Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Olympiade für Peking - richtig oder falsch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Olympiade für Peking - richtig oder falsch

    Was haltet ihr davon, daß China die Olympischen Spiele bekommen hat?
    Ich denke das war Angesichts 1400 Hingerichteter in den lezten Monaten das falsche Zeichen. Als normaler Bewerber fühlt man sich da doch veräppelt.
    "Hey Paris und Toronto, was willste da denn? Keine Diktatur, keine Folter, keine Rassentrennung. Das ist doch unspektakulär."
    Aber der olympische Geist ist, falls es ihn jemals gab, sowieso spätestens mit Samaranch den Bach runter gegangen.
    Der Himmel ist das Limit!!!

  • #2
    Ich finde es pervers, dass Peking die Spiele bekommen hat.

    Hoffentlich schaffen die es in den nächsten 7 Jahren es hinzukriegen, dass entweder die Hinrichtungen weniger werden oder das sie steigen und Peking die Spiele entzogen bekommt.

    Das nimmt schon Ausmaße an, als damals das von Hitler regierte Berlin die Spiele bekommen hat.

    Ich kann nur hoffen, dass sich das bessert. Und als Argument zu nehmen, dass Deutschland dann für die folgenden Spiele bessere Chancen hat, ist natürlich auch nicht richtig.

    Bei den Wahlen, hat sich keiner der IOC Mitglieder darum bemüht einmal die Pekinger auf die Menschenrechte anzusprechen. Also wenn ich da gesessen hätte, wäre das mit Sicherheit passiert.

    Ich war so und so für Toronto!

    Satan's Robot
    Infinitus est numerus stultorum.

    Kommentar


    • #3
      Nach den Erfahrungen von 1936 finde ich es unverantwortlich erneut einem totalitären Regime die Möglichkeit zu geben Olympische Spiele für Propagandazwecke zu missbrauchen.
      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

      Kommentar


      • #4
        Toronto und Paris. Aber IMHO haben sich die Spiele sowieso pervertiert und prostituiert.
        Nebenbei finde ich es ziemlich abartig wenn 80 jährige über die "Spiele der Jugend" bestimmen.
        Der Himmel ist das Limit!!!

        Kommentar


        • #5
          Ich oute mich wieder mal als Unwissender:

          Wie ist denn genau die Lage in Peking, und worüber genau regt man sich auf? Sorry, aber ich habe wirklich nicht genug Ahnung, um da drüber diskutieren zu können!

          Samaranchs Ähra ist nun sowieso vorbei!

          Die beste Bewerbung hat wohl Peking abgeliefert, und sie sind organisatorisch schon jetzt weiter als Athen(?), die viel eher noch drankommen!
          Von allen Bewerbern hatte Peking übrigens mit 4 Milliarden den zweitkleinsten Etat, Toronto und Paris waren bereit, das doppelte auszugeben!

          Nebenbei: Vielleicht bekommen sie dann auch nen Kinoauftritt und 60 jahren wie die olympischen Spiele von berlin aus 1936 in dem Film "Contact"!

          Kommentar


          • #6
            Samaranchs Ära vorbei? Ne, nicht ganz. An seinem lezten Tag ernennt er noch schnell 7 neue Mitglieder fürs IOC. Unter anderem seinen Sohn.
            Somit sind 107 von 121 Mitgliedern von Samaranch eingesetzt worden. Das schafft sonst nur noch der Pabst und seine Kradinäle.

            Und worüber man sich aufregt?

            Lies doch mal oben den Thread nach. Aber, vielleicht muß man sich über 1400 Hingerichtete nicht aufregen. Stimmt schon. Eine tolle Presentation ist mehr wert. Und billig machen sie das auch noch, toll.
            Der Himmel ist das Limit!!!

            Kommentar


            • #7
              Ich habe gestern den Weltspiegel gesehen, da war auch ein Bericht über die Hinrichtungen...also ne, das war IMHO keine gute Wahl mit Peking, es sei den natürlich, da wird noch ei nbißchen auf den Putz gehauen von Seiten des IOCs, das glaube ich aber ehrlich gesagt nicht, darum halte ich diese Entscheidung für ich sa gmal sehr fragwürdig...

              die Olympischen Spiele sind irgendwo auf jeden Fall eine politische Veranstaltung (man denke nur an die Eröffnung der Spiele 2000, wo Nord- und Südkorea gemeinsam ins Stadion einmarschierten) und ich finde mit dieser Entscheidung hat das IOC das falsche Zeichen gesetzt...
              "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
              "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

              Member der NO-Connection!!

              Kommentar


              • #8
                Da stellt man eine Frage und bekommt so eine Antwort!
                ICH WILL WISSEN, WIE ES DORT GENAU ZUGEHT, 1400 Hingerihtete ist sicherlich total falsch, aber ich würde gerne MEHR wissen, aber irgendwie hab ich die Lust an diesem Thread fast schon wieder verloren!

