Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Darf Oliver Kahn alles ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darf Oliver Kahn alles ?

    Hallo,

    wollte mal eure Meinung nach dem neuesten Ausraster von Oliver Kahn hören. Meiner Meinung nach gehört der Kerl vom DFB für mindestens 5 Spiele gesperrt.
    Es ist eine unglaubliche Frechheit was sich dieser Herr, trotz seiner Verdienste, leistet.
    Er hat schon zu oft Mist gebaut und ich bin mir sicher, die Bayern, speziell Oliver Kahn bekommen einen Bonus vom DFB. Ich unterstelle einfach mal Bestechlichkeit, anders kann ich mir das nicht erklären. Genau so wird eine Meisterschaft entschieden ! Auf der Schale für Bayern steht dann "Sponsored by DFB"
    Ich bin selber Schiedsrichter in der 2t höchsten Klasse von Schleswig-Holstein, also nicht ganz schlecht , aber so etwas würde es bei mir nicht geben. Freibriefe werden nicht verteilt. Ich habe hier mal ein kleines "Best of" von Kahn zusammengestellt, den "fast-Biss" gegen Heiko Herrlich habe ich nicht drin

    Ist ja nicht die einzige Verfehlung , wie diese.

    Ich habe nichts gegen den Herrn Oliver Kahn, nur muss dieses unsportliche Verhalten aufhören, es stößt mir sauer auf, wenn er immer verschont wird.
    das wirkt sich auf alle anderen Klassen auch aus ! Von der Urinprobe will ich gar nicht erst sprechen !

    Was haltet ihr von seinen Ausrastern und was wäre eine angemessene Strafe des DFB ?

    PS: Wenn es schon einen Thread zu Oli gibt, sorry, dann zusammenfügen.
    Es geht mir hier jedoch um seine Ausraster !
    Angehängte Dateien
    Die Römer waren die Amerikaner der Antike.
    Carolin Witt (*1983), Studentin

  • #2
    Zitat von Alfred E. Neumann Beitrag anzeigen
    Was haltet ihr von seinen Ausrastern und was wäre eine angemessene Strafe des DFB ?
    Tja, ich sehe es ähnlich wie Du. Eigentlich kann die Antwort auf Ausraster (wie z.B. seinen aktuellen) nur eine nachträgliche Sperre sein, denn rotwürdig war das allemal.

    Ich habe sowieso nie so ganz verstanden, was diese Ausraster sollten. Sportlich hat Kahn so ziemlich alles erreicht. Er hatte und hat solche Aktionen nicht nötig, umso doofer sind sie. Ich kann mir das bestenfalls damit erklären, dass er sich selbst so hochschaukelt, dass die Motivation mit ihm regelrecht durchgeht.

    Wie sagte Mehmet Scholl so schön: "Es gibt nur zwei Dinge, vor denen ich Angst habe: Kriegt und Oliver Kahn!"
    Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
    -Peter Ustinov

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Sandswind Beitrag anzeigen
      Tja, ich sehe es ähnlich wie Du. Eigentlich kann die Antwort auf Ausraster (wie z.B. seinen aktuellen) nur eine nachträgliche Sperre sein, denn rotwürdig war das allemal.
      Soweit ich das mitbekommen habe, hat Kahn doch dafür "gelb" bekommen, oder? Also hat der Schiedsrichter einmal entschieden, dann ist auch keine nachträgliche Sperre mehr möglich.
      Anderd wäre es, wenn der Schiedsrichter es nicht gesehen bzw. nicht geahndet hätte.
      "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
        Soweit ich das mitbekommen habe, hat Kahn doch dafür "gelb" bekommen, oder?
        Ja, es hat eine gelbe Karte gegeben.

        Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
        Also hat der Schiedsrichter einmal entschieden, dann ist auch keine nachträgliche Sperre mehr möglich.
        Öhm, ob und unter welchen Voraussetzungen das im Einzelnen nachträglich noch möglich ist, weiß ich gar nicht. Jedenfalls wäre bei einer solchen Aktion eigentlich auf dem Platz eine rote Karte fällig gewesen.
        Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
        -Peter Ustinov

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
          Soweit ich das mitbekommen habe, hat Kahn doch dafür "gelb" bekommen, oder? Also hat der Schiedsrichter einmal entschieden, dann ist auch keine nachträgliche Sperre mehr möglich.
          Anderd wäre es, wenn der Schiedsrichter es nicht gesehen bzw. nicht geahndet hätte.
          Nein, das siehst Du hier falsch. Wir haben Fernsehbilder, die eine nachträgliche Sperre möglich machen. Wir befinden uns ja im Profi-Bereich, da ist dies möglich ! Mein Kollege hat einen offensichtlichen Fehler begangen und der DFB ist das Kontrollgremium, welches diesen Fehler berichtigen MUSS. Der Schaden wäre nicht abzusehen, wenn keine Sperre kommt. Ich sehe schon den nächsten Torwart, welcher jemanden zu Boden schickt und nur Gelb fordert !
          Wie ich schon schrieb, es muss einfach hart durchgegriffen werden.
          Und Gelb ist für eine Tätlichkeit zu wenig. Dies ist in der Regel 12 ganz klar zu lesen. Hier noch einmal die Vergehen, für die es Rot gibt :

          Feldverweiswürdige Vergehen

          Ein Spieler muss durch Zeigen der roten Karte des Feldes verwiesen werden, wenn er eine der folgenden sieben Regelübertretungen begeht:

          1. ein grobes Foul begeht,
          2. gewaltsam spielt,
          3. einen Gegner oder irgendeine andere Person anspuckt,
          4. ein Tor oder eine offensichtliche Torchance eines Gegenspielers durch absichtliches Handspiel verhindert oder zunichtemacht (dies gilt nicht für den Torwart in seinem Strafraum),
          5. einem auf sein Tor zulaufenden Gegenspieler eine offensichtliche Torchance nimmt, indem er eine mit Freistoß oder Strafstoß zu ahndende Regelübertretung begeht
          6. anstößige, beleidigende oder schmähende Äußerungen oder Gebärden gebraucht,
          7. eine zweite Verwarnung im selben Spiel erhält.
          Punkt 1 trifft hier mindestens 2mal zu
          Die Römer waren die Amerikaner der Antike.
          Carolin Witt (*1983), Studentin

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Alfred E. Neumann Beitrag anzeigen
            Wir haben Fernsehbilder, die eine nachträgliche Sperre möglich machen. Wir befinden uns ja im Profi-Bereich, da ist dies möglich ! Mein Kollege hat einen offensichtlichen Fehler begangen und der DFB ist das Kontrollgremium, welches diesen Fehler berichtigen MUSS.
            Sicher? Ich hätte das Selbe gesagt wie Dr. Bock:
            Der Schiedsrichter hat das Vergehen geahndet, da kann dann doch der DFB nicht noch nachträglich reinpfuschen, oder?
            Aus ner Gelben Karte einfach ne Rote machen...
            Was anders ist ja, wenn der Spieler in Folge einer roten Karte noch eine Sperre bekommt.
            So zumindest meine Auffassung, ich hab da allerdings nicht so den Durchblick.
            Gibt sicher irgendwelche Regelungen dazu.

            Zitat von Alfred E. Neumann Beitrag anzeigen
            Der Schaden wäre nicht abzusehen, wenn keine Sperre kommt.
            Naja komm, ähnliches hat unter anderem Kahn schon öfter durchgezogen und ist glimplfich davongekommen. Und trotzdem ist kein Chaos ausgebrochen.
            So wie ich das beurteilen vermag war es allerdings schon Rotwürdig.
            Was anderes ist mit der Sperre wegen der dämlichen Pinkelaffäre.
            Das ist absolut überzogen.

            Kommentar


            • #7
              Ganz genau! Ich hoffe nur nicht, dass diese Szene die Meisterschaft beeinflusst hat! Denn wäre Kahn vom Platz geflogen, hätte Schalke IMO noch gewonnen!
              Irgendwie ist es aber lustig, wie der Kahn immer ausflippt ! Aber er sollte trotzdem nicht davon kommen: eine saftige Geldstrafe und 2 Spielsperren wäre das richtige für Kahn!
              Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
              Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
              There's a Rainbow inside my Mind
              Trippin' on Sunshine

              Kommentar


              • #8
                Spielsperren... ein Normalbürger bekommt bei sowas erstmal n Gerichtsverfahren wegen Körperverletzung, o.ä.

