Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Marathon / Halbmarathon (41,95km / 21,1km)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Marathon / Halbmarathon (41,95km / 21,1km)

    Hi Community,

    erzählt doch mal, wer ist schon mal oder mehrmals einen (Halb)Marathon gelaufen?

    Ich bin jetzt am 1.Mai zum erstmal Halbmarathon gelaufen. Und ich muss sagen - ja - es war schön und ich bin einfach noch zu schwer Ich kam durch aber weit hinter den ersten Läufern. 2 Stunden laufen bei einem Tempo das ich sonst nicht jogge war jedoch noch okay. Aber die letzten 30 Minuten und vorallem die letzten 2km waren die Hölle. Doch ich wollte es unbedingt schaffen. Angekommen am Ziel wusste ich gar nicht mehr was los war. Ich war wie durch nen Kanal gespühlt. Getrunken und danach 3 Stunden geschlafen. Wir haben schon den 3. Mai und mit Spaziergänge und so ist noch nich sehr viel.

    Meine Erfahrung ist die das ich das nächste mal mehr trainieren werde und auf keinenfall mehr so schwer bin wie jetzt.

    Wie war es bei euch? Wie trainiert ihr? Habt ihr Ziele? Macht ihr andere Sportarten die für einen Marathon von Vorteil sind?

    Mich würde es interessieren.


    viele Grüße

    TG #
    "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden." - Oscar Wilde

  • #2
    Nanu, in 3 1/2 Jahren keine Anwort:

    Dann will ich mal anfangen:
    Marathon (42,195km):
    26.11.1994 Arolsen 4h 58'
    Halbmarathons: 2x 2h 03'
    Stundenlauf (Tartan-Bahn): 12.2 km
    10km: 46'00"
    5km: inoffiziell 19'50"
    Gewicht ist natürlich ein Problem. Beim Training zum Marathon war ich bei 69kg bei 1,81, jetzt sind es ~79kg.
    Tja, verdammt lang her. Aber jedesmal, wenn im TV ein Marathon kommt, sind meine Augen feucht.
    \\// Dup dor a´az Mubster
    TWR www.labrador-lord.de
    United Federation of Featherless
    SFF The 6th Year - to be continued

    Kommentar


    • #3
      Also, ein Marathon ist momentan in weiter Ferne für mich.

      Mein angepeiltes Ziel ist vorerst mal ein 10km-Lauf und dann im weiteren Verlauf vielleicht mal die Teilnahme an nem Halbmarathon.

      Dazu muss ich aber erst mal von der Zeit her etwas einigermaßen respektables mir antrainieren, bis ich mich unter die Masse traue

      Deswegen gehe ich nach wie vor schön gemütlich 2-3 Mal die Woche meine Runde joggen und hoffe, dass im Laufe der Zeit ich meinen Schnitt verbessere.

      Kommentar


      • #4
        Ich nähere mich jedes Jahr ein wenig dem Halbmarathon, dieses Jahr bin ich bei ner Laufveranstaltung hier im Ort immerhin schon mal 16km gelaufen, bisheriger Rekord für mich. Letztes Jahr waren es an gleicher Stelle bloß 12km.

        Bei meinem Kampfgewicht von noch immer über 90kg bin ich damit auch schon ziemlich zufrieden. Zwar bin ich dabei nicht besonders schnell, aber überhaupt die Distanz zu schaffen ist auch erstmal schon Herausforderung genug. Als Ziel für nächstes Jahr steht aber eigentlich schon an, in Schlagdistanz zum Halbmarathon zu kommen.

        Mein Training besteht aus etwa 1-3 Mal laufen pro Woche, 2-4 Runden um eine 3km-Strecke durch den hiesigen Wald. Im Moment muss ich aber leider pausieren, da ein Fußgelenk nach den 16km etwas angeschlagen war. Hat aber auch vor der Veranstaltung schon weh getan, ich wollte jedoch deshalb nicht absagen. Jetzt hab ich den Salat. Aber wird scho wieder. Noch eine Woche Pause, dann gibt es mal schöne neue Schuhe, und dann geht es weiter.

        Kommentar


        • #5
          Ich bin schon drei Mal den Münster-Marathon gelaufen. Die Halbmarathons, die ich gelaufen bin, habe ich aufgehört zu zählen. Ein Marathonlauf ist ein wunderbares Erlebnis!

          Kommentar


          • #6
            Respekt, Petty Officer 2nd Class Chris Archer!!!

            Darf ich fragen, wie alt Du bist bzw. wie lange Du schon läufst?

            Kommentar


            • #7
              Ich bin 29, allerdings bin ich in diesem Jahr nur sehr wenig gelaufen. Ich bin mit 25, 26 und 27 Jahren den MS-Marathon mitgelaufen. Der mit 25 Jahren, das war 2007, war mein erster Wettkampf überhaupt; ich habe nur gut drei Monate vorher mit dem Training begonnen. Davor bin ich so gut wie nie gelaufen, habe allerdings Power-Fitness beim Hochschulsport gemacht.

              Falls Du selbst mal einen Marathon laufen möchtest, solltest Du aber definitiv länger als drei Monate trainieren! Wenn Dich das Thema Marathon-Laufen interessiert, können wir uns gerne weiter darüber unterhalten!

              Kommentar


              • #8
                Nicht schlecht!!!

                Wie bereits oben beschrieben, wäre mein erstes größeres Ziel ein Halbmarathon. Bin halt relativ untrainiert und möchte die Sache lieber etwas ruhiger angehen...