                Man kann die Situation in einem Land zwar auch mit "Hey Paris und Toronto, was willste da denn? Keine Diktatur, keine Folter, keine Rassentrennung. Das ist doch unspektakulär" darstellen, aber es muss doch Gründe geben, und ich will es nunmal genauer wissen, sonst behaupte ich, kann ich hier nicht mitreden!!!

                Brauchst auch nicht mehr die Situation genauer posten, jetzt kommt TNG und ich hab grade die Lust echt verloren, sowas, nein DANKE!

                Dein gekonnter Zynismus in Ehren, aber in 21 Jahren werden nunmal viele ausgetauscht, und jeder, der neu ist, ist nun einer von Samaranch? Und wenn nicht, dann sinsds alles alte Säcke!? Du widersprichst dir dabei doch selber!!!

                Presentation ist nicht gleich Bewerbung!

                Und den Etat wollte ich sicherlich NICHT als Argument bringen, deswegen auch das "Übrigens" vor dieser Info!

                Ein verärgerter Zefram, der demnächst keine Fragen mehr stellen wird, wenn Gefahr besteht, so dämliche Antworten zu bekommen!

                Kommentar


                • #9
                  Jeder hat seine Leichen im Keller!
                  und jeder verdient eine Chance!
                  und wenn durch diese Chance (das Peking sich vor der Welt als "Menschlich" zu beweisen) Pekin sein Politisches und Humanes Bild verbessert ist das doch gut! - die Verbrechen können nicht Rückgängig gemacht werden also sollte man durch diese Art und weise den Chinsen eine Möglcihkeit geben sich(unter der Aufsicht der ganzen Welt) am Riemen zu reissen - Vielleicht bessert sich dann ja die Lage in China!

                  Nur weil die Verbrechen nicht soweit zurückliegen wie bei den Amerikanern(indianerabschlachtung),oder bei uns(Nazis), oder bei den Russen(DDR Besetzung)ist das in meinen Augen kein Grund die Spiele dort zu Verhindern!
                  »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                  Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                  Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                  Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Originalnachricht erstellt von Zefram
                    Ich oute mich wieder mal als Unwissender:

                    Wie ist denn genau die Lage in Peking, und worüber genau regt man sich auf? Sorry, aber ich habe wirklich nicht genug Ahnung, um da drüber diskutieren zu können!
                    Hey Zef, das finde ich jetzt aber etwas unfair, als ich den ersten Thread von Gul Wolkt gelesen habe fand ich das schon krass mit den 1400 Hinrichtungen (tlw. super-Wilkürlich, live im Fernsehen Schauprozesse und so, na ja, die ganze Bandbreite halt, als die dann noch Massenerschiessungen gezeigt haben und Du gesehen hast, wie denen das Blut aus dem Munde rauskam, da ist mir schon schlecht geworden), gut, wenn das für Dich noch nicht krass genug ist und Du nachfragen musst, worüber man sich aufregt, dann haste IMHO sicher zucviel Action-filme gesehen!

                    @Dunkelwolf
                    Vielleicht haste Recht, aber es ist Dir doch wohl klar, dass diese Dinge totgeschwiegen werden werden, die Chinesen bereuen das ja nicht (Kommentar eines IOC-Chinesen auf die Menschenrechtsfrage in China: "Das was da passiert ist alles rechtens! Nächste Frage bitte!", sie sehen das ja nichtmal als Verbrechen!!!
                    Also insofern ist diese Entscheidung schon sehr fragwürdig, auch wenn das sicher sehr schöne Spiele werden werden.

                    Aber echt mal, habt ihr ein gutes Gefül dabei, wenn ihr wisst, dass in den Stadien, in denen die Spiele ausgetragen werden Menschen hingerichtet wurden???
                    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                    Member der NO-Connection!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Auch ich denke dass es eine falsche Entscheidung war, China die Spiele zu geben! Andererseits ist auch eine Chance für China sich zu bessern (wenigstens bis die Spiele vorbei sind!)! Zum Thema Hinrichtungen, natürlich sind die Chinesen dabei die schlimmsten mit den meißten Hinrichtungen pro Jahr. Aber die Amerikaner sind in Sachen Todesstrafe nicht besser! Und seid Bush an der Macht ist, wirds wohl noch schlimmer!
                      Wer mit 17 noch kein Rebell ist, hat kein Herz. Wer mit 40 noch einer ist, hat keinen Verstand! :D ;)

                      Der STFC-Clan rulez!