                Und wir haben wieder den Beweis: Fußball ist ein Killerspiel. Nur dass ein Killerspieler, der einen anderen tatsächlich angreift, mindestens von Server gebannt wird. Dauerhaft.

                Kommentar


                • #9
                  Ja, eine nachträgliche Sperre ist noch möglich. Klar, es sind Tatsachenentscheidungen, die der SR fällt, aber bei einem Regelverstoß kann auch dieser Fehler berichtigt werden !
                  Aber es wirkt sich trotzdem auf die anderen Spielklassen aus, habe es selber schon mitbekommen. Will nicht näher auf die Situation eingehen. Es ging aber um eine Situation aus einem Länderspiel, welche in einer unteren Klasse wiederholt wurde. Leider wurde diese Szene sofort unterbunden, weil sie regelwidrig war.

                  Großes Theater auf dem Platz, aber nach Regelklärung war es klar und es wurde eingesehen.

                  Bitte lieber DFB, sperrt Oli Kahn + Geldstrafe (wohltätige Zwecke).
                  Die Römer waren die Amerikaner der Antike.
                  Carolin Witt (*1983), Studentin

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich finde auch, dass Olli Kahn bei solchen und ähnlichen Entgleisungen auffallend oft geschont wird. Ein Feldspieler dürfte sich so was nicht leisten. Wie ist das denn, Alfred E. Schiedsrichter? Haben Torleute da generell mehr Freiheiten, oder sind die Schiedsrichter einfach nur großzügiger, weil die Bestrafung eines Tormanns evtl. größere Konsequenzen für den Spielverlauf hat, als die eines Feldspielers?
                    That woman deserves her revenge - and we deserve to die (Budd)
                    mitmachen - Spaß haben - weitererzählen: Euroscheine tracken
                    <-- klick!

                    Kommentar


                    • #11
                      Leute, das was der Schiri da gemacht hat, nennt man unter Fachkreisen auch gerne Fingerspitzengefühl.
                      Er hat dafür Gelb bekommen und gut und wenn wir mal ehrlich sind war´s nun wirklich keine grobe Unsportlichkeit, dann hätte Klose auch ne Karte bekommen müssen, als er nen Elfer schinden wollte.
                      Man kann ein Spiel auch todpfeifen.
                      Gruß,

                      vanR

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Cmdr. Ch`ReI Beitrag anzeigen
                        Sicher? Ich hätte das Selbe gesagt wie Dr. Bock:
                        Der Schiedsrichter hat das Vergehen geahndet, da kann dann doch der DFB nicht noch nachträglich reinpfuschen, oder?
                        Ich glaube, in diesem Fall, dass der Schiri die Szene schon mit einer Verwarnung geahndet hat gibt es zwei Möglichkeiten:
                        1. Schalke erhebt Einspruch gegen diese Wertung und schaltet den DFB ein, sich diese Sache noch einmal anzuschauen.
                        2. Der Schiedsrichter sieht selbst ein, dass die Entscheidung falsch war, vermerkt dies auch auf dem Spielberichtsbogen und lässt den DFB schauen, ob der da noch eine Untersuchung einleitet.

                        Allerdings nur eine Vermutung meinerseits, wollen wir das beste hoffen. Die Schalker haben sie geschlagen, das war das wichtigste. Jetzt brauchen sie auch keinen Kahn mehr und können sich auf die Festigung des vierten Tabellenplatzes konzentrieren.
                        "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
                        ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

                        Kommentar


                        • #13
                          Der Schiedsrichter hat das Foul gesehen und er hat entschieden, dass die Tätlichkeit nicht gegeben sei und es so nur gelbwürdig sei.

                          Damit ist das leider eine Tatsachenentscheidung und unumstößlich. Man kann so nur noch dem Schiedsrichter eine reindrücken.