                Klar ist mir auch, dass man nicht einfach 12 Wochen Training machen kann und aus dem Stand mal kurz n Marathon runterläuft; deswegen möchte ich einfach erst mal schauen, dass ich über einen längeren Zeitraum einfach mal bei meinem Rhythmus bleibe (2-3 die Woche laufen gehen). Und dann kann nächstes Jahr immer noch gerne ein Termin angepeilt werden, wo ich bei nem Lauf mitmache.

                Was ich am überlegen bin, damit ichs einfach mal erlebt habe, wäre im Herbst bei nem kleinen 10 km-Lauf mitzumachen.

                Kommentar


                • #9
                  Ich würde einen Marathon oder Halbmarathon aufgrund der Langeweile nicht überleben.

                  Eine Stunde rennen (bei ungefähr 14 km/h) macht mir nicht viel aus - aber länger als eine Stunde rennen (auch mit Musik)..... nee da wirds mir zu langweilig.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Politiker01 Beitrag anzeigen
                    Ich würde einen Marathon oder Halbmarathon aufgrund der Langeweile nicht überleben.

                    Eine Stunde rennen (bei ungefähr 14 km/h) macht mir nicht viel aus - aber länger als eine Stunde rennen (auch mit Musik)..... nee da wirds mir zu langweilig.
                    Versuch mal einen Berg-Halbmarathon zu laufen. Bei 14 km in 1h wärst Du mit ca 1h40' bei einem Volkslauf ganz gut dabei.
                    Und ein Marathon wird erst, je nach Trainingszustand, ab 32-37km was gaaanz anderes. Vor meinem Marathon war meine längste Trainigsstrecke 27km gewesen. Ab 30km war das reine Willenssache, zu finishen. Das Finisher-T-Shirt hängt bei mir an der Wand, auch wenn es schon fast 17 Jahre her ist!

                    In "Condition" und "Runner's World" gibt es regelmäßig Trainingspläne für den ersten Marathon nach 3, 6 und 12 Monaten und geplanten Endzeiten von ca 2h 30' bis 5h.
                    \\// Dup dor a´az Mubster
                    TWR www.labrador-lord.de
                    United Federation of Featherless
                    SFF The 6th Year - to be continued

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
                      Versuch mal einen Berg-Halbmarathon zu laufen. Bei 14 km in 1h wärst Du mit ca 1h40' bei einem Volkslauf ganz gut dabei.
                      Und ein Marathon wird erst, je nach Trainingszustand, ab 32-37km was gaaanz anderes. Vor meinem Marathon war meine längste Trainigsstrecke 27km gewesen. Ab 30km war das reine Willenssache, zu finishen. Das Finisher-T-Shirt hängt bei mir an der Wand, auch wenn es schon fast 17 Jahre her ist!

                      In "Condition" und "Runner's World" gibt es regelmäßig Trainingspläne für den ersten Marathon nach 3, 6 und 12 Monaten und geplanten Endzeiten von ca 2h 30' bis 5h.
                      Abgesehen von der Langeweile finde ich das im übrigen nicht gesund.

                      Keine Ahnung ob ich einen Halb oder Vollmarathon schaffen würde - aber ich werde es nicht versuchen - es gibt so was wie zu viel.

                      3 Stunden bei 14 Km/h oder 2 Stunden bei 21 kmh -nee das schadet dem Körper doch nur.

                      Kommentar


                      • #12
                        Abgesehen von der Langeweile finde ich das im übrigen nicht gesund.
                        Da scheiden sich in der Fachwelt die Geister! Wenn man die Belastungssteigerung passend antrainiert, ist das kein Problem!
                        Worin aber alle Mediziner einer Meinung sind, ist die Tatsache, dass die Vorbereitung auf einen Marathon das Gesunde an einem Marathon ist.

                        Keine Ahnung ob ich einen Halb oder Vollmarathon schaffen würde - aber ich werde es nicht versuchen - es gibt so was wie zu viel.
                        Das musst Du ja auch nicht, keiner zwingt Dich dazu!

                        Kommentar


                        • #13

                          Der HUNDERT-Jährige Inder Fauja Singh hat den Toronto-Marathon gefinisht!
                          Als erster Mensch erzielte er mit seinen 8h 25'55" damit einen neuen Weltrekord der Altersklasse Ü100.
                          Mit 92 Jahren erzielte er 2003 den Weltrekord der über 90jährigen mit 5h 40'01". Seinen ersten von 8 Marathons lief er mit 89 Jahren.
                          \\// Dup dor a´az Mubster
                          TWR www.labrador-lord.de
                          United Federation of Featherless
                          SFF The 6th Year - to be continued

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
                            Nanu, in 3 1/2 Jahren keine Anwort:

                            Dann will ich mal anfangen:
                            Marathon (42,195km):
                            26.11.1994 Arolsen 4h 58'
                            Halbmarathons: 2x 2h 03'
                            Stundenlauf (Tartan-Bahn): 12.2 km
                            10km: 46'00"
                            5km: inoffiziell 19'50"
                            Gewicht ist natürlich ein Problem. Beim Training zum Marathon war ich bei 69kg bei 1,81, jetzt sind es ~79kg.
                            Tja, verdammt lang her. Aber jedesmal, wenn im TV ein Marathon kommt, sind meine Augen feucht.
                            Oha, das sind für einen Hobbyläufer aber ziemlich gute Zeiten.

                            Ich bin froh, dass ich nach Jahren des Nichtstuns im Mai die 10km geschafft habe, vielleicht wird es wenn ich mich einmal dazu bringen kann wirklich intensiv zu trainieren irgendwann auch mal ein Halbmarathon. Aber ein Marathon ist aus mir nicht rauszuholen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Dann will ich diesen Thread mal reanimieren!

                              Läuft irgendjemand von Euch dieses Jahr im September bein Münster-Marathon mit?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X