                      Kommentar


                      • #12
                        Originalnachricht erstellt von notsch


                        Hey Zef, das finde ich jetzt aber etwas unfair, als ich den ersten Thread von Gul Wolkt gelesen habe fand ich das schon krass mit den 1400 Hinrichtungen (tlw. super-Wilkürlich, live im Fernsehen Schauprozesse und so, na ja, die ganze Bandbreite halt, als die dann noch Massenerschiessungen gezeigt haben und Du gesehen hast, wie denen das Blut aus dem Munde rauskam, da ist mir schon schlecht geworden), gut, wenn das für Dich noch nicht krass genug ist und Du nachfragen musst, worüber man sich aufregt, dann haste IMHO sicher zucviel Action-filme gesehen!
                        Du bist endlich mal einer, der auf meine Frage eingeht, nämlich, wie es genau aussieht!!!
                        Man kann doch nicht ernsthaft über ein Land urteilen mit 3 Schlagworten, das wollte ich doch nur sagen und habe mich inzwischen auch abgeregt! Das mit "Hinrichtungen" und so war mir persönlich - kein Scherz - neu, und ich habe die letzten Tage viel Fern gesehen auch viel über Olympia-Vergabe, und da war immer die Rede von der "prekären politischen Situation" in Peking, also blabla um den heißen Brei rum, wobei das ZDF anscheinend nicht weiß, dass es auch leute gibt die sich noch nicht so lange für Politik interessieren und deswegen keine Ahnung haben, wie es dort genau abgeht!
                        Dann komme ich endlich nach hause, kann meine Frage loswerden, die ich mir im Krankenhaus bestimmt 20 mal gestellt habe, und dann kommt man mit 1400 hinrichtungen in ein paar Monaten...ich bitte, es gibt wirklich ausführlichere Beschreibungen! Ich habe von Schauprozessen und so noch nichts mitbekommen!
                        Die vom olympischen Komitee sind außerdem nicht dumm und es werden sicher Gründe für peking gesprochen haben, die wir aussenstehenden eigentlich kaum beurteilen können, vor allen Dingen erst dann nicht, wenn wir uns (ich mir) immernoch kein konkretes Bild machen konnte von der Situation!
                        Bis jetzt übrigens immernoch nicht (Endar, wo bist du???)!

                        Ich weiß auch nicht, wie groß Peking ist, vielleicht waren es 1400 Masssenmörder, Satanistenanhänger, Massenvergewaltiger oder was auch immer, und wenn ein Staat nunmal so eine Rechtsgrundlage hat und diese direkt umsetzt, ist das eine Frage der Justiz, wobei die Amis wie schon gesagt nicht besser sind, aber in Atlanta neulich auch die Spiele waren!!!

                        Kommentar


                        • #13
                          @Zefram: Es wurden nicht nur Massenmörder und änhliches hingerichtet sondern einfache Bürger die sich gegen die Diktatur gestellt haben! Ich mach dir daraus keinen Vorwurf,dass du nix darüber weisst, aber ein bisschen traurig find ichs schon!
                          Wer mit 17 noch kein Rebell ist, hat kein Herz. Wer mit 40 noch einer ist, hat keinen Verstand! :D ;)

                          Der STFC-Clan rulez!

                          Kommentar


                          • #14
                            • in Amerika ist die Todesstrafe erlaubt;
                              in manchen Bundesstaaten sogar schon bei 12-Jährigen Burschen und Mädchen;

                              Amerika`s Rechtssprechung hinterlässt den Eindruck, dass Gerechtigkeit eine Frage der Hautfarbe ist;

                              die sogenannten Ureinwohner Amerikas werden immer noch diskreminiert;

                              Amerika`s Außenpolitik ist nicht unumstritten ( Golfkrieg etc.);

                              Australien`s Ureinwohner kämpfen immer noch um deren Rechte und Anerkennung;
                              ...
                              ...
                              ...
                            ich stelle nicht in Abrede, dass die Politik Chinas und deren Auswirkungen als "menschenfeindlich" eingestuft werden kann,
                            sowohl der Umgang mit der Opposition im eigenen Land wie mit den TibeternInnen.


                            denoch stelle ich diese Fragen:
                            wieso wird eine Olypiade in China als nicht angemessen betrachtet und
                            wieso war dies bei der Nominierung von z.B.: Atlanta kein Thema?

                            Wenn die Einhaltung der Menschenrechte der Maßstab für ein Land ist, indem Olympische Spiele stattfinden dürfen,
                            welches Land käme dann in Frage?

                            lebt lange und in Frieden
                            t´bel

                            Kommentar


                            • #15
                              @ James Picard:

                              Ich habe mich nicht dafür interessiert, aber mittlerweile tue ich es eben! Leider kann ich in meinem Politik-Buch nachschauen, aber da steht nix über Peking drin!
                              Und zuverlässige, gute, verständliche Internet-Adressen findet man nicht immer leicht bzw. kann sie nicht einschätzen, ob gut oder schlecht!
                              Aber hier hat man Leute, die einem das erklären...meistens zumindest!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X