                          Aufgehoben werden kann eine Tatsachenentscheidung nur dann, wenn es nachweißlich keine Ttsache war, also wenn ein Tor gegeben wird, das nicht gefallen ist. Das hätte der Schieds- oder Linienrichter nur dann geben dürfen, wenn er den Ball eindeutig im Netz sieht. Umgekehrt geht das ja leider auch nicht.
                          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                          Klickt für Bananen!
                          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von vanR Beitrag anzeigen
                            Leute, das was der Schiri da gemacht hat, nennt man unter Fachkreisen auch gerne Fingerspitzengefühl.
                            Er hat dafür Gelb bekommen und gut und wenn wir mal ehrlich sind war´s nun wirklich keine grobe Unsportlichkeit, dann hätte Klose auch ne Karte bekommen müssen, als er nen Elfer schinden wollte.
                            Man kann ein Spiel auch todpfeifen.
                            Völliger SCHWACHSINN !
                            Kein Schiedsrichter der Welt leitet ein Spiel mit Deinem Fingerspitzengefühl. Dieses darfst Du nicht anwenden. Ich möchte mal einen ehemaligen Weltschiedsrichter zitieren :

                            Wer mit Fingerspitzengefühl ein Spiel leitet, bewegt sich neben der Regel.
                            Verstanden ? Er verhält sich regelwidrig ! Also NIX Fingerspitzengefühl. So ein Quatsch. Und wenn Du einen Schlag nicht als grobe Unsportlichkeit siehst, dann frag ich mich ob Du Fußball mit American Football verwechselst
                            Lies Dir die regeln nochmal durch, am besten Regel 12, da ist das wichtige für diesen Thread enthalten. Aber für Dich - hier.

                            Und Klose wollte beim Spiel gegen Cottbus keinen Strafstoß schinden. Schau Dir die Bilder nochmal an. Du glaubst wahrscheinlich auch an diese tollen Linien, die sie in Spielen wegen Abseits einblenden Mein Gott, wie naiv viele sind, glaubst wirklich denen aus der Regie, die soviel Ahnung vom Fussi haben wie die "qualifizierten" Moderatoren.

                            Ein Spiel kann man auch nicht tot pfeifen. Wenn es den Regeln entspricht, ist daran nichts auszusetzen.

                            @bohemian
                            Schiedsrichter sind bei Torleuten nicht großzügiger, beim Schlagen eh nicht !

                            @Spocky & Mulder
                            Ich hoffe nur das Herr Kahn gesperrt wird, die Fernsehbilder beweisen, dass der SR eine offensichtlich falsche Entscheidung getroffen hat, die den Spieler einer Gefahr aussetzte. War ja versuchte Körperverletzung.
                            Die Römer waren die Amerikaner der Antike.
                            Carolin Witt (*1983), Studentin

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Alfred E. Neumann Beitrag anzeigen
                              Völliger SCHWACHSINN !
                              Kein Schiedsrichter der Welt leitet ein Spiel mit Deinem Fingerspitzengefühl. Dieses darfst Du nicht anwenden. Ich möchte mal einen ehemaligen Weltschiedsrichter zitieren :
                              Keine Ahnung was du für ein Problem hast oder ob du einfach nur ein Bayern/Kahn Hasser bist, aber als schwachsinnig lass ich mich garantiert nicht bezeichnen, erst denken, dann tippen!
                              Überdenke mal deine Ausdrucksweise.

                              Verstanden ? Er verhält sich regelwidrig ! Also NIX Fingerspitzengefühl. So ein Quatsch. Und wenn Du einen Schlag nicht als grobe Unsportlichkeit siehst, dann frag ich mich ob Du Fußball mit American Football verwechselst
                              Ich frag mich wie du nen Schlag definierst, wenn er geschlagen hätte, wäre er sicherlich nicht ohne Blessur davon gekommen.
                              Auch Schalke hat genug grobe Fouls begangen und es gab keine Karten.

                              Lies Dir die regeln nochmal durch, am besten Regel 12, da ist das wichtige für diesen Thread enthalten. Aber für Dich - hier.
                              Vielen dank für die Bevormundung, Mutti.

                              Und Klose wollte beim Spiel gegen Cottbus keinen Strafstoß schinden. Schau Dir die Bilder nochmal an. Du glaubst wahrscheinlich auch an diese tollen Linien, die sie in Spielen wegen Abseits einblenden Mein Gott, wie naiv viele sind

                              Piplica zog klar sein Bein zurück und Klose fiel, das ist das was ich gesehen habe.

                              Ein Spiel kann man auch nicht tot pfeifen. Wenn es den Regeln entspricht, ist daran nichts auszusetzen.
                              Ein Spiel fällt und steigt mit der Qualität des Schiris. Also kann es sicherlich negativ beeinflusst werden.
                              Gruß,

                              vanR

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X