Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Colin McRae tödlich verunglückt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Colin McRae tödlich verunglückt

    Ich hoffe einmal dieser Thread passt hier rein.

    Wie ich gerade erfahren habe ist am gestrigen Samstag der frühere Rallye-Weltmeister und wohl einer der größten Motorsportler überhaupt Colin McRae bei einem Hubschrauber-Absturz ums Leben gekommen.
    Ich finde es unglaublich traurig das er in so jungen Jahren (er war gerade 39) so plötzlich und unerwartet aus dem Leben gerissen wurde.
    Für mich war sein Name immer ganz eng mit dem Motorsport verbunden und wird es auch in Zukunft weiterhin sein.

    Ruhe in Frieden Colin


    Der Helikopter stürzte nördlich von Lanark in Schottland aus bislang ungeklärter Ursache ab. Dabei kamen alle Insassen ums Leben. An dieser Stelle natürlich auch an die Hinterbliebenen der anderen tödlich verünglückten mein Beileid.


    Edit:

    Er sagte mal "Hearts of olden Glory" von Runrig sei sein Lieblingslied. Da er mit ganzem Herzen Schotte war und ich denke es passt auch zu diesem traurigen Anlass, werde ich es mal verlinken.

    hier
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Tordal; 16.09.2007, 00:32.
    "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
    "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
    Norman Mailer

  • #2
    Die Rallyfahrten sind teilweise so schnell und gefährlich...gefährlicher und riskanter als jedes andere Rennen...und er stirbt ausgerechnet in der Luft...oder besser gesagt inb einem Hubschrauber...Er war vor allem auch berühmt bei den Kids, die am PC Rally fahren...gesehen hab ich ein paar Rennen von ihm. Der Typ hat echt einen Bleifuss und Nerven aus Stahl. Er hat den Tod sicher 1000 Mal vor Augen gehabt...Trotzdem ist es überaus tragisch. Scheint wohl so, dass alle berühmten Rennfahrer einen frühen Tod erleiden...Außer Lauda, der hat den Tod verarscht...

    Kommentar


    • #3
      Zitat von picard2893 Beitrag anzeigen
      Scheint wohl so, dass alle berühmten Rennfahrer einen frühen Tod erleiden...
      Das ist doch Blödsinn...einfach mal aus dem Gedächtnis wer mir grade so einfällt:
      Brabham, Fangio, Stewart, Schumacher, Fittipaldi, Piquet, Rosberg. Alles F1-Weltmeister, alle außer Fangio noch am Leben. Und Fangio starb mit 84.

      Zum eigentlichen Thema finde ich im Moment keine richtigen Worte...eigentlich sollte so ein Hubschrauberflug ja zu den weniger gefährlichen Dingen gehören, die er gemacht hat.

      Kommentar


      • #4
        Bin auch absolut sprachlos. Da übt er einen der riskantesten Sportarten aus und ein simpler Hubschrauberflug beendet sein Leben. Manchmal kann ich nicht fassen, wie seltsam das Schiksal ist. Mit Colin McRae verliert der Rennsport eine bedeutende Persönlichkeit.
        Und so oft ich auch falle, ich stehe auf, richte mein Krönchen und marschiere weiter. Übung macht halt den Meister.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Dax Beitrag anzeigen
          Das ist doch Blödsinn...einfach mal aus dem Gedächtnis wer mir grade so einfällt:
          Brabham, Fangio, Stewart, Schumacher, Fittipaldi, Piquet, Rosberg. Alles F1-Weltmeister, alle außer Fangio noch am Leben. Und Fangio starb mit 84.

          Zum eigentlichen Thema finde ich im Moment keine richtigen Worte...eigentlich sollte so ein Hubschrauberflug ja zu den weniger gefährlichen Dingen gehören, die er gemacht hat.
          Kannst Du mal deinen Sprachschatz checken...und "Blödsinn" herausnehmen...sowas sehe ich als einen direkten Angriff an...also lass das bitte. Und ich bezog mich vor allem an die Anfänge des Motorsports, wo soviele Rennfahrer gestorben sind, dass die Aufzählung bis morgen früh dauern würde. Ich rede nicht vom Ralleysport sondern allgemein vom Rennsport. Also hör auf, gleich sofort mit solchen Begriffen anzhutanzen...

