetzt Off-Topic ist, aber ich habe in Bezug auf die Leichtathletik EM in Göteburg so meine Zweifel. In den nächsten Tagen und Wochen werden wir da nach Auswertung der Dopngproben sicherlich noch einiges hören. Schon vor der EM gabe es Stimmen, dass es gerade bei den Osteuropäischen Staaten nicht mit rechten Dingen zuging.
            "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
            "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
            Norman Mailer

            Kommentar


            • #7
              Irgendwie glaub ich auch nicht, dass bei der Schwimm-EM alles mit rechten Dingen abläuft, so häufig wie die Weltrekorde dort verbessert werden.


              @Tordal
              Angeblich wurden bei der Leichtathletik-EM Überreste von Dopingmitteln gefunden, die russisch beschriftet waren. Ermittlungen laufen schon...
              "Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!" (Andi Möller) - "Und jetzt skandieren die Fans wieder: Türkiye, Türkiye. Was so viel heißt wie Türkei, Türkei." (Heribert Faßbender) - "Das war ein wunderschöner Augenblick als der Bundestrainer sagte: Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht´s los!" (S. Freund) - "Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal." (L. Matthäus)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von TheMarsToolVolta
                Irgendwie glaub ich auch nicht, dass bei der Schwimm-EM alles mit rechten Dingen abläuft, so häufig wie die Weltrekorde dort verbessert werden.
                Man sollte aber bedenken, dass die Schwimmtechniken ständig weiter entwickelt werden und es dort viel Raum für Verbesserungen gab und noch gibt. Die Weltrekorde sind also nicht nur auf eine Steigerung der körperlichen Leistungfähigkeit zurückzuführen. Daher bin ich im Schwimmen weniger skeptisch beim Aufstellen von Weltrekorden (starken Leistungssteigerungen) als etwa in der Leichtathletik. Wobei meine Skepsis dennoch hoch ist.

                Angeblich wurden bei der Leichtathletik-EM Überreste von Dopingmitteln gefunden, die russisch beschriftet waren. Ermittlungen laufen schon...
                Es darf eigentlich nicht sein, dass bei einer EM Athleten teilnehmen dürfen, die in der Saison noch nicht einmal getestet wurden und sich teilweise gezielt Kontrollen entzogen haben. Da versteht man den Frust der anderen Teilnehmer und das Glaubwürdigkeitsproblem in der Leichtathletik wird so noch größer. Mal sehen in welche Richtung sich diese Ampullen Geschichte entwickelt.
                Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                Kommentar

                Lädt...
                X