          Kommentar


          • #6
            Zitat von picard2893 Beitrag anzeigen
            Kannst Du mal deinen Sprachschatz checken...und "Blödsinn" herausnehmen...sowas sehe ich als einen direkten Angriff an...
            Daran kann und will ich dich nicht hindern. Ich zitiere jetzt einfach mal wikipedia weil ich um die Zeit keine Lust mehr habe das irgendwo anders zu suchen. Da finden wir "grob falscher Sachverhalt". Das trifft hier zu.
            Und fang jetzt nicht von den Anfängen des Motorsports an (oder behaupte ich hätte mich auf Rallyes bezogen) bevor du die ersten 3 Namen in meiner Liste gegooglet hast

            Kommentar


            • #7
              !!!! Könntet ihr zwei eure Uneinigkeiten bitte per PN aushandeln? Ich finde es nicht grade sehr passend, hier darüber zu palavern, ob das Wort "Blödsinn" nun ein persönlicher Angriff ist oder nicht. !!!!
              Und so oft ich auch falle, ich stehe auf, richte mein Krönchen und marschiere weiter. Übung macht halt den Meister.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Lord Rover Beitrag anzeigen
                !!!! Könntet ihr zwei eure Uneinigkeiten bitte per PN aushandeln? Ich finde es nicht grade sehr passend, hier darüber zu palavern, ob das Wort "Blödsinn" nun ein persönlicher Angriff ist oder nicht. !!!!
                Hast Recht, ist Blödsinn... . Also egal wieviele schon in dem Alter gestorben sind, aber als Ralleyfahrer, besonders bei den Touren in Italien, muss man als Fahrer einfach mit einkalkulieren, dass der Tod auf dem "Rücksitz" sitzt (Keine Sprüche Dax, ich weiß, es gibt keinen Rücksitz bei seinem Subaru). Er ist vertraut mit dem Tod und lebte deshalb mit Sicherheit auch sein Leben mit jedem Atemzug völlig aus. Ich will damit sagen, dass es zwar tragisch ist, dass er jetzt schon tot ist. Ich will damit nur sagen, dass es durchaus weiß, wie riskant sein Job ist. Und er hatte sicher schon eine Menge erlebt in seinem Leben. Was ich sagen will, ist, dass er sein Leben genutzt hat und es nicht einfach nur über die Zeit hinweg vergeudet wurde. Ich würde auch lieber bei einem Helicopterabsturz sterben, als alt und krank dahin zu vegetieren und dann zu sterben, bevor man nicht mehr rechtzeitig aufs Klo kommt...Wenn ich die Wahl hätte, würde ich lieber ein kurzes aber actionreiches Leben führen, als ein friedliches langweiliges Leben um dann mit 102 im Bett zu sterben...Ich meine der Typ steht in den Geschichtsbüchern drin. Man wird sich stets an ihn erinnern können. Und das ist schon eine Menge, finde ich.

                Wer war denn noch alles im Heli?

                Kommentar


                • #9
                  Vier Leute laut CNN, und laut Rally champion Colin McRae dies with son in helicopter crash - Times Online darunter sein 5-jähriger Sohn.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Dax Beitrag anzeigen
                    Vier Leute laut CNN, und laut Rally champion Colin McRae dies with son in helicopter crash - Times Online darunter sein 5-jähriger Sohn.
                    Das sein Sohn offenbar auch bei dem Absturz ums Leben gekommen ist, macht es natürlich noch tragischer.
                    Für seine Frau und seine 9jährige Tochter tut es mir sehr leid. Die zwei haben jetzt eine ganz harte Zeit vor sich und ich hoffe sie verkraften diesen Verlust. Das ist wirklich ein harter Schlag für die beiden.
                    "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
                    "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
                    Norman Mailer

                    Kommentar


                    • #11
                      Ach du scheiße.
                      Das ist ja mal echt ne Hammer harte Nachricht. Das ist keine Art für einen Rennfahrer zu sterben. Entweder alt oder bei einem Unfall aber so. Mir fehlen die Wort.

                      Kommentar


                      • #12
                        Eine sehr traurige Nachricht. Nach Richard Burns ein zweiter Weltklasse Rally Fahrer der letzten Jahre der viel zu früh stirbt. Umso tragischer das sein kleiner Sohn mit im Heli war. Wirklich schwer verdaulich diese Meldung
                        Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich habs vorhin auf Wikipedia gelesen. Wirklich ein tragisches Unglück .

                          Mein Beileid gilt den Angehörigen, die noch lange darunter zu leiden haben werden. Ein großer Sportler hat die Weltbühne verlassen.
                          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                          Klickt für Bananen!
                          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                          Kommentar


                          • #14
                            Der Tod von Colin McRae hat mich wie ein Blitz getroffen.Die Rallywelt hat einen grossen Mann verloren.
                            Was ich so über das unglück gelesen habe war wirklich schrecklich.Ich glaube bei dem Wetter wäre jeder abgestürzt.
                            Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
                            Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X